Telefon-Treff

 

Suchen | Registrieren | Kalender | Mitglieder | Hilfe | Regeln | Handydatenbank | Twitter | Impressum | Abmelden
Telefon-Treff > Herstellerforen > Sony / Sony Ericsson > Sony Ericsson: Testberichte > Sony Ericsson K850i - Ausführlicher Testbericht des Flaggschiffs
Gehe zu:
 
Dieses Thema durchsuchen:
 
TT-Premium-Account: Forum ohne Werbung und Platz für 1000 Nachrichten im Postfach? Informieren und bestellen!
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema    Antworten
THWS ist offline Alter Beitrag 22.10.2007 17:59
Profil von THWS anzeigen THWS eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von THWS finden Füge THWS zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
THWS

Inventar

Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 6809
Threadersteller

Sony Ericsson K850i - Ausführlicher Testbericht des Flaggschiffs

Testbericht Sony Ericsson K850i: Digi-Cam oder Handy?

Diese Frage wird sich vielleicht der Ein oder Andere stellen wenn er auf die Werbung zum K850i trifft. Das Handy – übrigens der richtige Nachfolger des K800i – wird nämlich als Handy angepriesen, das ohne Mühe und Not jede Digitalkamera ersetzen könnte.
Ob das so wirklich stimmt oder SE doch etwas zu gutmütig mit der Werbung war, wird der nachfolgende Test klären.

Das Handy wurde mir übrigens vom Onlineshop www.momp.de zur Verfügung gestellt – vielen Dank hierfür!


Lieferumfang:





Hier gibt sich SE wie gewohnt umfangreich – allerdings nicht ganz so wie noch beim T650i. Eine Tischladestation oder eine Tasche für’s Handy fehlen zum Beispiel. Dafür hat das K850i folgendes Zubehör im Karton:

1 x Mobiltelefon Sony Ericsson K850i
1 x Original Sony Ericsson Akku
1 x Ladekabel
1 x USB Kabel
1 x Trageschlaufe
1 x kabelgebundenes Headset
1 x 512 MB Memory Stick Micro Speicherkarte
1 x PC Software
…und die üblichen Bestandteile wie BDA, SAR – Datenblatt u. Garantienachweis.



Gehäuse und Verarbeitung:





Nachdem dieser Punkt in letzter Zeit sehr oft von Usern im Internet kritisiert wurde dürften Einige besonders beim K850i auf die Verarbeitung wert legen. So hörte man in nicht allzu entfernter Vergangenheit von schlecht eingepassten Displays, häufigen Abstürzen der Software usw.

Dies alles ist bei mir bisher nicht passiert. Das K850i ist genauso gut verarbeitet, wie es aussieht – was natürlich Geschmackssache ist
Wo wir gerade beim Design sind – hier hat sich SE ein bisschen was an der Zukunft orientiert. Mit stylischen Farben (entweder Schwarz – grün oder schwarz – silber – blau) und ungewohnter Tastenanordnung ist es auf alle Fälle sehr auffällig und kaum zu verwechseln.

Auf der Rückseite des Handys tummeln sich Cyber-Shot-Cam, Xenon Blitz, Lichtsensor, 3 helle LED’s, der Lautsprecher und die beiden Schriftzüge.
Die rechte Seite des Handys beherbergt die beiden Lautsprechertasten, den Auslöser für die Cam sowie den Start – Button, der die Cam in jedem Handyzustand direkt aktiviert.
Links am Handy hingegen sind keine Tasten zu finden – die dort bisher übliche Play – Taste für den Music – Player wurde eingespart.
Das K850i hat im Übrigen keinen „normalen“ Akkudeckel mehr, sondern wird über die an der Unterseite angebrachte Klappe mit Strom, genügend Speicher u. mit der Sim – Karte versorgt.
Vorne ist die ungewöhnliche Tastatur, das um 0,2“ gewachsene Display, die UMTS – Cam, der Lichtsensor sowie die Hörmuschel angebracht.







Display:


Wer glaubt bei Sony Ericsson tut sich in Sachen Display nichts, wird spätestens jetzt eines Besseren belehrt. Das K850i hat ein Display mit 2.2“ Größe, QVGA – Auflösung (240 x 320 Pixel) bei 262.144 Farben.
Klar – so viel macht das jetzt nicht aus, doch es ist doch schön zu sehen dass SE sich die Beschwerden der User offenbar doch zu Herzen nimmt und mal etwas draufpackt.
Oben links befindet sich der bereits angesprochene Lichtsensor, der für eine optimale Beleuchtung des Displays bei jeder Tageszeit sorgt.
Was Einige wohl auch noch interessieren dürfte: Thema Energiesparuhr.
Gibt’s beim K850i leider nicht. Die klassische Anzeige, die im Standby Screen früher die Uhrzeit, das Datum sowie aktuelle Ereignisse gezeigt hat, fällt auch weiterhin bei den neueren SE – Modellen weg.
Ein Grund dafür könnte sein, dass SE seit einiger Zeit neue Displays verbaut, die bei einer weiteren Nutzung der Energiesparuhr wohl deutlich mehr Strom verbrauchen würden.
Ob das jetzt so ist oder nicht, wird wohl nur SE selbst wissen.


Tastatur:





Einer der vielen Punkte, die beim K850 – neben der Cam – diskutiert wurden. Nachdem in der Vergangenheit immer mehr Klagen bei den von SE verbauten Joysticks kamen, geht Sony Ericsson jetzt anscheinend neue Wege – denn keines der aktuellen Handys (W910i, K850i, K770i, …) hat mehr einen Joystick verbaut.

Die Einen mag das abschrecken – die Anderen werden nach langer Abwesenheit bei SE wieder auf ein Experiment zurückkehren. Die Navitaste beim K850i besteht nun aus einem Navigationsring, der sich mitten in der Tastatur befindet. Neben diesem Ring, der im Übrigen nur Oben, Unten, Links und Rechts als Richtung unterstützt, befinden sich eine weitere Neuheit: Hörertasten!
Bisher selten bei Handys der schwedischen Asiaten zu finden – nun beim Topmodell wieder verarbeitet. Bisher wurde deren Job immer von den Softkeys erledigt, die es übrigens auch nicht mehr gibt! – Zumindest nicht mehr in ihrer alten Form.
Über dem Naviring und den Hörertasten befinden sich 3 Sensortasten, die die üblichen Softkeys ersetzen. Diese Sensortasten funktionieren perfekt und reagieren bereits auf leichte Berührungen.
Dies dürfte jedoch ein Nachteil für Leute sein, die etwas dickere Finger haben, denn um die Navigationstaste nach oben zu drücken braucht man Auflagefläche – und diese liegt doch etwas nah an den Sensortasten.

Wie genau sich die Sensortasten im Langzeitbetrieb verhalten, muss eine weitere Beobachtung zeigen. Die Navitaste sollte jedoch im jetzigen Zustand keine Probleme mehr verursachen.

Die Tastatur ist im Übrigen weiß beleuchtet, wobei die Kamerasymbole auf dem Tastaturfeld im Kameramenü blau aufleuchten – genau die der Auslöseknopf auf der Seite des Handys und der Ring um die Cam herum.



Menü:






Auch hier hat sich Einiges getan! Das Medien – Menü wurde komplett überarbeitet und erinnert nun an das Menü der PSP. Zudem unterstützt das K850i wieder Flashthemes, welche das Handy sehr stylisch wirken lassen.

Der Grundaufbau des Menüs sieht wie folgt aus:

Play Now - - - - - - - - - - - - - - - - Internet - - - - - - - - - - - - - - - -Unterhaltung

Cyber-Shot - - - - - - - - - - - - - - - Nachrichten - - - - - - - - - - - - -Medien

Alarme - - - - - - - - - - - - - - - - - -Kontakte - - - - - - - - - - - - - - - Radio

Anrufe - - - - - - - - - - - - - - - - - Organizer - - - - -- - - - - - - - - - Einstellungen



Kamera:






Ja – hier sind wir also. Die Meisterdisziplin. Kann die im K850i verbaute Cam überzeugen oder sind wir weiterhin auf Digitalkameras angewiesen?

Kurz die wichtigsten Features, die den Kameramodus betreffen:

- 5 Megapixel
- Autofocus
- Xenon Blitz
- 3 LED’s für Video – Beleuchtung sowie zur Unterstützung des Autofocus
- BestPic! Funktion

Diese Daten stehen schon einmal für sich. Hier mal die Einstellungsmöglichkeiten, die euch der Fotomodus bietet:

Aufnahmemodus: Normal, BestPic, Panorama, Rahmen
Szenen: Automatisch, Nachtszene, Nachtportrait, Landschaft, Porträt, Strand/Schnee, Sport, Dokument
Bildgröße: 5MP, 3MP, 1MP, VGA
Autofocus: Automatisch, Makro, Unendlich
Blitz: Automatisch, Rote Augen Red., Aus
Selbstauslöser: Aus, Ein
ISO: Auto, ISO 100, ISO 200, ISO 400
Messmodus: Normal, Spot
Weißabgleich: Automatisch, Tageslicht, Bewölkt, Neonlicht, Glühlampe
Effekte: Aus, Schwarzweiß, Negativ, Sepia, Solarisieren,
Einstellungen bearbeiten:

Fotoqualität: Fein, Normal
AF-Leuchte: Auto, aus
BestPic: Schnell, langsam
Überprüfung: Ein, aus
Stabilisator: Ein, aus
Speicherziel: Speicherkarte, Telefonspeicher
Auto-Drehen: Ein, aus
Verschlusston: Wahl zwischen Ton 1 – 4 oder komplett aus
Zähler rücksetzen

Insgesamt kann man sagen, dass die Kamera wirklich sehr gut ist. Die Zeit, die der Autofocus zum Scharfstellen benötigt geht vollkommen in Ordnung und auch die Auslöseverzögerung ist wirklich sehr gering gehalten. Dazu kommen reichlich Einstellungsmöglichkeiten, die sich über die Szenen bzw. den Weißabgleich gegenseitig ergänzen.
Wer nicht immer Lust hat das komplette Menü aufzurufen, dem bieten die Tasten auf dem Nummernfeld eine gute Lösung: Im Kameramodus werden einzelne Funktionen in blauer Schrift dargestellt, so kann auf die wichtigsten Funktionen direkt zugegriffen werden.






Auch beim Videomodus hat sich was getan. Man war schon fast in dem Glauben SE belässt die QCIF – Formate für immer und ewig in den Handys. Doch hier hat SE nachgebessert – das K850i nimmt Videos jetzt in QVGA Auflösung auf!
Hier die Einstellungen im Videomodus:

Videolänge: Normal, Für MMS
Licht: Ein/Aus
Nachtmodus: Ein/Aus
Selbstauslöser: Ein/Aus
Mikrofon: Ein/Aus
Messmodus: Normal, Spot
Weißabgleich: Automatisch, Tageslicht, Bewölkt, Neonlicht, Glühlampe
Effekte: Aus, Schwarzweiß, Negativ, Sepia, Solarisieren
Einstellungen bearbeiten:
Stabilisator: Ein/Aus
Überprüfung: Ein/Aus
Speicherziel: Speicherkarte, Telefonspeicher
Dateinr. Zurücksetzen



Bedienung:






Auch einer der wichtigen Punkte stellt die Bedienung dar. Denn hier setzt Sony Ericsson erstmals ein Navigationskreuz ein, das bisher noch nie in dieser Art und Weise verbaut wurde. Zur Navigation dient ein „Ring“, der in das Gehäuse eingelassen ist und durchaus mal kräftigere Drücke braucht. Was nicht heißen soll dass er unbedingt schwer zu bedienen ist – manchmal ist man sogar froh dass der Ring etwas härter gedrückt werden muss – zum Beispiel im SMS Modus. Denn gerade dort kommt man am Anfang evtl. mal aus Versehen auf die Navi – Fläche.
Wie bei jedem Handy benötigt man hier also eine gewisse Eingewöhnungszeit. Ist diese überstanden, lässt sich das Handy problemlos bedienen. Mit den kompakten Maßen (102 x 48 x 17 mm) liegt das Handy sehr gut in der Hand und trägt dabei mit 118 g nicht zu dick auf.

Auch die drei Sensortasten unterhalb des Displays funktionieren tadellos und stellen gleichzeitig ein völlig neues Bedienkonzept der K – Serie dar. Alle Tasten – mit Ausnahme der drei Sensortasten – verlangen eine deutliche Eingabe und geben dafür mit einem knackigen Druckpunkt die Bestätigung wieder.
Da Sony Ericsson auf die typischen Softkeys verzichtet hat, finden nun die bei anderen Herstellern zum Standart gewordenen Auflegetasten verwendung.
Direkt neben beiden Tasten zur Rufannahme bzw. zum Auflegen finden sich die üblichen Schnellzugrifftasten für das Aktivitätenmenü, sowie die Lösch-Taste. Der nervige Internetbutton ist komplett gestrichen worden.

Link zum Beitrag

THWS ist offline Alter Beitrag 22.10.2007 18:00
Profil von THWS anzeigen THWS eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von THWS finden Füge THWS zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
THWS

Inventar

Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 6809
Threadersteller

Akku & Empfang:





Hier überrascht mich das K850i ehrlich gesagt etwas. Denn der Akku hält wirklich überdurchschnittlich lange. Wirklich viel wird man dazu erst nach ein paar Wochen sagen können, wenn der Akku voll trainiert ist und man nicht mehr täglich mit dem Handy herumspielt.
Sony Ericsson aber gibt die Laufzeit des Handy mit einer Akkuladung wie folgt an:

Leistung-------Gesprächszeit:--------------Standby-Zeit:----------Videoanruf:

GSM 850-------------9 Stunden-----------------400 Stunden--------------------
UMTS 1900----------3 Stunden 30 Min.--------350 Stunden--------3 Stunden 20 Min.
UMTS 2100----------3 Stunden 30 Min. -------350 Stunden--------3 Stunden 20 Min.
UMTS 850------------3 Stunden 30 Min.--------350 Stunden--------3 Stunden 20 Min.
GSM 900-------------9 Stunden------------------400 Stunden--------------------
GSM 1800------------9 Stunden------------------400 Stunden-------------------
GSM 1900------------9 Stunden------------------400 Stunden-------------------


Ob das wirklich zu realisieren ist oder nicht, wird die weitere Nutzung zeigen.

Was den Empfang angeht legen wir gleich mal mit dem SAR Wert los: Dieser liegt beim K850i bei 1,14 W/KG, was im Gegensatz zu vergangenen Modellen doch etwas besser ist. Die Konkurrenz kann das aber deutlich besser (z. B. das Samsung G600) – hier ist der SAR Wert um die Hälfte geringer und in Sachen Sprachqualität und Empfang nehmen sich beide nichts.
Das K850i ist bei mir (ländliche Gegend, E-Plus Netz) bisher immer auf vollem Empfang. Die Sprachqualität hat sich im Gegensatz zum K800i verbessert, ebenso wie die Lautstärke der Hörmuschel und des auf der Rückseite platzierten Lautsprechers.




Die wichtigsten Funktionen:






Auflistung aller im K850i vorhandenen Features:

5 Megapixel Cam
Autofocus inkl. 3 LED Hilfsleuchten
Xenon Blitz inkl. Lichtsensor
2,2“ Display, QVGA Auflösung (240 x 320 Pixel) bei 262.144 Farben
3 ultimative Sensortasten
BestPic – Funktion
Flugzeug – Modus
Bluetooth 2.0 A2DP
Neues Media – Menü im PSP Stil
GPRS, UMTS, EDGE u. HSDPA Unterstützung
Combo – Speicherkartenslot für Micro SD u. Memory Stick Micro Speicherkarten (mit 4GB getestet)
RDS Radio
Sehr guter Media- und Musicplayer mit ultimativem Lagesensor



Music- und Mediaplayer:






Diese beiden Multimediaelemente sind schon Standart bei Sony Ericsson – so kann man auch das gewohnte erwarten.
Der Musicplayer gibt die Songs sowohl über den integrierten Lautsprecher als auch über das Headset (Test: HPM-70) sehr klar und ausreichend laut wieder. Der Lautsprecher auf der Rückseite hat sich im Vergleich mit dem K800i in Sachen Lautstärke und Wiedergabequalität verbessert.
Was Einige wundern wird: Das K850i unterstützt wieder die MegaBass EQ-Einstellung. Diese war bereits beim K750i vorhanden, beim K800i jedoch nicht. Die Equalizer – Funktionen im Überblick:

- Normal
- Bass
- Mega-Bass
- Sprache
- Höhenanhebung
- Manuell

Einen Nachteil muss sich das K850i jedoch gefallen lassen: Wenn man üblicherweise während der Musikwiedergabe direkt auf den Standbyscreen wechseln konnte, ohne dass die Musik aufhört zu spielen, ist das beim K850i leider nicht so. Drückt man hier direkt die „Auflegen“- Taste, wird das komplette Menü inkl. der Musik beendet. Der Player lässt sich also nur über Einstellungen => Minimieren verkleinern um beispielsweise während dem SMS Schreiben Musik hören zu können.
Beim Music- und Mediaplayer kommt übrigens der Lagesensor zum Einsatz. Je nachdem ob man das Handy hochkant oder quer hält, passt sich das Display an. Bei der Wiedergabe von Videos beispielsweiße wechselt die Ansicht so direkt ins Querformat – praktisch, aber nicht unbedingt notwenig.



Verbindungen:






Hier bleibt Sony Ericsson bei den gewohnten Möglichkeiten. Egal ob über das USB Kabel oder Bluetooth – der Dateitransfer u. Synchronisation klappt stets ohne Probleme und bei beiden Varianten auch sehr schnell.
Da es durchaus Leute gibt, die die Sony Ericsson PC Suite nicht dringend benötigen bietet das K850i wie schon einige Vorgänger auch einen Dateiübertragungsmodus. Wählt man diesen aus, kann man direkt Dateien aufs Telefon oder die eingelegte Speicherkarte ziehen – ganz ohne Installieren von Treibern oder anderen Komponenten.


Businessfunktionen:





Auch hier hat das K850i durchaus was zu bieten – auch wenn das Augenmerk auf der Kamera liegt. Das Telefonbuch bietet zum Beispiel umfangreiche Felder die gerade zu auf das Ausfüllen warten:

Neuer Kontakt: Name, Rufnummer, E-Mail Adresse, Webadresse, Bild, Rufton, Sprachbefehl
Geschäftlich: Titel, Firma, Straße, Ort, Bundesland, PLZ, Land.
Privat: Straße, Ort, Bundesland, PLZ, Land
Allgemein: Informationen, Geburtstag





Desweiteren hat Sony Ericsson nun eine Suche bei Telefonnummern verbaut, die das Auswählen von gespeicherten Kontakten sehr erleichtert! So muss man im Standby – Screen einfach nur die Nummer eintippen – und schon werden mögliche Namen aus dem Telefonbuch angezeigt. Je mehr Ziffern der Nummer eingegeben werden, desto genauer das Ergebnis der Suche. Sehr nützliche Funktion!





Der Organizer des K850 ist gewohnt umfangreich und bietet folgende Menüebenen:

Dateimanager
Anwendungen
Videoanruf
Kalender
Aufgaben
Notizen
Synchronisierung
Timer
Stoppuhr
Leuchte
Rechner
Code – Memo


Fazit:





Wer gedacht hat das K850i legt alle Reserven nur auf die Cam hat sich hier gewaltig getäuscht. Sowohl das neue Medien Menü als auch die erweiterten Modi der Cam- und Videofunktion wissen zu überzeugen und gewähren leichte Einblicke in die mögliche Zukunft der Sony Ericsson Handys.
So wurden beim K850i die neuste Hardware verbaut, ohne die kleinen aber wichtigen Features wie Kalender, Termine u. a. zu vernachlässigen.

Wer also gerade auf der Suche nach einem Handy mit sehr guter Kamera, futuristischem Design und gutem Allround – Können ist, der wäre mit dem K850i wohl sehr gut bedient!


Geändert von THWS am 22.10.2007 um 18:06

Link zum Beitrag

THWS ist offline Alter Beitrag 22.10.2007 18:01
Profil von THWS anzeigen THWS eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von THWS finden Füge THWS zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
THWS

Inventar

Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 6809
Threadersteller

Bilder, mit dem Handy geschossen:

Geändert von THWS am 22.10.2007 um 21:00

Link zum Beitrag

THWS ist offline Alter Beitrag 22.10.2007 18:02
Profil von THWS anzeigen THWS eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von THWS finden Füge THWS zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
THWS

Inventar

Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 6809
Threadersteller







Video, mit dem Handy gedreht:

http://www.sendspace.com/file/p9brg9


Video vom Handy:

http://www.sendspace.com/file/3q6pyf

Lasst euch bitte nicht von der "Trägheit" der Sensortasten bzw. des Lagesensors täuschen - ist etwas schwer Digicam und Handy zu bedienen ohne ein Stativ zu haben *g*

Geändert von THWS am 22.10.2007 um 20:25

Link zum Beitrag

nikefootball4 ist offline Alter Beitrag 22.10.2007 23:04
Profil von nikefootball4 anzeigen nikefootball4 eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von nikefootball4 finden Füge nikefootball4 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
nikefootball4

Junior Guru

Registriert seit: 05/2006
Beiträge: 2886

Zitat:
Original geschrieben von Fraenke
ja was denn nun? ich zitiere aus deinem erfahrungsberichts-thread:



das hört sich für mich mehr wie 0,1% an.

ich habs mir am sa bestellt, bin inzwischen echt gespannt was mich nun tatsächlich erwartet...


Ganz einfach, der Bericht beschreibt das Gerät ziemlich gut, aber er beschreibt nicht, wie sich das Gerät nach einer Woche im Alltag verhält, zumindest kommt es mir nicht so rüber....................
Staub, Dreck, Kratzer, Abstürtze, dass sind alles Punkte, dir von 7 Uhr morgens, bis 23 Uhr Abends auftreten und der Verschleiss bzw. die Bedingung im Alltag und die Optischen Kratzer stören mich gewaltigt, dies ist aber kein thema für den Test, dies ist eher eine Erfahrung und der Verschleiss des Gerätes.


MfG

__________________
Erfahrungsberichte: Sony Ericsson W880i | Sony Ericsson W890i | Sony Ericsson HPM-77 | Nokia 6600 Slide | Nokia N79 | LG KM900 Arena | Nokia N97 | Sony Ericsson Arc | HTC One X | Samsung Galaxy S3 | iPhone 5 | Galaxy Note II

Geändert von nikefootball4 am 22.10.2007 um 23:07

Link zum Beitrag

Christian ist offline Alter Beitrag 23.10.2007 12:58
Profil von Christian anzeigen Christian eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von Christian finden Füge Christian zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Christian

Moderator a.D.

Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 20300

Hier geht es zum Thread.

__________________
Sic gorgiamus allos subjectatos nunc.

Link zum Beitrag

Alle Zeitangaben in WEZ +1 Stunde. Es ist 18:45 Uhr. Schliessen   Antworten
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Druckbare Version zeigen | Diese Seite per eMail verschicken | Dieses Thema abonnieren

Gehe zu:
 

Telefon-Treff > Herstellerforen > Sony / Sony Ericsson > Sony Ericsson: Testberichte > Sony Ericsson K850i - Ausführlicher Testbericht des Flaggschiffs

Forum Regeln:
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist angeschaltet
vB Code ist angeschaltet
Smilies sind angeschaltet
[IMG] Code ist angeschaltet
 

Partner-Forum: BMW-Treff
 Archiv
Copyright ©2002 - 2016 Telefon-Treff.de