Telefon-Treff

 

Suchen | Registrieren | Kalender | Mitglieder | Hilfe | Regeln | Handydatenbank | Twitter | Impressum | Abmelden
Telefon-Treff > Herstellerforen > Motorola > Motorola: Testberichte > Testbericht Motorola A1000
Gehe zu:
 
Dieses Thema durchsuchen:
 
TT-Premium-Account: Forum ohne Werbung und Platz für 1000 Nachrichten im Postfach? Informieren und bestellen!
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema    Antworten
milky ist offline Alter Beitrag 14.06.2005 09:44
Profil von milky anzeigen milky eine Private Nachricht schicken  Besuche milky's Homepage!  Mehr Beiträge von milky finden Füge milky zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
milky

Senior Profi

Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 1028
Threadersteller

Testbericht Motorola A1000

Hallo!

Da ich bislang über dieses Gerät zwar viele Fragen aber noch nie einen Testbericht gelesen habe, versuche ich mich mal an meinem ersten Testbericht.

Wie so viele andere auch sind meine ersten Worte: Reisst mir nicht den Kopf ab, wenn er Lücken enthält oder z.B. keine Fotos dabei sind. Fotos bekommt man im Netz der Netze genügend.

Verpackung:
Hier liegen zwei A1000 rum. Das eine stammt von 3 und das andere von Vodafone. Im Unterschied zu Vodafone legt 3 noch eine Dockung-Station dazu. Auch wenn dieses Teil recht simpel konstruiert ist, so steht das A1000 doch recht ansehnlich auf dem Schreibtisch dadurch. Bei Vodafone bleibt das einfache Anstöpseln und irgendwo hinlegen. Ansonsten ist der Inhalt identisch: A1000, Ladekabel, USB-Kabel (an diesem kann dann ebenfalls das Ladekabel angesteckt werden, da das USB-Kabe den ganzen Steckplatz des A1000 einnimmt), Software-CD, Akku. Nun muss ich mal Vodafone loben, denn statt der Docking-Station legen die eine 128 MB-Transflash-Karte samt SD-Card-Adapter bei. 3 hat eben hier gespart. Da ich aber ohnhin schon eine 256-MB-Karte habe war mir die Docking lieber. Mag jeder selber entscheiden.

Das A1000
Jeder, der schon einmal ein P800 oder P900/910 in der Hand hatte findet sich mit dem A1000 zurecht. Selbst die Größe ist fast identisch. Es liegt gut in der Hand, zur Bedienung ist meistens aber der Stift notwendig. Die Software kommt einem vom P910 sehr bekannt vor, hat allerdings ein paar Eigenarten. So gibt es einen Startbildschirm, den man weder bei 3 noch bei Vodafone im oberen Teil ändern kann. Ein jeder Klick auf die oberen drei Anzeigen führt ins Live- oder 3-Internet. Den unteren Teil des Startbildschirmes kann man ändern. Hier werden neue SMS oder z.B. MMS bzw. Termine angezeigt.

Das Telefon-Menü ist extra und die Zahlen lassen sich auch mit den Fingern tippen. Hier braucht man also nicht immer zum Stift greifen.

Ganz oben auf dem recht leuchtstarken Bildschirm, welcher in der Auflösung mir absolut ausreicht, stehen sechs kleine Icons für den Schnellzugriff. Normalerweise sind diese fest eingestellt, lassen sich aber mittels eine kleines Programmes frei definieren. Mit Ausnahme des rechten Icons, denn hier geht es zu den Applikationen.

Ich möchte mich nicht zulange mit der Software beschäftigen, denn die kennt man vom P910, nur noch eines sei erwähnt. Es gibt ein kleines Programm namens Desktop-Suite bei den Applikationen. Hier kann man die Verbindng zur Suite aktivieren. Ein einfaches Einstöpseln des USB-Kables bewirkt nämlich sonst nichts. Erst ein Klick auf "Verbinden" setzt die Sache in Gang.

Da es für die UIQ-Reihe jede Menge Software gibt, wird wohl fast jeder sein A1000 so einrichten, wie er es möchte. Daher verzichte ich auf den Rest der Tools, die man so findet. Hier sind eh nur die normalen UIQ-Sachen zu finden. Lediglich ein nettes Rally-Spiel sowie ein paar Skins sind noch mit auf der CD.

Die Bedienung ist UIQ-ike und geht flott von der Hand. Ab und an meint man eine richtige Tastatur zu vermissen, jedoch kommt man mit der virtuellen und dem Stift samt der Worterkennnung auch schnell zum Ziel. Die Worterkennung lernt automatisch und zeigt beim zweiten Anklicken der ersten Buchstaben eines ehemals neuen Wortes dieses auch bei der Auswahl an.

Der Empfang ist einwandfrei. Ich habe weder im E+ noch im Vodafone-Netz Probleme gehabt - weder was die Akkustik noch was den Empfang anging. Klingeltöne verträgt es als MP3 etc. - man muss neue MP3s allerdings dem A1000 erst bekanntmachen. Dafür gibt es ein kleines Programm, welches diese Dateien dann als Klingelton installiert (auf dem A1000).

Die Kamera habe ich nicht sonderlich ausprobiert, da ein solches Feature für mich Quatsch ist. Eine gute Digitalkamera kann halt mehr und zum Schnappschuss-Knipsen nutze ich das A1000 ohnehin nicht. Die Qualität der mal probeweise gemachten Bilder war akzeptabel.

Die Laufzeit des Akkus kann ich mit einem Wochenende bei diversen Telefonaten und Rumspielereien angeben. Für ein UMTS-Handy reicht mir das zurzeit vollkommen aus.

An Conncetivity wären Bluetooth und aGPS aufzuzählen. Das das A1000 via UMTS schön schnell ist und man herrlich mit surfen kann sollte selbstredend sein. AGPS konnte ich bis dato noch nicht ausprobieren, Bluetooth arbeitet wie immer.

Bleibt noch hinzuzufügen, dass das A1000 im Moment meinem Wunsch eines UMTS-Handys, welches schnell sein soll, nicht zu groß, lange durchhalten soll fast komplett erfüllt. da ich meine Kontaktdaten und die Kalendertermine (wird halt geschäftlich genutzt) immer mit dem Handy synchronisiere, muss ein solches Wunsch-UMTS-Handy auch hier mitspielen müssen. Das macht das A1000 auch fast perfekt. Fast dehsalb, da man im A1000 keine Kalendereinträge löschen kann. Wieso dieser Bock in der Software ist, ist mir ein Rätsel.

Fazit:
Sollte einer ein Ersatz-Handy für sein P800/900/910 suchen und UMTS haben wollen, so findet er mit dem A1000 sein Idealgerät. Für alle normalen Nutzer wird das A1000 vielleicht etwas zu groß sein und die kommen mit einem z.B. V800 etc. besser weg. Nur hätten diese Nutzer wohl auch nie ein P800-910 genommen. Vom Preis rede ich mal besser nicht, dass muss eh jeder selbst entscheiden.

So, genug der langen Worte. Fragen beantworte ich gerne, denn egal wie lang solch ein Text hier oben ist, man vergißt mit Sicherheit etliches und für mich war es das erste Mal.

CU Oliver

__________________
Und selbst wenn ich über das Wasser gehen könnte, einige würden dennoch lästern: "Schau, schwimmen kann er auch nicht!"

At the moment in use:
Handy: iPhone 128Gb anthrazit/grau
Tablet: iPad Air 2 128GB WiFi+UMTS
Computer: MB pro, 13,3" mit 3 Ghz i7 und 1 TB SSD
iMac "27 mit 3,5 Ghz, 3 TB Fusion und Graka 780m

Geändert von milky am 14.06.2005 um 13:03

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Thomas ist offline Alter Beitrag 14.06.2005 14:21
Profil von Thomas anzeigen Thomas eine Private Nachricht schicken  Besuche Thomas's Homepage!  Mehr Beiträge von Thomas finden Füge Thomas zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Thomas

Moderator

Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 21032

Hier gehts zum Thread.

__________________
Telefon-Treff
hier werden Sie geholfen!

Noch keinen Premium-Account?

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Alle Zeitangaben in WEZ +1 Stunde. Es ist 03:14 Uhr. Schliessen   Antworten
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Druckbare Version zeigen | Diese Seite per eMail verschicken | Dieses Thema abonnieren

Gehe zu:
 

Telefon-Treff > Herstellerforen > Motorola > Motorola: Testberichte > Testbericht Motorola A1000

Forum Regeln:
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist angeschaltet
vB Code ist angeschaltet
Smilies sind angeschaltet
[IMG] Code ist angeschaltet
 

Partner-Forum: BMW-Treff
 Archiv
Copyright ©2002 - 2014 Telefon-Treff.de