Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blackberry Key2 announced

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Hier mal mein kurzes Fazit.

    Ich habe bei Notebooksbilliger.de die schwarze Dual Sim Variante gekauft.
    Out of the Box macht das Key 2 einen sehr wertigen Eindruck.
    Nach Ersteinrichtung war ich etwas ernüchtert. Security Patch vom Mai und kein Update verfügbar.
    Die Leertaste macht einen definitiv schlechteren Eindruck als beim KeyOne. Was ja schon was heissen soll.

    Besonders enttäuscht war ich vom LTE Empfang. Bisher im Telekom Netz nie Probleme. Hier war er ständig weg. Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ist eine Frechheit. Viel zu dunkel und vor Allem Zahlen und Sonderzeichen sind kaum zu erkennen.

    Oberhalb der Leertaste funktionieren die " Hochwischgesten " nur sporadisch.

    Das Gerät ist gefühlt schneller als das KeyOne und die Sprachqualität ist hervorragend.
    Die neue größere Tastatur macht auch durchaus Freude.

    Alles in Allem für mich kein gelungenes Upgrade des KeyOne. Wenn man dann noch bedenkt, daß ich 699€ für das Key 2 bezahlt habe und das Key One Black beim Media Markt gerade im Rahmen der Zwei für Eins Aktion für n250€ verkloppt wird, stand meine Entscheidung recht schnell fest.

    Kommentar


    • #92
      dodendorf Es wäre klasse, wenn Du Deine weiteren Erfahrungen auch hier posten würdest.
      Du hast ja offenbar ein weiteres Geräte von der Telekom gekauft.

      Hier scheinen die Eindrücke doch anders zu sein, als bei Deinem ersten Gerät von Notebooksbilliger.de

      Ich würde mich freuen, wenn Du hier ein wenig schreiben würdest, was anders/besser ist.....

      Danke Dir.

      Gruß,

      Arniebirdy
      If it isn't broken, don't fix it!

      Kommentar


      • #93
        Mach ich gerne.

        Ich habe im Rahmen einer Vertragsverlängerung noch mal ein Key 2 Black Dual SIM bei der Telekom geordert.
        Das Gerät ist in Sachen Verarbeitung um Welten besser als das Erste. Die Leertaste sitzt stramm und vor Allem die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ist wesentlich heller.

        Desweiteren wurde mir sofort bei Ersteinrichtung der Juli Security Patch angeboten.

        Also mal wieder eine sehr breite Streuung in Sachen Qualität.

        Kommentar


        • #94
          Danke für diese Info....ich denke, es deutet immer mehr darauf hin, eine 2. Lieferung abzuwarten. Dann sollten hoffentlich die ersten Kinderkrankheiten (Hardware) behoben sein.
          Die anderen Probleme kriegen sie hoffentlich mit einem Update der Software in den Griff.

          Gruß,

          Arniebirdy
          If it isn't broken, don't fix it!

          Kommentar


          • #95
            Irgendwelche neuen Erfahrungen in Bezug auf die Frage: Key2 für rund 600 Euro oder KeyOne Black für etwa die Hälfte?
            "Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

            Kommentar


            • #96
              tus_kak : leider nein. Das Keyone ist zur Zeit das bessere Gerät im Bezug aus Preis/Leistung.

              Die Leistung des Key 2 ist definitv besser(schneller/Multitasking). Die Tastatur des Keyone ist zwar kleiner, aber besser beleuchtet und haptisch nicht viel schlechter, als beim Key 2.

              Die Kamera(s) des Key 2 sind im Vergleich zum K1 meiner Meinung nach ein Rückschritt. Wenn da softwareseitig nichts passiert, war das ein Rohrkrepierer.

              Display ist identisch. Was dann noch übrig bleibt ist evtl. K1=OS7.1.1, K2= OS8.1

              Hmmm.... Ich finde leider keinen Grund, das K2 zu kaufen. Auch wenn ich noch so gerne möchte

              Gruß,

              Arniebirdy
              If it isn't broken, don't fix it!

              Kommentar


              • #97
                Hab nun ein keyone und ein gebrauchtes key2 zum Vergleich hier: Tastatur ist ein absoluter fortschritt, auch der Empfang scheint klar besser sowie das gesamte Handling, es scrollt besser und liegt besser in der Hand, alle drei Tasten des Rahmens auf einer Seite verhindern neben der geriffelt on/off-Taste bedienungsfehler. Das Design ist tatsächlich optimiert, ohne zu viel vom guten key1 zu verleugnen. Auch die Sprachqualität erscheint mir besser.

                ​​​​Bis auf die etwas eigenwillige Space Taste kann ich bislang keinen der Kritikpunkte nachvollziehen und freue mich am Gerät, das für mich klar eine gute Weiterentwicklung des key1 darstellt. Frage bleibt, ob der Zugewinn zum Key1 gross genug ist, wir haben auf mindestens eine Evolution vergleichbar mit derjenigen von iPhone 7 zu iPhone 8- bzw. 7 Plus zu 8 Plus.

                Weitere Eindrücke folgen.
                "Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

                Kommentar


                • #98
                  tus_kak

                  ich gebe Die im allen Punkten recht.
                  Das Gerät muss sich nur die Frage gefallen lassen, ob das (zur Zeit) den bekannten Preis-Unterschied rechtfertigt.

                  Dazu kommt tatsächlich ein Rückschritt in der Kameraqualität und der Zuverlässigkeit des Fingerprint-Sensors.

                  Die klickende Leertaste empfinde ich allerdings bei einem solchen Gerät als Schlag ins Gesicht.

                  Die Tastatur ist DAS Verkaufsargument. Da darf sowas nicht sein.

                  Gruß,

                  Arniebirdy
                  If it isn't broken, don't fix it!

                  Kommentar


                  • #99
                    Das größte Problem ist bei Blackberry (oder TCL) aktuell die Preisgestaltung. Es gibt ja so einige, die den hohen Preis mit der Tastatur gutheißen. Fakt ist leider, dass Leute für diesen Preis keine Mittelklasse-Hardware wollen, Tastatur hin oder her. Das Key1 und Key2 zu dem Preis des Passports damals beim Erscheinen, aber damals war es zumindest die aktuelle Hardware beim PP. Nun soll ja bald das Key2 Lite kommen. Ich bin gespannt, ob Blackberry wieder einen utopischen Preis dafür haben will.

                    Kommentar


                    • Ich glaube noch nicht mal, dass die Preisgestaltung an sich ein Problem ist. Die Leute sind bereit, für etwas Geld auszugeben, wenn der erwartete Gegenwert stimmt.

                      Das Keyone und Key2 verkaufen sich primär in der Ecke der "Produktivität" in Verbindung mit der physischen Tastatur.

                      Wenn das passt (passen würde), dann sind genau diese Kunden auch bereit den Preis zu zahlen. Wenn dieses Kaufargument (Tastatur) nicht so funktioniert wie erwartet, dann werden die Kunden wegbleiben.

                      Da sind dann Kamera und Fingerprint-Sensor nur noch gern genommene Zusatzargumente, um dem Kauf fern zu bleiben.

                      Ich glaube niemand würde heute zu einem BB greifen, weil er erwartet das die Kamera klasse ist. Aber einen Standard von letztem Jahr zu unterbieten ist peinlich.

                      Ich bin immer noch der Meinung, dass 3 Dinge für das Gerät erfüllt sein müssen:

                      1, Leertaste mit gleichem Druckgefühl und Ton, wie der Rest der (guten) Tastatur.
                      2. Fingerprint-Sensor muss mindestens genauso zuverlässig funktionieren, wie beim Keyone
                      3. Kamera(s) sollten mindestens die gleiche Qualität haben, wie beim KeyOne

                      Mit den "Funktionen" würde man zumindest die grundsätzlich Interessierten nicht vergraulen.

                      Alles was darüber hinaus geht ,könnte zusätzlich Interessenten gewinnen.

                      Und wie gesagt...da ist der Preis aus meiner Sicht immer sekundär zu sehen.

                      Gruß,

                      Arniebirdy
                      If it isn't broken, don't fix it!

                      Kommentar


                      • Wenn ich das so lese, ist es wohl nicht empfehlenswert ein Key2 zu kaufen oder?

                        Kommentar


                        • Ich kann es jedenfalls nicht empfehlen.

                          Das Scrolling über die Tastatur ist um Längen schlechter als beim Key One.
                          Die Beleuchtung der Tastatur war auch bei meinem zweiten Key 2 wesentlich dunkler als beim Key One.

                          Die Kamera ( Dual wohlgemerkt) liefert auch schlechtere Ergebnisse als beim Key One. Das soll schon was heißen.

                          Ich habe mir aktuell die Bronze Edition des Key One für 440€ gegönnt, weil ich mittlerweile Dual SIM nutze. Die Verarbeitung dieses Gerätes ist erstklassig, Tastatur inkl. Leertaste ist perfekt und vor Allem erreicht die Beleuchtung der Tastatur wieder Bold 9900 Niveau.

                          Zumal die Bronze Edition einfach geil aussieht. Mein Gerät ist Produktionsdatum Ende Juni 2018.

                          TCL kann also perfekt verarbeitete Geräte fertigen.

                          Mein letztes Key 2 war die schwarze Dual SIM Variante und hat mich 699€ gekostet.
                          War es mir am Ende nicht wert.

                          Kommentar


                          • Sorry, doppelt.
                            Zuletzt geändert von tus_kak; 20.08.2018, 10:31.
                            "Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

                            Kommentar


                            • Nachdem ich bereits das KeyOne lange Zeit in der Black Edition verwendet habe, hier nun also ein kurzes, vergleichenden Review. Sollten weitere Fragen bei Euch auftreten, meldet Euch

                              Eingangs sei gesagt, dass ich dieses kurze Review genau wie schon dasjenige zum KeyOne auf dem eigentlichen Device tippe- mittels der Tastatur zu tippen macht generell eine große Freude, weil es schnell und weitestgehend ohne störende Tippfehler funktioniert. Die tasten sind grosser als beim KeyOne und haben, bis auf die Leertaste, einen wirklich guten Druckpunkt, der an das Gute alte Passport SE erinnert. Besagte Leertaste kann man an vielen Stellen als Manko des Key2 finden, ich halte dies jedoch für überbewertet, es kommt hier zu keinerlei Fehleingaben, lediglich der Druckpunkt und das Geräusch beim Tippen unterscheiden sich von den anderen Tasten. Durch den weicheren Druckpunkt und die im Vergleich zum KeyOne größeren Keys tippt es sich wesentlich geschmeidiger als früher. Meine Tasten sind zudem gleichmäßig beleuchtet und gut ablesbar. Neu hinzugekommen ist der Speer Key, der allerdings nur Sinn macht bei Verwenden der nach wie vor frei definierbaren Shortcuts: Man drückt die Taste und anschließend seine definierte Taste und kann so unmittelbar zwischen den Apps hin- und zerspringen, auch direkt aus den Apps heraus und nicht nur, wie noch beim KeyOne, nur vom Homescreen aus. Problem, was man hoffentlich noch behebt, ist, dass man den speedkey bei drücken des Shortcuts gedrückt halten muss, entspannter wäre hier sicherlich ein kurzes drücken, loslassen und dann den Kurzbefehl oder, noch besser, eine freie Wahl.

                              Zusätzlich funktioniert die Tastatur weiterhin als Trackpad, bei meinem Key2 wirkt die Mitte ein wenig weniger sensibel als die Seitenränder, ich hoffe, auch hier wird per update nachgebessert- und flüssiger als beim KeyOne funktioniert es aber so oder so, sicher auch wegen des höheren RAM sowie der besseren CPU.

                              Wesentlich besser als beim KeyOne ist auch das restliche Design: Es war eine gute Entscheidung von TCL, sämtliche Gehäusetasten auf einer Seite unterzubringen und auf die Weise störende Fehleingaben minimieren zu können. Die geraden kanten sorgen für besseren halt in der Hand.

                              Die Sprachqualität ist super, viel besser als beim Vorgänger, vor allem über den eingebauten Freisprecher ist dies deutlich zu spüren. Auch der Empfang ist dem KeyOne deutlich überlegen.

                              Die gewöhnlichen Handy- und Smartzphone Features sind etwa auf Niveau des Vorgängers, sei es die Kamera oder das Display, der eingebaute 3,5mm Port ist praktisch und heutzutage ebenso wenig selbstverständlich wie das eingebaute Radio- auch hier hat aber bereits das KeyOne eine gute Figur machen können, Micro SD Karten werden unterstützt.

                              Sensationell ist der Akku; er hält bei mir zwischen 1,5 und 2 Tagen und damit länger als der meines Apple iPhone 8 Plus, das ich für das Key2 wohl bald verkaufen werde.

                              Was noch zu sagen bleibt, ist, dass der Preis zur Zeit noch leicht zu hoch ist, ich denke, 500 Euro wären eher angemessen als 650 Euro. Gerade weil das KeyOne bereits ein gutes Gerät ist und neu rund die Hälfte des Key2 kostet, hat der Vorgänger das bessere Verhältnis von Preis und Leistung. Dennoch, und das sei hier ausdrücklich erneut hervorgehoben: das Key2 ist das bessere Device und zwar mit Abstand.
                              "Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

                              Kommentar


                              • Ach ja, ein Wort zum Fingerprint-Reader: er funktioniert wesentlich besser, wenn man zum Entsperren die Taste auch drückt statt einfach den Finger aufzulegen
                                "Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X