Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LG verweigert Garantie wegen anderem defekten Bauteil - Weitere Verfahrensweise?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LG verweigert Garantie wegen anderem defekten Bauteil - Weitere Verfahrensweise?

    Hallo,

    ich wollte bei meinem Flex 2 aufgrund eines Bootloops (Bootloop war während des Ladevorgangs weg) die Garantie in Anspruch nehmen. Handy eingeschickt, kurze Zeit später einen Kostenvoranschlag von 90 EUR für den Austausch des Akkus bekommen (auf Akku nur 6 Monate Garantie). Ich also nochmal eine Mail geschickt mit der Bitte um Kulanz, da ja die Garantie für das Gesamthandy noch nicht abgelaufen ist. Folgende Antwort bekommen:

    Die Werkstatt teilte uns mit, dass der Bootloop nicht durch den Akku ausgelöst wird, jedoch der Akku defekt ist. Dieser muss mit repariert werden, da keine Teilreparaturen durchgeführt werden. Das Geraet muss die Werkstatt vollstaendig instandgesetzt werden, da ein spaeterer Defekt durch den defekten Akku nicht ausgeschlossen werden kann.

    Sie haben nun die Möglichkeit, den KVA abzulehnen und das Gerät kostenfrei und unrepariert zurück erhalten. Ode Sie akzeptieren die Kosten.

    Der Bootloop ist also ein Garantiefall, wird aber nicht repariert bevor der Akku nicht instand gesetzt wurde (Akku ging die ganze Zeit ohne Problem). Ich frage mich jetzt was ich machen soll? Für den Preis kann ich mir ja fast schon ein gebrauchtes Flex2 holen. Den Akku bei ner billigeren Werkstatt reparieren lassen kann ich auch nicht da sonst die Garantie flöten geht und ich den Bootloop nicht repariert bekomme oder?

  • #2
    Garantie seitens des Herstellers ist freiwillig. Wie wäre es mit Gewährleistung seitens des Händlers, bei dem das Gerät erworben wurde?

    Kommentar


    • #3
      muss ich bei der Gewährleistung aber nicht selber beweisen das der Fehler von Anfang an bestand?

      Kommentar


      • #4
        Theoretisch könnte der Verkäufer es verlangen. Probieren kannst du es trotzdem. Du hast ja nichts zu verlieren.

        Kommentar


        • #5
          wird immer besser. Der Händler (PriceGuard) beschuldigt jetzt LG falsche Garantiebestimmungen zu erlassen weil es sich um einen fest verbauten Akku handelt und somit 24 Monate Garantie gegeben werden muss.

          Kommentar


          • #6
            Falls dein Gerät in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf ist:

            Nein, Price-Guard kann sich damit rausreden, dass das Produkt, dass sie verkauft haben nicht mehr das ist, was du jetzt als Sachmangelbehaftet rügen willst.

            Die aktuelle Begründung ist rechtlich untauglich, den Sachmangel beheben müssen sie aber trotzdem nicht (mehr).

            Du hättest VOR dem Einsenden zur Garantiereparatur die Sachmängelhaftung in Anspruch nehmen müssen. Im Anschluss an eine Garantiereparatur ist der Händler raus.

            Rechtlich einwandfrei; die Sachmängelhaftung bezieht sich auf das vom Händler verkaufte Gerät in genau diesem Zustand, nicht auf das reparierte/geöffnete/veränderte.
            Suche: aktuell nichts

            30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)

            Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

            Kommentar


            • #7
              Das Handy ist 1.5 Jahre alt und wurde nicht durch LG repariert

              Kommentar


              • #8
                Klar, LG hat es doch geöffnet bzw. der Erfüllungsgehilfe "Werkstatt". Das reicht aus um die Sachmängelrechte verfallen zu lassen, unabhängig davon, dass du eh keine Chance mehr gehabt hättest, da 18 Monate alt.

                Wenn LG die Garantiebestimmungen so fasst, dass der Akku getauscht werden muss, weil er mit betroffen ist, dann kannst du auch Erfüllung der Garantiebestimmungen klagen, wenn dem nicht so ist. Allerdings müsste man dazu die Garantiebestimmungen von LG kennen.

                Was bestimmt nicht sein wird: 24 Monate Garantie auf den Akku.
                Suche: aktuell nichts

                30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)

                Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

                Kommentar


                • #9
                  Re: LG verweigert Garantie wegen anderem defekten Bauteil - Weitere Verfahrensweise?

                  Original geschrieben von Pommes001
                  Hallo,

                  ich wollte bei meinem Flex 2 aufgrund eines Bootloops (Bootloop war während des Ladevorgangs weg) die Garantie in Anspruch nehmen. Handy eingeschickt, kurze Zeit später einen Kostenvoranschlag von 90 EUR für den Austausch des Akkus bekommen (auf Akku nur 6 Monate Garantie). Ich also nochmal eine Mail geschickt mit der Bitte um Kulanz, da ja die Garantie für das Gesamthandy noch nicht abgelaufen ist. Folgende Antwort bekommen:

                  Die Werkstatt teilte uns mit, dass der Bootloop nicht durch den Akku ausgelöst wird, jedoch der Akku defekt ist. Dieser muss mit repariert werden, da keine Teilreparaturen durchgeführt werden. Das Geraet muss die Werkstatt vollstaendig instandgesetzt werden, da ein spaeterer Defekt durch den defekten Akku nicht ausgeschlossen werden kann.

                  Sie haben nun die Möglichkeit, den KVA abzulehnen und das Gerät kostenfrei und unrepariert zurück erhalten. Ode Sie akzeptieren die Kosten.

                  Der Bootloop ist also ein Garantiefall, wird aber nicht repariert bevor der Akku nicht instand gesetzt wurde (Akku ging die ganze Zeit ohne Problem). Ich frage mich jetzt was ich machen soll? Für den Preis kann ich mir ja fast schon ein gebrauchtes Flex2 holen. Den Akku bei ner billigeren Werkstatt reparieren lassen kann ich auch nicht da sonst die Garantie flöten geht und ich den Bootloop nicht repariert bekomme oder?
                  Hast du mal explizit in der Werkstatt darum gebeten den Akku zu lassen wie er ist?
                  Wenn du das explizzit schriftlich bestätigst könntest du Glück haben und das Problem wird gelöst.
                  Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann sovieles machen ... Fakt ist aber nun, dass die Werkstatt sagt: Zahl oder lass es. Wegen 90 Euro Klagen, Schreiben, Quälen?

                    Mein Gott, es ist wie es ist: LG ist Mist, denn die Garantie oft ein Problem.
                    Wer es mal testen will, sollte sich ein G6 importieren. LG lehnt die Garantie bei solchen Geräten rundheraus ab

                    Bei 18 Monaten würde ich mir über die restliche "Garantie" eh keine Sorgen mehr machen. Zahl die 90 Euro, denn selbst wechseln macht keinen Sinn, da es wohl nicht (nur) am Akku liegt oder kaufe dir ein anderes Handy.
                    Zuletzt geändert von dragon-tmd; 03.07.2017, 10:42.
                    Dieses Konto wurde deaktiviert (für immer)

                    Kommentar


                    • #11
                      Dieser Thread zeigt mal wieder, dass man LG im Smartphone-Bereich dringend meiden sollte.
                      Fast jedes Smartphone von LG hat nach einem Jahr ein Bootloop (Google und Foren sind voll davon).
                      Weitere Probleme die seit einigen Smartphone-Generationen bestehen ist das eingebrannte Display, welches LG leider nur in 5% der Fälle repariert.
                      Für alle die sagen, LCD's können nicht "einbrennen", die können sich die Videos im Netz anschauen. Davon sind fast alle Spitzenmodelle von LG betroffen (V10, V20, G4, G5 usw.).

                      Finger weg von dem Laden
                      Einträge in der VL: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab mir jetzt das Handy zurück schicken lassen und auf eigene Faust das Handy aufgemacht und den Akku getauscht. Siehe da, es funktioniert einwandfrei. So viel zum Thema der Bootloop kommt nicht vom Akku

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von jungermann1
                          Fast jedes Smartphone von LG hat nach einem Jahr ein Bootloop (Google und Foren sind voll davon).
                          Noch nicht mal ein Jahr ... Hatte ein G4 das neu gekauft wurde, eingerichtet, Update geflasht und bootloop war da!
                          Das G6 würde ich mir holen bei den Preisen die aktuell aufgerufen werden aber durch die ganzen negativen Infos im Bezug auf Garantie kaufe ich mir dan doch lieber irgendein Xiaomi wo ich weniger Zahle und Garantie bei Bestellung auch China eh fremdwort sein sollte ...

                          Kommentar


                          • #14
                            Mein in den USA ueber eBay erworbenes refurbished, aber neuwertig aussehendes G4 wurde problemlos repariert, als ich den Bootloop hatte.

                            Ich konnte alle Angaben auf deren Support-Seite machen und habe dann nach Pruefung einen Link fuers prepaid shipping label per FedEx bekommen.

                            Schade, dass wieder einmal der Hersteller-Service in den USA besser ist als in Deutschland.

                            Kommentar

                            Skyscraper

                            Einklappen
                            Lädt...
                            X