Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Testbericht Motorola v280 (Budgetvariante vom SLVR)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testbericht Motorola v280 (Budgetvariante vom SLVR)

    Motorola v280 Testbericht

    Wichtig! Das vorliegende Modell muss nicht unbedingt der endgültigen Version entsprechen, die Software und/oder Hardware können sich durchaus noch ändern. Über Verpackung & Zubehör wurde anscheinend noch nicht entschieden, dementsprechend fehlen diese Punkte.

    Verpackung

    N/A

    Zubehör

    N/A

    Design / Verarbeitung

    Das v280 (Keine Ahnung ob dies der neue Name vom L3 (?) ist, oder obs nur die interne Bezeichnung ist) ist die günstige Variante vom SLVR. Dementsprechend erwartet man eigentlich ein Handy, das genauso happrig verarbeitet ist wie die ganzen billigen "C-Modelle", das ganze "stilgerecht" in Plastik Die Fotos die ich bisher gesehen hatte, bekräftigten die Annahme. Als ich das Handy heute dann zum ersten mal Live gesehen hab, war ich doch ziemlich stark überrascht: Das v280 ist sehr gut verarbeitet, der Akkudeckel besteht aus Aluminium (oder einem ähnlichen Leichtmetallstoff), am Handy selbst knarzt nichts, und auch die Tastatur kann total überzeugen.

    Ansonsten entspricht das Handy im großen und ganzen dem SLVR.



    Tastatur

    Die Tastatur ist, anders auf als den alten Fotos zu sehen, verbessert worden: Man erkennt auf den ersten Blick nicht dass es sich um Plastik handelt, die Abstände zwischen den Tasten wurden verkleinert und mit einer Art Gummi gefüllt, die Ziffern wurden auch in Gumm gehüllt, und fühlen sich recht nett an. Die Tasten sind alle sehr gut zu erreichen, und endlich hat man sich bei Motorola geeinigt, wo man nun die On & Off-Tasten hinpackt. Das einzige Manko ist der "Cursor" in der Mitte, dieser ist ein wenig schwergängier als der Rest der Tastatur, und ist zudem nicht allzu komfortabel zu erreichen. Gefiel mir beim z.B. E398 wesentlich besser.



    Display

    Kommen wir zum Display, und damit zum ersten richtigen Minuspunkt vom Gerät. Klar, irgendwo müssen sich das v280 und das SLVR unterschieden, aber am Display zu sparen halte ich für die falsche Entscheidung. Keine Ahnung wie hoch (bzw. besser gering) die Auflösung ist, sie ist allerdings für ein Handy das 2005 auf den Markt kommt definitiv zu klein, egal ob Budget-Handy oder nicht. Liegt zwischen dem C-Irgendwas (das hässliche grüne) und dem v620/V3.



    Bedienung

    Auch hier größtenteils altbekanntes (zumindest wenn man bisher schon V-Geräte genutzt hat), mit ein paar netten Neuerungen: Wenn man SMS' schreibt, und (aus Versehen) auf Cancel / Off drückt, fliegt man nicht sofort raus, und verliert damit den kompletten Text, sondern bekommt stattdessen ein Menü geboten (Speichern, Zurück, Löschen).

    Features

    Sicherlich mehr als man von einem "billigen Abklatsch" vom SLVR erwarten würde:

    - VGA-Kamera für Bilder & Videos
    - Bluetooth
    - 10MB internen Speicher

    + die ganzen Standardfeatures

    Sprachqualität / Empfang

    Nach kurzen Tests würde ich sagen so wie beim V3/v620

    Fazit

    Motorola hat mich mit dem Handy sicherlich beeindruckt, endlich gibt es ein günstiges Handy dass nicht gleich schreit "Ich bin billig, dafür hässlich". Die Features sollten dem normalen User auch ausreichen. Verarbeitung ist wie erwähnt spitze, vor allem für ein Gerät der Budgetklasse, da hab ich schon ganze andere Handys gesehen (von Motorola und anderen). Allerdings hätte man dem v280 ein besseres Display spendieren sollen, denn das jetzige trübt den ansonsten sehr guten Eindruck ungemein. Klar, man will sich vom SLVR "distanzieren", ich bin allerdings der Meinung dass MP3-Player, Speicherkartensupport, eine bessere Tastatur und "weniger Plastik" ausgereicht hätten.

    Wie auch immer, wenn Motorola es schafft das v280 (oder wie auch immer es heissen wird) vor Weihnachten zu einem attraktiven Preis auf den Markt zu bringen, könnte es sicher den ein oder anderen Käufer finden. Ich zumindest freue mich nun umso mehr aufs SLVR, denn wenn die billige Variante bereits so überzeugen kann, kanns nur besser werden

    Weitere Fotos


  • #2
    Hier gehts zum Thread.
     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad Air Wi-Fi + 4G Cellular
     iPhone X Silber 256GB
     Watch 42er Edelstahl Gliederarmband ⌚️

    Kommentar

    Skyscraper

    Einklappen
    Lädt...
    X