Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nokia N79 ErfahrungsBericht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nokia N79 ErfahrungsBericht

    -= Nokia N79 V. 10.045 vom 10-09-2008 ( Sonderversion V. 10.045.217.4 vom 20-10-2008 ) RM-348 =-




    Geschichte:
    ---------------
    So, da mein altes 6600 Slide von Nokia zwar sehr edel und klein war, jedoch von der Austattung nicht gerade "protzig", musste doch ein austattungs Protz her. Eigentlich war mein Entschluss gefallen, es wird ein Touchscreen Handy von Nokia werden, z.B. das 5800, aber da es noch ein wenig dauert, wollte ich mir die Zeit mit dem Nokia N85 überbrücken. Leider wurde aus dem Plan nichts, da ich von einem Bekannten, der seinen Vertrag verlängert hat, ein N79 angeboten bekommen habe. Dieses ist Neu und wurde nicht einmal eingeschaltet. Der Preis war 300€, aber ich habe ihn noch auf 270€ drücken können, leider ohne Rechnung, da er seine Daten nicht weiter geben wollte, weil er in der Politik tätig ist
    So kam ich zu dem N79, welches in keinster Art und Weiße in meinen Plänen stand und ich von dem Vorgänger N78 zwar zufrieden war, aber auch nur, da es so günstig war. Das Beste kommt jedoch immer dann, wenn man es garnicht eingeplant hat



    Verarbeitung:
    ------------------
    Leider ist das N79 zum größten Teil aus Kunststoff, wobei das "leider" relativ ist. Das Gerät hat einen Metalrahmen, der wie ein Spiegel spiegelt und hoffentlich nicht so Kratzlustig ist, wie der Metallrahmen vom iPhone. Sehr schön und Dezent hat Nokia seinen Namen rechts oben neben dem Display durch eine kleine Erhebung in den Metallrahmen integriert. Optisch sieht es zwar gut aus, jedoch steht ein kleiner Teil mehr ab und somit schleift der auch in der Hosentasche stärker, als der rest des Rahmens auf der rechten Seite. Kratzer sollten in diesem Bereich somit schnell entstehen, was ich nicht hoffe.
    Der Akkudeckel besteht aus Kunststoff und im Lieferumfang lagen bei mir gleich 3 verschiedene bei. Diese unterscheiden sich jedoch nur von der Farbe. Mein weißes N79 ist von o² und bei mir lagen weiß, rot und dunkel braun im Lieferumfang kostenlos bei. Der Akkudeckel ist bei mir recht fest, aber nicht 100%. Wenn man viel Druck aufwendet, dann lässt sich der Akkudeckel ca. 0,01mm verschieben. Beim N78 war der am Anfang auch so fest und nach wenigen Tagen fing er an stark zu wackeln, beim N79 ist jedoch ein kleiner Ausschnitt, wodrin die Kamera, sowie die beiden Fotoleuchten enthalten sind. Wenn man genau drauf achtet, dann erkennt man, dass der Akkudeckel nahezu perfekt diesen Ausschnitt umwickelt und somit sollte der Akkudeckel auch nach langer Zeit nicht anfangen zu wackeln.
    Die Vorderseite besteht genauso aus einem Kunststoff, der weiß ist. ( Sieht wirklich sehr gut aus ) Nokia hat die Kameraabdeckung und den Lichtsensor unter die Displayscheibe integriert und somit steht die Front-Kamera nicht ab bzw. ist nicht versenkt und sollte auch nicht so schnell verstauben.

    Als Nachteil ist nur zu erwähnen, dass das N79 an ganz wenigen Stellen nur minimal Knarzt, sowie der Metallrahmen einen kleinen Mini-Spalt hat und sich auch mit dem Fingernagel leider nach oben hebeln lässt. Dennoch ist die Verarbeitung sehr gelungen und ein großer Fortschritt, zum N78.

    Wertung: 8,5/10





    Tastatur:
    ------------
    Die Tastatur ist der Größte Nachteil des N79. Die beiden Lautstärke-Tasten auf der rechten Gehäuseseite sind nahezu bündig mit dem Gehäuse und haben einen sehr guten Druckpunk und wakeln nur minimal, was nicht stört. Die Kamerataste steht nur minimal vom Gehäuse ab und ist auch aus Chrom, wie der Metallrahmen. Schade, dass die Lautstärke-Tasten nicht aus Chrom sind. Denoch ist die Kamerataste als sehr sehr gut zubezeichnen. Die Taste ist deutlich besser zuerfühlen, als noch die vom N82 und hat einen deutlich besseren "doppel" Druckpunkt, als z.B. das N85. Die Taste lässte sich knackig, aber denoch weich herunterdrücken und anschließend mit einem knackigen Druckpunkt tief reindrücken. Dies ist auch so weich, dass man kaum Kraft aufwenden musst und dadurch verwakeln die Fotos nicht.

    Die Zifferntastatur gränzt sich nicht so gut ab und beim tippen muss man schon ein wenig konzentriert sein. Der Druckpunkt ist "okay", aber nicht optimal. Da hätte Nokia einen knackigeren bzw. mehr spührbaren Druckpunkt entwickeln können. Denoch kann man recht schnell und nahezu Fehlerfrei eine SMS tippen.

    Als Größter Nachteil der Tastatur ist, dass diese recht komisch angeordnet, sowie konstruiert wurde. Der Druckpunkt der mitteleren Taste des Navikeys ist knackig und ziemlich gut, aber die "oben, unten, rechts und links" Tasten sind schlecht erfühlbar und sehr tief angeordnet, im Gegensatz zu den anderen Steuerungstasten. Die rechte Taste des Navi-Keys bereitet mir am meisten schwierigkeiten und ich vertippe mich trotz viel rumprobieren sehr schnell.
    Auch sind die Tasten nebem dem Navi-Key zwar durch ihre Erhöhung sehr gut zu tippen und haben einen sehr guten Druckpunkt, sind jedoch so groß, wie Reiskörner, dies stellte für mich aber keinen Nachteil dar. Leider ist die Menütaste, sowie die "C" Taste nicht so erhöht, wie die Reis ähnlichen Tasten ober- und unterhalb, somit kommt es bei mir öfters mal zum vertippen.
    Die Multimedia Taste hat einen sehr sehr lauten aber knackigen Druckpunkt, der deutlich lauter ist, als alle anderen Tasten.

    Als weiteren Nachteil ist mir die Taste "3" aufgefallen, des Ziffernblocks. Diese hört sich einwenig nach einem kaputten Druckpunkt an, werde mal einwenig abwarten, ob es sich noch verändert, ansonsten werde ich den Nokia Shop mal besuchen gehen. Desweiteren komme ich sehr oft auf die Taste "2" des Ziffernblocks, wenn ich versuche z.B. im Menü nach unten zu navigieren.

    Im Endeffekt ist die Tastatur des N79 nicht wirklich berauschend. Der Druckpunkt ist im allgemeinen okay, aber denoch sind die Tasten sehr Gewöhnungsbedürftig.

    Wertung: 5/10





    Display:
    ----------
    Erst einmal die Standart-Daten. Das Display des N79 hat eine Auflösung von 320x240 Pixel, bei einer Größe von 2,4 Zoll und einer maximal möglichen Farbdarstellungsanzahl von 16,7 Mio.
    Das Display ist auf höhster Helligkeitsstufe ziemlich hell und mehr als ausreichend. Die Farben kommen sehr schön rüber und man erkennt im gegensatz zum N78 eine Verbesserung und auch ist das N79 Display nicht so dunkel, wie das des N82. Der Kontrast ist sehr gut und auch ist der Schwarz Ton ziemlich intensiv, sowie gleichmäßig. Leider hat mein N79 ganz oben rechts einen "Pixelfehler", der jedoch nur zusehen ist, wenn das Display eingeschaltet und schwarz ist. Dies ist in der Nähe des Akkubalkens und nicht wirklich störend.
    Die Schärfe ist ziemlich gut, der Kamerasucher verzieht nicht so schnell wie beim N95, sondern ist eher auf dem N95 8GB und N82 Niveau.
    Bei dem N95, sowie bei meinem alten 6600 Slide hat man ein deutliches Summen vom Display hören können. Das N79 hat kein Summen!

    Im Allgemeinen ist das Display sehr gut, es ist zwar nicht so hochauflösund, wie ein HTC Touch HD und auch nicht so "Extrem" hell, wie ein iPhone, aber es macht spaß sich Fotos und Videos darauf anzuschauen.

    Wertung: 9/10





    Sprachqualität:
    -------------------
    o_O so habe ich geschaut, als ich damit telefoniert habe. Die Lautstärke ist sehr gut und auf höhster Ebene schon fast zu laut. Die Qualität ist so sauber, dass ich extrem überrascht wurde. Meiner Meinung nach ist das N79 von der Sprachqualität mit dem 6230 und dem 6310i vergleichbar. Die Gesprächspartnerin auf der anderen Leitung hatte ein K770i und beim 2. Test habe ich aufs Festnetz telefoniert.
    Die Qualität ist extrem klar und sauber, man erkennt kein Rauschen und auch keine Störungen, ich bin begeistert. Das N79 liegt durch die leichte Rundung auch ziemlich gut und bequem am Ohr.

    Nur ein Nachteil ist mir aufgefallen. Wenn man z.B. vorm Pc sitzt und seperate Lautsprecher hat und dann liegt das Handy neben den Lautsprechern und man bekommt eine SMS oder einen Anruf, dann hört man leichte komische Geräusche über die Lautsprecher des Rechners, zumindest bei mir.
    Wenn ich mit dem N79 telefoniere, dann hört man "glaube ich" aus den Lautsprechern des N79 genauso kleine störende Geräusche, jedoch ist mir dies gestern nicht aufgefallen. Ich werde es mal weiter in den nächsten Tagen austesten, wobei mich das nicht wirklich gestört hat.

    Wertung: 10/10



    Netzqualität:
    ----------------
    O_o schon wieder musste ich so gucken. Die Netzqualität des N79 ist hervorragend! Bei mir im Zimmer habe ich mit den meisten Mobiltelefonen nicht mehr als 40% des möglichen Netzes. Das N79 kratzt jedoch in meinem Zimmer die ganze Zeit die 100% Marke an. Manchmal habe ich nur 6 von 7 Balken, ganz selten habe ich nur 5 von 7 Balken. Auch beim telefonieren habe ich keine Störungen oder Netzschwankungen feststellen müssen. Nokia hat hier ganze Arbeit geleistet.

    Wertung: 10/10



    Akkulaufzeit:
    ----------------
    Laut Nokia ist ein Akku des Models "BL-6F" verbaut mit der Li-Ionen Technik und hat 1200mAh. Sehr viel kann ich zu der Laufzeit nicht schreiben, da ich dieses Gerät nicht lange benutze, jedoch habe ich den Akku von gestern Abend auf heute Morgen 6 Uhr vollständig mehrere Stunden aufgeladen und das N79 ist seit heute Morgen 6 Uhr in der Benutzung. Ich habe die Displayhelligkeit die ganze Zeit auf das Maximum gestellt. In den heutigen 15 Stunden, habe ich gut 1 Stunde Musik gehört, sowie 30 Minuten telefoniert, dabei gut 2 Stunden Bluetooth eingeschaltet gehabt und gut 50 Fotos, sowie ein paar Videos gemacht. Dazu habe ich auch Musik über den Lautsprecher gehört und per W-Lan gut 20 Min. im Internet gesurft. Eingestellt habe ich den Netz-Modus auf nur "GSM".
    Denoch zeigt mir das N79 weiterhin 7 von 7 Balken an. Ich denke, dass der Akku eine sehr gute Laufzeit entwickeln wird, wenn man ihn die ersten male komplett leer macht, sowie dann vollständig auflädt.

    Was man noch erwähnen kann, ist die neuartige "Energiesparmodus" Funktion. Diese lässt sich sehr schnell aktivieren, wenn man den Ein- und Ausschalter einmal kurz drückt und dann bis nach unten scrollt. Dabei geht die Displaybeleuchtung fast komplett aus, denoch kann man mit dem Gerät arbeiten. Die Kamera funktioniert auch! Was noch in diesem Modus geändert ist, kann ich auf anhieb nicht schreiben, da ich dies noch nicht entdeckt hab. Diese Funktion ist aber sehr praktisch, wenn man mal spontan Unterwegs ist und der Akku kaum noch Energie hat und man trotzdem noch erreichbar sein möchte, sowie ein paar Fotos machen möchte. Eine sehr gute Funktion, ein Lob an Nokia!

    ( Voraussichtliche ) Wertung: 10/10



    Kamera:
    -----------
    Die "Carl Zeiss" Kamera macht Fotos bis maximal 5,0 MegaPixel und bietet einen Autofokus. Dies entspricht einer Auflösung 2584x1938 Pixel, laut nokia.de. Das N79 hat nun nicht mehr eine Leuchte, sondern eine doppel Leuchte, die wirklich sehr gute Arbeit verrichtet. Zwar ist diese immernoch nicht so Leistungsstark, wie ein echter Xenon-Blitz z.B. vom N82, aber schon merklich besser, als noch die ersten Leuchten wie. z.B. vom N95.
    Die Qualität der Fotos ist sehr beeindruckend. Die Schärfe ist mehr als nur gut, die Farben kommen natürlich wieder und Verzerrungen konnte ich keine entdecken. Wenn man Fotos bei sehr guten Lichtverhältnissen macht, dann ist die Fotoqualität als "Hervorragend" zu bezeichnen. Sobald man in Räumen mit schlechten Lichtverhältnissen ist, dann hilft zwar die gute doppel Leuchte weiter, aber die Fotos fangen schnell an zu rauschen! Ist halt nur eine "Handy Kamera", aber für Fotos im Urlaub, bei Sonnenschein, ist das N79 sehr zuempfehlen. Die Digitalkamera kann getrost zuhause bleiben.

    Die Videoauflösung beträgt 640x480 Pixel und die Bildfrequenzrate beträgt ca. 30 Bilder pro Sekunde.
    Die Videos sind wirklich ruckelfrei und machen eine gute Figur. Auch arbeitet die automatische Einstellung der Lichtverhältnisse sehr zügig und bei der automatisierung ruckelt es nicht mehr, sowie es mal bei den ersten Nokia Modellen, mit solch einer hohen Auflösung, wie z.B. des N93 war. Manchmal wirken die Videos leicht unscharf, wenn man zu Nah an einem Objekt ist. Bei weiteren Objekten ist die Schärfe mehr als okay. Die Soundqualität ist sehr klar und detailreich, man erkennt nur minimales Rauschen. Als sehr Positiv zu erwähnen ist, dass Nokia es endlich geschafft hat, dass man auch die beiden Leuchten einschalten kann, wenn man ein Video dreht. Dies ist selbstverständlich nicht so hell, dass man nachts alles sehr gut sieht, aber schon einmal ein großer Fortschritt, denn nun erkennt man Nachts schon deutlich mehr.

    Nokia hat dem N79 eine Kameraabdeckung spendiert. Diese sieht, finde ich, sehr gut aus und wakelt nur minimal. Die Kameraabdeckung ist bündig und auch lässt sie sich nur quer aufschieben. Wenn man das Gerät somit in eine enge Hose steckt, dann sollte die Abdeckung auch nicht "ausversehen" aufgehen. Der Schieber ist sehr leichtgängig und macht auf mich einen guten Eindruck.

    Wie auch schon oben erwähnt, hat das N79 auch Seitentasten. Die Lautstärketasten dienen auch zum zoomen ( leider nur digitalen ) und die Kamerataste zum auslösen. Diese Auslösetaste lässt sich sehr gut bedienen. Der Kamerasucher verzögert kaum, die Farben sehen natürlich aus und die Schärfe ist okay.

    Bei mirbraicht das N79 max. 2 Sekunden zum automatischen fokussieren, wenn die Lichtverhältnisse stimmen, dann dauer die Fokussierung ca. 1 Sekunde, villeicht auch 0,8 Sekunden. So genau kann ich dies nicht schreiben, aber es geht recht schnell. Das Speichern dauert ein wenig länger, jedoch ist das Foto nach dem knipsen sofort zubegutachten und unten links steht, dass es gespeichert wird. Diesen Vorgang kann man jedoch jederzeit unterbrechen, indem man z.B. auf "C" geht und das Foto löscht.

    Ansonsten bin ich auch über von der Kamera sehr zufrieden. Die Fotos sind sehr gut, die Videoqualität ist ausgezeichnet und auch arbeitet die Kamera recht schnell. Eine Kameraabdeckung ist vorhanden und trotz 5,0MP ist das Gerät mit ca. 15mm sehr flach, wenn man die übrige Austattung mitbetrachtet!


    Wertung: 9,5/10 ( hier fehlt nur ein Xenon Blitz )







    Musik-Player:
    -----------------
    Stereo Lautsprecher, FM-transmitter, Radio, 3,5mm Klinken Stecker, 4GB im Lieferumfang, sowie ein microSDHC Speicherkarten Slot, Stereo Kopfhörer, Fernbedinung....was will man mehr ?
    Eine gute Klangqualität ?
    - Hat es auch!

    Der Musikplayer ist über die mitgelieferten Kopfhörer okay, aber mehr auch nicht. Wenn ich meine Sony Ericsson HPM-77 anschließe, dann ist die Klangqualität um ein vielfaches besser. Die Bässe kommen nicht zu übertrieben, aber denoch kräftig rüber. Die Höhen und Mitten sind sehr klar und die ganze Wiedergabe kommt sehr natürlich und ohne irgendwelche Macken rüber. Wenn man noch gute Shure SE420 Kopfhörer anschließt, erkennt man auch, dass der Musik-Player sehr sauber arbeitet und das sich die verschiedenen Höhen und Mitten nicht schneiden. Alles hat seine Ordnung und die Lautstärke ist auf 100% schon meiner Meinung nach deutlich zu laut(!). Ich benutze den Player ziwchen 70-90%, da die 100% wirklich schon sehr sehr laut sind.
    Hier hat Nokia eine eindeutige Verbesserung hingelegt, im Gegensatz zu dem N78.

    Im Vergleich, dass N79 bietet eine saubere Klangqualität, als das N82 und ist lauter, als ein N95 8GB. Auch konnte ich kein Rauschen beim Musik hören feststellen, wie es noch bei dem N95 ganz leicht zu hören war.

    Wie das N78 und das N85, hat auch das N79 einen FM-Transmitter. Dadurch kann man seine Musik über ein Radio hören. Dies geht so, man schaltet den FM-Transmitter im Handy ein und stellt dann die Frequenz ein, man muss darauf jedoch achten, dass da kein Radiosender drüber läuft. Diese Frequenz stellt man auch im z.B. Autoradio ein und schon zeigt das Autoradio "Nokia" an und man hört die Musik, die im N79 läuft über die Lautsprecher des Autos. Im unseren Wagen mit "Harman Kardon" Lautsprechern ist die Klangqualität als gut zubezeichnen. Nur sehr selten kommt ein kleines Rauschen. Man erkennt auch kleinere Details im Lied, aber dennoch ist die Qualität nicht so hoch, wie z.B. über CD. Die Klangqualität über die Radiosender ist auch leicht besser, als die des FM-Transmitters.

    Beispiel, bei uns in der Schule haben wir einen alten Ghettoblaster mit großen Lautsprechern. Ich habe schon mit meinem alten N78 die beiden Geräte miteinander über die selbe frequenz gekoppelt und dann konnte die Klasse coole Musik über den Gehtoblaster in lauter und guter Qualität hören. Somit hat man sehr viele verschiedene und vorallem "nützliche" Möglichkeiten den FM-Transmitter zuverwenden.

    Hab ich was vergessen?

    -Radio-, das Radio ist okay, als Antenne dient "wie immer" das beiligende Headset. Das Radio ist ein wenig leise, aber die Qualität ist okay.

    Durch den microSDHC Speicherkarten Steckplatz kann man auch Speicherkarte mit einer größe von 8,16 und 32GB betreiben ( Offiziel nur bis 8GB ), ob aber das N79 mit einer 16GB Speicherkarte problemlos klar kommt, kann ich nicht bestätigen. 32GB sind momentan noch nicht Lieferbar.

    Im Allgemeinen ist der Musik-Player sehr gut. Man kann das N79 als Musik-Player benutzen und durch die Ferbedinung, die im übrigen "weiß" ist, kann man das Mobiltelefon auch in der Tasche lassen und per Fernbedinung am Kabel steuern.

    Wertung: 10/10





    (Stereo) Lautsprecher:
    -----------------------------
    Das N78 hat mich enttäuscht, es hatte ziemlich schlechte Lautsprecher. Mein letztes 6600 Slide hatte auch einen sehr sehr schlechten Lautsprecher, aber das N79 hat mich positiv überrascht. Das N95 8GB hat die besten Lautsprecher, wie ich finde, aber das N79 kommt da nahe ran. Die Lautsärke der beiden Lautsprecher des N79 ist sehr laut, aber bei der lautesten Einstellung hört man es ganz leicht verzerren. Das N95 (8GB) ist da ein wenig besser und vorallen einen Tick basslastiger. Wenn man die Lautstärke auf 50-80% einstellt, dann ist die Qualität sehr klar und aufjedenfall ein sehr großer Fortschritt zum N78. Es kommt auch immer drauf an, was man für Musik hört. Lieder, die viele Instrumente, sowie geschreie haben, werden leicht übersteuert, da ist der Lautsprecher nicht perfekt, aber immer noch brauchbar. Songs, wie z.B. Rihanna - take a bow werden glasklar und ohne jegliche Verzerrung bis 80% der Lautstärke abgespielt. Bei 90 und 100% ist die Qualität minimal schlechter, aber dafür sehr sehr laut.

    Als positiv ist zu erwähnen, dass die beiden Lautsprecher nur auf der rechten Seite des Gehäuses verbaut sind. Wenn man somit Videos anschaut, dann hat man einen Lautsprecher rechts und einen Lautsprecher links vom Display und die Klangqualität ist ziemlich gut. Dies lässt viel mehr spaß aufkommen, als noch beim N78 bzw. N95, wo die Lautsprecher nicht so gut angeordnet waren, um im Querformat Videos anzuschauen.
    Einen Nachteil bringt dies jedoch, wenn man im Hochformat Musik hört, dann hört man nur überwiegend auf dem rechten Ohr was.

    Die beiden Lautsprecher sind ziemlich gut, eine sehr gute Weiterentwicklung von den Lautsprechern des N78.

    Wertung: 9/10



    Verbindungen:
    -------------------
    UMTS/HSDPA, Quadband, EDGE, W-Lan 802.11b/g mit UPnP, GPRS, Bluetooth 2.0 Inkl. A2DP, TV-Out, microUSB Anschluss, 3,5mm Klinken Stecker, microSDHC Speicherkarten Slot, A-GPS und sicherlich habe ich etwas vergessen.

    Da ich UMTS/HSPDA, EDGE und GPRS nicht benutze, kann ich dazu auch nichts schreiben.

    W-Lan funktioniert sehr gut und ist ziemlich stabil. Ich habe bei mir bis jetzt beim surfen keine abstürtze feststellen können.

    Bluetooth hat sogar eine größere Datei problemlos ohne Unterbrechung verschickt. Auch hier gab es keine Probleme.

    Den TV-Out Anschluss konnte ich bis jetzt nicht testen, weil Nokia leider kein TV-Kabel in den Lieferumfang gepackt hat.

    Durch den 3,5mm Klinekn Stecker, kann man seine eigenen Kopfhörer anschließen.

    Der microSDHC Speicherkarten Slot unterstützt Speicherkarten bis zu 8GB. Ich werde mir bald mal eine 16GB microSDHC göhnen, dann werde ich mal schreiben, ob diese einwandfrei funktioniert.

    Der microUSB Anschluss ist eine deutliche Erweiterung zu den alten Nokia Anschlüssen, wie z.B. N82, N95 (8GB ) etc., da dieser deutlich an Geschwindigkeit zugelegt hat. Hi-Speed USB 2.0 nennt es Nokia. Als Beispiel, ich habe gestern Abend 274 Songs auf das N79 kopiert. Dies hatte die Größe von rund 1GB und das Kopieren hat 6 Min. gedauert. Da war ein N95 8GB deutlich langsamer!

    Da ich mein Tarif für das Internet recht hoch ist, habe ich A-GPS ausgeschaltet und benutze das GPS ohne eine Internet Verbindung herzustellen. Heute hatte ich den ersten Fix und dieser hat "nur" 4 Min. gedauert. Ich war wirklich sehr überrascht und die Verbindung war dann sehr gut und es gab keine Unterbrechung. Da war ein N82 und N95 beim ersten fix deutlich langsamer.


    Was fehlt dem N79 ? - HSUPA ? IRDA ? ein Beamer ? Wenn es um mich geht, dann ist das N79 mit dem ganzen High-tech Zeug vollgepackt, was man heutzutage kriegen kann. Hinzu kommen die Maße von 110x49x15mm bei nur 97g die das N79 sogar recht klein erscheinen lassen. Da hat Nokia ganze Arbeit geleistet!

    Wertung: 10/10



    Benutzeroberfläche:
    --------------------------
    Nokia.de schreibt "S60 Version 3.2", Symbian OS Version 9,3.

    Die Geschwindigkeit ist im Menü ziemlich schnell, wenn man bedenkt, dass es ein Symbian "Smartphone" ist. Somit gehören langsame Menüs der Vergangenheit an, zumindest beim N79. Nokia hat in dieser neuen "Feature Pack 2" Version schon recht viele Neuerungen in das Betriebssystem integriert.
    Z.B. hat das N79 "Menüeffekte", dadurch wirkt das Menü nicht mehr so lieblos und langweilig, sowie alt, wie noch beim N82, N95 etc., sondern ist durch nette Effekte auf der Höhe der Zeit.

    Zu diesem Punkt könnte ich weitere Romane verfassen, wer aber weitere Fragen hat, der kann sie mir stellen.

    Wertung: 9/10



    Erwähnenswertes:
    ------------------------
    - Automatischer Themenwechsel bei Wechsel des Xpress-onTM Smart-Covers
    - Lagesensor mit schönen Drech-Effekten
    - Navi™-Wheel
    - Energiesparmodus jederzeit einschaltbar
    - Offline Modus
    - Metallrahmen
    - 3 Monate Kostenloses Navigieren mit Stimme
    - Umgebungslichtsensor
    - TV-Out
    - microSDHC Speicherkarten Slot
    - 3,5 mm Klinken Stecker
    - Tastensperren Schieber
    - FOTA ( Firmware Update über das Mobilfunknetz )
    - Multimedia Menü
    - Flash Lite 3.0 Unterstützung
    - Quickoffice Anwendungen
    - Adope Reader
    - ZIP-Manager
    - N-Gage mit vielen Demos von Werk aus. Zusätzlich auf einer Anleitung ein Code, mit den man ein Spiel kostenlos freischalten kann
    - Zwei LED Blitzlichter
    - Endlich mal wieder eine gute Kameraabdeckung
    - FM-Transmitter
    - UKW Radio mit RDS
    - Stereo Lautsprecher
    - Weißes Headset im Lieferumfang ( bei meinem weißen N79 von o² )
    - Eine sehr schöne Gallerie Ansicht, mit neuartiger Einteilung z.B. in Monate, die jedoch leicht ruckelt
    - Zuschaltbare Fotoleuchten bei der Videoaufnahme



    Schwachstellen:
    ---------------------
    - Die Tastatur
    - Die Tastaur Beleuchtung wirkt ein wenig billig
    - zu viel Kunststoff
    - Nokia wirbt mit auswechselbaren Covers, jedoch nur Rückseite
    - Komische Geräuche aus den Lautsprechern beim telefonieren ?
    - minimales Knarzen



    Bugs:
    -------
    - Die Raute-Taste hat ein "Lautlos" Symbol, dieses ist jedoch bei o² Geräten ohne Funktion, d.h. bei langer Betätigung wird das N79 nicht lautlos, schade!
    - Wenn man die Kameraabdeckung aufschiebt, dann geht die Kamera an, obwohl Tastensperre drine ist. Beim zuschieben der Abdeckung geht die Kamera aus, aber die Tastensperre ist nicht mehr drin
    EDIT 14.11.2008
    - Das Datum hat sich einmal alleine um 5 Tage in die zukunft verstellt
    - Wenn ich mobiTubia benutze und ausschalte, dann funktionieren die Menü-Effekte nicht mehr so, wie sie sollten




    # Ansonsten bin ich recht überrascht, dass es so flüßig und nahezu fehlerfrei läuft. Auch habe ich bis jetzt keinen einzigen Absturz gehabt #



    Fazit:
    -------
    Das N79 verdient den Modelnamen "N79" nicht. Es müsste Nokia N99 heißen, da es ein sehr gutes Mobiltelefon ist, dass alles nahezu Perfekt meistert, dass nur eine einzige Schwachstelle hat. " Die Tastatur " Wenn ich mir den Preis von rund 330€ ( Stand 13.11.2008 ) anschaue, dann ist das N79 ein wahres Schnäppchen !!!

    Ich habe endlich ein Mobiltelefon gefunden, welches sein Geld wert ist.
    Zuletzt geändert von nikefootball4; 14.11.2008, 14:56.
    Erfahrungsberichte: Sony Ericsson W880i | Sony Ericsson W890i | Sony Ericsson HPM-77 | Nokia 6600 Slide | Nokia N79 | LG KM900 Arena | Nokia N97 | Sony Ericsson Arc | HTC One X | Samsung Galaxy S3 | iPhone 5 | Galaxy Note II

  • #2


    Danke für deinen Ausführlichen Erfahrungsbericht
    Aktuelles lieblings RetroGame --> Amazing Tater & Kwirk on GBC FL & GBA BL

    Kommentar


    • #3
      Eine nette Sammlung von mir
      -------------------------------------




      Nokia N79 vs. Nokia 5310
      ---------------------------------













      Nokia N79 vs. Nokia N78
      -------------------------------










      - Kamerafotos demnächst -
      Erfahrungsberichte: Sony Ericsson W880i | Sony Ericsson W890i | Sony Ericsson HPM-77 | Nokia 6600 Slide | Nokia N79 | LG KM900 Arena | Nokia N97 | Sony Ericsson Arc | HTC One X | Samsung Galaxy S3 | iPhone 5 | Galaxy Note II

      Kommentar


      • #4
        Hammer-Bericht !!! Großes Lob für deine Mühe !!! Stimme Dir in allen Punken zu

        Kommentar


        • #5
          ...erst einmal großes Lob für Deine Arbeit & den Testbericht

          Leider im moment großes Nokia Problem:

          "Im Endeffekt ist die Tastatur des N79 nicht wirklich berauschend. Der Druckpunkt ist im allgemeinen okay, aber denoch sind die Tasten sehr Gewöhnungsbedürftig".

          ....eigentlich schade

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Wishmaster1805
            ...erst einmal großes Lob für Deine Arbeit & den Testbericht

            Leider im moment großes Nokia Problem:

            "Im Endeffekt ist die Tastatur des N79 nicht wirklich berauschend. Der Druckpunkt ist im allgemeinen okay, aber denoch sind die Tasten sehr Gewöhnungsbedürftig".

            ....eigentlich schade

            Guten Morgen,

            ersteinmal Danke für den Lob von:

            - sway-67
            - Persia
            - Wishmaster1805



            Dies stimmt leider, dass die Tastaur wirklich nicht gut ist, aber das N79 vereint "endlich" mal wieder so viel gutes in einem doch schon angenehm kleinen Gehäuse und da "zwinge" ich mich mit der Tastatur klar zukommen, da es momentan "meiner Meinung nach" nichts Vergleichbares auf dem Markt gibt und vorallem nicht in "Weiß"

            Ich werde heute in Laufe des Tages viele Fotos schießen. Ich werde jedoch nur die Auflösung von 3 und 5 MP benutzen, da dies ja die gänsigste Auflösung unter den Verbrauchern ist.
            Bei Foto Sonder-Wünschen einfach mal posten


            Gruss
            Erfahrungsberichte: Sony Ericsson W880i | Sony Ericsson W890i | Sony Ericsson HPM-77 | Nokia 6600 Slide | Nokia N79 | LG KM900 Arena | Nokia N97 | Sony Ericsson Arc | HTC One X | Samsung Galaxy S3 | iPhone 5 | Galaxy Note II

            Kommentar


            • #7
              Grundsätzlich bin ich mit dem N79 auch zu Frieden. Bei der Stabilität bin ich allerdings nicht einverstanden. Das Gerät hat massiv Probleme mit Bluetooth! Die Verbindung bricht bei mir regelmässig ab. (Sowohl bei Verwendung mit Headset als auch bei Verwendung als Modem am PC. Nach einem Neustart funktioniert es dann wieder)
              Zudem ist bei mir der Internet Browser schon einige Male abgestürzt. Die GPRS/UMTS Verbindung bricht auch des öfteren ab. (Dies kann aber auch an meinem Provider liegen). Beim N82 hatte ich all diese Probleme nicht.
              Ich hoffe Nokia bessert hier sehr schnell nach!

              Kommentar


              • #8
                Danke für den ausführlichen und gut geschriebenen Testbericht

                Das Preis/Leistungsverhältnis macht das gerät sicherlich attraktiv, allerdings ist das Gerät nur alt bekannte Technik in einem neuen Plastikkleid. Die Verarbeitung mag abgesehen von der Serienstreuung ganz ok sein. Die Haptik und das verwendete Plastik ist aber leider untereste Schublade.
                Dennoch wird das gerät sicherlich ein Erfolg, da es imho auch vom Design deutlich mehr Leute anspricht als ein N78.
                „The only problem with Microsoft is they just have no taste. … They don’t think of original ideas and they don’t bring much culture into their products“ (Steve Jobs)

                1 x Vertrauensliste neu
                39 x Vertrauensliste alt
                18 x Vertrauensliste alt

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von nikefootball4
                  "...3 und 5 MP benutzen, da dies ja die gänsigste Auflösung unter den Verbrauchern ist."
                  Da der Martinstag ja schon vorbei ist, kannst Du ruhig von der gängigsten zur Top-Auflösung von 5 MP übergehen. Wir freuen uns sehr über Dein Engagement und nichts für ungut...
                  RECHTSCHREIB-Hinweise: Android - besser ... als - blechern - defekt - eigentlich - endlich - Entgelt - Fakt - Favorit - irgendwie - Galerie - Hinweis - Kalender - Laie - nämlich - offiziell - Paket - Plastik - Profil - Reparatur - Rückgrat - Satellit - separat - Standard - stören - Thread - tolerant - voraus
                  Theodor Ickler - Mein Rechtschreibtagebuch
                  "The Empire strikes back!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo!

                    Da bei mir demnächst auch ein Vertragswechsel ansteht und ich das N79 seeeehr interressant finde, wollt ich mal fragen ob jemand schon erfahrungen gesammelt hat was die "Staubdichtigkeit" des Handys betrifft (...besonders im Bereich des Displays)?

                    Gruß, Mark

                    Kommentar


                    • #11
                      alex25_ch @

                      Dies kann ich nicht bestätigen, da ich diese Funktionen nicht ausprobiert habe. Die Verbdinung war bei mir über W-Lan einwandfrei und hat mir keine Probleme bereitet.



                      Ginuwine @

                      Da bin ich nicht ganz einverstanden. Die Technik ist zwar identisch mit dem 18 Monate alten N95, aber dafür macht das N79 seine Arbeit sehr gut, ohne jegliche Mängel, wenn man die Tastatur nicht einbezieht.

                      Ansonsten gebe ich dir Recht, das N79 wird sicherlich ein Erfolg



                      sigi0007 @

                      Hallo und Willkommen im Forum

                      Zu deiner Frage:

                      Mein N79 hat leider von Werk aus einen mini kleinen Krümmel bzw. Fuzzel unter der Displayscheibe. Dieser sitzt ganz oben und stört, aber stört nicht !
                      Ansonsten habe ich bis jetzt keinen Staub entdecken können, aber ich benutze das N79 auch erst seit kurzer Zeit.

                      Wie es in wenigen Montane aussehen wird, kann ich dir leider nicht schreiben.



                      - Zum N79 -

                      Heute ist der 14.11.2008, aber mein N79 hat mir angezeigt, dass heute der 19.11.2008 ist. Da ich das Datum auch nicht verstellt habe, bin ich gerade auch ein wenig verwirrt



                      Gruss
                      Erfahrungsberichte: Sony Ericsson W880i | Sony Ericsson W890i | Sony Ericsson HPM-77 | Nokia 6600 Slide | Nokia N79 | LG KM900 Arena | Nokia N97 | Sony Ericsson Arc | HTC One X | Samsung Galaxy S3 | iPhone 5 | Galaxy Note II

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe zwei N79 und bei beiden verstellt sich das Datum von selbst. Immer um ein paar Tage nach vorn. Ich habe bis jetzt nicht rausgefunden an was es liegen könnte.

                        Gruss
                        kopat

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von nikefootball4
                          - Zum N79 -

                          Heute ist der 14.11.2008, aber mein N79 hat mir angezeigt, dass heute der 19.11.2008 ist. Da ich das Datum auch nicht verstellt habe, bin ich gerade auch ein wenig verwirrt
                          ...schaltest Du das Handy über Nacht komplett aus ??? Wenn ja ist es ein S60 Bug den ich bisher beim E51 sowie beim E66 hatte Manchmal stellte sich das Datum vor, manchmal einen Tag zurück...besonders ärgerlich wenn Du denn Wecker nutzt (Werktag Montag-Freitag) und sich das Handy von selber auf Sonntag stellt und der Wecker nicht angeht

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Datum verstellt sich auch wenn ich das Handy über Nacht nicht abschalte.

                            Gruss
                            kopat

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von kopat
                              Das Datum verstellt sich auch wenn ich das Handy über Nacht nicht abschalte.

                              Gruss
                              kopat

                              ...na prima...jetzt verstellt sich das Datum auch schon wenn man das Handy nicht abschaltet über Nacht Also für mich sind Nokia Handy´s mit S60 SW gestorben! Das die so einfache Probleme nicht in den Griff bekommen.

                              Das geht ja nun schon seither so mit dem Datum, E50,E51,E66 u.s.w. einfach ätzend!!!

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X