Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Testbericht Nokia 7380

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testbericht Nokia 7380

    Testbericht Nokia 7380

    Einleitung:
    Das Nokia 7380 ist ein "Fashion Mobiltelefon". Diese zeichnen sich durch Ungewöhnliche Form und Design aus. Das 7380 ist eines der 3 neuen "Fashion Mobiltelefone" die zur L Amour Collection gehören. Diese Serie besteht aus dem 7360, 7370 und 7380.



    Die Mobiltelefonde der L Amour Collection, 7360, 7370 und 7380 sind quasi eine Weiterentwicklung der früheren FashionSerie die die Geräte 7260 7370 und 7380 umfasst.
    Wenn man sich das 7280 ansieht stellt man fest dass das 7380 nicht eine Inovations-Granate ist.

    Als ich mir das 7380 zulegte galt es für mich sich zu entscheiden, das 8800 behalten oder das 7380. Das 7380 ist bei mir geblieben.




    Lieferumfang/Verpackung:
    __________________________
    Die Verpackung des 7380s macht richtig was her.
    Außen schützt ein Schuber aus Pappe die Metall“Dose“. Auf jenem Schuber sind auch die Aufkleber für IMEI usw. zu finden.

    Die Metallbox verrät dank der Strukturierten und Verzierten Oberfläche dass man etwas Verspieltes aber einerseits auch Edles zu erwarten hat.

    Folgendes befindet sich im Lieferumfang:
    • Nokia 7380 Mobiltelefon
    • Nokia Akku BL-8N (fest eingebaut)
    • Nokia Reise-Schnellladegerät mit Kabelaufrollung AC-1E
    • Nokia Headset mit zwei Ohrhörern HS-14
    • Bedienungsanleitung
    • Tasche
    • Trageriemen




    Gehäuse/Verarbeitung:
    ______________________
    • Material
      Nokia Verspricht: Oberflächen aus Leder, Stoff, Metall und Keramik setzen sinnliche Akzente

      Wie sieht es aus wenn man das 7380 in der Hand hat?

      Eine Haptik der Extraklasse!
      Man merkt dass man beim 7380 nicht ein lieblos zusammengeschustertes Gerät in den Händen hält.

      Die Oberseite des 7380 besteht aus einem Spiegel. Meiner Meinung handelt es sich dabei um Glas, obwohl das 7380 dann eigentlich schwerer sein müsste, bzw. sich auch kälter anfühlen müsste. Es sieht auf jedenfalls so aus wie glas, bzw. wein richtiger Spiegel.

      Der braun goldene Kunststoff fühlt sich rau an. Die hell beige Unterseite fühlt sich ebenfalls rau an. Der Kunststoff ist angenehmer anzufassen, als der Gewöhnlich verwendete wie z.B. beim 6681.

      Die Rückseite besteht außerdem aus Leder. Es handelt sich meiner Meinung nach aber um Kunstleder. Trotzdem fühlt sich auch dieses sehr gut an! (Wohingegen beim 7370 auf der Rückseite nur Kunststoff mit Lederoptik verwendet wurde.)


      Akzente aus Metall sind ebenfalls verbaut, beispielsweise die Goldene Zierleiste, die um das ganze Gerät gelegt ist. Sowie die Abdeckung hinter der sich die SIM-Karten Versteckt oder das Nokia Schild auf der gegenüberliegenden Seite. Klick Klick

      Der einzige Stoff am Gerät ist dieses kleine "Fähnchen" hier, das aber ein Eyecatcher ist. Sonst eher aus der Mode bekannt.


      Wo nun dass Keramik verbaut ist konnte ich nicht „Erfühlen“.

      Insgesamt gesehen liegt fühlt sich das 7380 gut. Die Haptik stimmt dabei einfach. Zwar ist das Designelement Leder bei Nokia nicht neu, aber verglichen mit anderen Handys und Herstellern, doch etwas Besonderes. Für das Auge und die Hand.

      Das 8800, liegt anders in der Hand. Es ist Edler. Wer einmal dieses Stahlgerät in der Hand hatte, weiß wie seht das Metall der Hand schmeichelt.
      Auch scheint die Verarbeitung von Metall der Verarbeitung von Kunstoffen in sofern überlegen zu sein, das diese sich nicht so leicht verformen lassen. Was bei normalen Geräten aus Kunstoffen zum Knarzen führt.
      Das 8800 wird nie knarzen, beim 7380 hingegen könnte es schon sein.
      Bis jetzt ist da noch nichts!

    • Design
      Nun Design ist Geschmacksache. Was soll man da schon groß Diskussionen Anfangen. Dem einen Gefällt es sehr dem anderen nicht.
      Für mich war das 7280 schon faszinierend, gefiel mir aber z.B. von den Farben her überhaupt nicht. Das 7380 gefiel mir da auf Anhieb.

      Auch vom weiten ist es was Besonderes. Alleine diese Farbkombination macht es zu etwas extravagantem, denn so was hat man bei einem Handy noch nicht gesehen.

      Auf den ersten Blick sah das 7380 aber für andere nicht unbedingt nach einem Mobiltelefon aus. Manche vermuten einen MP3-Player oder eine kleine Kamera. Beide haben indirekt Recht, verfügt doch das 7380 in minimaler Ausführung über diese beiden Funktionen.
      Aber in erster Linie ist es ein Mobiltelefon, mit dem man am vorderster stelle Telefonieren kann.
      „Wo spricht man denn da rein?“ „Wie hält man es fest?“ Waren einige Fragen die man am Anfang bestellt bekommt. Man stellt fest, dass Nokias Rechnung aufgeht, wer das Gerät sieht ist zunächst neugierig oder Fasziniert, was sich in diesem kleinen Riegel alles versteckt. Das 7380 fällt auf.

    • Display
      Das Display ist raffiniert „versteckt“. Ein wenig verbessert/erweitert wurde der Effekt des 7280s. Denn da die ganze Oberfläche Einheitlich ein Spiegel ist, lässt sich zunächst nicht erahnen wo sich das Display versteckt. Wenn die Beleuchtung des Displays Aktiviert wird, wird es Sichtbar. Eine nette Spielerei. Das Display selbst ist seit dem 7280 anscheinend gleich geblieben. 204 x 104 Pixel in 65K Farben.
      Das Display ist beeindruckend klar und Hochauflösend. Vor allem aber ist es klein. Das Display selbst hätte meiner Meinung nach rechts und oben/unter noch ein wenig anwachsen können. Aber irgendwo muss die Technik ja beleiben.

      Das Display ist aufgrund seine kleine nicht für jeden etwas. Z.B. die Schrift der Softkeys ist beispielsweise nur 1 Pixel breit.
      Menüpunkte und Texte werden größer bzw. breiter angezeigt und lassen sich gut lesen, auch wenn kleiner. Das 7380 lässt sich trotz des kleinen Displays sehr gut Bedienen. Auch in der Kalender Monatsansicht kann man doch noch einiges sehen.

      Menü, Hintergründe, Themen und Bilder werden sehr gut dargestellt. Fotos die man mit dem 7380 knipst, oder Fotos von MMS kann man sich zwar ansehen, sind aber zu klein. Auf den Fotos kann man dank der Zoom/Scroll Funktion auch etwas erkennen.

      Nachteil des Spiegeldisplays, es lässt sich unter Sonnenlicht schwerer ablesen. Dank fehlender Sonnenstrahlen konnte ich dies aber nur bedingt prüfen.

      Die Optik lässt sich wie gewohnt bei Nokia auch beim 7380 ändern. Soll heißen, das 7380 unterstützt Themen, bewegte Hintergrundbilder. Standby-Schriftfarbe, Farbpalette und Bildschirmschoner können verändert werden.

    • Tastatur
      Eine gewohnte Zifferntastatur gibt es beim 7380 nicht. Wenn sie vorhanden wäre wär das 7380 auch nichts besonderes mehr. Die Firma Haier hat ihren Pen-Phones ja eine normale Tastatur verpasst, und gut aussehen tut das nicht:
      Eines muss klar sein, wer auf eine Tastatur nicht verzichten kann, sollte sich andere Geräte ansehen, vielleicht das 7380 oder 7360.
      Allerdings muss man auch sagen das den Nokia-Designern durchaus bewusst war, das man zu Anfang eine Tastatur vermisst. Dessen bewusst haben die Designer an verschiedenen Stellen für Erleichterung gesorgt. Beispielsweise "Texteingabe Unterstützung" (auch wenn kein T9). Erweiterte Sprachwahl, dazu an anderer Stelle mehr. Oder Audiomessages. Sowie Favoriten zur schnelleren Auswahl von bevorzugten Funktionen.
      Das 7380 hat 2 Softkeys links oben und links unten. In der Mitte befindet sich das Navi™-Wheel und in diesem ein weitere Taste zur Bestätigung. Rechts oben befindet sich die RoteHörerTaste und rechts unten befindet sich die GrüneHörerTaste. Diese lassen sich wie gewohnt bei Nokia Bedienen, ein Klick auf die RoteHörerTaste und man befindet sich wieder im Standby. Die GrüneHörerTaste kann z.B. auch zum schnellen Auswählen/Bestätigen von Rufnummern/Namen, z.B. nach dem SMS verfassen, zum benutzt werden.
      Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und lassen sich sehr gut Bedienen. Das Wheel ist eine super Sache und erinnert mich einerseits an den Navi™-Roller des 7110s. Beim drehen des Navi™-Wheels merkt man dank „Widerstände“ das man weitergescrollt hat. Das gute dabei, die Software merkt auch wenn man schnell 4 Punkte weiter gescrollt hat und das ist gerade bei der Buchstaben Eingabe sehr nützlich.
      Das Gerät besitzt auch eine Tastensperre. Zu Aktivieren indem man die Ok-Taste und die GrüneHörerTaste hintereinander drückt.

    • Beleuchtung
      Hier Verspricht Nokia: Aufregende Lichteffekte sorgen dafür, dass Sie mit dem Nokia 7380 Mobiltelefon zum Blickfänger werden und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
      Das das 7380 macht in diesem Punkt was her. Siehe:

      Die Tasten sind ausreichend gut Beleuchtet.
      Verspielt aber nett anzusehen.
      Im Standby sind Display und Tasten nicht beleuchtet, dank des Spiegeleffekts erkennt man auch das Display nicht. Das würde einerseits bedeuten, das man nicht weiß ob man eine SMS verpasst hat, oder das Gerät überhaupt noch eingeschaltet ist. (Beim Eingang einer SMS wird das Display natürlich beleuchtet und die Anzeige das eine Kurzmitteilung eingegangen ist erscheint. Diese Anzeige erlischt nach ein paar Sekunden.) Aber diese Problem taucht eigentlich nicht auf, denn im Standby pulsiert alles 20Sekunden die OK-Taste, leuchtet also auf und „Faded“ wieder aus. Wenn man eine SMS bekommen und nicht abgefragt hat, und das Display wieder deaktiviert wurde, leuchtet die OK-Taste 4 mal kurz hintereinander auf, dann bleibt sie ca.9 Sekunden aus, und sie leuchtet wieder 4 mal auf.
      Nette Sache und sieht auch gut aus. Diese Leuchteffekte lassen sich auch deaktivieren um Strom zu sparen.



    Empfangs-/Sprachqualität:
    __________________________
    Das 7380 ist ein Gerät das wohl Hauptsächlich nur zum Telefonieren eingesetzt wird. Entsprechend wichtig daher bei dem Gerät sind natürlich die Empfangs – und Sprachqualität. Beim 7380 sind diese sehr gut. Kein Grund zur Beanstandung. Auch Telefonieren über den eingebauten Lautsprecher ist, dank der guten Qualität, gut möglich.
    Zugeben muss man das man eigentlich im normalen Betrieb von den Empfangsbalken ziemlich wenig mitbekommt, da das Display die meiste Zeit verspiegelt ist.
    Umständlich ist es während eines Gespräches die Lautstärke zu verstellen. Ohne ein wegnehmen vom Ohr ist hier wohl nichts möglich, da das 7380 keine Lautstärketasten besitzt und man während des Gespräches erst auf Optionen und dann Lautstärke muss.
    Ich nutze Vodafone. Bis jetzt traten noch keine Probleme bei der Verständigung auf. Eher das Gegenteil die Sprachqualität ist sehr gut.




    Töne / Klänge:
    ______________
    Die Töne und Klänge des 7380 sowie der Themen hören sich gut an. Ob man die Stücke mag ist natürlich Geschmacksache. Im Gegensatz zum 8800 kommen hier weniger Töne und Mitteilungssignale mit.
    Natürlich können auch MP3s als Ruftöne/Mitteilungstöne eingesetzt werden. Auch der Weckton kann verändert werden.
    Das 7380 ist verglichen mit dem 8800 wieder richtig laut. Was die Anrufsignalisierung angeht sowie auch die Gesprächslautstärke.




    Handhabung / Bedienung:
    _________________________
    Das 7380 lässt sich dank seines Designs anders Bedienen als andere Geräte. Innen steckt aber ein Nokia Gerät. Das bedeutet auch im 7380 findet man das Bekannte Nokia Menü. Das Zurechtfinden der Einstellungen und Bedienung stellt kein Problem da. Telefoniert wird mit dem 7380 in Horizontaler Position.
    Einen Überblick wie man SMS Schreibt, Kalendereinträge tätigt, kann man am besten Erhalten wenn man sich Folgende Demos Anschaut. Das Erklärt mehr als eine Schriftliche Beschreibung jeder Schritte. Deswegen hier der Link zum 7280 das sich vom Grundprinzip genauso Bedienen lässt wie das 7380:
    Klick
    Quelle: Klick

    Da beim 7380 kein Steuerkreuz vorhanden ist, hat man auf die Gewohnte Gitteransicht fürs Menü verzichtet. Das Menü baut sich wie folgt auf:

    Im Folgenden gehe ich auf die Besonderheiten der Einzelnen Menüpunkte ein.
    • 1.Mitteilungen
      MMS Funktionieren können Empfangen und Versandt werden. Die Bilder kommen Allerdings recht klein daher. Glücklicherweise gibt es eine Zoom Funktion mit der die Bilder vergrößert dargestellt werden können, und mit dem Navi™-Wheel wird dann der Ausschnitt bewegt. Ein Druck auf die OK-Taste und die Richtung (Horizontal/Vertikal) wird geändert.
      Das SMS Schreiben dauert natürlich länger als bei anderen Geräten mit normaler Tastatur. Da man jeden Buchstaben einzeln auswählen muß. Das Scrollen durch die Buchstaben ist aber sehr schnell, dreht man entsprechend 4 mal am Navi™-Wheel springt der Cursor auch entsprechend 4 Buchstaben weiter.
      Eigene Ordner für SMS können Erstellt werden.
    • 2. Adressbuch
      Zu den Kontakten lassen sich auch Bilder speichern, diese Funktion ist aber eher Witzlos aufgrund der DisplayGrößekleine.
      Erweiterte Sprachwahl. Zu jedem Kontakt wird vom 7380 Automatisch eine Sprachwahl angelegt. Das heißt man braucht nicht mehr zu trainieren. Man hält die Taste zur Aktivierung der Sprachwahl gedrückt (Untere Softkey) und sprich den Namen genauso ein wie er im Telefonbuch abgelegt wurde. Das 7380 erkennt dies und der Rest ist dann wie gewohnt.
      Ein kurzer Auszug aus dem Handbuch:
      Erweiterte Sprachanwahl
      Eine Nummer kann angewählt werden, indem Sie einen im Adressbuch gespeicherten Namen aussprechen. Für alle Einträge im Adressbuch werden automatisch Sprachbefehle hinzugefügt.
      ...
      Bei erfolgreicher Spracherkennung wird eine Liste mit Übereinstimmungen angezeigt. Das Mobiltelefon gibt den Sprachbefehl des ersten Eintrags der Liste wieder. Das Mobiltelefon wählt nach einer Wartezeit von 1,5 Sekunden die zu diesem Eintrag gehörende Nummer. Gehört der erste Eintrag in der Liste nicht zum gewünschten Teilnehmer, blättern Sie zu einem anderen Eintrag und wählen Sie diesen aus.
    • 3. Protokoll
      Anruflisten wie gewohnt
    • 4. Einstellungen
      Leuchteffekte lassen sich abschalten.
      Hier lassen sich auch Sprachbefehle festlegen die beim 7380 ganz nützlich sein können.
      Zur schnelleren Bedienung ist es Sinnvoll die Funktion Favoriten zu Nutzen bzw. zu konfigurieren. Standardmäßig ist der obere Softkey mit dieser Funktion belegt.
    • 5. Galerie
      Fotos lassen sich Zoomen. Werden aber dennoch sehr klein dargestellt. Ansonsten Bedienung wie gewohnt, Ordner können angelegt und Dateien verschoben oder über BT verschickt werden.
    • 6. Medien
      Das 7380 verfügt auch über ein Radio. Dafür liegt ein Headset bei mit speziellem Fashion Design das zum 7380 passt.
    • 7. Organizer
      Den Kalender Erinnerungston kann man zwar nicht verändern, jedoch wiederholt sich dieser im Gegensatz zum 8800 und wird auch nicht überhört. Dank des Ansteigenden Tones.
      Beim Wecker gibt es auch die Möglichkeit Wiederholungstage festzulegen. Auch kann der Abstand der Schlummerzeitfunktion eingestellt werden.
    • 8. Audiomitteilung
      Dazu Zitiere ich mal das Handbuch:
      Nokia Xpress Audiomitteilungen
      Dies ist ein Multimedia-Mitteilungsdienst, mit dem Sie Audiomitteilungen erstellen und senden können. Damit Sie diesen Dienst verwenden können, muss der Multimedia-Mitteilungsdienst aktiviert sein.
    • 9. Internet
    • 10. Netz Dienste
    • 11. Zifferneingabe
      Zifferneingabe
      Diese Funktion ermöglicht Ihnen den Zugriff auf den Zifferneingabe-Modus, in dem Sie durch Eingabe einer Telefonnummer Anrufe tätigen oder andere Funktionen nutzen können.
      Diese Funktion wurde gesondert aufgeführt, da dies eine wichtige Grundfunktion für Mobiltelefone ist, und beim 7380 nun anders als gewohnt bedient wird. Da keine Zifferntasten vorhanden sind. Um trotzdem eine schnelle Eingabe von Rufnummern (die Einfach nur gewählt werden sollen) zu gewährleisten wurde diese Funktion extra ans Hauptmenü gehängt und dies ist auch Sinnvoll.



    Connectivity:
    ______________
    Die einzige Möglichkeit mit einem PC und dem 7380 zu kommunizieren und/oder Daten zu übertragen besteht durch Bluetooth.
    Der Abgleich mit Outlook Funktionierte Problemlos. Kalender, Notiz und Kontakte lassen sich gut Synchronisieren.




    Kamera/Video:
    _______________
    Die Auflösung der Kamera ist verglichen mit anderen Designer Geräten von Nokia recht hoch. Eine 2 Megapixel Kamera ist verbaut und erlaub Bilder mit einer Auflösung von 1600 x 1200 Pixel.
    Videos werden mit einer Auflösung von 176 x 144 Pixel aufgenommen.

    Die Qualität der Kamera ist meiner Meinung nach Ok.
    Für Beispiel Fotos und Videos Verweise ich auf die Seite GSM Arena:
    Klick
    Dort findet man auch viele Live Fotos des 7380.
    GSM Arena

    Wobei ich anmerken muss das die Qualität der Screenshots nicht so gelungen ist. Das Display des 7380 kommt in Natura wesentlich besser rüber.




    Fazit:
    ______
    Das 7380 kann man durchaus als das mit Abstand "stylischste" aktuelle Mobiltelefon bezeichnen, das es am Markt gibt! Die Eingabemethodik mit dem Navi-Wheel ist zwar nicht sehr praktisch, dafür aber sehr gut gelöst. Man merkt das die Designer und Softwareentwickler dies spürbar berücksichtigt haben.

    Die verwendeten Materialien wir z.B. das Leder sind nicht nur einfache Eyecatcher sondern geben dem Gerät eine geniale Haptik!

    Technisch ist das 7380 auch auf der Höhe der Zeit. Technisch vermisse ich nur einen noch größeren Speicher für MP3s. Für alles andere reichen die 50MB Speicher des Gerätes voll aus.

    Mit dem 7380 lässt sich dank der sehr guten Sprach und Empfangsqualität sehr gut Telefonieren.

    Wer sich mit seinem Handy stilmäßig ganz deutlich von der bereiten Masse abheben möchte und Wert auf zeitgemäße Ausstattung legt, kommt an Nokias Fashion-Reihe und erst recht am 7380 nicht vorbei.



    -------------------------------
    -------------------------------

    Das 7380 auf Nokia.de : Klick
    7380 Technische Daten: Klick

    [Ich hoffe Rechtschreib- und Grammatikfehler haben euch nicht zu sehr aufgeregt.]
    Wenn Fragen sind stellt sie ruhig...

    Dieser Testbericht ist mein geistiges Eigentum. JEGLICHE VERWENDUNG OHNE MEINE ZUSTIMMUNG IST NICHT GESTATTET!

    Mit freundlichen Grüßen Dan
    Zuletzt geändert von faktor0a; 21.03.2006, 11:52.
    Das Universum ist ein phantastischer Ort, ich würde nirgendwo anders leben wollen!

  • #2
    Hier geht es zum Thread.
    Sic gorgiamus allos subjectatos nunc.

    Kommentar

    Skyscraper

    Einklappen
    Lädt...
    X