Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Testbericht: Samsung E2370 - das Handy mit dem Monster-Akku

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testbericht: Samsung E2370 - das Handy mit dem Monster-Akku

    Testbericht Samsung GT-E2370 – Outdoor Handy mit langer Akkulaufzeit


    Outdoor-Handys haben sich immer noch nicht vollends auf dem Handymarkt durchgesetzt. Dies zeigt die Tatsache, dass längst nicht jeder Hersteller ein solches Gerät im Portfolio hat – und die Hersteller die sich bereits auf dem Bereich platziert haben, haben meist nicht wirklich viel Auswahl was diese Art von Handy angeht.
    Samsung stellt mit dem E2370 nun ein weiteres Gerät für den Outdoor-Bereich auf. Es soll neben der IP54 Zertifizierung (Schutz vor Spritzwasser und Staub) vor allem durch eine lange Akkulaufzeit auftrumpfen. Diese lässt sich in Anbetracht des riesigen Akkus (2000 mAh Li-Ion) auch schon vermuten. Näheres dazu erfahrt ihr im Laufe des Testberichts.



    Lieferumfang:





    Das E2370 kommt mit minimalstem Lieferumfang zum neuen Besitzer:

    • - 1 x Samsung GT-E2370 Mobiltelefon
    • - 1 x Akku (2000 mAh)
    • - 1 x kabelgebundenes Stereo-Headset
    • - 1 x Ladegerät
    • - 1 x Kurz-Anleitung



    Eine Speicherkarte fehlt komplett (wäre angesichts von 5MB internen Speicher vielleicht von Vorteil gewesen) und auch die PC Software muss vom Nutzer selbst heruntergeladen werden. Letzteres ist zwar nicht ganz so schlimm da die meisten Leute mit Sicherheit Internet haben, es trägt aber auch einen Teil dazu bei, dass Gerät was die preisliche Seite angeht nicht abheben zu lassen.



    Hauptfunktionen des E2370:




    • - 1,77 Zoll TFT-Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixel (65.000 Farben)
    • - Schutz vor Spritzwasser und Staub (IP54 Zertifizierung)
    • - Bluetooth 2.1
    • - UKW-Radio
    • - MP3 Player
    • - Videoaufzeichnung (160 x 120 Pixel)
    • - VGA Kamera (640 x 480 Pixel)
    • - Li-Ionen Akku mit 2000 mAh Kapazität für lange Ausdauer




    Gehäuse & Verarbeitung:





    Wir beginnen beim Gehäuse – einem der wichtigsten Punkte des E2370. Das Gerät besitzt mit der IP54 Zertifizierung ein sehr gutes Argument für alle User die das Gerät im harten Alltag einsetzen wollen. Dass diese IP54 Zertifizierung nicht einfach nur auf dem Papier gedruckt ist sondern da auch was dran ist merkt man sobald man das Gerät in die Hand nimmt. Es wirkt durch die Größe und das Design extrem wuchtig und stabil. Der Anschluss für das Ladegerät und das Headset auf der linken Geräteseite besitzt eine Schutzklappe aus Kunststoff. Die Taste zur Aktivierung/Deaktivierung der Taschenlampe auf der rechten Seite wirkt ebenfalls sehr solide. Das war's dann auch schon (mit Ausnahme der Haupttastatur) mit den Tasten am Gerät. Ansonsten sticht sofort der „Bügel“ oben am Gerät ins Auge. Dieser dient zum Einen als Befestigung eines Schlüsselbands (oder ähnlichem) zum Anderen hat er einen Vorteil der dem Nutzer vielleicht erst mit längerer Betriebszeit des Geräts vertraut wird: Er sorgt dafür, dass das Gerät nicht komplett eben aufliegt sondern das Oberteil leicht absteht. Dadurch liegt der rückwärtige Lautsprecher nicht direkt eben auf dem Tisch, sodass Klingeltöne in normaler Lautstärke wiedergegeben werden – egal ob man das Gerät jetzt in der Hand hält oder es irgendwo liegt.
    Vor dem Bügel befindet sich übrigens noch eine kleine LED-Taschenlampe. Auf der Rückseite ist neben dem Lautsprecher noch die VGA-Kamera platziert.
    Wie von Samsung gewohnt kommt das E2370 wieder sehr solide daher. Ein Grund für die Verarbeitung wird natürlich die Tatsache sein dass es sich um ein Outdoor-Gerät handelt. Das E2370 wirkt nämlich tatsächlich wie aus einem Guss. Selbst der Akkudeckel fällt nicht gleich auf und schützt das Handy dennoch gut vor äußeren Einflüssen.




    Display:





    Das Display des E2370 ist mit 1,77 Zoll (4,5 cm Diagonale) nicht gerade üppig bemessen. Es reicht zwar für die Anwendungen die das Gerät bietet locker aus, dennoch wäre in Anbetracht der Größe vom Gerät noch etwas mehr möglich gewesen. Ein Vorteil der Größe ist allerdings dass dem Nutzer nicht sofort auffällt, dass das Display lediglich eine Auflösung von 128 x 160 Pixel besitzt. Die Darstellung der Inhalte wirkt trotz niedriger Auflösung gut. Im Startbildschirm zeigt das Gerät alle wichtigen Informationen an:

    • - Netzstärke
    • - Speicherkartenstatus (MicroSD Speicherkarten bis max. 2GB sind möglich)
    • - Bluetooth an (wenn „aus“ verschwindet das BT-Zeichen)
    • - gewähltes Profil
    • - Akkustatus
    • - Tag
    • - Datum
    • - Uhrzeit
    • - Netzbetreiber



    Das Gerät besitzt zwar keinen Sensor zur automatischen Regelung der Displayhelligkeit, diese lässt sich jedoch manuell in fünf Stufen einstellen. Leider dunkelt das Display bei Aktivierung der Tastensperre wieder komplett ab, sodass verpasste Anrufe oder Nachrichten nicht ohne Weiteres angezeigt werden. Drückt man jedoch eine Taste leuchtet das Display leicht auf und zeigt neben der Uhrzeit und dem Datum auch verpasste Anrufe und Nachrichten mittels kleiner Grafik an.




    Tastatur:





    Auch bei der Tastatur sieht man dem E2370 an dass es sich um ein robusteres Gerät handeln muss. Sie fühlt sich an wie eine Mischung aus Kunststoff und Gummi und wirkt sehr wuchtig, was auch damit zusammenhängt dass die Tasten endlich wieder einmal ausreichend groß sind und auch ausreichend Abstand zur nächsten Taste vorhanden ist. Der Druckpunkt der Tasten ist sehr gut zu treffen – allgemein macht das Bedienen der Tastatur fast schon Spaß. Alle Tasten (!) auf der Front sind beim E2370 beleuchtet – und zwar in einem sehr kräftigen Weiß. Die Beleuchtung der Tastatur lässt sich entweder dauerhaft aktivieren oder aber man gibt dem Gerät einen Zeitraum vor, in dem die Beleuchtung aktiv sein soll (beispielsweise von 18 Uhr bis 7 Uhr morgens).



    Menü:





    Die Menüstruktur ist beim E2370 sehr einfach gehalten. Erster Grund: Wirklich viele Funktionen besitzt das Gerät (im Vergleich zu Highend-Modellen) nicht, also braucht man längst nicht so viele Menüpunkte zur Unterteilung. Zweiter Grund: Viel mehr hätte auch nicht auf's Display gepasst.
    Wählt der Nutzer das Menü aus öffnet sich eine übersichtliche Anzeige die aus insgesamt 9 Menüpunkten besteht:


    Anrufliste - - - - - - - - - - - - - Kontakte - - - - - - - - - - - - Musik

    Internet - - - - - - - - - - - - - - Nachrichten - - - - - - - - - - Eigene Dateien

    Anwendungen - - - - - - - - - - Kamera - - - - - - - - - - - - - Einstellungen






    Kamera:






    Die Bilder des E2370 sind bei guten Lichtverhältnissen als „gut“ zu bezeichnen. Klar – es handelt sich nur um VGA-Aufnahmen, folglich reicht die Größe natürlich nicht aus um großformatige Fotos oder ähnliches daraus anzufertigen. Zum Betrachten auf dem Gerät oder auch auf dem PC geht die Qualität aber in Ordnung und auch mit der Bildgröße kann man sich arrangieren. Besitzer des E2370 werden das Gerät ohnehin kaum wegen der Kamera gekauft haben, sondern vielmehr wegen den guten Outdoor- und Akkueigenschaften.





    Die Einstellungsmöglichkeiten im Foto-Modus:


    • - Videokamera
    • - Aufnahmemodus: Einzeln, Rahmen
    • - Nachtmodus: Ein / Aus
    • - Selbstauslöser: Aus, 2 Sek., 5 Sek., 10 Sek.
    • - Auflösung: 640 x 480, 320 x 240, 128 x 96
    • - Effekte: Ohne, grau, Negativ, Sepia, Rot, Grün, Blau
    • - Qualität: Sehr fein, fein, normal
    • - Überprüfen: Immer ein, 2 Sek., Aus
    • - Standardspeicherung: Telefon, Speicherkarte
    • - Standardbezeichnung
    • - Helligkeit
    • - Zoom
    • - Album





    Die Einstellungsmöglichkeiten im Video-Modus:

    • - Kamera
    • - Aufnahmemodus: Normal, Maximale Größe MMS
    • - Auflösung: 160 x 120, 128 x 96
    • - Effekte: Ohne, Grau, Negativ, Sepia, Rot, Grün, Blau
    • - Qualität: Sehr fein, fein, normal
    • - Audioaufnahme: Ein / Aus
    • - Standardspeicherung: Telefon, Speicherkarte
    • - Standardbezeichnung
    • - Helligkeit
    • - Zoom
    • - Album






    Bedienung:





    Die Bedienung des Geräts läuft überraschend leicht und flüssig von Statten. Durch das klobige Aussehen hat man zuerst etwas Angst dass das Gerät zum Einen beim Tragen in der Hosentasche stören könnte – zum Anderen bezweifelt man dass die Bedienung in der Hand gut von Statten gehen kann. Ersteres ist zwar wirklich so (irgendwo muss der 2000 mAh Akku ja hin), allerdings trifft Kritikpunkt 2 nicht zu. Das Gerät lässt sich komfortabel in einer Hand halten und bedienen. Durch die einfache Menügestaltung dürfte sich jedermann ohne längere Eingewöhnungszeit mit dem Gerät zurechtfinden.

    Die Abmessungen des Geräts: 112 x 49 x 19 mm bei einem Gewicht von 115 Gramm.
    Zuletzt geändert von THWS; 23.12.2010, 14:08.

  • #2
    Akku, Sprachqualität & Empfang:





    Was die Akkulaufzeit angeht hat Samsung hier wirklich Unglaubliches auf die Beine gestellt. Mit Hilfe des Li-Ionen Akkus der eine Kapazität von 2000 mAh besitzt ist das Gerät theoretisch in der Lage, eine Gesprächszeit von bis zu 22 Stunden und eine Standbyzeit von bis zu 67 Tagen zu leisten (unter optimalen Bedingungen).
    Praktisch kam ich bei normalem Betrieb des Handys auf eine Laufzeit von ca. 2,5 Wochen, wobei ich dazu sagen muss dass der Akku nach dieser Zeit nicht ganz leer war, jedoch schon die „Akku leer“ - Meldung brachte. Es wäre also ggf. nach dem 2.ten Ladezyklus noch etwas mehr drin gewesen.

    Die Sprachqualität kann man beim E2370 als „gut“ bezeichnen. Der Gesprächspartner ist sowohl im Mobilfunknetz als auch im Festnetz klar zu verstehen, auch die Lautstärke während der Telefonate reicht aus. Vom Gefühl her könnte der rückwärtige Lautsprecher im Freisprechmodus noch etwas lauter als die Software es zulässt.
    Beim Empfang befand sich das Gerät bei mir ständig im oberen Bereich der Skala (T-Mobile Netz). Es kam während der gesamten Betriebszeit des E2370 zu keinen störenden Zwischenfällen oder gar Verbindungsabbrüchen.



    Media- und Musikplayer:





    Der Mediaplayer ist beim E2370 nicht sonderlich ausgeprägt. Videos können zwar wiedergegeben werden (3GP), allerdings nur mit so minimalen Datenraten, dass sich ein Betrachten von extra konvertierten Videos was die Qualität angeht nicht lohnt. Die mit dem Handy gedrehten Videos können ohne Probleme auf dem Display dargestellt werden.

    Beim Musikplayer ist die Sachlage schon wieder etwas anders. Zwar sollte man auch hier keine Wunder erwarten, jedoch kann dieser mehr Punkte einfahren als der Videoplayer. Klickt der Nutzer auf den Menüpunkt „Musik“ so öffnet sich zuerst die Musik-Bibliothek. Hier kann entweder der zuletzt abgespielte Titel fortgesetzt werden oder aber man öffnet „Alle Titel“. Nach der Auswahl des entsprechenden Songs startet die Wiedergabe. Auf dem jetzt erscheinenden Wiedergabebildschirm sind die wichtigsten Informationen sichtbar: Songtitel, Wiedergabedauer, Shuffle-Modus, Wiederholungsmodus, sowie grafische Darstellung der Navigationsfunktion im Player (Steuerkreuz oben und unten regelt die Lautstärke, rechts und links springt jeweils zum nächsten Titel). Mit dem E2370 können auch Wiedergabelisten erstellt werden. Eine Wiedergabe von Musik im Hintergrund ist leider nicht möglich – soll die Wiedergabe also nicht unterbrochen werden, so muss der Player ständig aktiv sein. Dass das E2370 kein Multimedia-Handy ist merkt man jedoch auch am Player. Die Lautstärke und die Wiedergabequalität über den Lautsprecher auf der Rückseite geht zwar vollkommen in Ordnung, jedoch braucht das Gerät immer eine etwas längere Denkpause wenn man beispielsweise zum nächsten Titel springt. Auch die Wiedergabe über das mitgelieferte Stereo-Headset geht in Ordnung. Die Lautstärke reicht locker aus, lediglich der Klang kann nicht wirklich überzeugen – man hat auch keine Möglichkeit dies im Nachhinein zu regeln da ein Equalizer leider nicht mit an Bord ist.



    Verbindungen:





    Wirklich viele Verbindungsmöglichkeiten bietet das E2370 nicht. Das Nötigste ist mit an Bord – auf irgendwelche Features wurde auch hier verzichtet. Das E2370 funkt lediglich im Dual-Band Modus, UMTS ist nicht integriert. GPRS der Klasse 10 und WAP 2.0 ist zudem mit an Bord. Daten lassen sich entweder über USB oder Bluetooth 2.1 verschieben. Wie weiter oben schon erwähnt beherbergt das E2370 lediglich 5MB an internem Speicher. MicroSD Speicherkarten erweitern die Kapazität zwar, allerdings ist nach 2GB auch hier Schluss. Der SMS Speicher des Geräts liegt bei 300 Nachrichten, Kontakte können bis zu 1000 eingegeben werden.




    Weitere Extras:


    Telefonbuch:





    Das Telefonbuch bietet beim Erstellen neuer Kontakte folgende Auswahlmöglichkeiten:

    • - Name
    • - Mobiltelefon
    • - Telefon
    • - Fax
    • - Usw.
    • - E-Mail
    • - Gruppe
    • - Anruferklingelton
    • - Anruferbild





    Profile:




    Ab Werk sind folgende Profile vorhanen:

    • - Normal
    • - Stumm
    • - PKW
    • - Besprechung
    • - Im Freien
    • - Offline
    • - Eigenes Profil 1
    • - Eigenes Profil 2





    Fazit:






    Das E2370 ist das optimale Handy für jeden Outdoor-Fanatiker. Mit einer fantastischen Akkulaufzeit von 3 Wochen wird das Ladekabel schon beinahe zum Staubfänger. Der riesige Akku mit einer Kapazität von 2000 mAh lässt das Gerät zwar weitaus klobiger werden als es eigentlich aufgrund der Ausstattung hätte sein müssen, dies ist jedoch ein Kompromiss den die meisten Leute wohl gerne eingehen werden. Die IP54 Zertifizierung sorgt dafür, dass das Gerät gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist und somit Einiges aushält. Die sonstigen Features des E2370 reißen niemanden mehr vom Hocker – Samsung konzentriert sich hier mehr auf die Grundfunktionen.



    Akkuvergleich: Samsung Wave / Samsung E2370:


    Kommentar


    • #3
      Bilder, mit dem E2370 geschossen:








      Bilder, mit dem E2370 geschossen (RAR-Archiv, 4,18 MB):


      http://www.sendspace.com/file/diikl7


      Videos, mit dem E2370 gedreht (RAR-Archiv, 1 MB):


      http://www.sendspace.com/file/g935x9


      Nützliches:



      Hilfe & Support: www.handyinsider.de , www.samsungmobile.de
      Herstellerkontakt: www.samsung.de , www.samsungmobile.de
      Zuletzt geändert von THWS; 23.12.2010, 14:09.

      Kommentar


      • #4
        Hier gehts zum Thread.
         iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
         iPad Air Wi-Fi + 4G Cellular
         iPhone X Silber 256GB
         Watch 4 44er Edelstahl Gliederarmband ⌚️
         HomePod & ATVs

        Kommentar

        Skyscraper

        Einklappen
        Lädt...
        X