Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

King Giant und McMucho [Testbericht und Livepics]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • King Giant und McMucho [Testbericht und Livepics]

    Ich habe jetzt schon zwei von den Teilen gegessen und finde sie geschmacklich wirklich interessant, wenn auch extrem schwer zu beschreiben; trotzdem versuche ich mich mal an einem kurzen Testbericht

    Ersteindruck
    "Unser höchster Burger aller Zeiten mit 2x gegrilltem Beef, lecker geschmolzenem Käse im Knuspermantel und pikanter Sauce.", so wird der King Giant auf www.burgerking.de beschrieben. Wie hoch der tatsächlich ist, kann wohl ein Bild am Besten beschreiben:

    Foto: Frontansicht

    Handhabung
    Und so ein Teil passt auch in den Mund rein? Bei mir auf jeden Fall, ob das nun primär am Burger oder an meinem Mund liegt ist natürlich eine andere Frage Beim zweiten Testexemplar (welches auch auf den Fotos zu sehen ist) ist zwar ein Bisschen Salat und Sauce rausgefallen aber da gebe ich mal dem Transport vom DriveIn zum Parkplatz die Hauptschuld. Ein bisschen Gekleckere lässt sich bei einem Burger dieser Größenordnung natürlich auch nicht vermeiden.

    Aufbau
    Da ich diesmal auf eine genauere Inspizierung verzichtet habe, bin ich mir im oberen Bereich nicht ganz sicher... unten beginnt der Burger jedenfalls -- wie sollte es anders sein -- mit einem Brötchen, darauf liegt der angebratene Käse (geschmacklich so ähnlich wie der King des Monats, die Mini Cheese Balls), darauf folgen zwei Scheiben Beef. Neben dem Salat und der Sauce sind dann im oberen Bereich noch ziemlich viele Zwiebeln; es kann aber durchaus sein, dass ich irgendwas (Tomaten, Gurken oder so) vergessen hab.

    Foto: Seitenansicht

    Geschmack
    Der Geschmack ist wirklich schwer zu beschreiben. Die Sauce hat mich vor Allem beim ersten Mal an Döner erinnert (bei manchen Dönerbuden gibts ja nicht nur die normale Knoblauchsauce sondern auch noch eine rötliche und ungefähr so hat die Sauce vom King Giant geschmeckt); beim Zweiten Exemplar ist mir das nicht mehr so stark aufgefallen. IMHO sind etwas zu viele Zwiebeln drauf, ansonsten schmeckt das ganze Teil... schwer zu beschreiben, meiner Meinung nach aber (wie fast alles von BK ) gut.

    Foto: Innenansicht

    Fazit
    Ist jetzt nicht unbedingt mein neuer Lieblingsburger aber vom Aufbau und vom Geschmack eine der interessantesten Kompositionen, die ich kenne. Muss man einfach probiert haben!

    PS: Ich hab jetzt endlich ne DigiCam

    EDIT: Hier ist der Testbericht vom McMucho, hab den mal an diesen Thread angehängt
    Zuletzt geändert von Weizen; 08.04.2003, 22:22.
    ...aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.

    MfG Hannes Griepentrog (siehe auch planetweizen.de und griepentrog.org)
    » TT werbefrei? » Ränge? » Altersstruktur bei TT? » Smilies?

  • #2
    löl

    geiler testbericht

    aber ich MacDonald lieber

    Kommentar


    • #3
      Also der giant ist nicht gerade mein Fall... Dann doch lieber den whopper

      Kommentar


      • #4
        Hmm...
        Muss ich auch mal probieren - wenn auch die Pics ehrlich gesagt nicht sonderlich attraktiv aussehen.
        IMHO gibt es übrigens keinen Burger, der zuviel Zwiebel drauf hat - das geht einfach nicht.

        PS: Deizisau, oder?
        "Multiple exclamation marks, he went on, shaking his head, are a sure sign of a diseased mind."
        Terry Pratchett

        Kommentar


        • #5
          Nope, Bad Cannstatt Der in Deizisau ist zwar imho besser aber da geh ich fast nur hin, wenn jemand bei mir zu Besuch ist -- bin von da aus zu Fuß in zwei oder drei Minuten daheim und da krieg ich kostenlos was zu essen, lohnt sich also nicht wirklich... außer ich hab grad mal richtig Lust auf FastFood
          ...aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.

          MfG Hannes Griepentrog (siehe auch planetweizen.de und griepentrog.org)
          » TT werbefrei? » Ränge? » Altersstruktur bei TT? » Smilies?

          Kommentar


          • #6
            Hmm das Ding macht mich echt neugierig. Ich finde zwar entgegen der anfänglichen Begeisterung, als in Solingen ein Burger King aufgemacht hat (wir hatten schonmal einen, Anfang der 80er, noch vor McD.!!), daß alles irgendwie gleich schmeckt. Aber ab und zu ist das ja doch ganz OK. Und neue Burger werden probiert, das hat Tradition, ich zähle zu den Leuten, die sich sogar an den McD. McEurope rangetraut haben, das war eine ganz furchtbare Kreation auf Basis des McRib bzw. McChicken-Brötchens mit einer Scheibe Feta-Käse (kein Scherz) in der Mitte. Das Ding war so pervers wie es nur ging.

            BTW: Hat eigentlich schon jemand den McMucho probiert?

            PS: Ich finde diese Alltagstestberichte eine Supersache, danke an der Stelle an alle, die in die Richtung tätig sind , ich werde bei ner passenden Gelegenheit auch mal die Initiative ergreifen.
            http://www.spiritoftokyo.de

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von BenediktW
              BTW: Hat eigentlich schon jemand den McMucho probiert?
              Ja, leider War nicht so doll, das Fleisch sah irgendwie komisch aus und schmeckte auch labbrig... Ich muß aber auch feststellen, daß die Qualität bei Mc Donalds nachgelassen hat, jedenfalls in Berlin, Hermannplatz. Dazu gab es fast kalte Pommes und die Würzmischung zum Pommes-selber-schütteln war auch nicht der Hammer- jedenfalls nicht richtig scharf, was man ja bei Mexcan erwarten dürfte. Oft esse ich da ja nicht, werde mich aber in Zukunft wieder an BK halten.
              Gruß
              berlibaerchen

              Kommentar


              • #8
                Re: Jetzt bei Burger King: Der King Giant [Testbericht und Livepics]

                Original geschrieben von Weizen
                IMHO sind etwas zu viele Zwiebeln drauf,
                Äääähh... Wie? da sind Zwiebeln drauf???
                Die mußte ich aber mit der Lupe suchen.
                Ansonsten hatte ich ein eher weniger Berauschendes erlebniß mit dem King Giant.
                Ich Fahre also bei unserem Örtlichen Fleischbrötchenverkäufer vorbei, und bestelle einen King Giant samt pommes Fante etc. Da ich das dann zuhause vor dem Fernseher testessen will, komt alles in die Tüte.

                Zuhause bin ich erstmal reichlich überrascht: das soll so ein super großer Burger sein?
                Das Teil ich ja kaum größer als ein normales Brötchen ohne irgendwas. Mal kurz den Deckel abheben: da ist ja null fleisch drin. Nur so ein Gemüsebratteil. Und von drei Lagen sieht man gar nix. :grummel:
                Alles wieder eingepackt, und nöchmal zurück zum Burgervertreter.
                OK, das ist natürlich kein King Giant, sonder angeblich ein Barbaque Burger (ohne Fleisch aha). Naja immerhin bekomme ich diesmal den richtigen. die pommes sind inzwischen kalt (was die Dame aber nicht interresiert) und das schon beim ersten mal bestellte Ketchup gibts auch nach wiederholter aufforderung nicht.

                Naja größer ist der Burger auch nicht geworden. Nur ein bischen höher.

                Aber ganz ehrlich, beinahe wär es mir an der Theke rausgerutscht, daß ich da dann doch lieber einen Big Mac esse. Der ist wirklich hoch.

                Naja in Zukunft eben wieder Whoper, oder Big King. Unter einem großen oder hohen Burger stelle ich mir was anderes vor.
                **** Commodore 64 Basic V2 ****
                64K RAM System 38911 Basic Bytes Free
                READY.

                meine Handys

                Kommentar


                • #9
                  Was Zwiebeln angeht, da muß ich Carsten recht geben. Es kann genausowenig einen Burger mit zuviel Zwiebeln geben, wie man zuviel Geld haben kann...

                  @Weizen: Das Livebild hätte mich jetzt in der Tat nicht unbedingt von dem Teil überzeugt. Sieht irgendwie eher nach einem Unfall aus... Muß ich natürlich trotzdem probieren.

                  Den McMucho bei McD finde ich persönlich übrigens äußerst lecker, u.a. deswegen, weil dort die Sauce drauf ist, die es seinerzeit zu den "scharfen Röllchen" dazugab - IMHO das beste Extra (und die beste Sauce), das es je bei McD gab.

                  Kommentar


                  • #10
                    Tja, das bringt mich jetzt echt in arge Gewissenskonflikte... Probier ich den King Giant oder den McMucho? Oder keinen, oder beide?

                    Ich mußte übrigens bei dieser Pommes-Nachwürz-Klamotte ans gute alte Jahr 1995 zurückdenken (November, ich weiß es per Zufall noch genau), als McD. zum ersten Mal diese Mexico-Sachen hatte. Damals gab es den McMex, der ganz lecker war, und das Pommes-Würzzeug hieß allen Ernstes LosWürzos.
                    Damals hab ich mit nem guten Freund zusammen in der gleichen Computerbude Betriebspraktikum (9. Klasse) gemacht, und wir haben die 3,5stündigen Mittagspausen beim Mäces mit Essen und Skatspielen totgeschlagen. Nachdem das vielleicht knapp 2 von 3 Wochen so gegangen war, hat uns der Chef, der bisher immer freundlich war und sich freute, daß wir täglich kamen, ohne Vorankündigung oder irgendwas rausgeworfen und meinte, er würde kein "Glücksspiel" in seinem "Restaurant" dulden. Das war irgendwie völlig krank.
                    http://www.spiritoftokyo.de

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Weizen
                      Nope, Bad Cannstatt (...)
                      Da werden Erinnerungen wach...

                      14.03.2003, 19:30 Uhr. Mein erster Besuch im Burgerking. Weit weg von zuhause, in der großen fremden Stadt (mit übrigens katastrophaler Verkehrsführung, die selbst meine Navi-Lady aus der Fassung bringt).

                      Es war Liebe auf den ersten Biss. Big King XXL oder so ähnlich hiess das Teil. Nun musste ich 23 Jahre alt werden um einen gescheiten Burger zu essen - und das in der Spätzle-Hauptstadt. (Spässle )

                      Auch wenn das Bild nicht sehr einladend und appetitlich aussieht, ist McD keine Alternative mehr. Bei BK wird man (und ich auch) wenigstens satt!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Àls ich am Donnerstag Abend das erste mal den Werbesport zum King Giant gesehen habe, dachte ich mir auch gleich so ein Teil muß schnellstmöglich vertilgt werden.
                        Allerdings war ich Freitagabend noch nicht zu Hause, als meine Schwester mich angerufen hat, um zu fragen ob sie einen mitbringen soll, sie kommt nämlich auf dem Weg vom Büro nach Hause glücklicherweise an einem vorbei.
                        Also gab's bis heute erstmal keinen!

                        Vielleicht bekomme ich heute die Gelegenheit einen zu kosten, wenn ich meine Kumpels überreden kann, daß wir unseren sonntäglichen Ausflug vom Mc zum BK verlegen. Aber das wird schwer, die stehen zu sehr auf den Royal TS und in diesem Fall herrscht leider Demokratie.

                        Zum McMucho: Der schmeckt echt gut. Wie BB007 schon sagte, es ist die leckere Soße von den "scharfen Röllchen" drauf. Habe auch diese seltsamen Teigtaschen versucht, die fand ich allerdings nicht so toll. Vor allem dieser Dip ist wirklich eklig. Nach einmal dippen hatte ich genug davon, da habe ich die Taschen dann lieber so gegessen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also beim McMucho habe ich fast das Gefühl, McDonalds will uns seine sonst asiatische Soße jetzt als mexikanisch verkaufen. Generell ist der Burger wirklich net so der Hit.
                          be inspired
                          Die Welt auf ein paar Scheiben

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von BenediktW
                            und das Pommes-Würzzeug hieß allen Ernstes LosWürzos.
                            Nicht wirklich. Die Pommes hießen "Los Pommos", das Würzzeugs hatte keinen separaten Namen.

                            @censtar:

                            Stimmt, die scharfen Röllchen sollten ja eher asiatisch sein. Aber wen interessierts: Asien, Mexico - beides weit wech, das eine in östlicher, das andere in westlicher Richtung. Je nach dem, wo man steht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Stefan
                              Auch wenn das Bild nicht sehr einladend und appetitlich aussieht, ist McD keine Alternative mehr. Bei BK wird man (und ich auch) wenigstens satt!!

                              Du sagst es, einmal BK immer BK....dagegen sind die McD wirklich nur sandwitches.....so heissen die dinger ja auch in den USA bei McD

                              So nun zum King Giant....hab ich gestern mal probiert....ich muss sagen...da bleib ich lieber bei meinem Bing King XXL Menü....find ich irgendwie schmackhafter
                               MacBookPro 15“ End 2016 
                               iPhone X 64GB Spacegrau 
                               Apple Watch Gen. 3 42mm 

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X