Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autoproduzenten und E-Autos

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von NoIdea Beitrag anzeigen
    Das Modell 3 sollte das mit einem für E-Autos moderaten Einstandspreis ja leisten, aber abgesehen davon dass es das Basismodell weiterhin nicht gibt blieben auch damit sind sie noch teurer als günstige Verbrenner in der klasse.
    So wirklich kann ich mich mit dem Tesla-Konzept nicht anfreunden.

    Fuer die ganzen Alltagsfahrten ist der grosse Akku der Teslas, selbst die 50 KWh des Tesla 3 Standard, vollkommen oversized und macht das Auto nur unnoetig teuer.

    Fuer wirkliche Langstreckenfahrten ist die Reichweite hingegen immer noch zu knapp, zumal beim Tesla 3 die SuperCharger Nutzung nicht unklusive ist. Da wuerde ein guter Range-Extender mehr bringen als ein grosser Akku.

    Zitat von NoIdea Beitrag anzeigen
    Dieselfahrverbote treffen ja besonders die die sich kein neues oder neuwertiges Auto leisten können, oder Leute wie mich die sich einen neuen Wagen leisten könnten, aber nicht einsehen ihren gut funktionierenden sparsamen EU5 Diesel für einen Schleuderpreis nach Osteuropa zu "entsorgen", also aus Wirtschaftssicht uninteressante Randgruppen.
    Dieselfahrverbote tun bislang niemanden wirklich weh. Diese Zonen sind ja nicht so gross wie die Umweltzonen für die Grüne Plakette, sonder deutlich kleiner, so das man sie bequem umfahren kann. Dann muss man eben vielleicht mal 500m Umweg fahren oder 300m zu Fuss ans Ziel laufen, wenn man sich unbedingt an die Vorgaben halten will.

    aatt na ceste

    Kommentar


    • Zitat von 01833 Beitrag anzeigen

      Wer hat den Dieselskandal angerollt?
      Das war die gute alte EPA. stimmt.
      Leider wird diese ehemals unabhängige Behörde gerade von der Trump Regierung in eine "wirtschaftsfreundlichen Behörde" verändert.. Wer sich der Industrie in den Weg stellt wird weggekürzt. Umweltschutz cant make America great again

      Kommentar


      • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
        ...

        Dieselfahrverbote tun bislang niemanden wirklich weh...
        Nur denen die die betroffenen Strecken täglich zur Arbeit fahren müssen.
        Und dem Rest deren Autos nur noch halb so viel wert sind wie ursprünglich kalkuliert.
        Abgesehen davon wird es rein empirisch betrachtet nicht dabei bleiben, bei den Partikel-Plaketten haben auch erst nur Großstädte mit roten und gelben Zonen angefangen, mittlerweile kommt man in die meisten größeren Städte nur noch mit einer grünen Plakette.


        Kommentar


        • Zitat von NoIdea Beitrag anzeigen
          Und dem Rest deren Autos nur noch halb so viel wert sind wie ursprünglich kalkuliert.
          Aber nur wegen der Hysterie.

          Zitat von NoIdea Beitrag anzeigen
          Abgesehen davon wird es rein empirisch betrachtet nicht dabei bleiben, bei den Partikel-Plaketten haben auch erst nur Großstädte mit roten und gelben Zonen angefangen, mittlerweile kommt man in die meisten größeren Städte nur noch mit einer grünen Plakette.
          Wo es eine Umweltzone gibt, braucht es inzwischen mittlerweile die gruene Plakette das stimmt.

          Aber auch das ist halb so tragisch. Denn Euro 4 Diesel sind seit etwa EZ 2001 oder 2002 ueblich. Also waren Diesel ohne Gruene Plakette mindestens 16 Jahre alt. Und wenn man bedenkt das Diesel nur selten von Wenigfahrern gekauft wurden, sind die meisten Diesel ohne Gruene Plakette ohnehin inzwischen "durch" und reif für den Afrika-Export.

          *****

          Abgesehen davon haben z.B. Nürnberg / Bayreuth / Jena / Gera überhaupt keine Umweltzone.

          Und selbst München hat nur eine sehr vernünftige Umweltzone innerhalb des Mittleren Rings. Die meisten POIs wie Olympia Einkaufszentrum, Pasing Arcaden, Zoo, Messe Riem, fast alle Industriegebiete, etc. sind eh ohne Plakette anfahrbar.

          Nur Erfurt, Leipzig, und viele Städte in Baden-Wuerttemberg haben völlig übertriebene Umweltzonen. Wenn man nicht gerade dort wohnt oder arbeitet ist es nicht so tragisch.

          *****

          Und wenn man wirklich in einer Umweltzone erwischt wird, müsste man ja eh as gleiche Bussgeld zahlen, egal man einen Anspruch auf die Güne Plakette hätte oder nicht. Und nur weil man vielleicht 3x im Jahr in eine Umweltzone fährt, die ganze Zeit mit so einer hässlichen Plakette rumfahren, kommt ohnehin nicht in Frage.
          aatt na ceste

          Kommentar


          • Zitat von SAR Beitrag anzeigen

            Das war die gute alte EPA. stimmt.
            Leider wird diese ehemals unabhängige Behörde gerade von der Trump Regierung in eine "wirtschaftsfreundlichen Behörde" verändert.. Wer sich der Industrie in den Weg stellt wird weggekürzt. Umweltschutz cant make America great again
            Ich würde nicht so schwarz sehen, denn im Unterschied zur Gottkanzlerin hat Trump maximal 8 Jahre, um das Land in die Wüste zu führen. Man sollte nach dem Mainstreamkonsum einfach mal ganz intensiv über das Warum nachdenken. Bei Trump, Orban, ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, Schwedendemokraten, Wahren Finnen, AfD, Pegida und auch Trump. Antworten könnten verunsichern!

            Zurück zum Diesel: Deutsche, als Tiger getarnte Bettvorlegerbehörden taten nicht nur nichts, sie unterließen auch noch das eigentlich juristisch notwendige. Damit hat der Staat auch diesbezüglich die Maske abgesetzt und gezeigt, dass der Verbraucher die Eliten einen Dreck schert. Bis heute spricht der Mainstream verharmlosend von Schummelsoftware und macht sich so mitschuldig am massenhaften Betrug, der ganz sicher nicht auf Entwicklerebene ausgeheckt wurde. Im VEB Volkswagen stinkt, wie überall üblich, der Kadaver ausgehend vom Kopf. Deshalb gehört dieser Verein verknackt. Passieren wird aber nichts, warum auch, ist ja systemrelevant.

            Aber wehe ein Hausmeisterdienst verrichtet Tätigkeiten, die dem Meisterzwang unterliegen, dann fährt eben diese Obrigkeit eine Busladung Überwachungspack auf und macht den aus der Reihe Tänzer platt.


            Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

            Kommentar


            • Zitat von NoIdea Beitrag anzeigen
              Dagegen spricht einfach der Preis.
              Das Modell 3 sollte das mit einem für E-Autos moderaten Einstandspreis ja leisten, aber abgesehen davon dass es das Basismodell weiterhin nicht gibt blieben auch damit sind sie noch teurer als günstige Verbrenner in der klasse.

              Dass der Neuwagenabsatz eingebrochen ist war halt blöd gelaufen weil mit Dieselgate auch Schmus bei EU6.1 aufgeflogen ist, aber man den Stein den man losgetreten hat nicht mehr stoppen konnte.
              Jetzt muss man die Suppe am kochen halten bis die EU6dTemp Umstellung geschafft ist um die aufgeschobenen Neukäufe mitzunehmen.
              Ehe der billigste 3er zu haben sein wird, braucht Tesla erstmal Geld.

              Mit Dieselgate ist nicht der Neuwagenabsatz eingebrochen. Man hat ganz Amerika verloren und viele andere wachgeküsst. Wir hatten gerade vorhin das Thema mit unserem Vermieter hier in Olbia. Sogar bei den Sarden ist der Diesel als Option mehr oder weniger durch. Man will nicht der Dumme sein, der am Ende die Dreckschleudern fährt. Die fahren ihre alten Kisten, reparieren und warten auf was grundlegend neues. Ich auch.

              An Elektro tasten die sich mit chinesischen Rollern ran. Fahren echt gut und der Akku hält 50 km oder eben mehrere Tage.

              Nebenbei: Ich hab trotz knapp 1000 km über die Insel bisher nur 8 Häuser mit elektrischen Solarpanels gesehen. Wenn man da an die deutsche Idiotie denkt, wird einem schlecht. Thermische Solaranlagen gibt es ein paar mehr, aber wirklich nur ein paar.

              Als Leihwagen hab ich hier einen Lexus Hybdrid SUV. Der zieht aber trotz seiner Spielchen und Vmax von. 120 km/h seine 8,9 l durch. Ist zwar eine große Kiste, aber offiziell konsumiert er nur 5,2 l.
              Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

              Kommentar


              • Zitat von 01833 Beitrag anzeigen
                Man sollte nach dem Mainstreamkonsum einfach mal ganz intensiv über das Warum nachdenken. Bei Trump, Orban, ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, Schwedendemokraten, Wahren Finnen, AfD, Pegida und auch Trump. Antworten könnten verunsichern!
                Weil das Establishment die kleinstaedtische Durchschnittsbevoelkerung ganz aus den Augen verloren hat, und stattdessen nur noch Politik fuer urbane, gruen-linke Besserverdiener (Hipster & Co.) gemacht hat.

                Zitat von 01833 Beitrag anzeigen
                Mit Dieselgate ist nicht der Neuwagenabsatz eingebrochen. Man hat ganz Amerika verloren und viele andere wachgeküsst.
                So dramatisch ist es nicht. In den USA waren schon immer die asiatischen Hersteller staerker als die europaeischen Herstellern, und Amerikaner die z.B. zu einem Audi A4/A4, VW Beetle, Jetta oder Passat gegriffen haben, haben sich meisten schon vor dem "Dieselgate" fuer einen Benziner entscheiden. Trotz "Clein Diesel" Kampagne.

                Zitat von 01833 Beitrag anzeigen
                Wir hatten gerade vorhin das Thema mit unserem Vermieter hier in Olbia. Sogar bei den Sarden ist der Diesel als Option mehr oder weniger durch. Man will nicht der Dumme sein, der am Ende die Dreckschleudern fährt. Die fahren ihre alten Kisten, reparieren und warten auf was grundlegend neues. Ich auch.
                Naja, Sardinien und Sueditalien sind nicht gerade die finanziell staerksten Regionen Italiens, da wird es wohl meist eher am Geld fuer einen neuen Audi oder VW mangeln, das das man wegen dem Dieselskandal besorgt waere.
                aatt na ceste

                Kommentar


                • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
                  Naja, Sardinien und Sueditalien sind nicht gerade die finanziell staerksten Regionen Italiens, da wird es wohl meist eher am Geld fuer einen neuen Audi oder VW mangeln, das das man wegen dem Dieselskandal besorgt waere.
                  Du bist und bleibst eine Mainstreamflöte. Nie auf Sardinien gewesen und dumm nachplappern, wie arm doch Süditalien ist. Mein Vermieter hier besitzt knapp 100 Ferienwohnungen. Mit dem mache ich seit 1998 Geschäfte. Der Mann hat vermutlich mehr Autos in der Garage als du Jeans im Schrank. Dir hat die Qualitätspresse wirklich das Selbstdenken abgewöhnt.

                  Google mal die Vermögensverhältnisse in der EU und du wirst staunen. Die Deutschen sind die zweitärmsten Würstchen unter der europäischen Sonne und die Deutschen sind auch noch so blöde sich wohlhabend zu fühlen. Und komme mir nach der Auswertung nicht mit Rentenansprüchen. Du hast nämlich keine Ansprüche, die RV ist ein politischer Spielball, der Züge eines Schneeballsystems trägt. Das Geld ist weg.

                  Komm mal hier her und staune, wo wieviel Geld sitzt. Und staune mal, wie viele italienische Familien hier quasi den ganzen Sommer verbringen, während die deutschen Trottel bei 38 Grad arbeiten gehen. Und google mal, was Ferienhäuser hier so kosten. Da kommst du mit deinem Taschengeld als reicher Deutscher nicht sehr weit.

                  Du hast immer noch nicht kapiert, wer in der EU den Volltrottel gibt und sich dabei noch selbst ein schlechtes Gewissen macht.

                  Sardinien hat mit Süditalien soviel zu tun, wie Usedom mit Mecklenburg.
                  Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

                  Kommentar


                  • Zitat von 01833 Beitrag anzeigen

                    Ich würde nicht so schwarz sehen, denn im Unterschied zur Gottkanzlerin hat Trump maximal 8 Jahre, um das Land in die Wüste zu führen. Man sollte nach dem Mainstreamkonsum einfach mal ganz intensiv über das Warum nachdenken. Bei Trump, Orban, ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, Schwedendemokraten, Wahren Finnen, AfD, Pegida und auch Trump. Antworten könnten verunsichern!

                    Genau, und in der Wüste rennt er dann gegen seine eigene Mauer Antworten könnten wachrütteln, fürs verunsichern ist der Mainstream zuständig, so sollte es eigentlich lauten, oder ?
                    Nein danke, ich bleibe dann lieber in meinem gallischen Dorf (Asterix und Obelix, war bei euch ja leider zensiert) und fahre weiter mit dem bösen Diesel oder dem Arbeitsplätze-Vernichter Fahrrad zur Arbeit.

                    Kommentar


                    • Zitat von SAR Beitrag anzeigen

                      Genau, und in der Wüste rennt er dann gegen seine eigene Mauer Antworten könnten wachrütteln, fürs verunsichern ist der Mainstream zuständig, so sollte es eigentlich lauten, oder ?
                      Nein danke, ich bleibe dann lieber in meinem gallischen Dorf (Asterix und Obelix, war bei euch ja leider zensiert) und fahre weiter mit dem bösen Diesel oder dem Arbeitsplätze-Vernichter Fahrrad zur Arbeit.
                      Ich mache diesen Sommer erstmals 8 Wochen Urlaub. 3 Wochen Sardinien, 2 Wochen Kreta und den Rest bei bekannten in Südfrankreich. Damit trage ich dann auch meinen Teil zum zersetzen des deutschen Aufschwungs bei. Und Auto kaufe ich privat sicher auch absehbar kein elektrisches, weil mein oberster Grundsatz der ist, nie mehr als 1-2 Nettomonatsgehälter für ein Auto auszugeben. Wozu auch.
                      Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

                      Kommentar


                      • Äh,. muss das jetzt sein, wo es an der Mecklenburgischen Seenplatte doch auch so schön ist ?!
                        Egal, grüß mir dann die Wirtschaftsflüchtlinge. Ich fahr jetzt mit der Anti-imperialistischen Simson in die Feinstaubzone und lass mal richtig Dampf ab. ciao !

                        Kommentar


                        • SAR Merheitsmeinung der Familie: ja, es muss sein

                          Einzelmeinung: Notebook reist mit

                          Und da eh alle lange schlafen, arbeite sich sozusagen halbtags.
                          Menschen neigen dazu, aus der Vergangenheit in die Zukunft zu extrapolieren. Deshalb sollte man kaufen, wenn alle verkaufen und umgekehrt.

                          Kommentar


                          • Also ich werde definitiv ein Elektroauto kaufen, wenn die Preise moderat geworden sind. Meine Schmerzgrenze liegt bei unter 10000 €.
                            Dafür kriegt man schon die ersten gebrauchten Elektroautos.Allerdings müsste ich dann nochmal schauen, ob der Wagen einen vernünftigen Akku hat.
                            Evtl. Batteriemiete mit einem neuen Akku. Seitdem ich einen Elektro-Moped und und Elektro-Auto Probe gefahren bin, bin ich richtig geflasht von diesen Fahrzeugen.
                            Telefonica O2 Free M (2019 ) 10 GB mit 2 Multicards für 14,99 € mit I-Phone 8
                            Freenet Freifunk mit I-Phone SE
                            Samsung Galaxy Note 10.1 2014-Edition Tablet und Microsoft Surface 3 Pro
                            Kabelinternet: Unitymedia 2 Play 100 MBit.
                            Reisekarte: Eine Telekom Magenta Mobil Start XL 3 Gigabyte

                            Kommentar


                            • Zitat von 01833 Beitrag anzeigen

                              Du bist und bleibst eine Mainstreamflöte. Nie auf Sardinien gewesen und dumm nachplappern, wie arm doch Süditalien ist. Mein Vermieter hier besitzt knapp 100 Ferienwohnungen. Mit dem mache ich seit 1998 Geschäfte. Der Mann hat vermutlich mehr Autos in der Garage als du Jeans im Schrank. Dir hat die Qualitätspresse wirklich das Selbstdenken abgewöhnt.
                              Und dir deine obskuren Quellen
                              Schau dir vielleicht auch mal die Verteilung der Vermögen an.
                              Klar dass die über Jahrhunderte aufgelaufenen Besitztümer (die hatten nunmal keinen fast vollständigen "Restet" nach dem 2. Weltkrieg wie wir "armen Schlucker" in Deutschland) sowie die Mafiavermögen die Durchschnittswerte für Italien schön aussehen lassen, dem Durchschnittsitaliener der sein Geld mit ehrlicher Arbeit verdient nützt das wenig.
                              Meine Italienischen Kollegen verdienen als Ingenieur in Norditalien mit einer vergleichbaren Position etwa ein Drittel wie ich und sind damit immernoch bei den Gutverdienenden Angestellten die sich eine eigene Wohnung leisten können.
                              Von fast nicht vorhanden Sozialleistungen und eher noch schlechterem Gesundheitssystem als Deutschland will ich gar nicht anfangen.
                              Was in Deutschland wirklich unterirdisch bezahlt wird ist Dienstleistung und Gesundheitswesen, als Arbeiter oder Angestellter in der Industrie hat man beim besten Willen keinen Grund zu Neid auf die Südeuropäischen Kollegen.

                              Kommentar


                              • Zitat von 01833 Beitrag anzeigen
                                Mein Vermieter hier besitzt knapp 100 Ferienwohnungen. Mit dem mache ich seit 1998 Geschäfte. Der Mann hat vermutlich mehr Autos in der Garage als du Jeans im Schrank.
                                Damit ist er dann aber kein Durchschnittsbürger sondern gehört zur absoluten Oberschicht. Sowas gibts überall.

                                Zitat von 01833 Beitrag anzeigen
                                Google mal die Vermögensverhältnisse in der EU und du wirst staunen. Die Deutschen sind die zweitärmsten Würstchen unter der europäischen Sonne und die Deutschen sind auch noch so blöde sich wohlhabend zu fühlen. Und komme mir nach der Auswertung nicht mit Rentenansprüchen.
                                Die geringe Eigenheimquote in Deutschland und die geringen Einkommen der Berufseinsteiger hab ich ja selbst schon mal angemerkt.

                                Insgesamt stehen die Italener zwar nicht so schlecht da, aber Geld verdient wird eher im Norden.


                                aatt na ceste

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X