Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Banken mit guten Angeboten (Keine KwK Gesuche erlaubt!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von den 50€ müssen dann aber auch noch die Gebühren für den Verkauf abgezogen werden.

    Edit: Autokorrektur korrigiert
    Zuletzt geändert von skyrimimi; 09.10.2015, 10:03.

    Kommentar


    • NIBC FG

      9 Monate Festgeld 1,4%
      https://www.nibcdirect.de/produkte/s...parwochen.aspx

      "Diese Zinssätze gelten für jeden Kunden und für jede mögliche Anlagesumme und werden nicht durch Ausnahmen oder Sonderbestimmungen eingeschränkt."

      Kommentar


      • Re: NIBC FG

        Original geschrieben von tobor
        9 Monate Festgeld 1,4%
        https://www.nibcdirect.de/produkte/s...parwochen.aspx
        Trotz durchwachsenem Rating der NIBC imo um einiges solider als die etwas dubios wirkenden Weltsparen oder Savedo Partnerbanken, die letztlich auch nicht mehr bieten. Bei letzteren werde ich bestenfalls die Mindestanlage tätigen. Durch Ausschöpfen der Prämien gibt das dann rund 0,8 bis 1% pa mehr an Ertrag.

        Bleiben noch die 1,7 pa in NOR via Weltsparen, leider aber währungs- und somit ölpreisabhängig. Für mich dadurch nicht berechenbar und ausser Konkurenz.

        Kommentar


        • Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

          Bei der Münchener Hypothekenbank kann man z. Zt. Anteile kaufen, die zuletzt mit 3,25% verzinst wurden. Man kann max. 35k € p. P. investieren. Die Dividende kann auf ein beliebiges Konto überweisen werden.

          Bei der Berliner Volksbank bekommt man 3% und kann z. Zt. max. 26k € p. P. investieren. Die Dividende kann nur auf ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank überwiesen werden. Dann kann man selbst auf ein beliebiges Konto weiterüberweisen. Die SMS-TAN kostet hier 0,09€.

          Für beide Banken gilt: Anteile sind haftendes Eigenkapital und damit im Konkursfall nachrangige Forderungen. Es gibt auch eine Haftsumme in diesem Fall. Da eine Genossenschaft aber gründlicher geprüft wird, als eine private Firma und bei Schieflage durch den Einlagensicherungsfonds gestützt wird, halte ich das Konkursrisiko für eher gering. Die Dividende ist eine Gewinnbeteiligung und daher kann diese niedriger, aber auch mal höher ausfallen.
          Bei der Münchener Hyp. bin ich schon seit über 25 Jahren. Die 3,25% gibt es seit ca. 5 Jahren. Davor waren es 4,5% / 5,5% und höher. Es gab sogar mal 12,5%. Waren das Zeiten. Die dürften wahrscheinlich niemals wieder kommen.
          Herbert
          Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

          Kommentar


          • Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

            Original geschrieben von herbert1960
            Bei der Münchener Hyp. ....
            Danke.

            Ich hab mein Interesse bekundet, die einfach mal angeschrieben und nach dem Weg gefragt. Mal schauen was kommt.....

            Kommentar


            • Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

              Original geschrieben von herbert1960

              Für beide Banken gilt: Anteile sind haftendes Eigenkapital und damit im Konkursfall nachrangige Forderungen. Es gibt auch eine Haftsumme in diesem Fall. Da eine Genossenschaft aber gründlicher geprüft wird, als eine private Firma und bei Schieflage durch den Einlagensicherungsfonds gestützt wird, halte ich das Konkursrisiko für eher gering. ...
              Aber bevor der Einlagensicherungsfonds greift ist das Geld für Geschäftsanteile doch erst mal weg, oder?

              Kommentar


              • Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                Original geschrieben von skyrimimi
                Aber bevor der Einlagensicherungsfonds greift ist das Geld für Geschäftsanteile doch erst mal weg, oder?
                Eher umgekehrt. Ich hatte es vor Jahren mal bei einer kleinen Raiffeisenbank erlebt, dass diese in Schieflage gekommen sind und dann der Einlagensicherungsfonds geholfen hat. Hätte es den nicht gegeben, wären meine Anteile weg gewesen. Damals hat der Vorstand Geld mitgehen lassen und wurde dann zurückgetreten.
                Ich weiß nicht, wie leistungsstark der Einlagensicherungsfonds von Bulgarien oder den baltischen Staaten ist. Darauf würde ich mich nicht verlassen. Dem niederländischen oder österreichischen Einlagensicherungsfonds würde ich eher trauen und dort in Grenzen Geld anlegen.
                Herbert
                Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                Kommentar


                • Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                  Original geschrieben von skyrimimi
                  Aber bevor der Einlagensicherungsfonds greift ist das Geld für Geschäftsanteile doch erst mal weg, oder?
                  Ob es soweit kommt hängt damit zusammen wie wichtig das Institut für die Stützenden ist. Wenn es dazu kommt bleibt das Geld auch weg, denn du bist Mitinhaber / Genosse und haftest in Höhe deiner Einlage für die Verbindlichkeiten "deines" Instituts.

                  Kommentar


                  • Re: Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                    Original geschrieben von paul_k_9
                    ... Wenn es dazu kommt bleibt das Geld auch weg, denn du bist Mitinhaber / Genosse und haftest in Höhe deiner Einlage für die Verbindlichkeiten "deines" Instituts.
                    Ich habe es etwas schlecht formuliert. Meine Frage war eigentlich, ob nicht erst das Geld aus den Geschäftsanteilen (+Nachschusspflicht?) genutzt wird um die Schulden der Bank zu begleichen und falls dieses nicht ausreicht der Einlagensicherungsfonds für den Rest einspringt.

                    Also, dass bevor der Einlagensicherungsfonds überhaupt irgendetwas zahlt meine Einlage dran glauben muss.

                    Kommentar


                    • Das kann man nicht sagen, dafür gibt es keine Regularien. Lies dir nochmal den ersten Satz meines Posts durch.

                      Man kann ein derartiges Engagement am ehesten mit einem Invest am Aktienmarkt vergleichen und zwar in eine Einzelaktie. Lediglich die Kursschwankungen fallen weg und man kommt nicht so schnell wieder raus. Es gibt also nur 100 oder 0. Man muss sich das Institut also vorher schon anschauen und zumindest etwas einschätzen können. Risikobewusstsein schaffen.

                      Kommentar


                      • Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                        Original geschrieben von herbert1960
                        Für beide Banken gilt: Anteile sind haftendes Eigenkapital und damit im Konkursfall nachrangige Forderungen. Es gibt auch eine Haftsumme in diesem Fall. Da eine Genossenschaft aber gründlicher geprüft wird, als eine private Firma und bei Schieflage durch den Einlagensicherungsfonds gestützt wird
                        Letzteres höre ich zum ersten Mal - die Einlagensicherung haftet auch für Beteiligungen an einer Bank?!
                        19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                        Kommentar


                        • Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                          Original geschrieben von BartS1975
                          Letzteres höre ich zum ersten Mal - die Einlagensicherung haftet auch für Beteiligungen an einer Bank?!
                          Nein, natürlich nicht.
                          Aber bei Schieflagen wird zuerst der Einlagensicherungsfonds bemüht und der verhindert dann normalerweise einen Konkurs. Das habe ich in den letzten 25 Jahren zwei mal erlebt. Außerdem hat die Bank nicht nur die Anteile, sondern auch gesetzliche Rücklagen, die als haftendes Eigenkapital zählen. Auch daraus kann man im Krisenfall begrenzt Geld entnehmen.
                          Ich wollte damit ausdrücken, dass ich Anteile für sicherer halte, als eine Beteiligung an einer Firma oder einer Einzelaktie.
                          Herbert
                          Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                          Kommentar


                          • Re: Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                            Original geschrieben von herbert1960
                            Nein, natürlich nicht.
                            Aber bei Schieflagen wird zuerst der Einlagensicherungsfonds bemüht und der verhindert dann normalerweise einen Konkurs.
                            Auch das war mir neu - bisher ging ich davon aus, dass die Einlagensicherung immer erst nach einer Pleite greift, aber nicht, um diese zu verhindern.

                            Na, egal, für mich kommt das Angebot aufgrund der Unsicherheit, ob es auch zukünftig bei mind. 3 Prozent bleibt, ohnehin nicht infrage.
                            19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                            Kommentar


                            • PSD Bank RheinNeckarSaar ([offiziell] regional beschränktes Angebot)

                              Original geschrieben von ChiefOBrei
                              PSD Tagesgeld Plus
                              1,25 % p. a.* für Anlagebeträge bis 30.000 Euro
                              4 Monate Zinsgarantie
                              [...]
                              https://www.psd-rheinneckarsaar.de/S...plus/c493.html
                              Dieses Tagesgeldkonto kann mit der Freundschaftswerbung (50 Euro) kombiniert werden.

                              Das "PSD TagesGeld plus" ist seit Beginn des aktuellen 1,25%-Angebots ausdrücklich in der Liste der werbefähigen Produkte aufgeführt. Ein Mindestanlagebetrag ist für dieses Konto nicht vorgegeben.

                              Geworben werden können Personen, die in den letzten 24 Monaten kein Konto bei dieser PSD-Bank hatten. Konten bei anderen PSD-Banken sind egal.

                              In den Vergangenheit wurden auch Geworbene akzeptiert, die außerhalb des Geschäftsgebiets wohnten (zumindest wenn sie nicht vorher bei der Bank nachfragten, ob sie ein Konto bekommen können).

                              https://www.psd-rheinneckarsaar.de/I...bung/c218.html
                              Vertrauensliste: Bewertungen 2 Kontakt: Priv. Nachricht oder @web.de: ferris.b
                              Banken-Infos: Meldungen - Vergleiche 2 - Startguthaben Werbeprämien

                              Kommentar


                              • Re: Re: Re: Münchener Hypothekenbank + Berliner Volksbank

                                Original geschrieben von herbert1960
                                Ich wollte damit ausdrücken, dass ich Anteile für sicherer halte, als eine Beteiligung an einer Firma oder einer Einzelaktie.
                                Pauschal kann man das nicht sagen, man muss sich immer Einzelfälle anschauen, aber prinzipiell hast du schon recht. Wenn aber halt jemand Fragen stellt, denen man deutlich entnehmen kann, dass da jemand schreibt der gar nichts um Risiken und Zusammenhänge weiss, dann kann man schonmal solche Vergleiche bemühen.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X