Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Banken mit guten Angeboten (Keine KwK Gesuche erlaubt!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von Goyale
    [...]Und auch die comdirect kann Konten, genau wie der Kontoinhaber, jederzeit ohne Angabe von Gründen fristgemäß kündigen.
    Dachte bisher, dass man ein Anrecht auf zumindest ein Girokonto hat, und es mithin durch die Bank nur dann kündbar ist, wenn es noch mindestens ein weitereres irgendwo gibt. Vielleicht habe ich es aber auch verwechselt, und es war lediglich mal eine Gesetzesinitiative o. dergl.

    Kommentar


    • Original geschrieben von Eldschi
      Dachte bisher, dass man ein Anrecht auf zumindest ein Girokonto hat, und es mithin durch die Bank nur dann kündbar ist, wenn es noch mindestens ein weitereres irgendwo gibt. Vielleicht habe ich es aber auch verwechselt, und es war lediglich mal eine Gesetzesinitiative o. dergl.
      In der Theorie gibt es einen Kontrahierungszwang mancher Sparkassen. Diese müssen Dir theoretisch ein Guthabenkosto einrichten (für fette Gebühren), "sofern nicht gewichtige Gründe dagegensprechen"
      In der Praxis pellen auch die Spaßkassen Leute mit Schufa- Negativeintrag ab.

      Die Privatbanken müssen überhaupt nichts machen.

      Kommentar


      • Banken verdienen nichts an Kunden mit Kreditlinie null.

        Kommentar


        • @ vamotel

          Ich empfehle dir mal die folgenden links durchzuarbeiten:

          http://hartz.info/index.php?topic=28767.0

          http://hartz.info/index.php?topic=6578.0

          http://www.gegen-hartz.de/pfaendungs...to-p-konto.php

          Kommentar


          • KK Barclays

            Gewährt Barclays noch eine weitere KK, wenn man schon eine hat? -
            Wie sind hie die Erfahrungen?

            Kommentar


            • mir hatte barcleycard eine zweite karte abgelehnt. warum? keine ahnung

              Kommentar


              • Re: KK Barclays

                Original geschrieben von lola13
                Gewährt Barclays noch eine weitere KK, wenn man schon eine hat? -
                Wie sind hie die Erfahrungen?
                new visa und gmx-Kartendoppel sind parallel möglich, BC fragt aber nach wieso man weitere KK möchte....


                was anderes: muss man bei flatex wirklich das Konto schließen, wenn man sein Depot überträgt oder hat der Kundenservice keine Ahnung?
                Ein altes skandinavisches Sprichwort sagt:
                Gelber Schnee schmeckt nicht nach Zitrone!

                Kommentar


                • Re: Re: KK Barclays

                  Original geschrieben von qwer640
                  was anderes: muss man bei flatex wirklich das Konto schließen, wenn man sein Depot überträgt
                  Wenn du das Depot schließt(! - man kann ja auch ohne es zu schließen übertragen) vermutlich schon. Flatex ist ja ein reiner Broker, d.h. ohne Depot wohl keine Kundenbeziehung.
                  19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                  Kommentar


                  • Lynx

                    Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht zu Lynx.

                    Die Prämie für die Freundschaftswerbung (100 Euro Geworbener, 100 Euro Werber) wird keinesfalls schon ausgezahlt, wenn die Bedingungen zum Erhalt (3 Trades innerhalb der ersten drei Monate) erfüllt sind.

                    Lynx verweigerte bei mir die Prämie zunächst einmal mit dem Hinweis, dass kein wirtschaftliches Anlegeverhalten festzustellen sei und noch nicht zu erkennen sei, ob die Kundenbeziehung langfristig sei.

                    Auf meine Nachfrage, welche Kriterien Lynx denn anlege zu dem Bereich wirtschaftliches Verhalten und Kundenbeziehung, wurde mir gesagt, dass man darüber keine Auskunft gebe.

                    Gleiches gilt im übrigen für das 1000 Euro Orderguthaben (Aktion wurde gerade verlängert).

                    Fazit: Bei Lynx gibt es die Prämien nicht so schnell wie bei anderen Banken (wenn überhaupt).

                    Und das Dreisteste: Wenn man den gesamten Betrag vom Konto auszahlen lässt, wird einen Tag später das Depot sofort geschlossen.

                    Nur die erste Auszahlung im Monat ist frei, ab der zweiten wird eine Gebühr von 15 Euro kassiert (und das für eine Überweisung innerhalb Deutschlands).


                    Kontostand 0 Euro also absolut unerwünscht. Bei Einzahlungen aufs Konto liegt der Betrag etwa 1 Woche fest und kann nicht wieder ausgezahlt werden. Das kenne ich von anderen Banken nur, wenn die Einzahlung per Lastschrift erfolgte, aber doch nicht, wenn es eine Überweisung war.

                    Mein Fazit: Finger weg von Lynx.
                    Zuletzt geändert von prämienjäger; 15.11.2012, 11:48.

                    Kommentar


                    • Danke für die Warnung. U.a. weil Lynx, ähnlich wie die Onvista Bank, eine solche schwammige Teilnahmebedingung hat, die jede Form von Willkür ermöglicht, hatte ich damals von einer Depoteröffnung Abstand genommen.
                      19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                      Kommentar


                      • Lynx

                        Vor der Eröffnung wollten die auch so viele persönliche Daten von mir, daß ich meinen Eröffnungsantrag zurückgezogen habe.

                        Kommentar


                        • FIL Kundenrückgewinnungsaktion

                          Cortal schrieb, der Depotübertrag wurde in die Wege geleitet. Die Annahme der Wertpapiere wurde jedoch "verweigert, da dort nur Fonds verwaltet werden können".
                          Im Depot sind nur 2 ETFs - mMn schon Fonds.
                          Jemand schon ähnliche Erfahrungen?
                          Zuletzt geändert von tobor; 15.11.2012, 13:52.

                          Kommentar


                          • Re: FIL Kundenrückgewinnungsaktion

                            Original geschrieben von tobor
                            Im Depot sind nur A0HGZV und A0RGER - mMn schon Fonds.
                            Das ist eine Definitionsfrage. Du hast ETFs, was zwar ausgeschroeben "Exchange Traded Funds" bedeutet. Allerdings betrachtet die Investmentgesellschaft als "Fonds" offenbar nur "klassische" Fonds, die sich also über eine Fondsgesellschaft (ver)kaufen lassen. Auch im Internet sind "Fonds" und "ETF" normalerweise verschiedene Kategorien, siehe etwa www.onvista.de
                            19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                            Kommentar


                            • Re: Re: KK Barclays

                              Original geschrieben von qwer640
                              was anderes: muss man bei flatex wirklich das Konto schließen, wenn man sein Depot überträgt oder hat der Kundenservice keine Ahnung?
                              Auf einem Depot/Kontoübertragsformular erteilt der Kunde selbst die Weisung, was mit dem Konto bzw. Depot, von dem aus er einen Übertrag veranlasst, nach Durchführung des Übertrags geschehen soll. Wenn er Konto bzw. Depot schließen will, so kreuzt er das entsprechende Kästchen an. Wenn er es nicht ankreuzt, so wird auch nix geschlossen (wobei ich zur Sicherheit immer noch handschriftlich 'Nein!' neben das Kästchen schreibe, damit nicht versehentlich noch ein Kreuz auf das Formular bei der Bearbeitung gerät ).

                              P.S.: Ich habe auch schon von Flatex das gesamte Depot wegübertragen lassen, ohne es zu schließen, war kein Problem.

                              Kommentar


                              • Re: Re: FIL Kundenrückgewinnungsaktion

                                Original geschrieben von BartS1975
                                Das ist eine Definitionsfrage. Du hast ETFs, was zwar ausgeschroeben "Exchange Traded Funds" bedeutet. Allerdings betrachtet die Investmentgesellschaft als "Fonds" offenbar nur "klassische" Fonds, die sich also über eine Fondsgesellschaft (ver)kaufen lassen. Auch im Internet sind "Fonds" und "ETF" normalerweise verschiedene Kategorien.
                                Für mich sind ETFs klar Fonds. Sagt ja schon das F
                                Zumal keine Einschränkung definiert war
                                "wenn Sie Ihr bestehendes Depot wieder zu uns übertragen"
                                Geworben wird dann noch für das eigene Depot "Zugriff auf das gesamte deutsche Fondsspektrum...nicht nur Fidelity Fonds, sondern insgesamt rund 8000 Fonds aller namhaften Anbieter in Deutschland sowie 70 ETFs"

                                Dass man bestimmte Fonds oder Aktien nicht auf des Depot übertragen kann, steht nirgends.

                                Mal schauen, was der Support sagt.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X