Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Banken mit guten Angeboten (Keine KwK Gesuche erlaubt!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: VISA-PIN bei comdirect

    Original geschrieben von chrisnx Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule macht. Mir ist in Deutschland nur die HVB [hust] bekannt, welche dies ermöglicht
    Es gibt weitere Banken, wo man es kann:

    1. Die Landesbank Berlin, z.B. bei einer Amazon-Kreditkarte (das erste Mal kostenlos; danach 5€)

    https://servicea.lbb.de/portal/amazo...=faq&p=1#faq17

    Ich habe noch eine Silber-LBB und eine Gold-LBB. Ich habe dort nicht aufgepasst, ob man die PIN auch selbst festlegen kann, aber eigentlich war mir das egal, bei einer LBB-Kreditkarte kann man 10.000€ am Tag abheben, auch bei der Amazon-Kreditkarte, nicht wirklich üblich für eine Kreditkarte, oder? [Gut bei der DKB ist es unbegrenzt möglich, wenn Guthaben da ist...]

    2. Die LBBW/BW-Bank, auch über eine Payback-Kreditkarte: http://www.bw-bank.de/imperia/md/con...02-2013-BW.pdf

    Kommentar


    • Re: Re: VISA-PIN bei comdirect

      Original geschrieben von DarioM
      Es gibt weitere Banken, wo man es kann:

      1. Die Landesbank Berlin, z.B. bei einer Amazon-Kreditkarte (das erste Mal kostenlos; danach 5€)

      https://servicea.lbb.de/portal/amazo...=faq&p=1#faq17

      Ich habe noch eine Silber-LBB und eine Gold-LBB. Ich habe dort nicht aufgepasst, ob man die PIN auch selbst festlegen kann, aber eigentlich war mir das egal, bei einer LBB-Kreditkarte kann man 10.000€ am Tag abheben, auch bei der Amazon-Kreditkarte, nicht wirklich üblich für eine Kreditkarte, oder? [Gut bei der DKB ist es unbegrenzt möglich, wenn Guthaben da ist...]

      2. Die LBBW/BW-Bank, auch über eine Payback-Kreditkarte: http://www.bw-bank.de/imperia/md/con...02-2013-BW.pdf
      Merci!

      Ich habe eine goldene AirBerlin und eine Amazon der LBB - und diese Information war mir bislang nicht aufgefallen. Der Link funktioniert leider nicht (Ungültiger Aufruf!), selbst wenn ich angemeldet bin. Die Suche bei der LBB bringt nur Informationen zum payWave und zu Finanzberichten und im Portal finde ich nichts entsprechendes. Muss die PIN-Änderung beauftragt werden oder ist diese online möglich?

      Dass ab der zweiten Änderung Kosten berechnet werden, ist natürlich wieder anprangerungswürdig...

      Kommentar


      • Re: VISA-PIN bei comdirect

        Original geschrieben von chrisnx

        Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule macht. Mir ist in Deutschland nur die HVB [hust] bekannt, welche dies ermöglicht - bei Amex konnte man bei Einführung der PIN diese wählen nun aber nicht mehr ändern.
        Scheint auch hierzulande plötzlich 'voll im Trend' zu liegen:

        http://www.biallo.de/finanzen/Konten...sch-pin-an.php

        Kommentar


        • Re: VISA-PIN bei comdirect

          Original geschrieben von chrisnx
          Nun führt die comdirect für ihre VISA-Karte die Möglichkeit der PIN-Änderung ein:

          Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule macht. Mir ist in Deutschland nur die HVB [hust] bekannt, welche dies ermöglicht - bei Amex konnte man bei Einführung der PIN diese wählen nun aber nicht mehr ändern. In der Schweiz ist mir keine Bank bekannt, welche dies nicht anbietet. Auch in anderen Ländern ist dies üblich...
          In der Tat. Teilweise ermöglicht man sogar die Änderung der PIN am Geldautomaten. Fragt man dann nach Erfahrungen, kommt meist die Gegenfrage, ob das denn nicht überall so sei.

          Das Totschlag-Argument dagegen in Bankkreisen ist übrigens seit über einem Jahrzehnt (wenn nicht sogar schon länger) das Thema "Sicherheit": Herr Müller könnte dann ja für sämtliche seiner Karten den Geburtstag seiner Frau als PIN nehmen. Und da man zwar Kombinationen wie 0000, 1234, 9876 sperren könne, aber das Geburtsdatum von Frau Müller dem gesamten Bekanntenkreis und unzähligen Fremden bekannt ist, aber nicht unbedingt der Bank, könne man das Szenario eben nicht ausschließen. Wird Herrn Müller nun die Geldbörse gestohlen, wäre es ein Leichtes die PIN für sämtliche Karten herauszubekommen (wenn der Täter sie nicht schon weiß).

          Da ich die Möglichkeit die PIN zu ändern prinzipiell befürworte und auch gerne nutzen würde, muss ich dann auch mit Bedauern zugeben, dass sich dieses Argument nicht ganz von der Hand weisen lässt. Leider haben die "Gegner" dieser Lösung auch noch zwei andere gute Argumente: die Kosten ("Ich habe meine PIN vergessen") steigen anscheinend messbar an und zweitens verlangt es der Markt einfach nicht. PINs haben in Deutschland vierstellig zu sein (übrigens auch unsinnig), sie werden meist nicht geändert (selbst wenn es geht) und wenn man sie nicht ändern kann, ist das eben so.

          Die Erfahrung aus dem Ausland zeigt übrigens, dass die Welt trotz änderbarer PINs nicht untergegangen ist.

          Kommentar


          • Okay, wenn da die Sicherheit also keine Rolle spielt, hoffe ich, dass alle Banken auch bald wieder TAN-Listen anbieten. Denn dass die leider von zahlreichen Banken abgeschafft wurden, wurde ja auch mit der Sicherheit begründet.
            19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

            Kommentar


            • Re: Re: VISA-PIN bei comdirect

              Original geschrieben von Der mit dem Bart
              Herr Müller könnte dann ja für sämtliche seiner Karten den Geburtstag seiner Frau als PIN nehmen.
              ...
              PIN für sämtliche Karten herauszubekommen (wenn der Täter sie nicht schon weiß).
              ...
              die Kosten ("Ich habe meine PIN vergessen") steigen anscheinend messbar an und zweitens verlangt es der Markt einfach nicht.
              ...
              sie werden meist nicht geändert (selbst wenn es geht) und wenn man sie nicht ändern kann, ist das eben so.
              Naja, sind wir mal ehrlich.
              Das mit der Änderung der PIN wird genau dazu führen, dass eben für alle Karten die gleiche PIN genommen wird und dass man eben tatsächlich ein einfach zu merkendes Datum nimmt.
              Und damit man sich nicht laufend umgewöhnen muss und auch nicht den Aufwand hat, für alle Karten wieder die PIN zu ändern, lässt man die PIN auch gleich.
              Du wirst vermutlich auch nicht sämtliche Passwörter von allen Acconts, die Du jemals im Leben angelegt hast, alle 30 Tage ändern.

              Ich denke das mit dem PIN-Ändern wurde ursprünglich schon mal dafür entwickelt, dass man eben regelmäßig die PIN ändert, so wie man alle Passwörter auch regelmäßig ändern soll.
              Viele Grüße

              Martin

              Kommentar


              • Re: Re: Re: VISA-PIN bei comdirect

                Original geschrieben von chrisnx Der Link funktioniert leider nicht (Ungültiger Aufruf!), selbst wenn ich angemeldet bin. Die Suche bei der LBB bringt nur Informationen zum payWave und zu Finanzberichten und im Portal finde ich nichts entsprechende
                Am heutigen Morgen hat der Link noch funktioniert... http://lbb.de/amazon -> FAQs -> 17. Wunsch-PIN

                Ansonsten ist ja die LBB 24Stunden am Tag erreichbar. Kannst dort anrufen und nachfragen. Steht sonst alles immer im PLV erklärt. Bei der Amazon LBB geht es, habe die PIN bei der Beantragung damals geändert bzw. kam die Karte sogar ohne PIN und ich musste die erste PIN selbst festlegen. Für mich ist das Thema nicht so wichtig. Habe nicht geprüft, ob es bei jeder LBB-Karte geht... Habe nur darauf hinweisen wollen, dass es bei der LBB auch möglich ist. Und wenn die CoDi es kann, wird es die CoBa auch können, entweder jetzt oder in der Zukunft.

                Kommentar


                • Re: Re: Re: VISA-PIN bei comdirect

                  Original geschrieben von blacksun
                  Naja, sind wir mal ehrlich.
                  Das mit der Änderung der PIN wird genau dazu führen, dass eben für alle Karten die gleiche PIN genommen wird und dass man eben tatsächlich ein einfach zu merkendes Datum nimmt.
                  Und damit man sich nicht laufend umgewöhnen muss und auch nicht den Aufwand hat, für alle Karten wieder die PIN zu ändern, lässt man die PIN auch gleich.
                  (...)
                  Ich denke das mit dem PIN-Ändern wurde ursprünglich schon mal dafür entwickelt, dass man eben regelmäßig die PIN ändert, so wie man alle Passwörter auch regelmäßig ändern soll.
                  Exakt so ist es. Und ich gebe dir vollkommen recht. Wie gesagt: ich persönlich hätte die Möglichkeit gerne, aber ich habe damals, wie auch jetzt, zugeben müssen, dass es nun mal wirklich gute Argumente dagegen gibt.

                  Das einzig "gute" Argument dafür (und da ist es sicherlich Ansichtssache, ob man es für ein gutes Argument hält oder nicht) ist die Praxiserfahrung aus anderen Ländern, wo es keine signifikanten Probleme zu geben scheint.

                  Kommentar


                  • Festgeldanlage bei der Privatbank in Lettland

                    Interessantes Angebot aus Lettland:
                    Festgeldanlage zu folgenden Konditionen:

                    12 Monate 2,50%
                    24 Monate 3,00%
                    36 Monate 3,50%

                    - gesetzlicher Einlagensicherungsfonds bis zu 100.000 Euro
                    - Monatliche Zinszahlung auf das Girokonto
                    - Einlage kann jederzeit mit 7 Tagen Vorlauf ohne Vorschusszinsen gekündigt werden!!!

                    Link zur plus Anlage bei der "Privatbank" -> https://privatbankdirect.eu/privatku...us/konditionen

                    Es gibt auch noch ein Festgeld mit leicht besseren Konditionen aber keiner monatlichen Auszahlung ...

                    Kommentar


                    • Re: Festgeldanlage bei der Privatbank in Lettland

                      Original geschrieben von demichve
                      Interessantes Angebot aus Lettland:
                      Festgeldanlage zu folgenden Konditionen:

                      12 Monate 2,50%
                      24 Monate 3,00%
                      36 Monate 3,50%

                      - gesetzlicher Einlagensicherungsfonds bis zu 100.000 Euro
                      - Monatliche Zinszahlung auf das Girokonto
                      - Einlage kann jederzeit mit 7 Tagen Vorlauf ohne Vorschusszinsen gekündigt werden!!!

                      Link zur plus Anlage bei der "Privatbank" -> https://privatbankdirect.eu/privatku...us/konditionen

                      Es gibt auch noch ein Festgeld mit leicht besseren Konditionen aber keiner monatlichen Auszahlung ...
                      Hmm, Einlagensicherung in Lettland, das gerade mal ca. 2 Mio. Einwohner hat.
                      Das wäre mir zu riskant.
                      Herbert
                      Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                      Kommentar


                      • Re: Re: Festgeldanlage bei der Privatbank in Lettland

                        Original geschrieben von herbert1960
                        Hmm, Einlagensicherung in Lettland, das gerade mal ca. 2 Mio. Einwohner hat.
                        Das wäre mir zu riskant.
                        Na Zypern ist ja bisher auch stabil.

                        Und in Island gab es bislang auch nie Probleme...
                        19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                        Kommentar


                        • Hhm, bei 60 Monaten gibt es sogar 4%. Was soll die Leute abhalten, jeden Monat die Zinsen zu kassieren und dann bei Bedarf das Geld wieder kündigen? Warum sollte man für 12 Monate abschließen, wenn es für 60 Monate viel mehr Zinsen gibt und man praktisch jederzeit an das Geld kommt?

                          Lettland ist genauso in der EU wie Niederlande, und einige sind ja auch auf die Rabobank gesprungen.

                          Kommentar


                          • Original geschrieben von demichve
                            Was soll die Leute abhalten, [...] bei Bedarf das Geld wieder kündigen?
                            Eine Sperrung aller Auszahlungen? So war es ja bei Zypern auch...

                            Allerdings bin ich nach wie vor der Ansicht, dass es sich die EU nicht erlauben kann, Beträge unter 100.000 Euro zu kassieren (Zypern wäre ein Sonderfall gewesen). Nichtsdestrotrotz nehme ich dieses Angebot (das gibt es schon monatelang) nicht wahr - zwischen Rabodirect (wo ich ebenfalls nicht bin) und dieser Bank sehe ich noch einen kleinen Unterschied.
                            19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                            Kommentar


                            • Für das TG in Lettland gab es mal Affiliate. Ein Girokonto wurde damals zwingend parallel zum TG eröffnet. Vielleicht gibt es beim Festgeld auch Affiliate. Müsste man also nachschauen, falls man wirklich dort was anlegen möchte. Habe nicht genau nachgeschaut, da ich auch mit dieser Bank nicht zusammen arbeite möchte (Geld in Lettland?). Man muss nicht mit jeder Bank Geschäfte abschließen.

                              Ich bedauere schon meine Geschäftsbeziehung mit der pbb-direkt. Diese pbb-direkt hat mich diese Woche mehrmals angerufen und meint, es ist ganz völlig normal. Überweisungen können 2,3,4 Tage unterwegs sein. Hmm... Ich war erstaunt sowas zu hören und habe erwähnt, dass die abgehende Bank eine Meldung an die BaFin auch veranlasst hat, weil unserer Meinung nach, das Geld am nächste Banktag eingehen muss, wenn die Buchung vor Annahmefrist veranlasst wurde. Weiterhin sagte ich, dass ich ein Screenshot habe, womit ich nachweisen kann, dass mir das Geld irgendwann genau nach Mitternacht, zw. 00 Uhr und 00 Uhr 01, gutgeschrieben wurde und mit Valuta Tag nach Mitternacht(!). Und ich soll ernsthaft glauben, dass Geld in dieser 1 Minute nach Mitternacht eingetroffen wäre ? Der Mitarbeiter am Telefon hat dann das Problem verstanden und meinte er leitet das Anliegen an die Zentrale der pbb-direkt weiter und vielleicht findet man eine Lösung für das Problem. Die pbb-direkt hätte das Geld zu spät online anzeigen können/dürfen aber mit richtigem Valuta, aber nein, bei der pbb-direkt wird es zu spät angezeigt und mit Valuta = Tag der Anzeige...

                              Kommentar


                              • ich hab in das Preisverzeichnis geschaut. Ich denke die Norrisbank wird die 1,75% bei Barauszahlungen nehmen. Die DAB nimmt sicher ihre 1,5% bei Barauszahlungen. Es ist im Prinzip simpel, wenn die Bank es erlassen würde wie die DKB, dann schreibt sie es auch im Kleingedruckten. Aber warum sich mit Norris und so rumkrepeln? Consors bietet seit 1.4.2013 dauerhaft kostenlose Girokonten an ohne Auslandseinsatzgebühren oder Bargeldgebühren. Das bietet nicht mal DKB. Kann nur Advanzia mithalten. Giroeröffnung ist raus, danke Jungs für den Hinweiß auf Consors.

                                Zur comdirect VISA. Den Beschiß mit der Umrechnung über Commerbank ist angekommen? Ich hoffe. Die PIN Änderungsgeschichte würde ich nutzen, falls mal den PIN vergessen. Dann einfach selbst einen neuen PIN machen. Geht wohl schnell und kostet beim 1. mal nix.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X