Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Banken mit guten Angeboten (Keine KwK Gesuche erlaubt!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Targobank

    Original geschrieben von prämienjäger
    Ist das Aktiv-Konto der Targobank eigentlich auch ohne Kontoführungsgebühr, wenn ein Guthaben von 2500 Euro bei der Targobank vorhanden ist (Konten, Festgeld, Depot) ?
    Gilt auch für das Aktiv-Konto:

    "Kostenlose Kontoführung bei monatlichem Zahlungseingang ab 600,– EUR in einem Betrag oder ab einem kontinuierlichen Guthaben von 2.500,- EUR bei der TARGOBANK (Spar- und Geldeinlagen, Depot, Konto oder Kreditkarte, sonst monatlich 5,60 EUR)."

    Kommentar


    • C&A Bank

      Nachdem mein einjähriger Sparbrief ausgezahlt wurde, mußte ich feststellen, dass 8,42€ Gebühr fürs Postident abgezogen wurde. Dies stand zwar auch im Kleingedruckten, aber da stand auch, dass man sich in einer C&A Bank Filiale kostenlos legitimieren kann. Die nächstgelegene Filiale Nürnberg hatte damals leider die nächsten 6 Wochen angeblich keine freien Termine. Haben die nur einen Mitarbeiter? Deshalb habe ich deutlich per E-Mail reklamiert und die Erstattung der Gebühren angefordert. Heute wurden mir diese Gebühren auf mein Verrechnungskonto gutgeschrieben. Geht doch! Eine Antwort per E-Mail kam jedoch nicht. Ich hatte auch darauf hingewiesen, dass es absolut unüblich ist, dass der Kunde Postidentgebühren zahlen soll. Schließlich will die Bank die Identifikation.
      Herbert
      Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

      Kommentar


      • Re: C&A Bank

        Original geschrieben von herbert1960
        [...] Schließlich will die Bank die Identifikation.
        Nicht die Bank will die Legitimation, sondern das Geldwäschegesetz verlangt dies von der Bank.

        Grundsätzlich kann ich deine Sicht aber verstehen

        Kommentar


        • Re: C&A Bank

          Original geschrieben von herbert1960
          Ich hatte auch darauf hingewiesen, dass es absolut unüblich ist, dass der Kunde Postidentgebühren zahlen soll
          ist zwar selten, aber die Fidor Bank AG hat(te) auch sowas in ihrem PLV stehen.

          @prämienjäger
          ja, hatte auch ein Aktiv-Konto und brauchte durch das Festgeld >2500 Euro auch die 600 Euro nicht mehr überweisen, um keine GG zu bezahlen.
          Viele Grüße

          Martin

          Kommentar


          • Re: Re: com

            Original geschrieben von tobor
            sollte das nicht immer mehrfach funktionieren? Habe auf 2 Personen im Wechsel die 6. Bankverbindung. Gezahlt wurde seit 2009 insgesamt 4x (das letzte läuft noch; Kündigung in einem Quartal) - bis zu 160 Euro je Giro.
            Geplant war eigentlich schon Kündigung mit Bonus und Eröffnung des 7. auf die andere Person.
            Die Begründung der Unzufriedenheit sollte natürlich variieren.
            Ich hatte vor meiner erneuten Eröffnung hier im Forum nach Erfahrungen gefragt und alle waren negativ. Ich habe erst ein Giro ein ganzes Jahr lang behalten, begrundet habe ich die Kündigung überhaupt nicht, habe aber trotzdem 50 Eur bekommen.

            Kommentar


            • Re: Re: Re: com

              Original geschrieben von lola13
              Ich hatte vor meiner erneuten Eröffnung hier im Forum nach Erfahrungen gefragt und alle waren negativ. Ich habe erst ein Giro ein ganzes Jahr lang behalten, begrundet habe ich die Kündigung überhaupt nicht, habe aber trotzdem 50 Eur bekommen.
              die Bedingungen sollte man schon einhalten. Also 12-15 Monate halten und nutzen.
              Früher habe ich auch nie gekündigt, wenn ich die Prämie wollte.

              Kommentar


              • In der 3. Welt gibs viele Länder mit ganz vielen Nullen auf den Scheinen, nur Wert ist das nicht viel. Wenn ich 10.000€ haben will, muß ich entsprechend viele Scheine ziehen. Dabei kommt es gelegentlich zu Demonstrationen, deshalb das Taxi vor der Tür zum flüchten nach dem Bankraub. Rein und weg ... zur nächsten Bank.
                Die Leute sind sauer, weil sie 10€ abheben wollen und es dann keine mehr gibt
                Die wollen was einkaufen und so.
                Hinzu kommt noch, daß es etwas länger dauert viel Geld ausm Automaten zu ziehen und ich mit meiner weißen Hautfarbe leicht zu erkennen bin. Da die wegen mir eingeführte Begrenzung pro Karte gilt, ist klar was ich mache
                Ich brauche das Geld für Schnäppchen. Und dabei gilt nur Bares ist wahres, AmEx sind dann unbrauchbar.

                Mich hat die comdirect mal gekündigt, nach Jahren haben die mich wieder genommen und auch die 50€ +KwK gezahlt. Nach 3-5 Jahren und einem Umzug sind eigentlich immer alle Sünden vergeben. Bei Fusion meist sofort.

                hmm, targo kann man nicht von "aktiv" auf "online" umstellen. Dumm gelaufen. Und danke für den Hinweiß, daß die Citybank/Targo zwar keine Automatengebühren, aber doch erhöhte Umtauschgebühren nimmt. Und das die Targo keine Gebühren für Wire-Geldeingang nimmt, wußte ich nicht. Dachte alle Banken der Welt nehmen 10€ oder mehr.

                Kommentar


                • Creditfox' Erlebnisse scheinen bereits reif für die BUNTE zu sein.

                  Targo bei Citi-ATMs lohnt sich v.a. in den USA bei kleinen Beträgen, wenn ansonsten die ATM-Fees anfallen würden. Mit DKB bzw, CD ist man natürlich aus dem Schneider. Die Kurse der verschiedenen Karten hatte ich noch nicht im Detail verglichen (habe nur ca 0.4% bei Advanzia im Hinterkopf und 1.9% bei Barclaycard hier aus dem Forum in Erinnerung).

                  Die Unterschiede bei Übw. in Fremdwährung sind signifikant und unterscheiden sich manchmal auch nach Währung; es gibt leider kein "günstigstes" Institut. Auch bei Scheckeinlösungen in Fremdwährung (ich hatte mal von einer globalen Investmentbank erzählt, welche nur Steinzeit-Schecks ausstellen kann...) unterscheiden sich die Konditionen tlw. enorm. Und auch hierbei geht es nicht um 0,0002%, sondern um Gebührenunterschiede von tlw. 15€ Entgelt und 2% Marge bei lächerlichen 300US$ Schecks.

                  Wenn ich mal Zeit und Langeweile haben sollte, werde ich die hier zusammengetragenen Informationen zu den verschiedenen diesbezüglichen Konditionen in einem eigenen Thread abbilden. Zwar kommt ersteres gelegentlich vor, zweiteres aber nie, sollte mich niemand daraf festnageln. Bei Fragen sind wir Experten alle ja hier erreichbar...

                  Kommentar


                  • Re: SBroker - KwK

                    Original geschrieben von Louvain
                    Beim SBroker gibt es - befristet bis zum 31.05. - wieder die Verdopplung der KwK-Prämie, also 100 € statt 50€ (Order-)Guthaben.
                    Blöd, dass es nicht auch 2 Hochdruckreiniger gibt, dann würde ich mir langsam doch einen Werber suchen. SCNR.

                    Kommentar


                    • Re: Re: SBroker - KwK

                      Original geschrieben von pvr
                      Blöd, dass es nicht auch 2 Hochdruckreiniger gibt, dann würde ich mir langsam doch einen Werber suchen. SCNR.
                      Die Dinger von Kärcher sind auch immer so schnell wieder kaputt. Gut, wenn man gleich 2 hat.

                      Kommentar


                      • Sbroker

                        Neukunde
                        "...muss sein Depot mindestens drei Monate behalten und in diesem Zeitraum aktiv nutzen, d.h. Wertpapiere dahin von extern übertragen, traden, etc."

                        Wie eng sieht Sbroker diese Bedingung?

                        Kommentar


                        • Re: Sbroker

                          Original geschrieben von lola13
                          Neukunde
                          "...muss sein Depot mindestens drei Monate behalten und in diesem Zeitraum aktiv nutzen, d.h. Wertpapiere dahin von extern übertragen, traden, etc."

                          Wie eng sieht Sbroker diese Bedingung?
                          Zumindest die drei Monate dürften relevant sein, da die Prämie erst danach kommt. Wie "aktiv" man sein muss, weiß ich nicht (ich meine, früher hat 1 Trade sogar genügt).
                          19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

                          Kommentar


                          • Re: Sbroker

                            Original geschrieben von lola13
                            Neukunde
                            "...muss sein Depot mindestens drei Monate behalten und in diesem Zeitraum aktiv nutzen, d.h. Wertpapiere dahin von extern übertragen, traden, etc."

                            Wie eng sieht Sbroker diese Bedingung?
                            Der SBroker hat sich - anders als Comdirect, CC, (mittlerweile auch) DAB u.ä. - als reiner Broker im Markt positioniert, allgemeine Bankprodukte wie Girokonto, Festgeld etc. gibt es dort nicht. Man will folglich auch den wertpapieraffinen Kunden und macht dies unmissverständlich klar.

                            Da die Neukundeprämie ja auch nur ein Trading-Guthaben darstellt, die KwK-Geldprämie in Form eines Trading-Guthabens gezahlt wird, macht die Eröffnung eines SBroker-Depots ohnehin nur Sinn, wenn man dort Wertpapiere handeln will.

                            Als ich mir im letzten Jahr dort eine KwK-Prämie 'verdient' habe, hat der Neukunde das Depot auch durchaus aktiv - wenn auch nicht hyperaktiv - genutzt (ca. 10 Trades in den ersten Monaten). Die KwK-Prämie wurde dann nach gut drei Monaten bei mir verbucht (das Orderguthaben wird angezeigt), ich musste mich allerdings beschweren, da die - auch in der Zeit gültige - Verdopplung nicht berücksichtigt worden war, nach weiteren vier Wochen hat das dann geklappt.

                            Original geschrieben von BartS1975 ....ich meine, früher hat 1 Trade sogar genügt.
                            'Früher' hat der SBroker auch Geldprämien auf dem Verrechnungskonto gebucht und nicht als Orderguthaben.

                            Kommentar


                            • Wieso bei S Broker 50€ Orderguthaben wenn es schon 300€ gibt. Bares ist doch besser^^

                              Ich tue da immer Ipod wählen. Wenn das Gerät kommt, wird es verkauft.

                              Und wenn ich geworben wird, trade ich einfach 25 Male. Dann gibt es 150€ Bargeld^^

                              Interessent von mir hat letztes Mal 1.500€ eingezahlt und nur Fonds geordert. Alles wurde ziemlich schnell bestätigt und gemacht. Wenn man wenig Geld einzahlt, dauert es lang.

                              Ich habe bei meiner Eröffnung jetzt sogar 6.000€ eingezahlt und habe mir Fonds gekauft:
                              DE0008471780
                              LU0069679222
                              LU0261953490
                              LU0064964074

                              Ich trade jetzt einfach 25x, dann bekommt der Werber 150€ und fertig ist die Sache

                              Kommentar


                              • Ab Montag will die HVB scheinbar dauerhaft 50€ Startprämie zahlen

                                Meine HVB Filiale hat mich immer abgelehnt ("Ein Kunde mit so vielen Girokonten, den wollen wir nicht, da ist was nicht normal..."). Etliche Versuche endeten immer gleich: Ich soll mal einen Termin in der Filiale vereinbaren und dann schauen wir mal weiter. Immer der gleiche Berater. Der wollte nichts für mich eröffnen.

                                Über die online-Filiale wurde ich hingegen sofort als Neukunde angenommen. Habe gar nicht mehr daran geglaubt. Die Eröffnung bzw. die Legitimation verlief sehr chaotisch. Mein Post-Ident haben die bei der HVB übersehen und erst nach einem Telefonat hat sich das geklärt.

                                Muss man wirklich bei dieser Bank folgendes als Kunde zahlen?

                                "0,09 € je SMS"

                                Dann lohnt sich doch die Umstellung auf mTan nicht wirklich?!

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X