Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Banken mit guten Angeboten (Keine KwK Gesuche erlaubt!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

    Original geschrieben von The Muppet
    ...diese Handlung hätte aber – gemäß den vergangenen Postbank-Aktionen – genauso gut bereits durch Ankreuzen der Aktionsteilnahme im Online-Antrag abgegolten sein können....

    ...

    Das bestärkt mich wieder einmal aufs Neue, die Aktionsbedingungen der Postbank penibelst zu lesen, um nicht auf einen ihrer Tricks hereinzufallen. Bisher bin ich das zum Glück noch nicht, auch wenn es in der Vergangenheit schon viele Fallstricke zu beachten gab.
    Ich bin ja der Meinung, daß die Postbank guten Gewissens davon ausgehen darf, daß ihre Neukunden nur einmal an der Neukunden-Aktion teilnehmen - und daher auch die aktuellen Bedingungen lesen. (müssen sie ja auch nur ein einziges Mal)

    Und von den Mehrfach-Abgreifern wird die Postbank wohl doch verlangen dürfen, sich über die aktuellen Konditionen kundig zu machen - und nicht einfach davon auszugehen, daß die Konditionen dieselben wie beim letzten (und vorletzten) Mal sind.

    Im Gegenteil, selbst ich finde das schon abartiges Kunden-Verhalten, die Postbank einerseits mit der Mehrfach-Ausnutzung so vorzuführen - und andererseits Änderungen in den Aktionsbedingungen als Tricks oder Fallstricke der Postbank hinzustellen...

    Kommentar


    • Re: Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

      Original geschrieben von halix
      Neukunden-Aktion
      Leider hast du keine Ahnung. Dann wäre es auch besser, sich gar nicht erst zu äußern.

      Kommentar


      • Re: Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

        Original geschrieben von herbert1960
        Das sehe ich auch so! [...]
        Hätte mich auch verwundert, wenn es anders wäre. Bedingungen vernünftig zu lesen scheint nicht zu deinen Stärken zu gehören. Es hilft aber ungemein bei der Vermeidung von Frustrationserlebnissen.

        Original geschrieben von The Muppet
        [...] Es wurde eben entgegen deiner Aussage nicht von Anfang an klar kommuniziert, dass der Bonus-Gutschein separat eingereicht werden muss [...]
        Ach nein?? Auch hier hilft lesen ungemein. Die klare Ansage

        Einfach beiligenden Bonus-Gutschein ausfüllen und rechtzeitig anmelden (s.u.)

        scheint für so manchen Zeitgenossen zu schwer zu verstehen zu sein.
        Selbst hier im Forum wurde von Anfang an darauf hingewiesen, dass man sich anmelden muss.


        Kommentar


        • Na hier herrscht derzeit ja eine Stimmung.

          Liegt wohl daran, dass es in letzter Zeit so wenige attraktive Bankaktionen gab.
          19mal in der TT-Vertrauensliste / E-Mail an mich

          Kommentar


          • Ach, im Grunde genommen bin ich ja froh darüber, dass viele Leute zu bequem zum lesen sind und dann leicht vermeidbare Fehler machen. Ist wie bei der Advanzia Gebuhrenfrei. Letztendlich profitiere ich von dieser eingepreisten "Durchfallerquote"

            Kommentar


            • Re: Re: Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

              Original geschrieben von The Muppet
              Leider hast du keine Ahnung. Dann wäre es auch besser, sich gar nicht erst zu äußern.
              Aaah, diesmal keine Neukunden-Aktion bei der Postbank....War wohl etwas spät bei mir gestern abend...
              Trotzdem darf die Postbank davon ausgehen, daß Du Dir die aktuellen Konditionen durchliest.

              Kommentar


              • Original geschrieben von BartS1975
                Na hier herrscht derzeit ja eine Stimmung.

                Liegt wohl daran, dass es in letzter Zeit so wenige attraktive Bankaktionen gab.
                Ich habe gestern genau das gleiche gedacht. An den Ferien kann es nicht liegen, oder vielleicht auch doch

                Zur kleinen Erheiterung ein Anekdote, die mir jetzt widerfahren ist:

                Weil in nächster Zeit bei mir viele innerdeutsche Flüge anstehen, hatte ich eine advanzia Flüge.de KK beantragt (über kayak.de wird's deutlich günstiger, als bei den Airlines direkt und mit der KK erspart man sich die Wuchergebühren).

                Kurz darauf bekam ich eine Mail von der Advanzia, dass ich schon eine KK von denen hätte. Gut dachte ich, wer weiß, kann schon sein. Vielleicht irgendwie verdrängt und vergessen (obwohl ich mir "sicher" war, dass ich nie eine beantragt hatte). Nach Kontakt mit der Kundenbetreuung wurde mir empfohlen, einfach eine Mail zu schreiben und eine "Umstellung" der vorhandenen Kreditkarte in eine Flüge.de KK zu beantragen. Dies hatte ich in der Mail nicht getan, sondern bewusst eine neue Kreditkarte beantragt, nochmals mit dem Hinweis, dass ich mir nicht bewusst bin jemals eine besessen zu haben. Soweit so gut.

                Es vergingen sicherlich zwei Wochen und ich hatte immer noch keine Kreditkarte erhalten. Nach erneutem Anruf bei der Advanzia, wurden meine Daten nicht mehr gefunden. Erst nach dreimaligen Adressabgleich wurde mein Datensatz gefunden. Ich sollte nochmals eine Mail schreiben und doch bitte den ganzen Fall nochmals schildern. Vor gut zwei Wochen hatte ich dann die Kreditkarte im Briefkasten. Die Antwortkarte und Legitimation, die dabei sein sollten, fehlten in dem Schreiben. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass die KK bereits aktiv sei (!!). Testweise konnte ich damit tatsächlich einkaufen, habe die Bestellungen aber vorher logischerweise abgebrochen. An dem tag hatte ich keine Gelegenheit mich wieder an die Kundenbetreuung zu wenden.

                Tagsdarauf habe ich eine Mail bekommen, dass auf die Kreditkarte ein Betrag von 48€ überwiesen wurde. Die Überweisung kam nicht von mir. Ein erneuter Anruf brachte mich dann erstmals zu einer nativ deutsch sprechenden Frau, die sich der Sache annahm, aber auch keine Erklärung hatte, was jetzt das Problem ist. Mittlweile wurde mir folgendes klar:

                Ich bin mit jemanden in die Grundschule gegangen, der genau wie ich heißt, im selben Ort gewohnt hat (mittlerweile wohnen wir zwar noch im selben Bundesland, aber an komplett anderen Ecken) und auch am selben Tag Geburtstag hat wie ich. Einzig unterscheidet uns der Geburtsort und die ehemalige Straße, in der wir wohnten.

                Erst dieser Hinweis, nachdem ich das vier verschiedenen Personen erklärt habe, und zwischenzeitlich meinen Namensvetter kontaktiert habe (ich habe grundsätzlich nichts mehr mit ihm zu tun) und der sich ebenfalls mit der Advanzia in Kontakt gesetzt hat, war klar das unsere beiden Datensätze zusammen geschmissen wurden und wir quasi eine Person waren. Die IT-Abteilung wollte sich darum kümmern und unsere Datensätze trennen.

                Das heißt aber noch nicht, dass alles gut ist. Wir bekamen beide neue Kreditkarten und ich dachte schon alles wäre gut. Die Kreditkarte, die ich erhalten habe, war aber weiterhin mit seinem Konto verknüpft, allerdings wurde diese KK unter meiner Adresse geführt (wieso er "seine" Kreditkarte an seine und ich "meine" an meine Adresse bekommen hat, ist mir ein Rätsel). Ich konnte also weder die KK aktivieren, noch konnte ich mich in den Kundenbereich einloggen. Ich bin allerdings bis zur Sicherheitsfrage bei der PW-vergessen-Funktion gekommen, die ich selbstverständlich nicht wusste.
                Und wieder diese schreckliche Kundenbetreuung angerufen und wahrscheinlich wieder irgendwo in Moldawien rausgekommen ... "Klärung in Sicht" ...

                Mittlerweile sind alle Kreditkarten gesperrt und inaktiv. Wir sollen wohl beide jetzt neue Karten zugeschickt bekommen und unsere Konten seien endgültig getrennt. Naja, ich bin gespannt.

                Ein ähnliches Thema hatte ich vor Jahren bei der Postbank, als ich vor einigen Jahren erstmals bei der Postbank ein Konto beantragt hatte: Da er bereits bei der Postbank war, wurden unsere Konten verknüpft. Mit dem Login hatte ich Zugang zu seinen Konten, konnte sämtliche Zahlungsbewegungen mir anschauen und hätte mit meinen mTans von seinem Konto überweisen können!!!. Die Postbank hatte das seinerzeit in weniger als einem Tag geklärt und uns beide "entschädigt".

                Anfang diesen Jahres bekam ich von der Kfw einen Brief, dass ich nicht berechtigt sei, einen weiteren Studienkredit zu beantragen, da ich doch schon einen gewährt bekommen hatte. Ich sollte doch bitte weitere Unterlagen nachreichen usw. ... Hm ... den hatte ich auch nicht beantragt. Das zog sich auch über Wochen hin, bis die das hinbekommen haben uns kontenseitig zu trennen.

                Was ich mich bei dieser Geschichte frage: Es gibt doch sicherlich noch mehr Leute, die gleich heißen und am selben Tag Geburtstag haben und wie die da so schlampen können. Schließlich gibt es ja doch Merkmale, die sich unterscheiden lassen (Geburtsort, Personalausweisnummer etc.) und wie dann sowas passieren kann. Für mich ist und bleibt das ein Rätsel ... :P

                Kommentar


                • Re: hvb

                  Original geschrieben von lola13
                  Aber letzte Woche stand bei dem 50+60 Angebot doch, dass ein Geldeingang von monatlich 500 Eur für kostenloses Giro reicht- oder irre ich mich? siehe auch Beitrag über mir
                  Das steht sogar immer noch auf der Angebotsseite (oben und rechts), dürfte aber eine Fehlinformation sein.

                  Zusätzlich steht aber auch auf dieser Seite: "Kontoführung kostenlos (ab einem durchschnittlichen Guthaben von 1.500 Euro im Quartal, sonst 5,90 Euro pro Monat)"
                  Vertrauensliste: Bewertungen 2 Kontakt: Priv. Nachricht oder @web.de: ferris.b
                  Banken-Infos: Meldungen - Vergleiche 2 - Startguthaben Werbeprämien

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von puntigamer
                    Ich bin mit jemanden in die Grundschule gegangen, der genau wie ich heißt, im selben Ort gewohnt hat (mittlerweile wohnen wir zwar noch im selben Bundesland, aber an komplett anderen Ecken) und auch am selben Tag Geburtstag hat wie ich. Einzig unterscheidet uns der Geburtsort und die ehemalige Straße, in der wir wohnten.
                    Sei mal heilfroh, dass ihr nicht beide zufällig auch im gleichen Ort geboren seid. Das kommt sicher auch vor, etwa: Peter Müller, geboren in Berlin usw.
                    Was ich mich bei dieser Geschichte frage: Es gibt doch sicherlich noch mehr Leute, die gleich heißen und am selben Tag Geburtstag haben und wie die da so schlampen können. Schließlich gibt es ja doch Merkmale, die sich unterscheiden lassen (Geburtsort, Personalausweisnummer etc.) und wie dann sowas passieren kann. Für mich ist und bleibt das ein Rätsel ... :P
                    An Deiner Stelle würde ich mir, falls Du den noch nicht hast, einen Online-Zugang bei MeineSchufa beantragen und die Daten dort regelmäßig kontrollieren. Auch andere Auskunfteien (Infoscore, Creditreform, Bürgel ...) scheinen mir heiße Kandidaten, die solche (z.T. unvollständigen) Datensätze "vermischen". Gerade solche Auskunfteien und Inkassobüros (!) haben häufig gar nicht alle Daten vollständig. Hier reicht es ja, dass der Geburtsort nicht bekannt ist, schon ist der Datensatz nicht mehr zu unterscheiden.

                    Hatte in der Bekanntschaft erst kürzlich den Fall, dass ein Mann mit ähnlich geläufigem Namen letztes Jahr das "Vergnügen" mit einem hartnäckigen Inkassobüro hatte. Es kam zuerst ein Brief an seinen Namen mit handschriftlich durchgestrichener (!) Adresse, darunter dann seine Adresse handschriftlich geschrieben. Bei dem Telefonat mit dem Inkassobüro war ich anwesend, es wurden alle Klischees solcher Inkassobüros erfüllt. Nicht einmal der Hinweis, dass in der Großstadt bereits das normale Telefonbuch 9 Einträge mit genau demselben Namen und jeweils unterschiedlicher Anschrift liefert, konnte da am Telefon überzeugen, dass sie ihre Adressrecherche wohl etwas oberflächlich betrieben haben. Es gipfelte in der Aufforderung, seinen Ausweis einzuscannen und dorthin zu faxen, um zu "beweisen", dass er nicht derjenige sei, gegen den sie einen Mahnbescheid hätten, um den angedrohten Besuch eines Gerichtsvollziehers zu verhindern - was er natürlich nicht gemacht hat.

                    Nachdem er sich beruhigt hatte, hat er dann ein lapidares Schreiben verfasst, es handele sich um eine Verwechslung und er erwarte, dass sie seine Daten löschen. Natürlich kam danach nichts wieder. Nächstes Mal ist er schlauer.

                    Es ist jedenfalls Aufmerksamkeit geboten - wenigstens bei der Schufa kriegt man das ja online kostengünstig hin.

                    Gruß
                    Lisa

                    Kommentar


                    • Re: Re: Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

                      Original geschrieben von Eldschi
                      Hätte mich auch verwundert, wenn es anders wäre. Bedingungen vernünftig zu lesen scheint nicht zu deinen Stärken zu gehören. Es hilft aber ungemein bei der Vermeidung von Frustrationserlebnissen.
                      ....
                      Naja, in anderen Bankforen wurde schon mehrmals berichtet, dass die Postbank sehr unübersichtliche Klauseln hat und gerne eigenwillig auslegt. Das Beispiel zeigt deutlich, wie die Postbank arbeitet. Auch bei Sparcard Aktionen wurde gerne mal der Sonderzins verweigert. Deshalb habe ich diese nie mitgemacht. OK, in dem zitierten Fall hätte ich evtl. etwas genauer lesen sollen.
                      Ich hatte nur letztes Jahr ein Giro Plus, das ohne Mindesteingang kostenlos sein sollte, eröffnet. Obwohl mir dies sogar schriftlich bestätigt wurde, habe ich nur zufällig durch einen Anruf bei der Hotline erfahren, dass doch 1000 € mtl. Mindesteingang erforderlich sind. Begründet wurde dies (nach meiner Reklamation) damit, dass ich bereits ein Extra Plus Giro (ebenfalls ohne Mindesteingang) besitze, und damit kein Giro-Neukunde bin. Hätte ich mich auf die schriftliche Bestätigung verlassen, müßte ich mich wg. der überteuerten Kontogebühren mit der Postbank herumstreiten. Mittlerweile habe ich das Giro Plus selbstverständlich wieder aufgelöst.
                      Verstehst Du jetzt, warum ich die Postbank sehr kritisch sehe.
                      Die Postbank sollte sich mal überlegen, nicht mehr so viel Geld in unsinnige Neukundenaktionen zu stecken, sondern eher versuchen die Bestandskunden mit klaren und vernünftigen Angeboten zu halten.
                      Herbert
                      Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von puntigamer
                        Was ich mich bei dieser Geschichte frage: Es gibt doch sicherlich noch mehr Leute, die gleich heißen und am selben Tag Geburtstag haben und wie die da so schlampen können. Schließlich gibt es ja doch Merkmale, die sich unterscheiden lassen (Geburtsort, Personalausweisnummer etc.) und wie dann sowas passieren kann. Für mich ist und bleibt das ein Rätsel ... :P
                        das problem ist 100% die schufa. daher wirst du das problem überall haben, wo die identität per schufa überprüft wird.
                        die schufa sucht den passenden datensatz hauptsächlich anhand name und geburtsdatum raus. wohnort etc. ist da alles sekundär. dort werdet ihr wohl ebenfalls nur einen datensatz haben.

                        ich würde mich mal an die schufa wenden, den sachverhalt erklären und hoffen, dass die eine lösung für solche probleme haben.

                        ich schätze mal soooooooooo oft kommt es nicht vor, dass jemand genauso heisst und am gleichen tag geboren ist...

                        Kommentar


                        • Original geschrieben von stanglwirt
                          die schufa sucht den passenden datensatz hauptsächlich anhand name und geburtsdatum raus. wohnort etc. ist da alles sekundär. dort werdet ihr wohl ebenfalls nur einen datensatz haben.

                          ich würde mich mal an die schufa wenden, den sachverhalt erklären und hoffen, dass die eine lösung für solche probleme haben.
                          Ich hatte tatsächlich keine Anfrage in der Schufa, auch die KK, die ich zwischenzeitlich bekommen hatte, steht und stand nie in der Schufa.

                          Als ich ca. 2008 mir den Schufa-Online Zugang verschaffte, hatte ich im Nachhinein eigentlich alles aufgeräumt und die falschen Adressen der Schufa gemeldet. Es waren tatsächliche fast seine kompletten Konten und Handyverträge bei mir mit drin, sodass ich damals einen Score von knapp 80% hatte (da kam einiges zusammen). Nach und nach wurde aufgeräumt und alles getrennt und der Score ging relativ schnell deutlich hoch. Interessant ist, dass ich damals als Student eigentlich alles bekommen was ich wollte (zig Kreditkarten und Handyverträge sowie Girokonten), trotz vermeintlich schlechter Schufa und "keinerlei" Einkünfte ...

                          Klingt für mich plausibel, dass hier die Schufa oder andere Auskunfteien die Schuldigen sind. Bei den anderen bin ich nicht, aber vielleicht sollte ich hier auch mal nachfragen oder mir Zugänge holen, soweit das möglich ist, einfach um hier alles aufzuräumen.

                          Kommentar


                          • Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

                            Original geschrieben von Eldschi
                            Ist man auf Kundenseite mittlerweile derart unflexibel/starrsinnig, dass sich Aktionsbedingungen nicht mehr ändern dürfen, ohne dass sie gleich als Tricks(ereien) bezeichnet werden?
                            Im konkreten Fall war die Kritik an der Postbank sicherlich unpassend und überzogen, doch generell ist dieses Institut auch nicht gerade ein Vorbild für das präzise Formulieren von Aktionsbedingungen. Die letztjährige Depotübertragsaktion hatte völlig schwammige Bedingungen, auch in diesem Jahr lassen die Formulierungen leider Spielraum für Interpretationen. Ob dies Unvermögen oder Taktik ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

                            Kommentar


                            • Merkur-Bank: Festgeldangebot nach Fondskauf

                              Und nun zurück zum eigentlichen Thread-Thema.

                              Ein ungewöhnliches Angebot der Merkur-Bank (die ohnehin schon Angebote mit Alleinstellungsmerkmal wie z.B. den erhöhten TG-Zinssatz in Abhängigkeit vom Depotvolumen haben):

                              https://www.merkur-bank.de/fonds/fonds-und-festgeld/

                              Kurzfassung: Wer für 10k/15k/20k/30k Fonds bei der Merkur-Bank kauft, kann ein 1-Jahres-Festgeld in Höhe von 10k/15k/20k/25k zum Zinssatz von 1,75%p.a. abschließen.

                              Kommentar


                              • Re: Re: Re: Re: Re: Re: Postbank Rendite plus-Aktion

                                Original geschrieben von herbert1960
                                [...] Verstehst Du jetzt, warum ich die Postbank sehr kritisch sehe [...]
                                Ehrlich gesagt: nein, kein bischen. Wenn ich es recht verstanden habe, machtest du bei einer Aktion mit, deren Teilnahmebedingungen du nicht erfüllt hast und beschwerst dich hinterher darüber, dass man dich nicht hat mitmachen lassen. Verstehen könnte ich es nur dann, wenn man dir wirklich die speziell dann nur für dich geltenden abgewandelten Bedingungen bestätigt hätte, also Zusage für ein generell grundgebührbefreites Zweitgirokonto. Mit Verlaub, das glaube ich aber erst, wenn ich es sehe.
                                Die Postbank sollte sich mal überlegen, nicht mehr so viel Geld in unsinnige Neukundenaktionen zu stecken, sondern eher versuchen die Bestandskunden mit klaren und vernünftigen Angeboten zu halten.
                                Mit der Rendite-Plus-Aktion machen sie nach meiner individuellen Wahrnehmung genau letzteres. "Unsinnige Neukundenaktionen" haben sie auch m.M.n. viel zu lange gemacht, nämlich in dem sie nach dem Gießkannenprinzip verteilten. Zum Glück sind sie davon ab und prämieren zumindest im Girobereich nur noch echte erstmalige Gironeukunden (abgesehen vielleicht von Partnerangeboten wie HUK24, das kann ich nicht beurteilen). Das hat gleich 2 Effekte behaupte ich: 1. ist die Bleibequote wesentlich höher geworden (allein schon deswegen weil rein statistisch alle notorischen Prämienjäger rausfallen) und 2. steigt die potentielle Abschlussprämie zukünftig tendentiell an (zumindest sofern das Gesamtwerbebudget gleich bleibt).

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X