Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

erschwinglicher 4G Router - welchen kaufen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Der Deutsche neigt gerne zur Überdimensionierung in allen möglichen Bereichen, u.a. auch in Technischen. Einer meiner Nachbarn fährt einen Mercedes-Benz CLS 63 AMG um damit die gigantischen 2 km zwischen seiner Wohung und dem Arbeitsort zu bewerkstelligen.
    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (auch für WhatsApp)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de

    Kommentar


    • #17
      Wichtige Informationen waeren:

      - Welchen Tarif willst du nutzen? (Ist er offiziell fuer LTE Router freigegeben?)
      - Wieviele und welche LTE Baender nutzt o2 bei dir? Bzw. wohnst du eher in Grossstadt/Ballungsraum oder Kleinstadt/Dorf?
      - Wiviele Geraete sollen gleichzeitig ins WLAN koennen (Manche Mobil-Router erlauben nur so 7-15 Geraete gleichzeitig)
      - Ist es dir wichtig das er eine HDD oder SSD als Netzwerklaufwerk einbinden oder einen normalen USB-Drucker zum Netzwerkdrucker machen kann?

      Generell wuerde ich folgenden Tip geben:

      Lieber nicht bei der LTE Cat. uebertreiben, finde Cat. 7 voellig ausreichend, weil mehr als LTE 800/1800 oder LTE 800/2100 wird man in Kleinstaedten und Doerfern eh nicht sehen, und selbst in der Grossstadt ist man nicht wirklich im Nachteil weil das letzte Quentchen Speed ist egal. Wichtiger finde ich das er Dualband-WLAN und beide Baender gleichzeitig unterstuetzt. Weil im 2,4 GHz Band bekommst du wenn es ordentlich voll ist oft nichtmal LTE Cat. 7 Speed zu den Endgeraeten, umgekehrt reicht das 5 GHz Band aber oft nicht weit auf die Terasse oder in den Garten, oder wird z.B. von aelteren Smartphones/Tablets oder auch Handheld-Konsolen nicht unterstuetzt. Deshalb finde ich Dualband-WLAN wirklich wichtig.
      aatt na ceste

      Kommentar


      • #18
        konitime hat eigentlich schon berechtigte Gegenfrage(n) gestellt. Muss es überhaupt ein Router sein? Reicht nicht auch ein USB-Stick oder gar ein Telefon als Hotspot? Die Webseite maxwireless.de hat eine wahnsinnig vollständige Liste, viele Testberichte und Hintergrund-Infos. Ich würde erstmal die Situation auf mich einprasseln lassen, mit einem Telefon probieren. Wenn das zu nervig ist, aufrüsten.

        Kommentar


        • #19
          im dünnbesiedelten südniedersachsen wird man mit nem handy hotspot z.b. nichts ohne externe antennen und wenn dann gleich einmal und richtig,werde mir den huawei hotspot stick mal genauer ansehen.

          Kommentar


          • #20
            Wenn es so arg ist mit dem Empfang, würde es trotzdem mit einem Smartphone ein Hotspot einrichten. Es muss nur das richtige sein.
            Ich würde dafür mein Blackberry Classic verwenden. Wenn so ein Smartphone kein Empfang hat, dann hat ein anderes Gerät auch kein Empfang.

            Wilfried

            Kommentar


            • #21
              Sehe ich genauso wie konitime. Telefon bei schönem (trockenen) Wetter draußen hinlegen – in (freier) Sichtachse zur Basis. Wenn das kein LTE gibt, müsste man schon wahnsinnig investieren (spezielle Richtantenne oben außen am Haus), um auf ähnlich gute bis vielleicht leicht bessere Werte zu kommen. Schließlich hat man auch Leitungsverluste. Der 4G-Router müsste dann direkt auf die andere Seite der Wand.
              Zuletzt geändert von Abi99; 13.10.2019, 15:42.

              Kommentar


              • #22
                Zitat von garbsener Beitrag anzeigen
                im dünnbesiedelten südniedersachsen wird man mit nem handy hotspot z.b. nichts ohne externe antennen und wenn dann gleich einmal und richtig,werde mir den huawei hotspot stick mal genauer ansehen.
                Der E8372h-153 ist schon ein feines Stück Technik und den Hotspot finde ich witzig.
                So kommt auch das lebensnotwendige WLAN in die älteste Karre. xD

                Wer eine Fritz Box ab Fritz OS7 im Bestand hat oder günstig schiessen kann wird mit der 1u1 LTE Antenne=4G Systems W1208 vermutlich glücklich.
                In der Bucht um 20€ inkl Versand,Telefonie(SIM) funktioniert bei gleichzeitiger LTE Bereitschaft.
                Das schafft nichtmal Huawei,da muss man VOIP Nutzen.

                Daneben gibts noch in der Bucht Qualcomm basierte LTE Sticks die wohl auch an älteren Fritz Boxen(Hier 7390) als Telefonie Gerät erkannt werden und auch unter Windows 10.
                VORSICHTie meisten dieser Sticks z.B. auf Telkomsel gelabelt sind für Deutschland nicht geeigent bzw. haben eine untaugliche Firmware.
                4GDONG001 noch nicht getestet und KuWFI U909 auch noch noch nicht getestet gibt aber wohl eine DE/EU taugliche Version und noch zahlreiche baugleiche.
                Hotspot meist abschaltbar und wie ein normales LTE Modem zu verwenden.
                Firmware die hier funzt:MDM9K-CIGO-U-7.3.9_4M [SSID 4G UFI xxx]
                Habe diese Firmware noch nirgends zum Download gefunden um den anderen Stick "EU tauglich" zu machen.

                Gruss
                -bas-

                Im Norden zuhause:
                54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
                -------------------------------
                Vodafone Callya Smartphone Special/Fonic/T-xtra/

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von vodafrank Beitrag anzeigen
                  Der Deutsche neigt gerne zur Überdimensionierung in allen möglichen Bereichen, u.a. auch in Technischen. Einer meiner Nachbarn fährt einen Mercedes-Benz CLS 63 AMG um damit die gigantischen 2 km zwischen seiner Wohung und dem Arbeitsort zu bewerkstelligen.

                  Das macht man übrigens aus einem ganz einfachen Grund—-> weil man es kann
                  Nokia connecting people

                  Kommentar


                  • #24
                    Zitat von phone-company Beitrag anzeigen


                    Das macht man übrigens aus einem ganz einfachen Grund—-> weil man es kann
                    Oder weil man vorausschauend kauft . Je mehr Bandbreite ichgleichzeitig nutzen kann, desto besser ...

                    Kommentar


                    • #25
                      Genauso handhabe ich es auch.
                      Meine Router können zum Beispiel Band 28 und Band 38, obwohl es anfangs komplett unwichtig war.
                      B38 gibt's testweise, N28 ist noch nichtmal versteigert bei uns.
                      Wird aber vielleicht auch für 4G kommen, wer weiß.
                      Und je mehr CA der Router kann desto wahrscheinlicher ist es dass man die bezahlte Bandbreite auch nutzen kann.

                      Kommentar


                      • #26
                        Naja,mein Hotspot Wingle für USA/JP/Indonesia etc. kann auch ne Menge FDD/TDD.
                        Vielleicht wird der hier nochmal voll nutzbar.
                        Sofern jemand Zugriff auf das Qualcomm Softwarepaket hat,könnte mann mit QXDM etc. weitere Frequenzen für das jeweilige Qualcomm basierte Device freischalten.

                        Und Moin
                        -bas-
                        Im Norden zuhause:
                        54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
                        -------------------------------
                        Vodafone Callya Smartphone Special/Fonic/T-xtra/

                        Kommentar


                        • #27
                          Bin beim stöbern bei Pollin auf den "lte hotspot vodafone r216z" gestossen. Da ich sowieso eine Bestellung machte, habe ich ihn für 15€ mal mitbestellt. Hat zwar nur Cat4, aber mehr brauche ich nicht.
                          Mein erstes Handy:
                          Alfons Zitterbacke's Telefonanlage

                          Kommentar


                          • #28
                            Dem fehlen ja aktuelle LTE-Frequenzen. Hätte ich nicht gekauft.

                            Kommentar


                            • #29
                              @ mmk: Mag sein, aber inzwischen konnte ich den R216z etwas testen. In meiner Gegend bekomme ich LTE von O2, Vodafone und Telekom, UMTS von Vodafone und zusätzlich auch noch LTE und UMTS von PLAY (Polen ~6km) mit diesem Ding indoor rein. Akkulaufzeit wird mit bis zu 8h angegeben. Da ich mit geringeren Akkulaufzeiten gerechnet habe (Gebrauchtes Gerät), überraschte mich die erreichten ~9h30min doch sehr. Bin alles im allem recht zufrieden.
                              Mein erstes Handy:
                              Alfons Zitterbacke's Telefonanlage

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X