Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ausserordentliche Kündigung BASE Internet Flat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #76
    Verbraucherservice der Bundesnetzagentur

    Sehr geehrter Herr......,

    vielen Dank für Ihre E-Mail, mit der Sie sich über das Geschäftsgebaren des Mobilfunkanbieters E-Plus, im Zusammenhang mit der Nutzung Ihres Mobilfunkanschlusses und einer durch das Unternehmen erfolgten Vertragskündigung. Sie hinterfragen, wie Sie sich verhalten sollen.

    Erlauben Sie mir zunächst einige allgemeine Erläuterungen hinsichtlich des Zuständigkeitsbereichs meines Hauses. Der Gesetzgeber hat mit dem Telekommunikations-gesetz vom 22.06.2004 (TKG), geändert durch das Gesetz zur Änderung telekommunikationsrechtlicher Vorschriften vom 18.Februar 2007 (BGBL Teil I Nr. 5), die Aufgaben und Befugnisse der Bundesnetzagentur im Bereich der Telekommunikation festgelegt. Es ist Aufgabe der Bundesnetzagentur einen chancengleichen und funktionsfähigen Wettbewerb zu sichern, die flächendeckende Grundversorgung mit Telekommunikationsdienstleistungen zu erschwinglichen Preisen zu gewährleisten, Telekommunikationsdienste bei öffentlichen Einrichtungen zu fördern und für die effiziente und störungsfreie Nutzung von Frequenzen zu sorgen. Die Bundesnetzagentur erarbeitet Lösungen im Rahmen der Standardisierung, verwaltet Frequenzen und Rufnummern, bekämpft den Missbrauch von Rufnummern und berät die Verbraucher über neue telekommunikationsrechtliche Regelungen und deren Auswirkungen.

    Eine allgemeine Fach- und Rechtsaufsicht über Mobilfunkunternehmen hat der Gesetzgeber der Bundesnetzagentur nicht eingeräumt. Insofern steht es mir generell nicht zu, direkten Zugriff auf Kundenunterlagen bei diesem Unternehmen zu nehmen und diese hinsichtlich des Vorgehens im Einzelfall anzuweisen. Dies gilt auch für das Geschäftsgebaren einschließlich der Werbemaßnahmen zur Kundengewinnung und der Produktvermarktung.

    Verträge mit Mobilfunkunternehmen unterfallen grundsätzlich denselben rechtlichen Regelungen wie Verträge mit Unternehmen aus anderen Wirtschaftsbereichen (beispielsweise den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)).

    Der Abschluss, die Änderung oder die Kündigung von Verträgen beurteilen sich ausschließlich nach zivilrechtlichen Grundsätzen. Dabei obliegt es allein den Zivil-gerichten über die Rechtmäßigkeit getroffener vertraglicher Regelungen - auch in Form von Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entscheiden. Maßgeblich sind die im konkreten Vertrag und den AGB/Leistungsbeschreibungen und Preislisten des Unternehmens getroffenen Vereinbarungen.

    Sie sollten sich bei Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Vorgehensweise des Unternehmens, mit allen vertragsrelevanten Unterlagen (Vertrag, Vertragsänderungen u.ä.), an eine Rechtsberatung der Verbraucherzentralen oder einen Rechtsanwalt wenden.

    Ihre nächstgelegene, für Sie zuständige, Verbraucherzentrale finden Sie im Internet unter http://www.verbraucherzentrale.de/.

    Da in Ihrem Fall kein telekommunikationsrechtlicher Sachverhalt zur Klärung vorliegt, sondern rein zivil- bzw. allgemein wettbewerbsrechtliche Aspekte zu bewerten sind, kann ich leider keine weitere Unterstützung geben.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Verbraucherservice
    verbraucherservice@bnetza.de
    http://www.bundesnetzagentur.de <http://www.bundesnetzagentur.de/>



    so das ist die antwort von den Verbraucherservice der Bundesnetzagentur.gibt es denn keinen der dafür zuständig ist oder sich dafür verandwortlich fühlt.
    Zuletzt geändert von happy41; 03.04.2008, 12:21.
    KB

    Kommentar


    • #77
      Original geschrieben von happy41
      so das ist die antwort von der verbraucherzentrale.


      Das ist doch die Antwort der Bundesnetzagentur.

      Hier wirst Du doch genau an die verwiesen:

      Original geschrieben von happy41
      Sie sollten sich bei Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Vorgehensweise des Unternehmens, mit allen vertragsrelevanten Unterlagen (Vertrag, Vertragsänderungen u.ä.), an eine Rechtsberatung der Verbraucherzentralen oder einen Rechtsanwalt wenden.

      Ihre nächstgelegene, für Sie zuständige, Verbraucherzentrale finden Sie im Internet unter http://www.verbraucherzentrale.de/.
      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
      Der RAY.

      Kommentar


      • #78
        sorry ja
        das passiert weil ich langsam nicht mehr weiß an wem ich alles geschrieben habe
        KB

        Kommentar


        • #79
          Original geschrieben von jenswaldow
          Heute ist bei mir nun Tag X, an welchen ich abgeschaltet werden sollte bzw. die SIM-Karte deaktiviert werden sollte. Der Tag ist noch lang und ich bin seit 1 1/2 Stunden auf Arbeit online mit der guten Flat von E-Plus.
          Vielleicht zeigt ja mein Widerspruch gegen die außerordentliche Kündigung doch Wirkung, auch wenn ich bis jetzt noch keine Reaktion auf meinen Widerspruch habe (trotz Fristsetzung bis 01.04.2008).
          Sobald sich natürlich mein Online-Zustand ändert, d.h. ich von E-Plus abgeschalten werde, gibts natürlich eine Info. Denn bis jetzt gab es noch keine Nachricht von jemanden der abgeschalten wurden ist, oder?
          Bei mir ist heute auch Tag X. Ich habs jetzt noch nciht pribiert obs noch geht sondern bin anderweitig im Netz. Die Frage ist, ob nun ein Volumen oder Zeittarif greift, wo doch die Flatrate ab heute gekündigt ist. also ich ruf später erst mal den Service an und frag wie das jetzt ist. Eigentlich hieß es nämlich die Kündigung bleibt trotz Widerspruch meinerseits bis zur endgültigen Klärung bestehen. Also eigentlich sollte mit Internet nix mehr gehen.

          Kommentar


          • #80
            Ich kann immer noch ins Netz gehen mit E-Plus. Bis jetzt wurde noch nichts bei mir abgeschalten. Sollten die jedoch die Frechheit besitzen und dies wiederum als Zeit- oder Volumentarif berechnen, werde ich natürlich nicht zahlen. Schließlich gibt es hierfür keinen Vertrag und in den AGB steht auch nichts drin, dass dies ohne Ankündigung umgewandelt werden kann von Flat auf nen anderen Tarif.

            Kommentar


            • #81
              Jetzt wird es echt interessant. Mein Zugang auf der E-Plus-Homepage ist scheinbar gesperrt / deaktiviert. Ich kann aber immer noch online gehen über die "Flat". Bin echt gespannt, wie sie dies mir dann evtl. in Rechnung stellen wollen, sollte es keine Flat sein und vor allem mit einer evtl. dazugehörigen Begründung / Rechtfertigung, falls es keine Berechnung als "Flat" geben sollte.

              Kommentar


              • #82
                Hat nicht jede eplus-artige Karte mindestens GPRS-by-call gebucht? Falls ja, dürfte das ohne die I-Flat teuer werden.

                Nur aus Protest, Trotz oder sonstwas bei ausgesprochener Kündigung weiterhin online zu gehen, halte ich persönlich für extrem riskant.

                Frank
                iPhone 6 64Gb
                Apple Watch Series 3
                iPad 9,7 2018 128 Gb

                Kommentar


                • #83
                  Hallo Frank!

                  Ich bin über UMTS online, zum einen. Zum anderen hieß es in den Rundschreiben (Kündigung), dass die SIM-Karte deaktiviert werden würde, bei mir wäre dies heute der Fall.

                  Jens

                  Kommentar


                  • #84
                    na der tag hat 24h und mal sehen was morgen ist
                    KB

                    Kommentar


                    • #85
                      @Santini / Frank:
                      Ich habe gerade mit E-Plus telefoniert, wie denn so der Stand der Dinge bei mir sei. Mein Widerspruch ist eingegangen und an die entsprechende Abteilung weitergeleitet.
                      Wenn eine SIM-Karte (so die Mitarbeiterin an der Hotline) deaktiviert wird, dann sei auch keine Verbindung über GPRS möglich. Schlussfolgerung: ich bin die ganze Zeit (der Tag ist noch lang) via UMTS online und dies mit dem "Flat"-Tarif. Weiterhin fragte ich sie, was sie unter einer Flat verstünde. Ihre Antwort: "Ich verstehe sie voll und ganz als Kunde und, dass sie Widerspruch eingelegt haben, ist vollkommen richtig. Würde ich auch so machen."
                      Also surfe ich nun weiter ganz normal bis es halt nicht mehr geht - wenn sie mich denn nun endlich abschalten. ;-)

                      Kommentar


                      • #86
                        Original geschrieben von jenswaldow
                        Ihre Antwort: "Ich verstehe sie voll und ganz als Kunde und, dass sie Widerspruch eingelegt haben, ist vollkommen richtig. Würde ich auch so machen."
                        Da können wir nur hoffen, dass das Gespräch nicht zu Qualitätszwecken aufgezeichnet wurde und die Gute den heutigen Tag dort an der Hotline überlebt! (Lidl & Co lassen grüßen! )

                        Aber echt unglaublich, was sich BASE/Eplus da leistet. Die sollen endlich HSDPA anbieten, dann können wir mal über Volumenbegrenzungen nachdenken...
                        Mail an mich? Becks on the Beach! Musik, 2...3...4

                        "Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem!" - K. Valentin

                        Kommentar


                        • #87
                          na die in der hotline tun einen schon mal leid.vor allen die mitarbeiterin es könnte ne abmahnung bzw. ihr letzter tag sein den in solchen callcentern werden die gespreche meist mitgeschnitten.und die aussage war garantiert nicht im sinne von base/e-plus
                          KB

                          Kommentar


                          • #88
                            Oder vielleicht haben die Hotliner auch nur die Anweisungen von oben weitergegeben.
                            Dem Kunden nur Honig um den Bart schmieren, damit er die Hotline nicht weiter belaestigt!
                            Riccardo Ricco`s Vater Rubhino
                            "Einmal habe ich zu ihn gesagt:"Du bist mein Sohn, aber ich habe noch nie jemand mit so einem abstoßenden Charakter gesehen."Er hat keine Antwort gegeben."

                            Kommentar


                            • #89
                              Jetzt gibt es mittlerweile auch Artikel im Netz:

                              http://www.golem.de/0804/58812.html
                              iPhone SE, Vodafone RedM 6GB

                              Kommentar


                              • #90
                                So, wollte mal noch kurz bescheid geben, bei mir war gestern Abend dann die Anzeige im Display: Inaktive SIM. Das heißt bei mir kam die deaktivierung tatsächlich am angekündigten Termin. Mal gespannt wie die Sache weiter geht...

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X