Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein Paar Ratschläge für Anfänger des Mobilen Internets per UMTS-Stick

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Für unterwegs ist die Bildmobil-Datensim zu empfehlen, damit bucht man bei Bedarf ein entsprechendes Zeitfenster, z.B. 90 Minuten für 99 cent, 30 Minuten für 59 cent oder 7 Tage für 6,99 Euro. Da hat man einen vollwertigen Internet-Zugang ohne Proxy-Einschränkung und preislich ist es auch noch günstiger. Will man gleich einen ganzen Monat günstig mobil surfen, könnte man auch dies nutzen: www.internet-sim.biz
    Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

    Kommentar


    • #47
      UMTS Stick Übersicht

      Kennt ihr eigentlich eine halbwegs aktuelle Übersicht über technische Daten von USB-Sticks?
      Der Der UMTS-Stick und -Datenkarten Schnäppchen Thread ist ja entgegen der ursprünglich vorhandenen technischen Übersichtlichkeit zu einem recht vollen, echten Schnäppchenthread geworden.

      Ich suche weniger ein Schnäppchen, als einen universellen und schnellen Stick ohne Macken.
      - Mindestens HSPA 7,2/2,0
      - UMTS 900/2100
      - mit etwas eigener Mitarbeit sollte er Netlock- und Brandingsoftware-frei werden

      Den K3715 habe ich im Auge - aber ist das alles, was einen Blick lohnt?
      Zuletzt geändert von Norix; 15.08.2010, 21:55.

      Kommentar


      • #48
        Ich kann immer wieder den Bildmobilstick E1762 empfehlen. 7,2 down, 5,76 up. Kein Sim-bzw. Netlock, vollwertiger externer Antennenanschluss, flashfähig wenn nötig.

        Gruß wibbel
        Zuletzt geändert von wibbel; 15.08.2010, 20:22.

        Kommentar


        • #49
          Original geschrieben von wibbel
          Ich kann immer wieder den Bildmobilstick E1762 empfehlen.
          Sieht in der Tat optisch abschreckend aber ansonsten interessant aus. Es existiert sogar schon ein Youtube-Video zur Entfernung des Logos per Zuckerwürfel...

          Unvermeidliche Frage ohne weitere Übersicht:
          Der Unterschied (Hardware) zum K3715 liegt im nachträglich nötigen Update von HSUPA 1,45 auf 5,76?

          Kommentar


          • #50
            Für den K3715 kenne ich kein Update auf 5,76. Denke auch, dass der Chipsatz das nicht unterstützt. Der Bildmobilstick ist eher mit dem W´n W´Stick IV aka E176 verwandt, den man per Firmwareupdate auf 5,76 flashen kann.
            Gruß wibbel

            Kommentar


            • #51
              Per Mail habe ich vor 5 Tagen bei www.internet-sim.biz angefragt, ob auch andere sichere Zahlungsmöglichkeiten als die umständliche Paysafecard möglich sind und leider keine Antwort erhalten.
              Es ist zwar ein günstiges Angebot, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass Kundenanfragen unerwünscht sind.
              Ich habe schon gelesen, dass hier erfolgreich SIM-Karten gekauft wurde. Dennoch finde ich das Verhalten und die Internetseite etwas merkwürdig.
              Herbert
              Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

              Kommentar


              • #52
                Das kann man durchaus so sehen und man muß ja nicht dort bestellen. Andere Zahlungsmöglichkeiten, (Überweisung und Paypal) gibt es wenn man die Karte bei Ebay ortet, entweder per Bieten oder per Sofortkauf, bei letzteren kostet dann die Karte meist um die 18 Euro.
                Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

                Kommentar


                • #53
                  Original geschrieben von bernbayer
                  Das kann man durchaus so sehen und man muß ja nicht dort bestellen. Andere Zahlungsmöglichkeiten, (Überweisung und Paypal) gibt es wenn man die Karte bei Ebay ortet, entweder per Bieten oder per Sofortkauf, bei letzteren kostet dann die Karte meist um die 18 Euro.
                  Sicher muß man nicht dort bestellen. Ich wollte nur auf dieses etwas merkwürdige Angebot hinweisen und habe mir so meine Gedanken dazu gemacht.
                  Auch bei einem günstigen Preis sollte wenigstens etwas Kundenservice da sein.

                  Wenn ich meine O2 Freikarten bekomme, werde ich erst mal je einen Monat die UMTS-Flat testen, falls es die so noch gibt.
                  Herbert
                  Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                  Kommentar


                  • #54
                    Hierbei handelt es sich um eine Handy-Surfflatrate die man einen Monat gratis testen kann, PC nutzung ist damit aber nicht erlaubt, außerdem wird ab 200 MB Datenverbrauch die Geschwindigkeit gedrosselt, so daß Pc-Nutzung damit sowieso wenig Sinn macht. Ein entsprechendes Datenpaket für PC-Nutzung wäre da das Pack L für 25 Euro im Monat bei O2 Loop. Wenn man dauerhaft eine kostenlose Handy-Surfflatrate braucht empfiehlt sich Netzclub ebenfalls im Netz von O2. www.netzclub.net
                    Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

                    Kommentar


                    • #55
                      Original geschrieben von bernbayer
                      Hierbei handelt es sich um eine Handy-Surfflatrate die man einen Monat gratis testen kann, PC nutzung ist damit aber nicht erlaubt, außerdem wird ab 200 MB Datenverbrauch die Geschwindigkeit gedrosselt, so daß Pc-Nutzung damit sowieso wenig Sinn macht. Ein entsprechendes Datenpaket für PC-Nutzung wäre da das Pack L für 25 Euro im Monat bei O2 Loop. Wenn man dauerhaft eine kostenlose Handy-Surfflatrate braucht empfiehlt sich Netzclub ebenfalls im Netz von O2. www.netzclub.net
                      Hmm, hier steht folgendes:

                      Prepaid-Kunden (also auch jene, die die "Freikarten-Aktion" genutzt haben), senden den Text "START SURFEN" an die ebenfalls kostenlose Kurzwahlnummer 5667.
                      Kurz darauf erhält man eine Bestätigungs-SMS, welche die Aktivierung der Flatrate und das Datum der letzten kostenlosen Nutzung bekannt gibt. Ab diesem Moment kann die SIM-Karte sowohl in einem Handy als auch optional in einem UMTS-Stick für das mobile Internet in voller Geschwindigkeit per GPRS/UMTS inkl. HSDPA/HSUPA mit einer Bandbreite von bis zu 7,2 Mbit/s im Downstream genutzt werden. Verbraucht man mehr als 5 GB im Monat, wird - wie bei allen anderen Flatrates auch - die Bandbreite auf 64 kb/s gedrosselt. In diesem Fall kann man, sofern vorhanden, eine zweite SIM-Karte von O2 für die Aktion freischalten.
                      Im ersten Monat fallen garantiert keine Kosten an. Zudem endet der Testzeitraum automatisch. Kurz zuvor wird man noch rechtzeitig per SMS über das Ende der Aktion informiert. Eine Vertragslaufzeit oder sonstige Kosten gibt es nicht.


                      Deshalb gehe ich davon aus, dass ich den Gratismonat auch im Surfstick nutzen kann. Du kannst Dir ja mal den ganzen Artikel durchlesen. Habe ich evtl. etwas übersehen?

                      Zwei Netzclubkarten mit Datentarif und eine mit 100 Freimin. habe ich bereits. Eine Datensim ist im Handy. Das "Mäusekino" ist schon etwas anstrengend zu lesen.
                      Die andere ist im Stick und es wird UMTS und manchmal HSDPA angezeigt. Allerdings muß ich darauf achten, die 200MB/Mon. nicht zu überschreiten, denn dann wird es recht langsam.
                      Herbert
                      Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                      Kommentar


                      • #56
                        Der Link ist veraltert. Seit Anfang Juli 2010 Ist die Pc- oder Laptopnutzung mit diesen Datenpaket nicht mehr erlaubt. Außerdem wird ab 200 MB gedrosselt und nicht ab 5 GB. Die Pc-Nutzung ist bei O2-Loop nur mit dem Internet-Pack L für 25 Euro oder der Tagesflatrate für 3,50 Euro gestattet.

                        Lies mal hier:http://www.telefon-treff.de/showthre...&pagenumber=34
                        Zuletzt geändert von bernbayer; 19.08.2010, 21:21.
                        Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

                        Kommentar


                        • #57
                          Original geschrieben von bernbayer
                          Der Link ist veraltert. Seit Anfang Juli 2010 Ist die Pc- oder Laptopnutzung mit diesen Datenpaket nicht mehr erlaubt. Außerdem wird ab 200 MB gedrosselt und nicht ab 5 GB. Die Pc-Nutzung ist bei O2-Loop nur mit dem Internet-Pack L für 25 Euro oder der Tagesflatrate für 3,50 Euro gestattet.

                          Lies mal hier:http://www.telefon-treff.de/showthre...&pagenumber=34
                          Das ist ja interessant. Wenn ich meine O2 Freikarten habe, werde ich mal testen, wie weit ich damit komme. Ich brauche das mobile Internet nur gelegentlich für unterwegs, deshalb sind mir weitere 25,-€/Mon. zu viel. Zu Hause habe ich DSL6000.
                          Schade, dass www.tele-fon.de auf seiner Startseite mit veralteten Infos wirbt.
                          Herbert
                          Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                          Kommentar


                          • #58
                            Original geschrieben von herbert1960
                            Das ist ja interessant. Wenn ich meine O2 Freikarten habe, werde ich mal testen, wie weit ich damit komme. Ich brauche das mobile Internet nur gelegentlich für unterwegs, deshalb sind mir weitere 25,-€/Mon. zu viel. Zu Hause habe ich DSL6000.
                            Schade, dass www.tele-fon.de auf seiner Startseite mit veralteten Infos wirbt.
                            Es geht nicht nur darum wie weit du damit kommst, du darfst diese Flat generell nicht mit dem Computer nutzen, es ist verboten. Wenn man für unterwegs mobiles Internet nur gelegentlich braucht, ist eine DAtenflat mit 25 Euro natürlich zu teuer. ES gibt ja eine Reihe von Alternativen, ideal sind da die Websessions-Zeitfenster wie sie es von einer Reihe von Anbietern gibt, z.B. Bildmobil-Datensim, wo man dann z.B. 90 Minuten für 99 cent bucht.
                            Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

                            Kommentar


                            • #59
                              Original geschrieben von bernbayer
                              Es geht nicht nur darum wie weit du damit kommst, du darfst diese Flat generell nicht mit dem Computer nutzen, es ist verboten. Wenn man für unterwegs mobiles Internet nur gelegentlich braucht, ist eine DAtenflat mit 25 Euro natürlich zu teuer. ES gibt ja eine Reihe von Alternativen, ideal sind da die Websessions-Zeitfenster wie sie es von einer Reihe von Anbietern gibt, z.B. Bildmobil-Datensim, wo man dann z.B. 90 Minuten für 99 cent bucht.
                              Du kannst ja mal an tele-fon.de schreiben, dass ihre Infos auf der Startseite falsch sind.
                              Bei blau und Simyo kann man auch verschiedene Pakete buchen. Ist allerdings eplus und da gibt es nur in größeren Städten UMTS. ich werde zunächst meine (gratis) Schubladen Prepaid SIM dafür verwenden, bevor wieder Guthaben einfach unterschlagen einbehalten wird.
                              Auch die vodafone Websession scheint interessant zu sein, wenn auch etwas teuer. Bei o.tel.o wird 9 Cent/Min. abgerechnet. Das ist interessant, wenn man in kurzer Zeit viel Daten herunterlädt und man hat meist UMTS. Bei xtra wird ebenfalls 9 Cent/Min. abgerechnet und bei mir sogar im Minutentakt. Lt. Preisliste ist hier der 10 Min.-Takt vorgesehen.
                              Kann es sein, dass bei eplus Prepaidkarten immer noch 9,-€/MB verlangt wird?
                              Was hältst Du vom Fonic Surfstick? Ist ein HUAWEI E1550 ohne SIM-Lock, kann auch HSDPA und hat mir effektiv nur 11,50€ gekostet.
                              Herbert
                              Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                              Kommentar


                              • #60
                                Ernüchterung

                                So, jetzt habe ich meine ersten Erfahrungen mit dem mobilen Internet sammeln können.
                                Mit meinem Netbook habe ich O2 und Eplus Karten im Zug getestet. Nur in größeren Städten hatte ich UMTS oder HSDPA Empfang. Sobald man ca. 1-2 Km außerhalb der Stadt ist, hat man nur noch EDGE oder GPRS Empfang. Das ist schon sehr langsam und öfters bricht die Verbindung ab, besonders bei Eplus. Dieses Netz scheint das schlechteste von allen zu sein. Merkwürdig ist, dass ein Eplus Handy noch Empfang hat und gleichzeitig der EDGE Empfang abbricht. Ok, im Thüringer Wald und Frankenwald ist auch der Handyempfang nicht so toll und man ist schon mal in "Tal der Ahnungslosen". Ein anderer Reisender hatte auf der selben Strecke ein Notebook mit vodafone Stick und -Karte und hatte auch Verbindungsabbrüche.
                                Ich dachte, ca. 10 Jahre nach Einführung von UMTS läuft das besser.
                                Demnächst werde ich mal die beiden D-Netze testen.
                                Was meinen denn die Experten hier dazu?
                                Herbert
                                Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X