Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Datenflatrate mit 100 GB gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Re: Re: Mobilfunk Entwicklungsland

    Original geschrieben von Crocodile20
    100GB für 19,99???? WOW, dann kann man ja theoretisch ganz auf das Homeinternet verzichten in Zukunft :-D und nur noch das mobile Handy Lan nutzen.
    Gibt's echt Leute, die zu Hause nur bei Bedarf per Handy/Tablet tethern? ... Ein Router, der eine dauerhafte Verbindung bereitstellt, muss für mich zu Hause ja schon sein.

    Kommentar


    • #17
      Ja, ich mache das so. Kein fester Router
      Ich nutze wie leonardo2 ebenfalls den Free Mobile Vertrag und wickele den Heimtraffic direkt über das linksrheinische Free LTE Netz ab und den mobilen Traffic hauptsächlich über Vodafone 3G, sodass sowohl vom französischen 100 GB Kontingent als auch vom 25 GB Kontingent für die EU etwas abgeht. Da ich die Sim in einem Smartphone nutze, kann ich noch vom zweiten großen Vorteil profitieren: im EU Roaming in Deutschland gilt die im Vertrag inkludierte Allnetflat in die gesamte EU.

      Original geschrieben von dersonic79
      In Deutschland zahlt man NICHT die höchsten Preise für Mobiles Internet, gibt noch teuere Tarife in anderen EU-Ländern!Man sollte Nicht alles Glauben was Irgend einer irgendwo erzählt.
      Das macht es aber nicht besser, dass es anderswo noch schlimmer aussieht. Wo soll das eigentlich sein? Jedenfalls in den Nachbarländern Deutschlands sieht es vielfach deutlich besser aus. Frankreich ist da mit den 100 GB für 20 Euro monatlich nicht Mal der Spitzenreiter, es sei denn man berücksichtigt auch Kombitarife aus DSL und Mobilfunk. Dann schiebt sich Free mobile mit unlimitiertem Traffic für nur 16 Euro monatlich nach ganz vorn. Voraussetzung ist dann aber ein free DSL Anschluss, der 30 Euro kostet, aber bis zu 4 unlimitierte Rabattierte flats erlaubt.
      Nimmt man die Standalone Angebote dürften die Niederlande den Sieg davon tragen mit einer unlimitierten flat für 35 Euro monatlich. Ausgerechnet im Netz von magenta T-Mobile. Was für ein Hohn, kostet doch derselbe Tarif einige km rheinaufwärts im deutschen magentanen Telekom netz 200 Euro monatlich.
      Auch Polen und Österreich sind für günstige Mobilfunktarife bekannt. Blieben nur noch Tschechien, Belgien und Dänemark. Dazu kann ich nichts sagen. Das sind nicht die Grenzen in meiner Nähe. Auch die Schweiz führt eine Allnetflat im Portfolio. Die 65 CHF, ergo etwa 60 Euro monatlich hören sich zunächst nach viel an, man muss aber auch die höhere Schweizer Kaufkraft bedenken. Der mindestlohn dort sind 3000 CHF monatlich, z.b. für einen Lidl-Verkäufer.
      Zuletzt geändert von surfmobile; 29.06.2017, 16:44.

      Kommentar


      • #18
        Re: Deutschland

        Original geschrieben von dersonic79
        In Deutschland zahlt man NICHT die höchsten Preise für Mobiles Internet, gibt noch teuere Tarife in anderen EU-Ländern!Man sollte Nicht alles Glauben was Irgend einer irgendwo erzählt.
        Na, da ich das immer erzähle, fühle ich mich auch angesprochen. Es gibt inzwischen auch Studien von OECD-Staaten, die das beweisen. Aber offenbar hast du "alternative Fakten".

        Sicher gibt es auch andere EU-Länder mit hohen Preisen und den ein oder anderen Anbieter. Aber an welches Land hast Du denn gedacht und ist das mit Deutschland irgendwie vergleichbar: Zypern oder Gibraltar sind es nicht.

        Die Gruppe wurde ja durch den Fragesteller vorgegeben: Mobiles Internet und hohes Volumen (100 GB): Also wo bekommt man durchweg durch alle Anbieter 100 GB teurer als in Deutschland? Wobei wir zur Vereinfachung mal alle Triple-Play etc - Angebote ausschließen, sondern nur Prepaid und Postpaid - Daten anschauen.

        Bei Prepaid haben wir ja schon das Problem dass das größte z.Zt. angebotene Paket in Deutschland 12GB ist. Damit kommt man schon fast auf 250€ für 100 GB. Also welches Land bietet 100GB teurer an im Prepaid durch alle Provider?

        Bei Postpaid siehts etwas besser aus. Da ist wirklich der Vergleich der Flatrates wirksam. Also auch hier die Frage: Im welchem Land wird eine unlimitierte Datenflat von über 200€ angeboten als günstigste ungedrosselte Datenflat bzw. ein 100GB Paket zu einem höheren Preis als einzige Option für diesen Verbrauch?

        Kommentar


        • #19
          Original geschrieben von surfmobile
          Ja, ich mache das so. Kein fester Router
          Das funktioniert aber doch allenfalls, wenn man nur ein, zwei Geräte hat, die ins Internet sollen. ... Mir wäre es zu viel Fummelkram, jedes Mal, wenn ich z. B. den PC starte, oder wenn ich mal mit dem eBook-Reader in den Bookstore möchte, noch ein anderes Gerät in die Hand zu nehmen (und nach der Nutzung nochmal), um Internet zu haben. Unterwegs, okay, aber nicht zu Hause. Ich komme mit 50 GB über Mobilfunk ohne jegliche Einschränkung hin, in der Hinsicht bin ich wohl echt genügsam. Aber zu Hause hat Internet für mich mittlerweile einfach jederzeit für alle Geräte zur Verfügung zu stehen, diesen Anspruch habe ich dann doch schon.

          Kommentar


          • #20
            Original geschrieben von BornToRun
            Das funktioniert aber doch allenfalls, wenn man nur ein, zwei Geräte hat, die ins Internet sollen.
            Bei mir ist es sogar nur ein Gerät, das ins Internet soll: mein Laptop. Tablet nutze ich aktuell nicht, und wenn, dann hätte es eh seinen eigenen 3G/4G-Zugang. Ebenso mein Haupt-Smartphone. Da steckt eine O2-Karte drin.
            Im Zweithandy ist die SIM von Free Mobile. Damit surfe ich in Deutschland bis zu 25 GB vornehmlich im Vodafone-Netz, weil es erstaublicherweise viel flüssiger als Telekom funktioniert. Ob es an der Telekom oder an Free liegt, weiß ich noch nicht, aber dort habe ich auffällig oft einen laggy Datendurchsatz. Im Vodafone-Netz flutscht es.

            Kommentar


            • #21
              Original geschrieben von surfmobile
              Diese HUI-Tarife sind ja für die Nutzung zuhause konzipiert. Also Nutzungsklasse "stationär", was aber nur über den Vorrang der Kunden bei Netzüberlastungen etwas aussagt.
              Kann man diesen Tarif denn auch unterwegs nutzen? Oder ist er auf eine bestimmte Homezone festgelegt?

              Ich bin zwar nicht aus Österreich, aber interessiert mich halt, weil wir hier in Deutschland mit dem GigaCube von Vodafone einen ähnlichen Tarif bekommen haben (allerdings auf 50 GB limitiert). Der ist auch nur für die Nutzung zu Hause gedacht, aber man kann ihn trotzdem im gesamten Netz von Vodafone Deutschland auch mobil nutzen.
              Grundsätzlich ist das Möglich.
              Es gibt neben dem Netzwerkmanagement welches stationäre Tarife benachteiligt auch nicht weitere Rgeln wie dass stationäre Tarife nicht in LTE900 einbuchen können womit DREI teilweise abgelegene Gegenden versorgt zusammen mit 2G.
              Da das es nur 3 MHz Bandbreite verwendet ist das meist eh kein Verlust.
              Gibt auch Leute die die HUI SIM in einem DUAL SIM Handy als Zweitsim verwenden wegen der daten und die erste SIM nur fürs Telefonieren verwenden.
              Die HUI SIM hat kein Telefon dabei, kein Roaming.
              SMS gehen, sind aber sehr teuer.
              Man bekommt SMS die auf die Telefonnummer des Routers geschickt werden auch dort angezeigt im Routermenü.

              Ich habe zwar ein Handy mit 2 SIM Plätzen aber da ich derzeit einen Spusu 17800 mit 17 GB habe gibt es bei mir keinen Bedarf für solche Lösungen.

              Kommentar


              • #22
                Was mich noch interessieren würde, wie holt man das meiste aus den Tarifen?

                Ich habe den All In L dank Surfmobile mit insgesamt 100GB und Multicard.

                Aus diversen Threads habe ich jetzt erfahren, dass man eine Multicard quasi zur Datensim "kastrieren" kann.
                Also Sms und Anruf Emfang abschalten.

                Ich will den Thread nicht abwandeln, würde zur Not einen neuen auf machen.

                Mein Setup ist, momentan die Multicard im LTE Smartphone und davon habe ich einen Hotspot, der bis zu 10 Geräte versorgen kann. Damit komme ich gut zurecht, allerdings würde ich gern mal eine Fritzbox von "routermiete" testen.

                Ich will sehr gerne die Hauptsim im Smartphone mitnehmen und unterwegs gelegentlich nutzen, halt nach Bedarf, allerdings soll das Smartphone "Always-On" sein zwecks Erreichbarkeit.
                Die Multicard soll Zuhause bleiben und dort stationär genutzt werden, zwecks DSL Ersatz.

                Hierzu die Frage, wenn ich telefonieren will und LTE habe, wechselt das Smartphone auf H+/3G sofern vorhanden.

                Wie verhält sich das mit der Multicard? Wäre diese per LTE Online und ich telefoniere mit der Haupt Sim, gibt es dann einen Fallback auf H+?
                Was wenn die Multicard im Smartphone ist und dieses auf LTE Only steht, bricht dann die Verbindung ab?

                Ich könnte mir ansonsten für die mobile Nutzung nen anderen Vertrag holen.
                Allerdings wäre es mir am liebsten, wenn der All In L ohne Einbußen funktioniert, wie bei Abschluss angedacht.
                Vielen Dank für die tollen Tips hier im Forum!

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von thefrance
                  Ich bin bei Drei Kunde zahle 24 Euro für 24 GB. Wie bei euch in D die Preise zustande kommen wüsste ich auch liebend gerne
                  Spätestens jetzt mit Funk, dürfte sich das grundlegend ändern. Für 6€ mehr bekommst du mittlerweile in Deutschland eine Allnet Flat, Allnet SMS und unlimitiertes LTE Datenvolumen bei täglicher Kündigungsfrist.

                  Kommentar


                  • #24
                    Im O2netz ohne Roaming wäre für mich unbrauchbar.

                    Kommentar

                    Skyscraper

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X