Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Datenroaming und Zensur? (hier Dubai)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Datenroaming und Zensur? (hier Dubai)

    Moin moin,

    muss beruflich nach Dubai für ein paar Tage und grübel gerade, ob meine Roaming-SIM (Glocalme, Surfroam, T-Mobile) wohl auch "zensiert" werden?
    Wenn ich innerhalb der EU unterwegs bin, scheine ich immer eine deutsche IP zu haben (mit meiner t-mobile sim), der Traffic scheint auch via Deutschland geroutet zu werden
    Wird das also transparent über den APN der SIM geroutet oder hat da ein "zensurprovider" immer noch seine "blockiersysteme" dazwischen? (Hier VOIP in Dubai)

    Weiss jemand wie das genau funktioniert?

    Gruss und danke
    Wolfgang

  • #2
    Bei mir hat es im Roaming gut funktioniert, Glocalme hatte aber z.B. eine Dubai IP, ich meine von Du.

    Kommentar


    • #3
      Im WLAN des Flughafens DXB (Dubai) kann man wunderschön zur Fritz Box in Deutschland mit VPN tunneln, und in perfekter Qualität über die Fritz Fon App zu den an der Box anliegenden Konditionen telefonieren .

      Mal schauen, wie das über Mobilfunk-Daten klappt.

      Update:
      VPN funktioniert nur mit „individuellem“ VPN, nicht mit Standardanbietern. Letztere sind in Dubai gesperrt.
      Zuletzt geändert von Goyale; 08.10.2018, 11:06.
      "The more we share the more we have." (Leonard Nimoy)

      Kommentar


      • #4
        sodele, mal kleines Feedback aus Dubai und Jordanien.
        In Dubai funktionierte VOIP wirklich überhaupt nicht ohne VPN mit der Glocalme SIM. Lokale SIM natürlich auch nicht. Mein Fritzbox VPN lies sich zwar aufbauen aber VOIP wurde ebenfalls sofort geblockt. PureVPN funktionierte manchmal aber auch nicht immer. Der einzige Provider der immer funktionierte war PrivateTunnel (von den Entwicklern von OpenSSL).
        In Jordanien funktionierte Apple imessage call ganz gut, aber auch Whatsapp war geblockt. Gruss Wolfgang

        Kommentar


        • #5
          Ein Update:
          DT bietet ab sofort für VAE auch einen Week-Pass 1GB 30€ an (die Schreibfehler auf der Seite werden hoffentlich noch korrigiert):
          https://www.telekom.de/unterwegs/tar...tionen/roaming

          Da hat es für DT-Kunden kaum noch Sinn, lokale Datenkarten oder internationale Roaming-Karten zu nutzen.
          "The more we share the more we have." (Leonard Nimoy)

          Kommentar


          • #6
            Grundsätzlich sehe ich, außer bei o2 direkt, immer weniger den Aufwand für lokale SIM Karten zu betreiben. Der kleine Aufpreis ist den Komfort dann doch wert. Mit dem VPN kann ich so allerdings nicht
            bestätgen, eher invertiert. Während es am Flughafen noch funktionieren mag, geht IPSec grundsätzlich eher selten ( im Wireahark war zu sehen, dass ESP
            Resp. Fehlend war). OpenVPN auf udp/53 ging dafür ohne Probleme. FaceTime ging außer in den VAE auch ohne VPN.

            grundsatzlich habe ich in Jordanien, Ägypten, VAE, AFG. Nur noch VPN genutzt... Als Anbieter hatte ich idR Etisalat (via teuren o2 daypack).

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
              Ein Update:
              DT bietet ab sofort für VAE auch einen Week-Pass 1GB 30€ an (die Schreibfehler auf der Seite werden hoffentlich noch korrigiert):
              https://www.telekom.de/unterwegs/tar...tionen/roaming

              Da hat es für DT-Kunden kaum noch Sinn, lokale Datenkarten oder internationale Roaming-Karten zu nutzen.
              Also für einige spezielle Länder sicherlich sinnvoll, aber 30€ sind immer noch sehr teuer. Da gibt es immer noch billigere andere Alternativen, Glocalme usw. Aber immerhin mal ein Anfang die 1 GB, 150 MB waren ja ein Witz bisher.

              Kommentar


              • #8
                Wenn jemand nur selten in „teuren“ Ländern ist, lohnt sich eine zusätzliche SIM-Karte nicht. Auch deshalb, weil man zusätzliche Hardware mitnehmen muss, bzw. nicht unter der normalen Telefonnummer erreichbar ist.

                Ein anderer Aspekt gegen extra Karten ist, dass diese steuerlich wenn überhaupt nur umständlich geltend gemacht werden können. Auf die Dienst-SIM bucht man einfach die Option auf, setzt das steuerlich ab, fertig.
                "The more we share the more we have." (Leonard Nimoy)

                Kommentar


                • #9
                  Auf dienstlichen Reisen sieht die Welt schon anders aus Wie gesagt, ich finde es gut das es jetzt diese Pakete gibt, aber für Privatreisen immer noch sehr teuer.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja und nein. Wer privat in Länderfruppen 3 und 4 als Tourist reist und keine Verwantschaft dort aufweist, wird vermutlich insgesamt nicht gerade wenig ausgeben, da gehört es zumindest für mich zum Komfort mein Mobilgerät regulär nutzen zu können, unter der regulären Nummer erreichbar zu sein und telefonieren zu können. Das wäre _mir_ die 30€ definitiv wert, ich selbst musste mit den 6MB World Paket von o2 mit mehrfachbuchungen nutzen, die teilweise leider nicht alle korrekt aktiviert wurden. Der Frozen Vanilla-Cream bei Starbucks am Flughafen kostet da schon mehr ;-)

                    Kommentar

                    Skyscraper

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X