Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorteil Netzabdeckung durch Volte?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorteil Netzabdeckung durch Volte?

    Hallo zusammen, ich habe mir gerade die Frage gestellt, ob ich mit Volte eigentlich beim Telefonieren eine bessere Netzabdeckung/qualität als mit dem GSM Netz hätte (Telekomnetz). Die Reichweite ist ja technisch nur geringfügig höher (800 vs 900Mhz)?

    Man hört ja immer wieder, dass 3G Zellen abgebaut bzw. nur LTE ausgebaut wird. Gibt es denn Fälle wo an neuen(!) Standorten nur LTE verbaut wird/ist man also komplett neues Gebiet erschließen würde?

    Funktioniert Volte eigentlich beim Anruf aufs Festnetz?

    Aktuell bin ich bei Congstar und überlege zu MagentaMobil XS zu wechseln wegen Volte.

    Danke!

  • #2
    Da wo nur LTE ausgebaut ist,hast du mit VoLTE natürlich einen Vorteil. Ansonsten ist aber die GSM Abdeckung der von LTE noch überlegen. Natürlich kann man darüber überall hin telefonieren,wie auch via GSM oder UMTS. Zu Voice over LTE gesellt sich dann ja auch noch W-LAN Call. Also falls mal nur ein W-LAN zur Verfügung steht,bist du weiterhin erreichbar und kannst telefonieren.

    Kommentar


    • #3
      Einen spürbaren Abdeckungsgewinn erhältst Du durch VoLTE nicht. Wifi-Call heißt das Zauberwort! Mit Wifi-Call bist Du an allen Oerten mit WLAN-Versprgung erreichbar (z.B. in einer Wohnung mit schlechter Netzversorgung, am Arbeitsplatz und sogar über eine Wifi-Hotspot im Ausland)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Karut Beitrag anzeigen
        Man hört ja immer wieder, dass 3G Zellen abgebaut bzw. nur LTE ausgebaut wird.
        Es wurden noch keine 3G Zellen abgebaut.

        Nur bei Vodafone werden teilweise Standorte mit 3 Traeger UMTS auf 2 Traeger zurueckgebaut, dafuer dann aber zusaetzlich LTE2100 mit 5 MHz aktiviert.


        Zitat von Karut Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen, ich habe mir gerade die Frage gestellt, ob ich mit Volte eigentlich beim Telefonieren eine bessere Netzabdeckung/qualität als mit dem GSM Netz hätte (Telekomnetz). Die Reichweite ist ja technisch nur geringfügig höher (800 vs 900Mhz)?
        In der Regel ist bei der Telekom die LTE800 Abdeckung noch schlechter als die GSM900 Abdeckung.

        Nur selten gibt es aber Standorte wo GSM900 von alten Omnistrahlern kommt aber fuer LTE neue Antennen angebracht wurden. Ganz vereinzelt gibt es auch LTEonly Standorte. In solchen Einzelfaellen kann es dann schon sein das VoLTE besser funktioniert als GSM.

        *****

        Wenn dir Datennutzung nicht wichtig ist (davon wuerde ich mal bei einem MagentaMobil XS Tarif ausgehen) koennte sich fuer dich auch ein Wechsel ins o2 Netz, z.B. Simply LTE500, eine Allnet-Flat fuer Anrufe und SMS sowie 500MB Datenvolumen, fuer 6,49€ monatlich, lohnen.

        Denn o2 GSM hat ansich schon eine deutlich bessere Indoor-Versorgung als Telekom GSM, weil o2 hoehere Sendeleistungen einsetzt. VoLTE und VoWiFi muesste auch freigegeben sein wenn ich mich nicht taeusche.
        aatt na ceste

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Karut Beitrag anzeigen
          Funktioniert VoLTE eigentlich beim Anruf aufs Festnetz?
          Ja. Je nach Anbieter auf der Gegenseite klappt sogar HD-Telefonie…

          Wie Hallenser1 schon anmerkte, finde auch ich VoWiFi das Spannendere. Wobei ich Dir empfehlen würde, anstatt direkt zur Telekom rüber zu O₂ zu wechseln. Dort bekommst Du auch mit einer Guthabenkarte sowohl VoLTE als auch VoWiFi und musst keinen Laufzeitvertrag abschließen. VoWiFi ist nochmal praktischer, wenn Du Dich außerhalb der Europäischen Union aufhältst, weil Du dann keinerlei Roaming-Gebühren bezahlst. Das geht aber auch nur bei O₂. Problem ist, dass Du für VoWiFi auf bestimmte Telefon-Modelle und auch noch bestimmter Firmware-Varianten beschränkt bist: O₂, Vodafone, Telekom. Aber ein Sony Xperia XA1 (MediaTek) bekommst Du (nach Vorbestellung über das Internet) in jedem Vodafone-Shop für unter 200€. Das kannst Du leicht umflashen. Es muss also kein Top-Modell sein. Auch ein Sony Xperia X (Qualcomm) bekommst Du bereits für unter 180€. Oder Du wechselst zu Apple iPhone.

          Übrigens: VoWiFi klappt nicht immer. Ich hatte schon WLANs in denen rigide Firewalls werkelten (kein einkommendes UDP). Kurz: Es ist ein netter Zusatz, aber man darf sich nicht darauf verlassen. Auch wenn meine Erfahrung rundum positiv ist. Ich persönlich gehe ohne WLAN-Telefonie tauglichem Gerät/Tarif nicht mehr aus dem Haus, schon gar nicht ins Ausland.

          Kommentar


          • #6
            VoWifi im Ausland geht natürlich auch bei der Telekom, nur bei VF nicht. Nur so als Hinweis...

            Kommentar


            • #7
              Kann man über LTE800 mit dem Handy direkt telefonieren oder nur über die Option VoLTE.

              Zuhause mit 2G hat sehr schlechten Empfang, 3G ist nicht vorhanden. LTE800 sehr guter Empfang.

              Kommentar


              • #8
                Das geht technisch nicht, direkt ist nur GSM in 1g, 2g und 3g. LTE ist eher vergleichbar mit DSL wo Telefonie über VoIP gemacht wird.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von LegendE Beitrag anzeigen
                  Das geht technisch nicht, direkt ist nur GSM in 1g, 2g und 3g. LTE ist eher vergleichbar mit DSL wo Telefonie über VoIP gemacht wird.
                  Es gibt heute nur noch 2G, 3G und 4G|LTE. Voice over LTE (VoLTE) ist technisch gesehen VoIP Traffic, welcher aber vom Anbieter nicht berechnet wird, weil er im jeweiligen Paket enthalten ist.
                  Zuletzt geändert von userVF2k1; 10.09.2018, 21:03.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von powerschwabe Beitrag anzeigen
                    Kann man über LTE800 mit dem Handy direkt telefonieren oder nur über die Option VoLTE.

                    Zuhause mit 2G hat sehr schlechten Empfang, 3G ist nicht vorhanden. LTE800 sehr guter Empfang.
                    LTE 800 MHz ist nur die Frequenz, auf welcher ein Mobilfunknetz im 4G|LTE Standard sendet. Es könnte auch genauso gut 900, 1800, 2100 oder 2600 MHz sein.

                    Nur im O2-Netz sind LTE, VoLTE und Wifi-Calling großflächig vom Tarif her freigeschaltet.

                    Du brauchst nicht nur einen Tarif, welcher VoLTE zulässt, sondern auch ein Gerät, welches das unterstützt.

                    4G|LTE und VoLTE sind nur insofern 2 verschiedene Paar Schuhe, als dass z.B. bei Vodafone Callya und Telekom Magenta Mobil Prepaid, zwar der 4G|LTE-Netz Zugang enthalten ist, nicht aber VoLTE. Zum Telefonieren würde hier automatisch ein Fallback (CSFB) ins 2G/3G-Netz erfolgen. VoLTE ist bei Telekom und Vodafone jeweils eine extra-Option, welche in den Vertragstarifen in der Regel kostenlos hinzugebucht werden kann und erst freigeschaltet werden muss. Bei den Tarifen mit „LTE 50/Highspeedoption“ bei Congstar und Otelo ist VoLTE gar nicht erhältlich.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von LegendE Beitrag anzeigen
                      Das geht technisch nicht, direkt ist nur GSM in 1g, 2g und 3g. LTE ist eher vergleichbar mit DSL wo Telefonie über VoIP gemacht wird.
                      Prinzipiell kann auch LTE klassische Sprachtelefonie, das nennt sich dann VoLGA und wurde in einigen Ländern schon lange bevor VoLTE an den Start ging eingesetzt.

                      Allerdings gibt es in Europa keine Netzbetreiber die VoLGA unterstützen. Nur auf anderen Kontinenten.

                      aatt na ceste

                      Kommentar


                      • #12
                        Nein, VoLGA ist nicht 3GPP-spezifiziert und ging auch nie in Wirkbetrieb.

                        Kommentar

                        Skyscraper

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X