Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieder mal Netmonitor - Empfehlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo xeno6,

    google hat die alte Geolocation API eingestellt oder so verändert das viele Sachen damit nicht mehr gehen. Würde aber auf eingestellt tippen.
    Die aktuelle Google Maps API für Karten und die Geolocation API kosten Geld und das ist für kostenlose Projekte kaum tragbar auch wenn 200 USD frei sind.

    Dynamic Maps - 7 USD pro 1000 anzeigen
    Geolocation - 5 USD pro 1000 Abfragen. Dabei ist es egal ob ein Ergebnis positiv ist.

    cell2gps.com benutzt nicht Google für die Anzeige, weil die Koordinaten stimmen nicht überein

    Du kennst doch sicherlich das Problem von mls.maxomagier.de mit den Kosten und das dort immer noch bestimmt IP Kreise gesperrt sind. Ich komme da aktuell nicht drauf und es kommt nur Fehler 403 Forbidden.
    Auch Cellmapper benutzt ja nicht mehr in der Desktopversion die Google Maps Karten wegen der Kosten. In der APP gehen Google Maps Karten, weil in APP die Google Karten noch kostenlos sind.


    Gruß
    Thomas
    Mobilfunk Senderlisten Ostbrandenburg: http://gsm.schnurstein.de

    Kommentar


    • Ich benutze jedenfalls Cell2gps.com für meine Zwecke Senderpositionen von ungefähr zu ermitteln sowie abzuprüfen ob neue Sektoren mit neu aufgeschalteten Bändern bei eNodes existieren. Die Daten stammen doch von Google wie auf der Seite beschrieben. Denn der Datenbestand ist mitlerweile wieder recht hoch und aktuell. Jedenfalls besser als bei allen anderen Diensten. Fakt ist abe,r das Google vor kurzem den alten Datenbestand eingestampft hat. Vermutlich werden jetzt auch alte Daten eher rausfliegen, um die Aktualität und die Richtigkeit des Datenbestandes zu gewährleisten.

      Kommentar


      • Netmonster hat wieder mal paar kleine Updates erfahren. Die Unterstützung für Lokalisierungsdienste z.B. von Google ist rausgeflogen, aber dafür funktioniert die Anzeige der GSM-Nachbarzellen auch auf einigen Geräten erheblich besser z.B. mein altes MotoZ. Ging vorher nicht immer.

        Kommentar


        • Zitat von xeno6 Beitrag anzeigen
          Netmonster hat wieder mal paar kleine Updates erfahren. Die Unterstützung für Lokalisierungsdienste z.B. von Google ist rausgeflogen, aber dafür funktioniert die Anzeige der GSM-Nachbarzellen auch auf einigen Geräten erheblich besser z.B. mein altes MotoZ. Ging vorher nicht immer.
          Die Aps koennen da aber Alle nur anzeigen was die Android-API liefert. Und das haengt einerseits von SoC und Modem ab, andererseits aber auch etwas von der Andorid Version.

          Kann es vielleicht sein das es auch zeitgleich ein Android Update gab?

          Kommentar


          • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
            Kann es vielleicht sein das es auch zeitgleich ein Android Update gab?
            Nein, der App-Autor hat die Verbesserungen auch explizit im Change-Log genannt.

            Kommentar


            • Noch was, wenn ich mit meinem alten grooteten S4 Mini VE Android 4.4.4 mal eine eNB-ID eines verbotenen Netzes anzeigen will, dann ist Cellmapper mit Quallcomm-Modem-Abfrage immer eine gute Wahl. Denn im Gegensatz zu Network Signal Guru funktioniert das immer. Network Signal Guru braucht mindestens aller 3-4 Tage eine Internetverbindung, die man dann garantiert nicht vorher aufgebaut hat.

              Kommentar

              Skyscraper

              Einklappen
              Lädt...
              X