Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allgemeiner Antennenidentifikationsthread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Würde mich mal interessieren, was das für Panels am dem Gerüst auf dem ehemaligen Fernmeldeturm (A-Turm) der Deutschen Post sind. Fotografiert auf dem großen Picho bei Wilthen. Der Telekom-Mobilfunkmast mit GSM und LTE steht rechts daneben. Die Panels sehen aus wie größere Mobilfunkantennen samt zugehöriger Technik. aber die Anlage ist kein Mobilfunk wie der Blick in die zugehörige STOB verrät. https://emf3.bundesnetzagentur.de/bn....aspx?fid=6389

    https://imgur.com/8G2G6zA

    https://imgur.com/QQxyGio

    Kommentar


    • Nachdem die Kabel hinten und nicht unten angeschlossen sind, was eher ungewöhnlich ist, sieht das nach Kathrein 80010647V01 aus. Diese ist für zweimal 790-960 MHz geeignet, also wohl LTE800+GSM900 bzw. zusätzlich noch LTE900.
      Ist der Standort erst kürzlich aufgebaut worden? Entweder muss die Standortbescheinigung noch aktualisierte werden oder es gibt eine neue dafür und das Dreieck ist noch nicht eingezeichnet.

      Kommentar


      • Wer kennt diese Teile?

        https://s19.directupload.net/images/200222/5uwl3ci4.jpg

        Telekom-Dachstandort, noch nicht in Betrieb. Eine StoB wird noch nicht angezeigt. Ich weiß aber schon dass er 2G/3G und 4G auf 800 MHz, 900 Mhz und 1800 MHz senden soll.

        Die Anordnung der Antennen finde ich merkwürdig. Die 3 stehen so dicht zusammen als hätte man ursprünglich mit vier geplant und den vierten vergessen, was Fragen nach dem Öffnungswinkel aufwirft. Kann man den einstellen? Sonst hat man ja ungewollte Überlappungen von Zellen und damit massiv Interferenzen.
        Zuletzt geändert von Frank73; 19.05.2020, 20:53.

        Kommentar


        • Zitat von Frank73 Beitrag anzeigen
          Wer kennt diese Teile?

          https://s19.directupload.net/images/200222/5uwl3ci4.jpg

          Telekom-Dachstandort, noch nicht in Betrieb. Eine StoB wird noch nicht angezeigt. Ich weiß aber schon dass er 2G/3G und 4G auf 800 MHz, 900 Mhz und 1800 MHz senden soll.

          Die Anordnung der Antennen finde ich merkwürdig. Die 3 stehen so dicht zusammen als hätte man ursprünglich mit vier geplant und den vierten vergessen, was Fragen nach dem Öffnungswinkel aufwirft. Kann man den einstellen? Sonst hat man ja ungewollte Überlappungen von Zellen und damit massiv Interferenzen.
          Das sind Huawei-Antennen. Die Installation sieht, nach meiner Laienmeinung (), „normal“ aus .

          Kommentar


          • Zitat von Frank73 Beitrag anzeigen
            Wer kennt diese Teile?

            https://s19.directupload.net/images/200222/5uwl3ci4.jpg

            Telekom-Dachstandort, noch nicht in Betrieb. Eine StoB wird noch nicht angezeigt. Ich weiß aber schon dass er 2G/3G und 4G auf 800 MHz, 900 Mhz und 1800 MHz senden soll.

            Die Anordnung der Antennen finde ich merkwürdig. Die 3 stehen so dicht zusammen als hätte man ursprünglich mit vier geplant und den vierten vergessen, was Fragen nach dem Öffnungswinkel aufwirft. Kann man den einstellen? Sonst hat man ja ungewollte Überlappungen von Zellen und damit massiv Interferenzen.
            Sieht für mich auch ganz normal aus, die Sektoren sind halt nicht gleichmäßig verteilt. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Füllsender in einem schon ordentlich versorgten Gebiet mit relativ kurzen Abständen zwischen den Sendestationen. Die Seite, die etwas "offener" aussieht wird die Richtung zum nächsten (nahen) Sendestandort sein, da braucht man dann keinen Hauptkegel in der Ausleuchtung ...

            Kommentar


            • Zitat von MarkusMeissner Beitrag anzeigen

              Sieht für mich auch ganz normal aus, die Sektoren sind halt nicht gleichmäßig verteilt. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Füllsender in einem schon ordentlich versorgten Gebiet mit relativ kurzen Abständen zwischen den Sendestationen. Die Seite, die etwas "offener" aussieht wird die Richtung zum nächsten (nahen) Sendestandort sein, da braucht man dann keinen Hauptkegel in der Ausleuchtung ...
              Das ist ein Füllsender. Absolut ja. Der steht nämlich in Illingen im tiefsten Loch, etwa 70m tiefer als der TEF-Sender auf dem benachbarten Hirschenhübel. Der Hirschenhübel ist dann auch schätzungsweise der Grund für diese Anordnung. Der wird nämlich damit ausgeblendet. Macht ja auch keinen Sinn mit voller Leistung von unteren gegen einen Hügel zu senden. Trotzdem stellt sich mir die immer noch Frage nach dem Öffnungswinkel, bei solch ungleichmäßig verteilten Sektoren.

              Kommentar


              • Der Öffnungswinkel dürfte bei 65° sein und der ist nicht variabel.
                Wenn die Sonne tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten

                Kommentar

                Skyscraper

                Einklappen
                Lädt...
                X