Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allgemeiner Antennenidentifikationsthread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallenser1
    antwortet
    Ich habe gestern mal noch aus dem Auto ein Bild von dem Turm gemacht,es ist halt nicht der typische 40m Stahlgittermast den die Telekom verwendet.



    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirkage
    antwortet
    ich vermute die Telekom, da komplett neue Standorte von VF eher sehr selten sind

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hallenser1
    antwortet
    An der L793 in Sichtweite des Milchwerkes Everswinkel ist mir gestern ein nagelneuer Mobilfunkmast aus Beton aufgefallen. Technik am Boden und am Mast ist noch nicht vorhanden,bei der Bundesnetzagentur ist dieser Standort auch noch nicht zu finden. Direkt im Milchwerk hat Telefonica einen Sender,bleiben wohl somit nur die Telekom oder VF übrig !?

    Einen Kommentar schreiben:


  • ltefueralle
    antwortet
    Zitat von Silberkorn Beitrag anzeigen
    Hi Leute,

    bei mir in der Nähe werden gerade 2 neue Masten gebaut, einmal direkt in der Autobahnausfahrt A81 Pleidelsheim und einmal ein paar Meter westlich der A81 auf Höhe Höpfigheim.
    Sind Stahlmasten mit runden "Körben" oben dran in rot. Kann man irgendwie feststellen welche Provider die bauen?
    In der BNetzA Datenbank stehen beide noch nicht.

    Gruß

    Alex

    Der auf Höhe Höpfigheim gehört laut CM Vodafone, user @Ravel hat den lokalisiert. Zumindest läuft Vodafone auf dem Standort, der Mast kann natürlich auch einem anderen NB gehören. So ganz neu ist der aber nicht, steht bestimmt schon einige Monate.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wirelessfriend
    antwortet
    Hallo,

    hier schon mal eine Lösung statt einer Frage - die Antenne zum Aufkleben :-)
    https://www.fiercewireless.com/wirel...prove-coverage

    Einen Kommentar schreiben:


  • Silberkorn
    antwortet
    Hi Leute,

    bei mir in der Nähe werden gerade 2 neue Masten gebaut, einmal direkt in der Autobahnausfahrt A81 Pleidelsheim und einmal ein paar Meter westlich der A81 auf Höhe Höpfigheim.
    Sind Stahlmasten mit runden "Körben" oben dran in rot. Kann man irgendwie feststellen welche Provider die bauen?
    In der BNetzA Datenbank stehen beide noch nicht.

    Gruß

    Alex


    Einen Kommentar schreiben:


  • Hallenser1
    antwortet
    Mal schauen wann der Standort bei der Bundesnetzagentur auftaucht,auch der neue Turm im Bereich Halle/Westfalen an der "neuen" A33 ist schon fertig und bisher noch nicht zu sehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sailing2capeside
    antwortet
    Ja, das ist der neue Telekom-Standardturm mit 38..39 m Antennenhöhe. Container, im Sinne von Häuschen, baut die Telekom aber nicht mehr immer, sondern macht das auch E-Netz-Style mit Outdoor Cabinets und Maschendrahtzaun.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KleinerMarcel
    antwortet
    Zitat von mk25 Beitrag anzeigen

    Welcher Container, die sran sind doch schon oben
    Strom, Racks, Zuführung Anbindung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mk25
    antwortet
    Zitat von KleinerMarcel Beitrag anzeigen
    Das dürfte Telekom sein, das gleiche Modell steht hier in Chemnitz auch rum. Erst der Turm inkl. Antennen montiert, später dann der Container.
    Welcher Container, die sran sind doch schon oben

    Einen Kommentar schreiben:


  • KleinerMarcel
    antwortet
    Das dürfte Telekom sein, das gleiche Modell steht hier in Chemnitz auch rum. Erst der Turm inkl. Antennen montiert, später dann der Container.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ltefueralle
    antwortet
    Zitat von Hallenser1 Beitrag anzeigen
    Mir ist die letzten Tage im Speckgürtel von Halle/Saale,genauer genommen in Holleben in der Südstrasse ein nagelneues Türmchen aufgefallen. Bei der Bundesnetzagentur ist dieser Standort noch nicht zu finden und ein direktes rankommen ist auch nicht da Firmengelände,zumal die Technik am Boden noch fehlt. Ich würde ja aufgrund er Empfangsverhältnisse dort auf die Telekom tippen,dort in dem Bereich ist der LTE Empfang schon sehr grenzwertig und es ist eher das GSM Netz verfügbar !?

    Auf dem unteren Bild sieht es aus, als ob der "rote Punkt" an der Wellblechverkleidung angebracht ist. Auf diesem müsste doch der Bauträger stehen. Vielleicht kannst Du mit geeignetem Hilfsmittel etwas erkennen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • meisterroerig
    antwortet
    Welche Gemeinde ist dafür zuständig? Meistens gehen solche Genehmigungen durch dem Planungsausschuss oder Gemeine bzw. Stadtrat. Einfach dann im Ratinformationssysten suchen. Oder nach Pesseberichten googlen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hallenser1
    antwortet
    Mir ist die letzten Tage im Speckgürtel von Halle/Saale,genauer genommen in Holleben in der Südstrasse ein nagelneues Türmchen aufgefallen. Bei der Bundesnetzagentur ist dieser Standort noch nicht zu finden und ein direktes rankommen ist auch nicht da Firmengelände,zumal die Technik am Boden noch fehlt. Ich würde ja aufgrund er Empfangsverhältnisse dort auf die Telekom tippen,dort in dem Bereich ist der LTE Empfang schon sehr grenzwertig und es ist eher das GSM Netz verfügbar !?









    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Reicher
    antwortet
    In die Kategorie "unauffällig" kann man wohl diesen Kandidaten einsortieren:



    Er und zwei seiner Brüder sorgen in der Altstadt von Regensburg für LTE 2600 der Telekom. Im Gegensatz zum überlasteten Band 3 bekommt man da mit 130 MBit/s auch noch ordentlich Dampf

    Einen Kommentar schreiben:

Skyscraper

Einklappen
Lädt...
X