Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Preiserhöhung bei WIND? -> 0,9 Euro/Kb bei Mega?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    kann man sein guthaben irgendwie auszahlen lassen?
    grüße

    Kommentar


    • #62
      Original geschrieben von schneeball77
      ...mein Eindruck ist...es wird bei 90c/KB bleiben...
      Ich glaube auch nicht an diese "Schreibfehler"-Theorie. Das haben sich wahrscheinlich einfach nur die Leute gedacht, die 90 Cent gesehen haben, was zugegebenermaßen ein Mondpreis ist, darüber nicht nachdenken und einfach sagen "90 Cent kann einfach nicht stimmen."

      Man muss aber natürlich bedenken, dass die "15000€ Guthaben", die man für 30€ bekommt, ebenfalls ein Mondpreis ist und daher beide Preise gegeneinander aufrechnen. Wenn man das tut, wird man erkennen, dass zumindest die beiden großen Mega-Optionen auch mit dem neuen Preis immer noch erhebliche Vergünstigungen darstellen:

      3,25 MB mit Mega 3000: 20€
      3,25 MB ohne Mega 3000: 46,08€
      16,28 MB mit Mega 15000: 30€
      16,28 MB ohne Mega 15000: 250€

      Also, ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber für mich sieht diese Kalkulation schon korrekt aus. Wohl gemerkt "korrekt kalkuliert" setze ich nicht mit "kundenfreundlich kalkuliert" gleich.

      Und wenn man das mit den Roamingkosten der deutschen Netzbetreiber in Vertragstarifen (von deutschen Prepaid will ich erst gar nicht anfangen) vergleicht, ist das eigentlich immer noch günstig:

      Timo Beil: ab 6€/MB + 0,49€ Tagesnutzungspreis (abhängig von Tarif und Gastland)
      Vodkafone: 40€/MB (ohne Option in Westeuropa), alternativ als Option 4 Stunden oder 20 MB für 46,40€ in Vodafone Partnernetzen, aber 3 Monate Mindestlaufzeit
      e-Minus: 12€ in EU ohne weitere Aufpreise
      "can't do"-Netz: ab 9.22€/MB ohne weitere Aufpreise (je nach Gastland unterschiedlich/teurer)
      Zuletzt geändert von fborm; 01.11.2006, 10:01.

      Kommentar


      • #63
        Die 0,9€ gelten nur beim Roaming?

        Hi Leute,


        mich hat das auch sehr enttäuscht, allerdings werde ich meine Karte behalten, da ich 1 mal im Jahr nach Italien fahre für 3 Wochen, kann ich sie ja normal weiter nutzen. Es handelt sich ja hier nur um eine Preiserhöhung beim Roaming und nicht im inland.

        Für Italien Urlaube ist wind sicherlich noch sehr interessant!


        Gruß
        Joschi79

        Kommentar


        • #64
          Hallo Joschi!

          Auch der Inlandspreis in Italien wurde um das fünffache erhöht!

          Bis bald

          Stefan

          Kommentar


          • #65
            Leider bestätigt sich die Befürchtung, dass die Preise im Datenroaming in den Optionen Mega 300, Mega No Limit und Mega 15000 ab dem 4. Dezember auf 90 Cents/KB angehoben werden und es sich nicht um einen Schreibfehler handelt!
            Allerdings sollen die Preise im italienischen Wind-Netz NICHT angehoben werden. Weder auf der Website von Wind noch auf der Kundendienst-Website der 155.it finden sich hierfür irgendwelche Hinweise, so dass es sich dabei wohl wirklich nur um ein Gerücht handelt.

            Kommentar


            • #66
              Tja, schade.

              Dann ist die Option noch bis 4. Dezember interessant und dannach nur noch sehr sehr eingeschränkt. Denn mit 16MB kann man ja nicht wirklich viel anfangen....

              Sehr traurig (

              Kommentar


              • #67
                Rückt die Frage nach Alternativen in den Vordergrund. Irgendjemand schlug hier im Forum "Tangens" vor. Dort gibt es Grundgebühren- und Mindestumsatzfreie D1-Verträge, auf welche man die Datenoptionen aufbuchen kann. So bekommt man zumindest in D für 20,- EUR 200MB Volumen. Allerdings leider nur mit 3-monatiger Mindestlaufzeit.

                Gibt es andere / bessere Alternativen?

                Gruss, Marko

                Kommentar


                • #68
                  Original geschrieben von ko03m
                  Rückt die Frage nach Alternativen in den Vordergrund. Irgendjemand schlug hier im Forum "Tangens" vor. Dort gibt es Grundgebühren- und Mindestumsatzfreie D1-Verträge, auf welche man die Datenoptionen aufbuchen kann. So bekommt man zumindest in D für 20,- EUR 200MB Volumen. Allerdings leider nur mit 3-monatiger Mindestlaufzeit.

                  Gibt es andere / bessere Alternativen?
                  Dieser Tagens-Tarif ist ja eigentlich nur eine typisch-provider-verschlechterte Kopie des "Business Smart" Tarifs von Original T-Mobile. Im Gegensatz zu Tagens bietet das Original 10/10 Takt und günstigeres Roaming (69 statt 89 Cent). Bzgl. der Daten allerdings mit den gleichen Nachteilen behaftet (3 Monate Laufzeit usw.). Das Original können allerdings nur Rahmenvertragskunden bekommen.

                  Kommentar


                  • #69
                    Original geschrieben von fborm
                    Das Original können allerdings nur Rahmenvertragskunden bekommen.
                    Das wäre dann also schon mal keine Alternative.

                    Im Prinzip interessieren mich auch nur die Datentarife...

                    Gruss, Marko

                    Kommentar


                    • #70
                      Die Tangens-Version ist ja schonmal ganz nett.

                      Aber das Interessante an Wind ist/war ja auch die Möglichkeit, im Ausland bezahlbar in Internet zu kommen.
                      Gbt es in Italien (oder sonst wo) noch andere Prepaid Betreiber, die ein günstiges Auslandsroaming erlauben?
                      Oder auch mit Vertragsbindung, die dann auch an EU-Ausländer verkauftwerden dürfen? Gerne auch 20-30€/monat für 100-200Mb/Monat im Roaming? Gibt es sonst soetwas überhaupt?

                      Kommentar


                      • #71
                        Ich glaube, da wird's kaum was geben. Wenn ich es richtig verstanden habe, war das guenstige Auslandssurfen ja ein Bug und kein Feature!
                        Hoechstens koennte man vielleicht in Einzelfaellen was guenstiges finden, so wie z.B. frueher das oesterreichische ONE im o2.de-Netz.
                        Dazu muesste man ja aber saemtliche Roamingabkommen der Welt studieren und seinen Urlaub dann dementsprechend planen.
                        Falls es so etwas guenstiges ueberhaupt noch irgendwo gibt.
                        Aber eine (quasi) international einsetzbare Karte, wie etwa SunSim oder aehnliches, fuer mobile Datenkommunikation gibt's wohl leider (noch?) nicht.
                        Ein Markt waere ja da, aber da ja in den meisten Laendern selbst mobiles Internet by call schon unbezahlbar ist, werden guenstige Roamingabkommen diesbezueglich wohl nicht so leicht zustande zu bringen sein.

                        edit: gerade auf teltarif gelesen:
                        T-Mobile: Daten-Roaming-Option für Business-Kunden

                        50 Megabyte Datenvolumen im EU-Ausland für aktuell 58 Euro monatlich

                        [...]
                        Ist ja nicht gerade der Hit.
                        Aber ein Anfang ist gemacht, bzw. wurde schon gemacht, namentlich von Vodafone:
                        Vodafone: Günstige Datenoptionen fürs Ausland.
                        Die Preise sind nur noch etwas zu arg fuer meinen Geschmack/Geldbeutel...

                        edit2: Umlaute.
                        Zuletzt geändert von jockelomat; 02.11.2006, 13:49.
                        „Nichts können ist noch lange keine neue Richtung!“ – Arnold Böcklin

                        Kommentar


                        • #72
                          http://www.teltarif.de/arch/2006/kw44/s23682.html

                          Hmm, ob das ein Zufall ist, dass die gerade jetzt sowas rausbringen...?!

                          Kommentar


                          • #73
                            Das mit der dreimonatigen Mindestlaufzeit sollten sie sich vielleicht noch einmal ueberlegen.
                            Der Preis ist doch schon hoch genug, wozu jetzt jemanden, der die Option vielleicht fuer nur zwei Wochen benoetigen wuerde, mit einer so langen Laufzeit abschrecken?
                            Das ist doch einfach nicht schlau ueberlegt.
                            Ich schaetze mal das Angebot wird nicht allzu viele beeindrucken, zumal die WLAN-Versorgungslage innerhalb der EU doch eigentlich hinreichend gut sein sollte...

                            Und was noch viel schlimmer ist: warum gilt die Option nur fuer Businesskunden?
                            Dass sie fuer Businesskunden gedacht ist, ist klar, aber warum wollen die das Geld eines Privatkunden der in den Urlaub faehrt nicht haben?
                            Achja, ist ja die alte Mobilfunker-Denke: "Wenn er die 50MB ohne Option nutzen wuerde, haetten wir 768 Euro verdient, wow!"
                            Ich verrate Euch ein Geheimnis: er wuerde es nicht tun. Warum? Weil er dann 768 Euro bezahlen muesste!
                            Netzbetreiber, bitte hoert endlich auf, virtuell verloren gegangenem Gewinn nachzutrauern, es ist einfach nur ein Denkfehler!
                            Zuletzt geändert von jockelomat; 02.11.2006, 14:10.
                            „Nichts können ist noch lange keine neue Richtung!“ – Arnold Böcklin

                            Kommentar


                            • #74
                              Original geschrieben von jockelomat
                              Der Preis ist doch schon hoch genug, wozu jetzt jemanden, der die Option vielleicht fuer nur zwei Wochen benoetigen wuerde, mit einer so langen Laufzeit abschrecken?
                              Dass sie fuer Businesskunden gedacht ist, ist klar, aber warum wollen die das Geld eines Privatkunden der in den Urlaub faehrt nicht haben?
                              Du wirst lachen, wie oft ich genau diesen Gedankengang durchlaufen habe in der letzten Zeit, als ich einen Nachfolger für meinen uralten DM-Tarif gesucht habe, auch in anderen Mobilfunkbereichen.

                              - Xtra Click&Go / CallYa Compact / simyo, die einzige IMHO momentan sinnvolle und für Privatkunden verfügbare Tarifstruktur, wenn man nicht zu einem Provider will. 5€ Mindestumsatz wäre ich bereit gewesen, in einem solchen Tarif aufzubringen, wenn er wie bei Xtra Click&Go auf alles anrechenbar ist (inkl. SMS, Daten, Roaming) und wenigstens ein paar Monate übertragbar ist. Aber vorhandene Rufnummer in einen solchen Tarif mitnehmen? Nix da. Ok, lande ich halt im Business Smart Tarif, wo T-Mobile noch nicht einmal die monatlichen 5€ "sicher" hat.
                              - T-Mobile@home, würde ich sofort bestellen und wäre bereit die zusätzlichen 5€ Grundgebühr dafür auf Dauer zu berappen. Aber diese Option im Business Smart anbieten? Nö, gibt es nicht, weil T-Mobile@home darf man offenbar nur haben, wenn man mindestens 59 Cent in Fremdnetze bezahlt oder alternativ 35€ Grundgebühr für eine Komplettflatrate (die ich nicht brauche). Ok, komme ich halt ohne @home aus und T-Mobile kriegt gar kein Geld. Mir auch recht.
                              - Mobile Datenflatrate für 50€ würd' ich sofort bestellen, wenn ich damit meinen DSL Anschluss zu Hause ersetzen könnte. Allerdings, muss ich dafür sowohl zu Hause als auch mobil gleichzeitig online gehen dürfen, sonst kann ich ja auf meine Rechner/Daten zu Hause von unterwegs nicht zugreifen. Mit der MultiSIM von T-Mobile wäre die technische Umsetzung ja mitterweile ohne weiteres möglich, aber nein, genau diese Nutzungsvariante ist selbstverständlich in den Tarifkonditionen wieder ausgelossen. Ok, bleibe ich eben bei Festnetz-DSL. Kostet ja auch nur 30€, wieder 20€ gespart.
                              - Mobile Datentarife mal kurz für einen Monat bestellen, wenn man sie dann auch mal wirklich braucht: Nix da, geht nicht, weil immer gleich 3 Monate. Also verzichte ich eben so gut es geht auf mobilen Internetzugang (bzw. falle bei Wind auf die Nase...).

                              Mein Fazit:
                              1. Mobilfunkanbieter wollen ihre Produkte überhaupt nicht verkaufen und bringen nur deswegen ständig neue Tarife & Optionen raus, weil sie einfach nur herzengut zu irgendwelchen völlig überbezahlten BWL'ern sein wollen, die für ihr völlig überzogenes Gehalt eine Beschäftigungstherapie brauchen.
                              2. Mobilfunk ist etwas, was man in der Praxis praktisch nicht anwenden kann.

                              Ich verrate Euch ein Geheimnis: er wuerde es nicht tun. Warum? Weil er dann 768 Euro bezahlen muesste!
                              Eben, siehe oben. Ergebnis meiner kleinen Tarifsuche mit privater "Mobilfunkanwendungsstudie" ist jetzt, dass ich mir weder @home noch Datenoption angeschafft habe und auf dem absoluten Minimumtarif rumhocke. Aber die deutschen Mobilfunker wollen es ja offensichtlich nicht anders. T-Mobile könnte heute monatlich 55€ für web'n'walk large und @home von mir bekommen, wenn sie nicht kategorisch alle sinnvollen Anwendungsmöglichkeiten ihrer Angebote ausschliessen würden.

                              Und übrigens: Mein DSL Anschluss ist nicht von der T-Com (auch nicht Resale) und mein Festnetzanschluss ist zwar von der T-Com, ich hätte ihn aber auch mit T-Mobile@home nicht gekündigt.
                              Zuletzt geändert von fborm; 02.11.2006, 16:03.

                              Kommentar


                              • #75
                                Du hast vollkommen Recht, man gewinnt den Eindruck, die Betreiber wollten teilweise ihre Produkte gar nicht an den Mann bringen.
                                Die Tragik ist nur leider, dass sie sich dumm und daemlich verdienen, mit ihrer Betonkopfstrategie. So ist der Markt (d.i. die Masse) halt: dumm!
                                Mit der MultiSIM von T-Mobile w?re die technische Umsetzung ja mitterweile ohne weiteres m?glich, aber nein, genau diese Nutzungsvariante ist selbstverst?ndlich in den Tarifkonditionen wieder ausge[sch]lossen.
                                Ist das tatsaechlich so?
                                Das waere doch mein Plan B gewesen: sich zu dritt eine Fair-Use-Flat teilen.
                                Das geht also gar nicht?
                                Das ist ja ein riesen Mist!
                                Zuletzt geändert von jockelomat; 02.11.2006, 17:13.
                                „Nichts können ist noch lange keine neue Richtung!“ – Arnold Böcklin

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X