Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handyporto

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die vergebliche Anforderung vom Handyporto kann daran liegen, dass das Briefporto 95 Cent beträgt, und die SMS 19 Cent kosten würde. Damit liegt der Gesamtbetrag höher als das Guthaben.
    Wir brauchen alle Wachstum, sagte der Luftballon - und platzte.

    Kommentar


    • Original geschrieben von morsum
      Die vergebliche Anforderung vom Handyporto kann daran liegen, dass das Briefporto 95 Cent beträgt, und die SMS 19 Cent kosten würde. Damit liegt der Gesamtbetrag höher als das Guthaben.
      bei callya 5/15 kostet die aber genau nur 1 euro (per anruf)

      Kommentar


      • Habe auch manchmal das Problem, dass Handyporto bei einer CallYa 5/15-Karte von Vodafone abgelehnt wird - soeben bei einer Karte mit 1,02 Guthaben. Für den Anruf wurden 39ct abgezogen, aber kein Code geliefert

        Gibt es schon Erfahrungen, warum es mit Vodafone manchmal geht und manchmal nicht?

        Könnte es sein, dass man auch bei Anruf der 22122 für einen Brief mindestens 1,14 Guthaben braucht (wie bei der Anforderung per SMS), obwohl bei einer erfolgreichen Anforderung per Anruf nur 1,00 berechnet werden?

        Kommentar


        • Original geschrieben von rmol
          Habe auch manchmal das Problem, dass Handyporto bei einer CallYa 5/15-Karte von Vodafone abgelehnt wird - soeben bei einer Karte mit 1,02 Guthaben. Für den Anruf wurden 39ct abgezogen, aber kein Code geliefert

          Gibt es schon Erfahrungen, warum es mit Vodafone manchmal geht und manchmal nicht?

          Könnte es sein, dass man auch bei Anruf der 22122 für einen Brief mindestens 1,14 Guthaben braucht (wie bei der Anforderung per SMS), obwohl bei einer erfolgreichen Anforderung per Anruf nur 1,00 berechnet werden?
          Das man für ein Anruf mindes 1,1 braucht, denke ich nicht. Evtl. ist die Karte aber nicht für Premiumdienste freigeschaltet, weil Sie noch nie aufgeladen wurde.
          Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

          Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
          Nutze ginlo und Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: Vodafone CallYa Smartphone Special S (Vodafone Flat Talk&SMS, 200 Freieinheiten + 1,6 GB LTE) für 7,99€/28d

          Kommentar


          • Die Karte wurde aufgeladen, wenn auch nur mit einem Cent-Betrag.
            Wie kommst du auf 1,10 Kosten? Stimmt die Angabe in http://www.prepaid-wiki.de/index.php5/Handyporto nicht mehr?

            Kommentar


            • Original geschrieben von rmol
              Die Karte wurde aufgeladen, wenn auch nur mit einem Cent-Betrag.
              Wie kommst du auf 1,10 Kosten? Stimmt die Angabe in http://www.prepaid-wiki.de/index.php5/Handyporto nicht mehr?
              ich hatte eine 4 vergessen. Ich meinte 1,14€.
              Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

              Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
              Nutze ginlo und Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: Vodafone CallYa Smartphone Special S (Vodafone Flat Talk&SMS, 200 Freieinheiten + 1,6 GB LTE) für 7,99€/28d

              Kommentar


              • Also mir ist es wiederholt nicht gelungen, mit 1,01-1,10 Guthaben per Anruf Handyporto anzufordern, daher meine Vermutung.
                Hat es denn in jüngster Zeit jemand mit so einem geringen Guthabenstand geschafft?

                Kommentar


                • Ja, vorgestern mit einer Aldi Karte. Nun ist das Startguthaben auf exakt: 0,00 Euro.
                  Wir brauchen alle Wachstum, sagte der Luftballon - und platzte.

                  Kommentar


                  • Meine Frage bezog sich natürlich auf Vodafone CallYa...

                    Kommentar


                    • Original geschrieben von rmol
                      Meine Frage bezog sich natürlich auf Vodafone CallYa...
                      Wenn ich das Problem hätte, hätte ich bei der Hotline angerufen, weil ich ne VF-Flat habe.

                      Könntest ja mal per E-Mail nachfragen: kontakt @ vodafone.com
                      Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

                      Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
                      Nutze ginlo und Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: Vodafone CallYa Smartphone Special S (Vodafone Flat Talk&SMS, 200 Freieinheiten + 1,6 GB LTE) für 7,99€/28d

                      Kommentar


                      • Mit "Fyve" funktioniert Handyporto auch nicht, wie ich gerade feststellen mußte. Laut "Prepaid-Wiki" sollte es eigentlich gehen.
                        Oberfranken ist meine Heimatliebe, die mir am Herzen liegt Bernhard

                        Kommentar


                        • Serienweise Handyporto

                          Seltsame Sache. Gerade wollte ich das Guthaben einer schonmal abgeschalteten Congstar-Karte in Handyporto umwandeln.

                          Überraschenderweise kam nach der elften Anforderung überraschenderweise eine zusätzliche SMS: "Danke für die Nutzung des Dienstes Handyporto-Brief im Wert v. EUR 10,00 (Gesamt: EUR 10,45). Viel Spaß weiterhin!". Da die Post ja nicht wissen kann, was der Mobilfunkanbieter des Kunden für die zu sendende SMS berechnet kommt das ja genau hin, denn der abgesehen davon beträgt der Preis pro Brief ja 95 Cent, also 10,45€=0,95€*11. Da hätten sie dann ja auch gleich sowas wie ein Bonusporto mit reinpacken können, aber nun gut.

                          Erstaunlich aber ist, daß ich seitdem weitere Anforderungs-SMS nichtmal absenden kann. Die Anbindung steht aber nach wie, sowohl herausgehende Telefonate, als auch eingehende sind möglich. SMS an eine andere Nummer habe ich nicht probiert, weil das Guthaben fast centgenau im Handyporto aufgehen würde. Für die versuchte Anforderungs-SMS wird aber auch kein Guthaben abgezogen. Nach mehr als einer halben Minute erscheint einfach, daß ein Fehler beim Senden der SMS aufgetreten sei. Auch 40 Minuten nach der obigen Zusatz-SMS geschieht das unverändert.

                          Die Post könnte doch nichts gegen weitere Einkäufe haben und bekommt die Anforderungs-SMSen ja offenbar auch gar nicht mehr. Aber sperrt Congstar vielleicht die SMS-Annahme nach 10 SMS an die gleiche Nummer?
                          Je suis Charlie

                          Kommentar


                          • Ich glaube, daß ich's mir nun selbst beantworten kann, auch wenn's ein wenig ungereimt bleibt.

                            Nachdem auch eine Stunde nach den ersten 10 Anforderungs-SMS nichts mehr ging habe ich das Handy mal aus- und wiedereingeschaltet. Es ging prompt weiter, also richtet offenbar Congstar eine Sperre nach 10 in kurzer Zeit an eine bestimmte Nummer gesendete SMS ein. Die Post setzt nach der Dankesnachricht zur zehnten Anforderung den Zähler offenbar nicht herunter:
                            "Danke für die Nutzung des Dienstes Handyporto-Brief im Wert v. EUR 10,00 (Gesamt: EUR 20,45). Viel Spaß weiterhin!"
                            Bis zur nächsten bin ich nicht mehr gekommen, Porto habe ich ja auch so erstmal genug. Im weiteren Verlauf kam kurzfristig zweimal "Fehler beim Senden der SMS". Erstaunlicherweise ging's nach dem zweiten Zehnerbündel auch ohne Neustart fließend weiter. Entweder wird die SMS-Sperre seitens Congstar nur nach den ersten zehn gesetzt oder aber inkonsequent implentiert. (-;=
                            Je suis Charlie

                            Kommentar


                            • Re: Serienweise Handyporto

                              Original geschrieben von drueckerdruecker
                              Seltsame Sache. Gerade wollte ich das Guthaben einer schonmal abgeschalteten Congstar-Karte in Handyporto umwandeln.


                              Erstaunlich aber ist, daß ich seitdem weitere Anforderungs-SMS nichtmal absenden kann. (..)Aber sperrt Congstar vielleicht die SMS-Annahme nach 10 SMS an die gleiche Nummer?
                              Du bist nicht verpflichtet, das Handyporto per SMS anzufordern; an sich geht das auch per Sprachcomputer.

                              Hast du schonmal versucht, die 22122 "telefonisch" anzurufen? wäre doch interessant was dann kommt.

                              Kommentar


                              • Re: Re: Serienweise Handyporto

                                Original geschrieben von iStephan
                                Hast du schonmal versucht, die 22122 "telefonisch" anzurufen? wäre doch interessant was dann kommt.
                                Dann hat er aber um 27 Cent erhöhte Kosten! Da er "serienweise Handyporto" einkauft, ordert er lieber für einen Gesamtpreis von 1,07 €. Zudem hatte er offenbar ausgerechnet, wieviel virtuelle Briefmaken er für sein Guthaben bekommen würde:
                                Original geschrieben von drueckerdruecker
                                Erstaunlich aber ist, daß ich seitdem weitere Anforderungs-SMS nichtmal absenden kann. (...) weil das Guthaben fast centgenau im Handyporto aufgehen würde. (...) Nach mehr als einer halben Minute erscheint einfach, daß ein Fehler beim Senden der SMS aufgetreten sei.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X