Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blackberry CallYa Paket im Juni 2011

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blackberry CallYa Paket im Juni 2011

    In den nächsten Tagen wird es das Blackberry BB 8520
    auch im Voafafone Callya-Paket mit speziellem CallYa-Blackberry-Tarif geben.

    Der genaue Preis ist mir noch nicht bekannt, wird aber zwischen 150 - 200 Euro liegen.

    Auch zum Tarif CallYa Blackberry habe ich noch keinen genauen Infos.


    Quelle: HändlerFax Vodafone

  • #2
    schade das ich vodafone nicht mag,das wäre sonst was für mich wenn die preise stimmen

    Kommentar


    • #3
      Man mag es ja kaum glauben... Gerüchte über eine kommende Prepaid-Lösung für Blackberry-Geräte gibt es ja nun schon mehrere Jahre. Ich bin gespannt, was da nun angeboten wird.

      Vielleicht ziehen dann ja auch andere Anbieter und möglicherweise Discounter nach. Wünschenswert wäre es auf alle Fälle.

      Kommentar


      • #4
        mein traum wäre blau.de mit einer beeren flat die ALLE APNs abdeckt und 9,90€ kostet :-) natürlich mit sms flat für 9,90€und 0,09€ die minute

        Kommentar


        • #5
          Und mein Traum wäre es, daß BB endlich von Mobilfunkvertägen abgekoppelt wäre, also unabhängig Buchbar und Administrierbar und dann mittels normaler Datenoptionen nutzbar wäre. Während man seine IMAP- oder Exchange-Konten mit jeder beliebigen - auch ausländsicher - SIM nutzen kann, fehlt mir diese Flexibilität bei BB, und sicher nicht nur mir. Insofern ist das Konzept von Gestern.
          LG: V30
          Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
          Sony: Xperia X Compact;

          Kommentar


          • #6
            dann kauf dir ne nokia Eseries

            Kommentar


            • #7
              Mal dumm gefragt, da ich nie einen hatte: Was spricht eigentlich heute noch für den Blackberry? Wieso wird das trotz den heutigen anderen Smartphones und der zwingend benötigten Blackberry-Option immernoch so gern genutzt?

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von garbsener
                dann kauf dir ne nokia Eseries
                Hab schon ein Defy, da wird schon die ganze Zeit Gmail (mit eigener Domain), GMX-IMAP idle und Hotmail (mit eigener Domain) Exchange Active Sync parallel gepusht. Egal, welche SIM ich gerade drin habe.

                es fehlt halt ne Blackberry-App für Android. Kein Wunder, daß BB Marktanteile verliert.
                Zuletzt geändert von saintsimon; 25.05.2011, 19:05.
                LG: V30
                Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
                Sony: Xperia X Compact;

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von chicobonito
                  Mal dumm gefragt, da ich nie einen hatte: Was spricht eigentlich heute noch für den Blackberry? Wieso wird das trotz den heutigen anderen Smartphones und der zwingend benötigten Blackberry-Option immernoch so gern genutzt?
                  Push Mail? End-to-End Verschlüsselung.
                  Apple iPhone 5 @ Telekom Complete Mobil L mit Handy DTAG | Music Streaming | Speed Option LTE
                  Apple iPad mini/ Nokia Lumia 820 @ Telekom MultiSIM
                  Speedport LTE @ Telekom MultiSIM
                  Samsung Galaxy Note II LTE @ Telekom BFMIC
                  Speedport W723V @ Call & Surf Basic IP 5.1

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von chicobonito
                    Mal dumm gefragt, da ich nie einen hatte: Was spricht eigentlich heute noch für den Blackberry? Wieso wird das trotz den heutigen anderen Smartphones und der zwingend benötigten Blackberry-Option immernoch so gern genutzt?
                    die extreme datenkomprimierung ist gut für roaming,da man relativ günstig weg kommt. während dein kollege den 5MB emailanhang noch runterlädt kannst du ihn direkt ohne lange downloaderei ansehen. Die geräte waren mal und sind im vergleich zu heutigen geräten immer noch stromsparend. die tolle tastatur lädt zu langem emailschreiben ein.

                    *schwärm*

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von saintsimon
                      Hab schon ein Defy, da wird schon die ganze Zeit Gmail (mit eigener Domain), GMX-IMAP idle und Hotmail (mit eigener Domain) Exchange Active Sync parallel gepusht. Egal, welche SIM ich gerade drin habe.

                      es fehlt halt ne Blackberry-App für Android. Kein Wunder, daß BB Marktanteile verliert.
                      und warum "jammerst" du dann rum? hast doch alles was du dir wünschst

                      und wieso soll BB sich dem android wahn anschließen? nur weil es jeden anderen scheiß für android gibt? und 90% aller androidapps sind sowieso schrott,plus das BB businesskunden eben nicht wollen das google weiß was sie in ihrem Device speichern,denn bei firmengeräten wird einem vom admin oder dem chef die finger abgehakt wenn man da mit google rumfummelt,und das ist richtig so!

                      android geräte haben nichts in der businesswelt verloren,wo man sensibel mit daten umgehen muss

                      wenn du freiheit haben willst,dann kauf die nen acer E210 oder nen Motorola PRO

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von garbsener
                        die extreme datenkomprimierung ist gut für roaming,da man relativ günstig weg kommt....
                        Man käme mit einer ausländischer SIM und rufnummernunabhängigem BB noch günstiger weg.
                        LG: V30
                        Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
                        Sony: Xperia X Compact;

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von garbsener
                          und warum "jammerst" du dann rum? hast doch alles was du dir wünschst

                          und wieso soll BB sich dem android wahn anschließen? nur weil es jeden anderen scheiß für android gibt? und 90% aller androidapps sind sowieso schrott,plus das BB businesskunden eben nicht wollen das google weiß was sie in ihrem Device speichern,denn bei firmengeräten wird einem vom admin oder dem chef die finger abgehakt wenn man da mit google rumfummelt,und das ist richtig so!

                          android geräte haben nichts in der businesswelt verloren,wo man sensibel mit daten umgehen muss

                          wenn du freiheit haben willst,dann kauf die nen acer E210 oder nen Motorola PRO
                          Android wäre nur ein Beispiel, wo man ausserhalb von firmenspezifischen Anforderungen noch den zuverlässigen und komprimierten BB-Dienst als eine Art VPN abonieren könnte, ohne an Flexibilität zu verlieren.

                          Und ja, natürlich haben BBs ihre Berechtigung, da sie Messaging- und Sicherheits-Optimiert sind. Nur diese enge Bindung an einen Mobilfunk-Vertrag ist obsolet. Den "Dienst" müßte man nicht an eine Rufnummer koppeln.

                          Ach ja, ein Gerät mit einer hervorragenden QUERTZ-Tastatur ist mein Q9h auch. Bedauerlicherweise ist dessen Zeit bei WinMob 6.1 stehen geblieben.
                          Zuletzt geändert von saintsimon; 25.05.2011, 19:27.
                          LG: V30
                          Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
                          Sony: Xperia X Compact;

                          Kommentar


                          • #14
                            nicht wenn du immer in verschiedene länder musst von der firma aus,denn ich glaube nicht das du den zweigstellen in der firma (die beere ist immer noch nen business tier für die geschäftswelt) mitteilen willst wie deine rufnummer für die nächsten 1-2 tage ist

                            das phänomen blackberry bei privatkunden ist eben das sich jeder wie nen wichtiger manager oder außendienstmitarbeiter fühlen möchte,obwohl er das nicht ist. oder er sucht ewig nach einer guten tastatur auf der sich unterwegs gut sms und email schreiben lassen. oder die energieeffizienz?oder die einfach einrichtung des geräts? und in der zeit als mobiler traffic nur in volumenpaketen gab,ohne flat und für richtig geld,waren die beeren sehr wirtschaftlich.....

                            BIS ist nur aus diesem Phänomen herraus geboren worden,und war nie teil der Planung RIMs. das merkt man vielleicht stellenweise im funktionsumfang.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von saintsimon
                              Und ja, natürlich haben BBs ihre Berechtigung, da sie Messaging- und Sicherheits-Optimiert sind. Nur diese enge Bindung an einen Mobilfunk-Vertrag ist obsolet. Den "Dienst" müßte man nicht an eine Rufnummer koppeln.
                              die möglichkeit prepaid blackberries in allen ländern und bei allen discounter nutzen zu können würde das problem lösen,denn der beere ist es egal welches netz jetzt drinne steckt,sofern die richtigen sachen freigeschaltet sind

                              und alcatel-lucent hat vor ewigkeit die technische vorraussetzung entwickelt zur echtzeit abrechnung von BB diensten bei prepaid,es muss einfach nur von den betreibern in die infrastruktur integriert werden

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X