Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der "Roam at Home" Wiki Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von wolfbln Beitrag anzeigen
    Sondern sie haben ihre normalen Prepaid SIMs, die Mobicarte heißen (oder für Touristen auch Holiday) und auf die kann man bestimmte Aufladungen buchen , sogenannte Recharges. Die entsprechen den Ladebons bei uns und dahinter steckt eine Tarifoption.
    Kann man die Orange SIMs inzwischen vernünftig pausieren? Als ich vor vielen Jahren eine Mobicarte hatte, war es wegen der kurzen Lebenszeit der SIM sehr schwierig, die am Leben zu erhalten.

    Kommentar


    • peterdoo ja das mit den 6 Monaten steht auch unter deinem zuvor geposteten Link - ist insofern mit Voxi vergleichbar. Genau genommen sind es bei Orange aber 6 Monate nach Auslaufen des zuvor gebuchten Pakets.
      Validité de la ligne au-delà de la validité du crédit - 6 mois

      Kommentar


      • Zitat von peterdoo Beitrag anzeigen
        Wieder unser Troll? Wenn das Angebot nicht nur bis morgen gültig wäre. Dann sind es wieder nur 10 GB zu 30€.
        https://boutique.orange.fr/mobile/re...ZoneControl214
        In dem Fall hat der "Troll" tatsächlich mal ein Trüffel gefunden, nur mal wieder die Informationen bruchstückhaft geliefert.
        Danke dir, dass du gleich den Link zur offiziellen Orange-Website gepostet hast!
        Hier kann man sehen, wie das Aufladen bei Orange Prepaid (=Mobicarte) so funktioniert. Man lädt in der Regel kein schlichtes Geld auf die Karte, sondern direkt eine Option und da gibt es derzeit tatsächlich auf den beiden großen Recharge-Max-Optionen sehr interessante Aktionen.

        Übrigens: Wer schon mal Sosh-Kunde war und dann gekündigt hat: Orange, deren Marke Sosh ja ist, schaltet die SIM-Karten nach der Kündigung nicht sofort ab, sondern wandelt sie in Orange Prepaid-Karten um, also Mobicarte. So bleiben sie noch einige Monate am Leben. Man kann sie dann natürlich auch mit so einer Recharge Max aufladen und wieder nutzen. Dann eben als Prepaid-Karte und nicht mehr als Vertrag.

        Die große Frage ist aber in der Tat, ist der Spaß morgen schon wieder vorbei, oder bleibt die Aktion längerfristig?
        Für längere regelmäßige Nutzung ist Sosh aus dem Hause Orange aber eh billiger.

        Beim Roaming sind die Konditionen und Regeln - keine FUP!!! - gleich, egal ob Sosh oder Orange Mobicarte.

        Kommentar


        • ähm also offiziell gibt es bei Sosh schon eine FUP....

          bei Orange Prepaid ist man ja für nennenswertes Volumen mit mindestens 20€ dabei, also doch teurer als Voxi mit 10 GBP

          Kommentar


          • Zitat von rmol Beitrag anzeigen
            bei Orange Prepaid ist man ja für nennenswertes Volumen mit mindestens 20€ dabei, also doch teurer als Voxi mit 10 GBP
            VOXI hat halt nur Vodafone als Roaming-Partner. Den einen reicht das, die anderen brauchen das Telekom-Netz. In Kehl kann man Vodafone tagsüber dem Hasen füttern, da laufen nur 0,75 Mbit/s durch. Bei der Telekom 30 Mbit/s. Deswegen ist VOXI für mich selbst leider nur auf Reisen brauchbar, auch wenn ich schon einige aus dem TT mit den SIM-Karten versorgt habe. ;-)
            C'est la vie. Ich selbst habe also von VOXI nichts.
            Zitat von rmol Beitrag anzeigen
            ähm also offiziell gibt es bei Sosh schon eine FUP....
            Die Diskussion hatten wir doch schon letztes Jahr. Es gibt wohl so eine Missbrauchsklausel zur Absicherung für Sosh/Orange.

            Geworben wird aber ausdrücklich damit, dass das gesamte nationale Datenvolumen in der EU/Schweiz nutzbar ist. Ich zitiere aus der Tarifbeschreibung:
            "Quand vous êtes à l’étranger

            Vous voyagez en Europe/Suisse/Andorre/DOM ?
            Vous profitez des appels et SMS/MMS illimités vers ces zones et vers la France. Vous profitez de vos 50 Go d’internet mobile comme si vous étiez en France."

            Natürlich würde es nicht gut gehen, wenn sich jeder TTler einen Sosh-Vertrag holen würde und damit jeden Monat die vollen 50 GB im Roaming verbraten würde. Dann müsste auch Orange die Zügel anziehen. Aber gegenwärtig ist es wirklich, wie beworben. Man kann das ganze Datenvolumen hier in Deutschland auf den Kopf hauen. Sosh macht da keinen Ärger.

            Das einzige, was ich selbst nicht testen kann, ist eine eventuelle Zeit-FUP, denn wie mein Nick schon sagt, bin ich sehr oft in Strasbourg und würde damit jede 4-Monats-Regel unterlaufen. Aber du hattest ja selbst einen Sosh-Vertrag 12 Monate weit abseits der Grenze in Gebrauch - und da kam ja nichts bezüglich Zeit-FUP. Ergo ist da auch nichts zu befürchten.
            Stand jetzt! Denn natürlich monitoren alle Netzbetreiber ihre Roaming-Ausgaben und reagieren dann auch mal bei Bedarf. So z.B. Bonbon aus Kroatien, WIND aus Italien, eventuell simyo aus Spanien - und auch Vodafone IT macht den Kunden das Leben schwer.

            Deswegen sammeln wir hier ja auch fleißig weiter Alternativen. Ich habe für mich z.B. CoopVoce als Backup gefunden, zahle da € 10 für 30 GB und komme damit ebenfalls ins Telekom-Netz rein und drüben in Frankreich in Orange. Also funktioniert das für mich wie Sosh, weshalb ich künftig statt 2x Sosh, 1x Sosh + 1x CoopVoce nutzen werde.

            Und deswegen auch die Bitte an alle VOXI-Nutzer: Übertreibt es nicht! Wolf konnte in Erfahrung bringen, dass die Vodafone Group durchaus auf ihren Roaming-Verbrauch achtet. Bisher ist es wohl nicht so viel, dass es sich lohnen würde die Probleme im Abrechnungssystem zu flicken. Aber das kann sich natürlich ändern, wenn einzelne Extremuser die Controller doch auf den Plan rufen. Man sieht ja wie Vodafone IT dann anfängt diese Extremnutzer mit fragwürdigen Methoden auf Eis zu legen. VOXI ist da bisher betont britisch kühl entspannt. Hoffen wir, dass es so bleibt.
            Zuletzt geändert von Strasbourg; 08.10.2019, 21:14.

            Kommentar


            • Zitat von Strasbourg Beitrag anzeigen
              Natürlich würde es nicht gut gehen, wenn sich jeder TTler einen Sosh-Vertrag holen würde und damit jeden Monat die vollen 50 GB im Roaming verbraten würde. Dann müsste auch Orange die Zügel anziehen. Aber gegenwärtig ist es wirklich, wie beworben. Man kann das ganze Datenvolumen hier in Deutschland auf den Kopf hauen. Sosh macht da keinen Ärger.

              Das einzige, was ich selbst nicht testen kann, ist eine eventuelle Zeit-FUP, denn wie mein Nick schon sagt, bin ich sehr oft in Strasbourg und würde damit jede 4-Monats-Regel unterlaufen. Aber du hattest ja selbst einen Sosh-Vertrag 12 Monate weit abseits der Grenze in Gebrauch - und da kam ja nichts bezüglich Zeit-FUP.
              Mein im Roaming verbrauchtes Volumen war aber auch weit unter der maximal möglichen Grenze.
              Ich denke, sie werden es sich erst bei nennenswerten Volumenverbräuchen im Ausland genau ansehen, und dann schlägt u.U auch die Zeit-FUP zu.

              Aber von mir aus können wir es halten wie von Brissa vorgeschlagen und nur tatsächlich angewandte FUP als solche benennen.

              Und man kann es ja relativ gefahrlos mit Orange Mobicarte testen, da echtes Prepaid

              Kommentar


              • So, nun ist es tatsächlich passiert. Orange hat die Promo zur Daueraktion gemacht; man kann hier immernoch den Orane Max mit 60 GB! nehmen.

                https://www.recharge.com/en/france/orange-top-up

                Finde ich spitze!

                Kommentar


                • Zitat von rmol Beitrag anzeigen
                  peterdoo ja das mit den 6 Monaten steht auch unter deinem zuvor geposteten Link - ist insofern mit Voxi vergleichbar. Genau genommen sind es bei Orange aber 6 Monate nach Auslaufen des zuvor gebuchten Pakets.
                  Wenn ich das wiki richtig verstehe und Voxi analog Vodafone UK agiert, müsste man innerhalb 9 Monaten nur eine kostenpflichtige Aktion durchführen. Hierfür dürfte es eigentlich ausreichen, einmal einen top up credit aufzuladen und zum gegebenen Zeitraum irgendeine kostenpflichtige Aktion durchzuführen. Die Aktivierung eines Plans wäre dann noch nicht einmal notwendig. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zur Mobicarte.

                  Kommentar


                  • Ich bin mit der Orange aber was handynetz angeht flexibler. Telekom und Vodafone.

                    Kommentar


                    • Zitat von lemobile Beitrag anzeigen
                      So, nun ist es tatsächlich passiert. Orange hat die Promo zur Daueraktion gemacht; man kann hier immernoch den Orane Max mit 60 GB! nehmen.

                      https://www.recharge.com/en/france/orange-top-up
                      Finde ich spitze!
                      Interessant, was du sagst. Direkt bei Orange steht nämlich, dass die Aktion nicht mehr läuft und man nur noch 10GB für 30€ bekommt.
                      https://boutique.orange.fr/mobile/re...ZoneControl214

                      Kommentar


                      • Don't feed the troll...

                        Kommentar


                        • Da sagt recharge was anderes aus.

                          Schau mal hier unter bundels.

                          https://www.recharge.com/en/france/orange-top-up

                          Kann sein, dass recharge dennoch die 60gb weiterverkauft.

                          Kommentar


                          • Zitat von hansi01 Beitrag anzeigen

                            Wenn ich das wiki richtig verstehe und Voxi analog Vodafone UK agiert, müsste man innerhalb 9 Monaten nur eine kostenpflichtige Aktion durchführen. Hierfür dürfte es eigentlich ausreichen, einmal einen top up credit aufzuladen und zum gegebenen Zeitraum irgendeine kostenpflichtige Aktion durchzuführen. Die Aktivierung eines Plans wäre dann noch nicht einmal notwendig. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zur Mobicarte.
                            Hatte ich auch so verstanden. In der Praxis ist es mir aber nicht gelungen, über das Voxi-Portal eine andere Aufladung als den Kauf eines Pakets anzustoßen. Mag sein, dass da andere mit ihrer Karte im Portal mehr Glück haben, oder dass man auch anders als über das Portal aufladen kann.

                            Dennoch bevorzuge auch ich derzeit Voxi vor Orange (Vodafone als Alternative zu O2 reicht mir), ganz unabhängig davon ob die Aktion bei Orange nun dauerhaft ist oder nicht.

                            Kommentar


                            • Ich hab das paket bei recharge gebucht gerade 60 GB werden verwendet.

                              Kommentar


                              • @rmol: Top up Credit funktioniert nur mit KK nicht mit paypal. Ich habs aber praktisch auch noch nicht versucht.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X