Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mobile Daten/Telefonie (Prepaid SIM?) für Dubai /VAE

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mobile Daten/Telefonie (Prepaid SIM?) für Dubai /VAE

    Ich bin demnächst 7 Tage in Dubai /VAE und möchte dort so komfortabel wie in DE mobil surfen (>1GB) und telefonieren (100min) .

    Voraussetzungen:
    -iphone X mit BMM Vertrag der DT
    -Reserve-Smartphone Nexus 5X

    Traffic kostet scheinbar mit meiner DT-Karte je 150MB, 7 Tage haltbar 15€ (oder 50MB 24h 3€), und Telefonie nach DE je Minute 3€. Alles ziemlich heftig.

    Folgendes habe ich schon vorbereitet:
    Sipgate Satellite 100min nach DE 0€
    VPN vom iphone x zur FritzBox, dann mit der FritzApp Fon Telefonie von Dubai nach DE zu den an der FritzBox geltenden Tarifen (0,nix).

    Klappt VPN/Satellite von Dubai nach DE, oder sind dort im WLAN/LTE Ports geblockt?

    Und wie bekomme ich meine mindestens 1GB Traffic her? Am Flughafen eine Traveller-SIM kaufen, in das Nexus 5X stecken, das als Router nutzen?
    Oder einfach den 50MB-Datenpass 20x buchen (60€), fertig?

    Danke.
    "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

  • #2
    Alternativ evtl. mobilen Router einstecken und darüber dann surfen und mit WLAN Call telefonieren? Erspart Sipgate und die Telefonie über die FritzBox.
    iPhone since 2007-07-04

    Kommentar


    • #3
      Mobiler Router könnte das Nexus 5x sein. Dort ne lokale Datenkarte rein.
      WLAN Call ist bei mir leider nicht möglich, weil eine gebuchte Option dieses Feature ausschließt.
      "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

      Kommentar


      • #4
        Es gibt ja nicht so viel Auswahl, Du oder Etisalat. Du ist etwas weniger restriktiv bzgl. Zensur, WLAN Call geht, dann könnte Sipgate auch funktionieren (hab ich aber nicht getestet.)

        Kommentar


        • #5
          In den VAE sind VoIP Dienste unerwünscht und VPN- Dienste sind zumindest Grauzone.

          Die Fritzbox verwendet beim VPN IPsec das recht einfach zu sperren ist und sehr empfindlich auf NAT&Co. reagiert. Hier muss man einen VPN-Verfahren nutzen das robuster gegen Sperren ist. Dabei sollte man sich vorher über die rechtlichen Konsequenzen informieren.

          Eine lokale Simkarte unterliegt der Zensur, daher werden VPN-Dienste/VoIP eher nicht funktionieren.

          weitere Infos im Prepaid with Data wiki
          http://prepaid-data-sim-card.wikia.c..._Arab_Emirates

          ​​​​​​Mit Roaming kann man die Sperren (getestet in China) umgehen und VPN etc. nutzen. Schau dir daher auch internationalen Simkarten an.

          Kommentar


          • #6
            Wenn Roaming die Sperren umgeht, betreibe ich besser keinen Aufwand, und nutze halt die 3€/50MB meiner DT-SIM zum Telefonieren (Sipgate Satellite/ FritzVPN), oder?

            Der Datenverbrauch soll ja für Telefonie bei 1MByte/min liegen.
            "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

            Kommentar


            • #7
              Update:
              Das WLAN des Flughafens Dubai lässt schonmal VPN zu. Da kann man ja, wärend auf das Gepäck gewartet wird, via Fritz App Fon mit Omma und Oppa telefonieren .

              Mal schauen, wie das im Hotel und im Mobilfunk-Datennetz aussieht.

              Update: Im Hotel kann ich mich ebenfalls mit VPN zur FritzBox verbinden.
              Zuletzt geändert von Goyale; 07.10.2018, 20:40.
              "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

              Kommentar


              • #8
                Letztes Update:
                Laut Auskunft eines Einheimischen sind hier bei allen Anbietern von DSL/Mobilfunk VPN‘s aller _bekannten_ VPN-Anbieter seit ca. 1Jahr gesperrt. Ob das für deutsche SIM-Karten im Roaming auch gilt, weiß ich nicht.

                VPN zu meiner Fritzbox geht problemlos...
                Ich tunnele zu der Adresse von myfritz.net. Sollte das irgendwann gesperrt sein, könnte man immer noch zur jeweils anderen IP-Adresse an der Box tunneln...
                "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

                Kommentar


                • #9
                  Na, so ganz stimmt das nicht, was der "Einheimische" da sagt. Es besteht ein Unterschied von gesperrt im Sinne von verboten und effektiv blockiert. Das Erstere ist tatsächlich der Fall und die Strafen sind drakonisch, schaut man damit verbotene Inhalte.

                  Bisher sind aber keine Ausländer damit bekannt geworden. Der Geheimdienst benutzt es aber z.B. die "Besucher" von Dating Apps wie Tinder (hetero) oder Grindr (gay) über Fake Profile und dann Triangulation mit den Entfernungen zu ermitteln und rauszugreifen. Also bei sowas extrem vorsichtig sein!

                  Davon unabhängig ist die volle Blockierung von VPNs technisch sehr aufwändig und selbst in China spielen die VPN-Betreiber Katz und Maus und die sehr viel besser ausgestatteten Wächter der "Firewall" kriegen es dort nicht völlig hin.

                  WLANs sind immer noch offener als Etisalat. Du ist etwas offener als Etisalat. Und einige (kommerzielle) VPNs gehen auch darüber. Leider gibt es keine Listen wie in China. Aber "Einheimische" wissen oft gut Bescheid, welcher VPN angesagt ist. Häufig geht aber darüber Latenz oder Speed so sehr runter, dass sie für VoIP nicht mehr geeignet sind.

                  Überall sind jeweils ausländische SIM-Karten im Roaming nicht betroffen, denn sie haben keine IP oder Routing über diese Länder. Im Fall der UAE sind allerdings Daten auf deutschen oder internationalen SIMs nicht gerade billig. Ich wäre auch für einen Tipp dankbar, wo 1GB nicht gleich so horrend teuer ist.

                  Für VoIP-Calls gibt es auch zwei staatlich akzeptierte Apps, die auf Etisalat/du laufen: C'me und Botim. Hier verdient der halb-staatliche Anbieter mit und der liebe Geheimdienst kann mithören durch Backdoor Access - App ist also legal.
                  Zuletzt geändert von wolfbln; 08.10.2018, 11:44.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von wolfbln Beitrag anzeigen
                    Überall sind jeweils ausländische SIM-Karten im Roaming nicht betroffen, denn sie haben keine IP oder Routing über diese Länder. Im Fall der UAE sind allerdings Daten auf deutschen oder internationalen SIMs nicht gerade billig. Ich wäre auch für einen Tipp dankbar, wo 1GB nicht gleich so horrend teuer ist.
                    Die Person, mit der ich in VAE unterwegs bin, hat gleich am Flughafen DXB eine du-SIM gekauft. Registrierung mit Reisepass notwendig. 100min nach DE + 3GB kosten 165 Dirham.

                    Ich selber werde bei Bedarf mit meiner DT-SIM 50MB 24h für 2,95€ buchen, so oft wie notwendig. Wenn ich das 10x buchen muss, sind das 500MB für 29,50€. Es gibt ja überall WLAN. Telefonie klappt erstaunlich gut über VPN zur FritzBox, dort mit Allnetflat...

                    Whatsapp-Call war aus dem Hotel-Wlan ohne VPN nicht möglich.
                    "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

                    Kommentar


                    • #11
                      Ad Roaming: Roaming funktioniert per Definition immer wie ein VPN. Merkt man daran, dass wenn man im Ausland ist, man beim Surfen mit deutscher SIM trotzdem ne deutsche IP hat. Logisch, denn der APN ist ja auch der gleiche.

                      Es wird also aller Traffic vom ausländischen Netz direkt zum deutschen Mobilfunkanbieter geleitet (ohne dass der ausländische Betreiber selbst das "bearbeitet") und erst von deren Server gehts dann ins Internet. Deswegen gibts da auch keine Sperren - da müsste man schon Roaming ausländischer SIM-Karten sperren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Woran immer das auch liegt:
                        Wenn ich bei etisalat mobil roame, habe ich keine Sperren.
                        "And who was wrong? And who was right? It didn't matter in the thick of the fight."

                        Kommentar


                        • #13
                          In welchem Netz sendet denn Virginmobile oder haben die sogar ein Eigens?

                          Kommentar


                          • #14
                            Es gibt nur 2 halb-staatliche Netze in den UAE.
                            Virgin Mobile ist dort Zweitmarke von du.
                            Swyp ist dort Jugendmarke von Etisalat. Die kontrollieren wirklich das Alter.
                            Steht alles im Prepaid Data Wiki.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von wolfbln Beitrag anzeigen
                              Steht alles im Prepaid Data Wiki.
                              Konnte nichts dazu finden? Wo denn? Für 157,5 AED wären sie sogar günstiger als DU im 3GB Paket mit 3GB Free als Zugabe und 300min, wogegen Du 450 AED für 4GB bei 1200min verlangt, wenn man nur auf Daten aus ist. Werde sie mir sicher gleich am Mittwoch einmal holen. Oder ist da sonst noch ein Haken?

                              VG mankmill
                              Zuletzt geändert von mankmill; 14.10.2018, 20:58.

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X