Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der allgemeine O2 VVL Thread (Fragen etc.)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich hoffe ich darf ich auch einen O2 DSL Tarif ansprechen:

    Bis vor zwei Tagen hatte ich einen älteren O2 DSL Vertrag. Die genaue Bezeichnung von dem Tarif weiß ich jetzt gar nicht. Eigentlich war es ein DSL 16.000 Vertrag mit der Speed Option (DSL 50.000) für 34,99 Euro im Monat. Dazu habe ich durch einen O2 Mobilfunkvertrag noch 10 Kombirabatt, wodurch ich für den 50.000er DSL Tarif die letzten zweieinhalb Jahre nur 24,99 Euro bezahlt habe. Der O2 DSL Vertrag hatte keine Laufzeit und war monatlich kündbar.

    Nun hat mir O2 den o2 DSL All-in M (DSL 50.000) Vertrag angeboten für den ich bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten die nächsten 24 Monate nur 24,99 Euro minus 10 Euro Kombirabatt, also 14,99 Euro zahlen soll. Nach den 24 Monaten zahle ich dann mit dem Kombirabatt 19,99 Euro. Soweit alles OK.

    Nun kommt meine eigentliche Frage: Als O2 vor einigen Jahren die O2 DSL Fair-Use-Mechanik/Fair-Use-Policy eingeführt hatte, war ich froh einen alten O2 DSL Vertrag zu besitzen, der von der Fair-Use-Policy nicht betroffen war. Nun hat O2 ja im Sommer 2018 die DSL Fair-Use-Mechanik abgeschafft. Diese möchte ich auch auf keinen Fall jemals bekommen. Dann würde ich lieber meinen alten Vertrag behalten.

    Nun hat mir die Dame bei der O2 Vertragsverlängerung Hotline am Telefon gesagt, dass ich bei O2 noch in einer anderen/älteren Datenbank geführt werde, weil mein O2 DSL Vertrag noch aus alten Alice Zeiten stammt. Die Altkunden werden zwar aktuell alle in eine neue/gemeinsame Datenbank übertragen, ich war jetzt aktuell aber noch nicht dabei. Aufgrund dieser Umstände bekomme ich auch nicht den aktuell von O2 beworbenen O2 my Home M DSL Vertrag, sondern den o2 DSL All-in M Vertrag. Ich würde dann von O2 in den nächsten Tagen ein schriftliche Austragsbestätigung bekommen, in der aufgeführt wird, dass mein neuer O2 DSL All-in M Vertrag die O2 Fair-Use-Mechanik enthalten würde! Dies wäre aber falsch und ich sollte diese schriftliche Auftragsbestätigung einfach ignorieren. Meiner Meinung nach sollte O2 aber in der Lage sein, mir eine richtige Auftragsbestätigung zukommen zu lassen, in der die genauen Vertragsbedingungen aufgeführt sind. Welcher Kunde akzeptiert eine schriftliche Auftragsbestätigung zu einem Vertrag mit schlechteren Leistungen und lässt sich dann mündlich zusichern, dass die Auftragsbestätigung falsch ist? Die Dame bei der O2 Vertragsverlängerung teilte mir dazu mit, dass man das im System nicht anders realisieren könne.

    In einer E-Mail von O2 die ich schon als Bestätigung bekommen habe steht folgendes:

    Die Fair-Use-Mechanik für Ihr Produkt o2 DSL All-in M ist dauerhaft deaktiviert und Sie können ohne Datenbegrenzung surfen. Als Tarifbestandteil finden Sie die Fair-Use-Mechanik weiterhin in Ihrer Auftragsbestätigung aufgeführt. Dies hat jedoch keine Auswirkungen für Sie.

    Jetzt überlege ich ob ich dem neuen O2 DSL All-in M Vertrag widersprechen soll. Die Fair-Use-Mechanik möchte ich auf gar keinen Fall im meinen DSL Vertrag haben.

    Hat jemand Erfahrung damit? Warum ist das bei O2 immer so ein durcheinander?

    Kommentar


    • Zitat von Riva Beitrag anzeigen
      Ich hoffe ich darf ich auch einen O2 DSL Tarif ansprechen:

      Bis vor zwei Tagen hatte ich einen älteren O2 DSL Vertrag. Die genaue Bezeichnung von dem Tarif weiß ich jetzt gar nicht. Eigentlich war es ein DSL 16.000 Vertrag mit der Speed Option (DSL 50.000) für 34,99 Euro im Monat. Dazu habe ich durch einen O2 Mobilfunkvertrag noch 10 Kombirabatt, wodurch ich für den 50.000er DSL Tarif die letzten zweieinhalb Jahre nur 24,99 Euro bezahlt habe. Der O2 DSL Vertrag hatte keine Laufzeit und war monatlich kündbar.

      Nun hat mir O2 den o2 DSL All-in M (DSL 50.000) Vertrag angeboten für den ich bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten die nächsten 24 Monate nur 24,99 Euro minus 10 Euro Kombirabatt, also 14,99 Euro zahlen soll. Nach den 24 Monaten zahle ich dann mit dem Kombirabatt 19,99 Euro. Soweit alles OK.

      Nun kommt meine eigentliche Frage: Als O2 vor einigen Jahren die O2 DSL Fair-Use-Mechanik/Fair-Use-Policy eingeführt hatte, war ich froh einen alten O2 DSL Vertrag zu besitzen, der von der Fair-Use-Policy nicht betroffen war. Nun hat O2 ja im Sommer 2018 die DSL Fair-Use-Mechanik abgeschafft. Diese möchte ich auch auf keinen Fall jemals bekommen. Dann würde ich lieber meinen alten Vertrag behalten.

      Nun hat mir die Dame bei der O2 Vertragsverlängerung Hotline am Telefon gesagt, dass ich bei O2 noch in einer anderen/älteren Datenbank geführt werde, weil mein O2 DSL Vertrag noch aus alten Alice Zeiten stammt. Die Altkunden werden zwar aktuell alle in eine neue/gemeinsame Datenbank übertragen, ich war jetzt aktuell aber noch nicht dabei. Aufgrund dieser Umstände bekomme ich auch nicht den aktuell von O2 beworbenen O2 my Home M DSL Vertrag, sondern den o2 DSL All-in M Vertrag. Ich würde dann von O2 in den nächsten Tagen ein schriftliche Austragsbestätigung bekommen, in der aufgeführt wird, dass mein neuer O2 DSL All-in M Vertrag die O2 Fair-Use-Mechanik enthalten würde! Dies wäre aber falsch und ich sollte diese schriftliche Auftragsbestätigung einfach ignorieren. Meiner Meinung nach sollte O2 aber in der Lage sein, mir eine richtige Auftragsbestätigung zukommen zu lassen, in der die genauen Vertragsbedingungen aufgeführt sind. Welcher Kunde akzeptiert eine schriftliche Auftragsbestätigung zu einem Vertrag mit schlechteren Leistungen und lässt sich dann mündlich zusichern, dass die Auftragsbestätigung falsch ist? Die Dame bei der O2 Vertragsverlängerung teilte mir dazu mit, dass man das im System nicht anders realisieren könne.

      In einer E-Mail von O2 die ich schon als Bestätigung bekommen habe steht folgendes:

      Die Fair-Use-Mechanik für Ihr Produkt o2 DSL All-in M ist dauerhaft deaktiviert und Sie können ohne Datenbegrenzung surfen. Als Tarifbestandteil finden Sie die Fair-Use-Mechanik weiterhin in Ihrer Auftragsbestätigung aufgeführt. Dies hat jedoch keine Auswirkungen für Sie.

      Jetzt überlege ich ob ich dem neuen O2 DSL All-in M Vertrag widersprechen soll. Die Fair-Use-Mechanik möchte ich auf gar keinen Fall im meinen DSL Vertrag haben.

      Hat jemand Erfahrung damit? Warum ist das bei O2 immer so ein durcheinander?
      Du hast es doch von o2 schriftlich, dass die FUM dauerhaft deaktiviert ist. Würde mir deshalb da keine Sorgen machen. Anscheinend kommt so etwas es im System bei o2 öfter vor, von dieser Problematik liest man ja immer wieder auch von ehem.Eplus/Base Kunden.
      Huawei Mate 20 Lite
      Huawei P 10 Lite
      O2 Blue All-in M 2015, 10 GB O2 free
      Zweitkarte (DualSim): Telekom Magenta Mobil Prepaid M

      Kommentar


      • Wie definierst Du "schriftlich"? Die E-Mail von O2 hat keine rechtliche Anwendung. In der schriftlichen Auftragsbestätigung von O2 (per Post) ist ganz klar die O2 DSL Fair-Use-Mechanik und was noch schlimmer ist, DSL 16.000 statt DSL 50.000 aufgeführt. Und das was in der schriftlichen Auftragsbestätigung steht, zählt für mich. Ich habe heute Morgen schon mehrfach mit der O2 Hotline telefoniert. Die netten Damen dort haben zwei Mal aufgelegt, als ich das Thema angesprochen habe. Eine dritte Dame hat mir dann noch einmal erklärt, dass die Firma O2 keine andere Auftragsbestätigung an Altkunden schicken kann. Welche Firma verschickt wissentlich und mit Absicht eine Auftragsbestätigung die falsche Vertragsbedingungen enthält? Mir wurde noch einmal bestädigt, dass dies dadurch zustande kommt, weil ich Altkunde bin und sich meine Daten in einer alten Datenbank befinden. Ich habe das Ganze direkt gekündigt.

        Kommentar


        • Die Datendrossel wurde abgeschafft für alle Kunden in z.b den DSL All in M Tarif. Im neuen my Home M gibts die erst nicht. der alte DSL All in M war eine max 16er Leitung, daher auch die Angabe mit den 16000. Aber auch letztes Jahr hat o2 bei allen die Geschwindigkeit erhöt wo techn. machbar. Also hat der All in M auch die max 50.000. Gab auch News dazu und die Kunden wurden angeschrieben. Betrifft Kunden im alten Alice System und dem neuen System. Das sollte doch mehr als ausreichend sein, ebenalls deine eMail mit der Bestätigung dazu.

          Kommentar


          • Es ist so wie AndreFo schreibt. Die alten DSL All-in Tarife haben faktisch keine Fair Use Regelung mehr, auch wenn diese noch in den AGBs verankert ist.
            frankofone | Frank Peetz
            Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
            Tel.: 092084199999 (auch für WhatsApp)
            www.frankofone.de | www.facebook.com/frankofone.de

            Kommentar


            • Hallo Frank habe einen o2 dsl m flex seit 27.12. 18
              Kann ich diesen nach Kündigung über Dich verlängern in einen 24 Monatsvertrag (habe auch meine beiden Mobilfunk Verträge bei Dir verlängert ) lassen, oder erst das Verlängerunsangebot von 02 abwarten und dann direkt dort verlängern ? Kündigen würde ich dann zum 01.06.19

              Kommentar


              • VVL für DSL sind über Händler nicht möglich, bleibt nur o2 selbst

                Kommentar


                • Leider können wir Händler/Shops immernoch keine DSL Verträge verlängern. Weiterhin also ein Privileg der Hotline. Laut den Meldungen meiner Kunden kriegt man die 10€ x 24 Monate plus ggf. den Kombivorteil bei VVLs von DSL Flex Tarifen aber ohne weitere Verhandlungen direkt angeboten. Zur Not muss man halt danach fragen.
                  frankofone | Frank Peetz
                  Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
                  Tel.: 092084199999 (auch für WhatsApp)
                  www.frankofone.de | www.facebook.com/frankofone.de

                  Kommentar


                  • Ist das echt so, dass man für Verträge mit Hardware über MM oder Saturn keine akzeptabel VVL Angebote bekommt vodafrank ? Ein Kollege hatte letztes Jahr einen abgeschlossen....

                    Kommentar


                    • Ja so ist es leider. Die o2 Verträge die über die MSH abgeschlossen wurden werden in mehrerer Hinsicht schlechter gestellt als anderen o2 Verträge. Dies betrifft z.B. auch die Winback Sache. Die MSH-o2 Verträge bekommen für eine Kündigungsrücknahme keinen 5€ Rabatt für 6 Monate sondern nur 6 Monate lang 10-faches Datenvolumen. Das hat einfach damit zu tun dass hier kein Preisspielraum mehr gegeben ist durch die viel höhere Subvention welche in die über diesen Vertriebskanal abgeschlossenen Verträge fließt. Warum dann aber später auch die VVL Angebote schlechter sind kann ich mir auch nicht erklären.
                      frankofone | Frank Peetz
                      Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
                      Tel.: 092084199999 (auch für WhatsApp)
                      www.frankofone.de | www.facebook.com/frankofone.de

                      Kommentar


                      • Wie sinnlos, wenn man die Kunden halten will und danach ja auch kein vergünstigtes Handy mehr gibt. Dann werde ich mal zu Drillisch raten, da geht das günstige dann ohne spielerei....

                        Kommentar


                        • Ich würde auch mal gerne wissen von meine o2 Free 15 Gb auf vvl angebot bekommen
                          meine Sim habe ich o2 Free 15 und (O2 Free S plus und DSL M kombi ) ob ich was Rabbat bekommen beo o2 Free S plus steht 100% Rabbat! was heis das?

                          Kommentar


                          • VFL Ich kann mir deinen Vertrag gerne mal ansehen und dir sagen was du wissen möchtest.
                            frankofone | Frank Peetz
                            Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
                            Tel.: 092084199999 (auch für WhatsApp)
                            www.frankofone.de | www.facebook.com/frankofone.de

                            Kommentar


                            • Hallo Frank,

                              ich hatte dir Anfang der Woche schonmal eine PN geschrieben. Wäre nett wenn du da mal drüber schauen könntest, weil mein Vertrag in ein paar Tagen schon ausläuft.

                              Kommentar


                              • Zitat von AndreFo Beitrag anzeigen
                                Die Datendrossel wurde abgeschafft für alle Kunden in z.b den DSL All in M Tarif. Im neuen my Home M gibts die erst nicht. der alte DSL All in M war eine max 16er Leitung, daher auch die Angabe mit den 16000. Aber auch letztes Jahr hat o2 bei allen die Geschwindigkeit erhöt wo techn. machbar. Also hat der All in M auch die max 50.000. Gab auch News dazu und die Kunden wurden angeschrieben. Betrifft Kunden im alten Alice System und dem neuen System. Das sollte doch mehr als ausreichend sein, ebenalls deine eMail mit der Bestätigung dazu.
                                Ich habe die O2 Festnetz/DSL Vertragsverlängerung widerrufen. Bei einer Firma die nicht in der Lage ist mir zu meinem Vertrag eine vertragsgerechte Auftragsbestätigung zu schicken, schließe ich keinen Laufzeitvertrag ab. Alleine schon die Aussage der Firma O2 "unsere Auftragsbestätigung ist fehlerhaft, deswegen können Sie diese ignorieren", ist doch rechtlich ein Witz. Ein Telekommunikationsunternehmen welches in der heutigen Zeit nicht in der Lage ist dem Kunden in einer Auftragsbestätigung die Leistungen zu bestätigen, die er bestellt hat, da fehlen mir die Worte.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X