Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

auto aktualisierung zeit datum von o2 unterstützt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • auto aktualisierung zeit datum von o2 unterstützt?

    hey leute ich wollte mal wissen ob jemand von euch weiss ob o2 die von nokia angebotene funktion "auto aktualisierung von zeit und datum" unterstüzt?

    Ist es normal dass eine falsche zeit und ein falscher datum angezeigt wird wenn man das gerät nach 2 tagen (akku war leer) wieder einschaltet?

    Ich danke euch schonmal

  • #2
    Nein, wird in Deutschland von keinem Provider unterstützt.

    Kommentar


    • #3
      beim heavy user Treff hat Henning das Thema mal wieder angesprochen - O2 prüft das mal (muß wohl ein ganz neues und ziemlich unbekanntes Feature sein - gibts ja erst ungefähr seit Start des GSM Standarts in Deutschland...).
      Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

      Kommentar


      • #4
        Früher als es noch Tarife mit Haupt- und Nebenzeit gab, sprach gegen die Einführung des Zeitsignals, daß die Kunden die exakte Zeit hätten und so ihre Gespräche gezielt nach dem geltenden Tarif richten könnten und so ein paar Promille Umsatz flöten gingen. Aber heutzutage spielt dieses Erwägung ja keine Rolle mehr.

        Kommentar


        • #5
          Timeslot, diese Funktion ist aber für Reisende (die Zeitzonen durchqueren) bzw. für Zeitumstellungen (Stichwort: Sommerzeit) weiterhin sinnvoll.
          Original geschrieben von blueheaven
          Ist es normal dass eine falsche zeit und ein falscher datum angezeigt wird wenn man das gerät nach 2 tagen (akku war leer) wieder einschaltet?
          Kommt sehr auf das Modell bzw. Gerät an. Ist der Pufferspeicher zu klein oder defekt, ist ein solches Verhalten nicht unüblich. Es gab aber schon Geräte, die Monate durchgehalten haben. Ich würde an Deiner Stelle mit leben.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Abi99
            Timeslot, diese Funktion ist aber für Reisende (die Zeitzonen durchqueren) bzw. für Zeitumstellungen (Stichwort: Sommerzeit) weiterhin sinnvoll.
            Daß eine automatische Zeitsynchronisation überaus sinnvoll wäre, steht außer Frage. Mich wundert nur, daß bis heute kein Handyhersteller eine Alternative zur GSM-Zeitaktualisierung umgesetzt hat. Da böte sich NTP und v.a. GPS an. DCF77 wäre dagegen wohl wegen der geringen Reichweite und alleine schon wegen der erforderlichen Antennengröße am wenigsten geeignet, aber GPS ist geradezu prädestiniert dafür - nicht nur, daß über GPS ein hochpräzises Zeitsignal bezogen werden kann, sondern es ist auch weltweit unabhängig von der Netzversorgung verfügbar und durch einen Satfix ließe sich anhand der ermittelten Position auch noch die richtige Zeitzone ermitteln. Handys ohne GPS könnte man wiederum per NTP synchronisieren.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              bei meinem M600i wurde die Anzeige der Homezone vom Gerät immer als "Zeitzone" bezeichnet. Das lässt vermuten, dass O2 dieses für Genion Feature missbraucht.
              Es ist für mich in der heutigen Zeit unverständlich, dass ich vier Uhren synchron halten muss, wenn es eigentlich so einfach wäre. In der c't gab es vor ein paar Monaten mal ein nettes Editorial zu diesem Thema.

              Kommentar


              • #8
                Das hat überhaupt nichts mit Genion zu tun...
                Samsung Galaxy S4: DeutschlandSIM (Allnet-Flat + 1GB Data, Vodafone-Netz)
                Samsung Galaxy S2: Klarmobil (Allnet-Flat + 500MB Data, Telekom-Netz)

                Kommentar


                • #9
                  AFAIK ist eine Zeitinformation, anders als bei ISDN, im GSM überhaupt nicht vorgesehen

                  jo

                  Kommentar


                  • #10
                    Timeslot, ich wiederhole mich ungern aber wird in NTP oder GPS überhaupt eine Zeitzone übermittelt? Genau das wird in einem mobilen Gerät wie einem Mobiltelefon benötigt. Ich frage mich auch, warum nach Alternativen gesucht werden muss, wenn das Bisherige (im Ausland) – jedenfalls bei mir – hervorragend klappt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, bei GPS hast Du den Aufenthaltsort und kannst somit geräteintern die Zeitzone ermitteln. Bei NTP wird das schon schwieriger, da die IP-Adresse im Roaming beispielsweise nicht auf den Standort schließen lässt.
                      Samsung Galaxy S4: DeutschlandSIM (Allnet-Flat + 1GB Data, Vodafone-Netz)
                      Samsung Galaxy S2: Klarmobil (Allnet-Flat + 500MB Data, Telekom-Netz)

                      Kommentar


                      • #12
                        @supertanker
                        Die ist sehr wohl vorgesehen, standardisiert, seit über 10 Jahren in jedem Nokia-Gerät implementiert und in vielen (ausländischen) Netzen auch verfügbar.

                        Kommentar


                        • #13
                          handytim, dann müsste aber eine Tabelle mit allen Zeitzonen/Koordinaten(bereichen) vorliegen und das Problem mit der Sommerzeit ist immer noch nicht gelöst. Das wäre eine weitere statische Tabelle im Endgerät. Genau dieses statischen Kram (hast Du Dir mal angeschaut wie oft sich Zeitzonen und Sommerzeiten verschieben) wollen die Hersteller vermeiden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von handytim
                            Naja, bei GPS hast Du den Aufenthaltsort und kannst somit geräteintern die Zeitzone ermitteln. Bei NTP wird das schon schwieriger, da die IP-Adresse im Roaming beispielsweise nicht auf den Standort schließen lässt.
                            Das Aufenthaltsland läßt sich ja mittels des dem Endgerät bekannten MNC ermitteln, wenn auch das in Ländern mit mehreren Zeitzonen keine eindeutigen Ergebnisse liefert. Aber das 3GPP unterhält ja mittlerweile Datenbanken mit den Positionen der einzelnen Zellen vieler Mobilfunknetze, sodaß man darüber die Zeitzone exakt bestimmen könnte.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Abi99
                              Genau dieses statischen Kram (hast Du Dir mal angeschaut wie oft sich Zeitzonen und Sommerzeiten verschieben) wollen die Hersteller vermeiden.
                              Also eine statische Tabelle der Sommerzeit-Umstellungen ist sowieso in jeder besseren Digitaluhr drin, das sollten alle Hersteller mittlerweile im Griff haben. Selbst uralte Geräte stellen automatisch auf die Sommerzeit um, das ist absolut kein Problem. Und wenn man die durchschnittliche Lebenserwartung eines Handys nimmt, dürfte das kaum Speicherplatz brauchen...

                              Vermutlich ist der Aufwand, die ganzen Geodaten der Landes- bzw. Zeitzonengrenzen einzuspielen einfach zu groß für diese simple Anwendung. Wobei ich allerdings auch noch nie Probleme hatte, die Zeit manuell in 30 Sekunden umzustellen...

                              @ Timeslot: CellIDs sind ja schön, aber alleine für Deutschland wäre die Liste mit über 150.000 Zellen viel zu groß.
                              Samsung Galaxy S4: DeutschlandSIM (Allnet-Flat + 1GB Data, Vodafone-Netz)
                              Samsung Galaxy S2: Klarmobil (Allnet-Flat + 500MB Data, Telekom-Netz)

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X