Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von superkeiler21
    LTE2600 bei den langen Tunneln? Das könnte von der Dämpfung her kritisch werden, wenn man nicht alle paar hundert Meter Antennen anschraubt. Die Anlage soll im Frühjahr 2016 fertig werden. 2017 gelten aber schon die neuen Frequenzzuteilungen. Das heißt, für knapp 9 Monate früheren Betrieb setzt man auf LTE2600 statt LTE1800? Das klingt nicht sehr sinnvoll... Wahrscheinlich hat Vodafone auf LTE2600 bestanden, da sie momentan kaum Spektrum auf 1800 MHz haben.
    Sind die Tunnel mit Antennen oder Schlitzkabeln versorgt? Also in der Stuttgarter Ubahn wird bisher nur UMTS gesendet (2100 MHz) und das kommt auch zwischen den Stationen immer mit mind. -90 dBm an. Ich weiß ja nicht wie weit die Stationen in Frankfurt am Main auseinander liegen, aber das sollte eigentlich machbar sein.
    Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
    http://bit.ly/LTEeplusKarte
    Skype: hartiskarpi

    Kommentar


    • Original geschrieben von flamesoldier
      Ich weiß ja nicht wie weit die Stationen in Frankfurt am Main auseinander liegen, aber das sollte eigentlich machbar sein.
      Die maximale Entfernung liegt bei 1,5km zwischen zwei Stationen.

      Original geschrieben von flamesoldier
      Sind die Tunnel mit Antennen oder Schlitzkabeln versorgt?
      Die derzeitige Technik wird ja komplett durch neue ersetzt, von daher ist das ja egal.


      Original geschrieben von flamesoldier
      Dann hat Telefonica wohl bei Einsatz sämtlicher Frequenzen die höchste Kapazität dort was Daten und Telefonie angeht.
      Telekom: 2 Blöcke UMTS, 2x20 MHz LTE2600
      Vodafone: 3 Blöcke UMTS, 2x20 MHz LTE2600
      Telefonica: 7 Blöcke UMTS, 2x30 MHz LTE2600
      Vom UMTS Ausbau steht doch nirgendwo etwas, es wird doch (leider) nur UMTS ausgebaut, oder?!

      Kommentar


      • Original geschrieben von rems
        Die maximale Entfernung liegt bei 1,5km zwischen zwei Stationen.
        Die derzeitige Technik wird ja komplett durch neue ersetzt, von daher ist das ja egal.
        Vom UMTS Ausbau steht doch nirgendwo etwas, es wird doch (leider) nur UMTS ausgebaut, oder?!
        Zitat VGF FFM:
        "Das Mobilfunknetz der U-Bahn in seiner bestehenden Struktur entstand schon vor zehn Jahren, es ist daher in den unterirdischen Bereichen nahezu ausschließlich für Sprachanbindungen ausgelegt. Nun wird das Netz im Sprach- und Datenbereich mit neuester Technik im GSM-, UMTS- und LTE-Bereich erneuert. Da das Einspeisen von UMTS und LTE auf die alte Bestandsanlage nicht möglich ist, muß diese Anlage demontiert und durch eine passive Antennenverkabelung ersetzt werden. Für LTE haben die drei Netzbetreiber das 2600 Frequenzband gewählt."
        Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
        http://bit.ly/LTEeplusKarte
        Skype: hartiskarpi

        Kommentar


        • Ah, den Satz hab ich irgendwie überlesen... Danke!

          Ich hoffe die drei Netzbetreiber bauen dann auch den S-Bahn-Tunnel aus, hätten ja nun 4 Wochen ausreichend Zeit gehabt... Aber in den kommenden Oster- und Sommerferien ist der Tunnel ja wieder komplett gesperrt.

          Kommentar


          • Ja sehe da keine Probleme!

            Mein Smartphone empfängt ja die 800, 1800 und 2600 Frequenz sehe ich gelassen das mit dem LTE-Empfang unter Tage!

            Kommentar


            • Hallo,

              das LTE-netz von o2 hat nun auch das Allgäu erreicht!
              Im Bereich von Sonthofen und am "Großen Alpsee", westlich von Immenstadt, hat man nun LTE.

              Grüße

              Kommentar


              • Re: Ja sehe da keine Probleme!

                Original geschrieben von dersonic79
                Mein Smartphone empfängt ja die 800, 1800 und 2600 Frequenz sehe ich gelassen das mit dem LTE-Empfang unter Tage!
                praktisch alle in Deutschland gängigen Geräte unterstützen das 2600er Frequenzband, explizit ist mir nur das iPhone 5 bekannt, das beherrscht generell nur das 1800er. Aber damit wäre man ja bisher bei O2 sowieso nicht mit LTE versorgt gewesen. Reine 800/1800 Geräte mit größerer Verbreitung sind mir nicht bekannt.
                Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                http://bit.ly/LTEeplusKarte
                Skype: hartiskarpi

                Kommentar


                • 2016

                  O2 baut ja weiter das LTE-Netz Flächendeckend aus!
                  Wobei Ich als quasi "OLDIE" seit 2004 bei O2 schon den Aufbau aktiv miterlebt habe!
                  Zuletzt geändert von dersonic79; 27.08.2015, 20:17.

                  Kommentar


                  • Gibt es eine App, die mir zeigt welche Frequenzen bei mir o2 benutzt?

                    Kommentar


                    • Original geschrieben von zini552
                      Hallo,

                      das LTE-netz von o2 hat nun auch das Allgäu erreicht!
                      Im Bereich von Sonthofen und am "Großen Alpsee", westlich von Immenstadt, hat man nun LTE.

                      Grüße
                      Da kommt in der Ecke dort bis Jahresende noch ne ganze Menge mehr an blauem LTE dazu...!
                      Ich bin hier Privat unterwegs und alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung bzw. mein Empfinden.

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von tommiFFM
                        Gibt es eine App, die mir zeigt welche Frequenzen bei mir o2 benutzt?
                        Bei Samsung-Geräten gibts die Möglichkeit, dies im Service Mode nachzuschauen. Dieser ist normalerweise über den Code *#0011# aufrufbar, dort sieht man bei GSM direkt, ob GSM900 oder GSM1800 verwendet wird, bei UMTS und LTE wird das entsprechende Band angezeigt (UMTS Band 1 = 2100 MHz, UMTS Band 8 = 900 MHz, LTE Band 3 = 1800 MHz, LTE Band 7 = 2600 MHz, LTE Band 20 = 800 MHz)
                        Bei anderen Geräten ist das glaube ich nicht so einfach möglich. Zusätzlich sieht man im Service mode übrigens noch, welche genaue Frequenz im jeweiligen Band der Anbieter nutzt, bei UMTS sind das der EARFCN_DL und der EARFCN_UL (die exakt genutzte Mittenfrequenz mit 5 multipliziert = EARFCN), bei LTE ist es dieselbe Bezeichnung, allerdings muss man dort gesondert nachschauen. Dafür eignet sich diese Seite sehr gut.
                        Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                        http://bit.ly/LTEeplusKarte
                        Skype: hartiskarpi

                        Kommentar


                        • Ansonsten kann man sich mit der Android-App Cellmapper die Sector ID anzeigen lassen: 1 bis 3 sind bei o2 in der Regel LTE800, 13 bis 15 LTE2600.
                          o2 Free M Boost & MagentaPrepaid M + o2 my Home L
                          Der Telekom-CEO persönlich: Also Deutschland kann Digitalisierung, wenn wir alle an einem Strick ziehen.
                          Der Ex-Vodafone-CEO persönlich: Why do Germans write letters and don’t call call centres, I don’t know, but that’s the reality.
                          Der Ex-Telefonica-DE-CEO persönlich: Wir haben das größte und leistungsfähigste Netz in Deutschland. Und es läuft stabil.

                          Kommentar


                          • Die Sektor IDs zeigt auch die netmeter app an
                            bei VF ist die Nummerierung genauso, 1 2 3 = 800 MHz, 13 14 15 = 2600 MHz, wobei dort beide Frequenzen dieselbe eNodeB ID haben.
                            Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                            http://bit.ly/LTEeplusKarte
                            Skype: hartiskarpi

                            Kommentar


                            • Ich meine ich habe bei VF auch schon 4,5,6 gesehen als 2600er IDs.

                              Kommentar


                              • Original geschrieben von flamesoldier
                                Sind die Tunnel mit Antennen oder Schlitzkabeln versorgt? Also in der Stuttgarter Ubahn wird bisher nur UMTS gesendet (2100 MHz) und das kommt auch zwischen den Stationen immer mit mind. -90 dBm an. Ich weiß ja nicht wie weit die Stationen in Frankfurt am Main auseinander liegen, aber das sollte eigentlich machbar sein.
                                Anbei ein Interview bzgl. des Ausbau: Es wird alles mit Antennen realisiert.
                                http://hessenschau.de/politik/audio-...-bahn-100.html

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X