Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von superkeiler21
    LTE2600 bei den langen Tunneln? Das könnte von der Dämpfung her kritisch werden, wenn man nicht alle paar hundert Meter Antennen anschraubt.
    In Tunnels verwendet man gerne Schlitzkabel als Antennen, die über die gesamte Tunnellänge verlegt werden und daher ein sehr homogones Abstrahlungsprofil sowie konstante Feldstärken entlang des Tunnels aufweisen.

    Kommentar


    • Nachteil von LTE2600 ist aber das man extra dafuer ein Antennensystem braucht das man fuer sonst nichts benutzen kann. Und ob die Nachfrage nach LTE wirklich so hoch ist, das man unbedingt LTE2600 da braucht ist eh fraglich.

      So koennte man einfach
      - ein 800/900 MHz System fuer GSM900, UMTS900 und LTE800
      - ein 1800/2100 MHz System fuer GSM1800, UMTS2100 und LTE1800 nehmen

      Es muss ja nicht jeder Anbieter alles einsetzen, z.B.

      T-Mobile: GSM900, UMTS2100, LTE800, LTE1800
      Vodafone: GSM900, UMTS2100, LTE800
      o2: GSM1800, UMTS2100, LTE800

      Das wuerde doch reichen.

      Kommentar


      • Original geschrieben von Senfdazugeber
        In Tunnels verwendet man gerne Schlitzkabel als Antennen, die über die gesamte Tunnellänge verlegt werden und daher ein sehr homogones Abstrahlungsprofil sowie konstante Feldstärken entlang des Tunnels aufweisen.
        Hier in Frankfurt soll alles über Antennen realisiert werden

        Kommentar


        • Hattet ihr auch Schwankungen heute im LTE von o2 in Wiesbaden

          Kommentar


          • Original geschrieben von tommiFFM
            Hattet ihr auch Schwankungen heute im LTE von o2 in Wiesbaden
            Ich war heute sogar in Wiesbaden unterwegs, morgen auch wieder... Was meinst du denn genau mit Schwankungen, dann kann ich mal darauf achten?!

            Kommentar


            • Der Empfangspegel schwankt zwischen 1 und 4 Balken ... auf Nachfrage wurde gestern hier im LTE Netz gearbeitet. Dennoch ist das o2 de + 3G immer noch schneller als die o2 3G und o2 LTE

              Kommentar


              • Original geschrieben von tommiFFM
                Der Empfangspegel schwankt zwischen 1 und 4 Balken ... auf Nachfrage wurde gestern hier im LTE Netz gearbeitet. Dennoch ist das o2 de + 3G immer noch schneller als die o2 3G und o2 LTE
                Tja, das ist bekannt, das dort wo neue ZTE Netztechnik von E-Plus steht, das HSPA-UMTS nicl. der Anbindung deutlich schneller ist, wie das von Telefonica-O2.

                Vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum man sich für ZTE als weiteren Netztechnik Lieferanten entschieden hat.

                Gruß,
                Frank

                Kommentar


                • Original geschrieben von James B.
                  Vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum man sich für ZTE als weiteren Netztechnik Lieferanten entschieden hat.
                  Für ZTE hat man sich entschieden weil sie einfach die billigsten sind und sollten die von ZTE gelieferten Basisstationen tatsächlich höhere Bandbreiten liefern, dann liegt das einfach daran, daß sie neuer sind und entsprechende Erweiterungen des UMTS-Standards unterstützen, wie z.B. DC-HSPA und eine höhere HSPA-Kategorie. Das kann jeder andere Netzausrüster auch wenn man deren aktuelle NodeBs kauft. In den allermeisten Fällen sind Performanceunterschiede aber einfach auf die unterschiedliche Bandbreite der Anbindung und v.a. der Last auf der lokalen Zelle zurückzuführen.

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von Senfdazugeber
                    Für ZTE hat man sich entschieden weil sie einfach die billigsten sind und sollten die von ZTE gelieferten Basisstationen tatsächlich höhere Bandbreiten liefern, dann liegt das einfach daran, daß sie neuer sind und entsprechende Erweiterungen des UMTS-Standards unterstützen, wie z.B. DC-HSPA und eine höhere HSPA-Kategorie. Das kann jeder andere Netzausrüster auch wenn man deren aktuelle NodeBs kauft. In den allermeisten Fällen sind Performanceunterschiede aber einfach auf die unterschiedliche Bandbreite der Anbindung und v.a. der Last auf der lokalen Zelle zurückzuführen.
                    Das stimmt natürlich.
                    Momentan sind die ZTE BTS aber angeblich (momentan noch) die einzigen, die sich einfach und kostengünstig von DC-HSPA+ auf LTE upgraden bzw. erweitern lassen.

                    Dies wurde damals (2010) von Thorsten Dirks, als Entscheidung für ZTE, für die HDPA+ und LTE Aufrüstung des E-Plus Netzes betont.

                    Das man(bzw. auch Herr Dirks, dies jetzt mit diese Technik im Telefonica O2-Netz fortführen möchte, klingt logisch.

                    Gruß,
                    Frank

                    Kommentar


                    • Nochmal: Die Entscheidung pro ZTE für eine zukünftige Kooperation hinsichtlich neuer Mobilfunktechnologien wurde von der Telefónica S.A. in Madrid mit weltweiter Gültigkeit getroffen. Da hatte Herr Dirks vermutlich wenig bis gar nicht mitzureden, und dass in Deutschland einige ZTE-Nodes in der Landschaft rumstehen die ganz toll laufen, wird erst recht kein Kriterium gewesen sein.

                      Meine Vermutung ist, dass man im Süden auf der o2-Technik aufsetzen wird und es dort bei Huawei bleiben wird.

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von James B.
                        Momentan sind die ZTE BTS aber angeblich (momentan noch) die einzigen, die sich einfach und kostengünstig von DC-HSPA+ auf LTE upgraden bzw. erweitern lassen.
                        Ob das wirklich so einfach ist? Bei den ganzen Single-RAN Systemen geht es wohl wen man die RRU tauscht, aber wenn GSM und UMTS so bleiben soll wie es ist, wird man oft auch die BBU erweitern muessen oder?

                        Kommentar


                        • Original geschrieben von James B.
                          Das stimmt natürlich.
                          Momentan sind die ZTE BTS aber angeblich (momentan noch) die einzigen, die sich einfach und kostengünstig von DC-HSPA+ auf LTE upgraden bzw. erweitern lassen.

                          Gruß,
                          Frank
                          Huawei und NSN kann das bestimmt auch. Bei VF-CZ und TMO-CZ wird einfach UMTS2100 um LTE-2100 erweitert. Und man sieht äußerlich keine Veränderungen.

                          Kommentar


                          • Welche Technik wird für LTe800 wo o2 im Osten von D verwendet. Und mit welcher Bandbreite laufen die 2600-er Nodes?

                            Kommentar


                            • Nokia. Bandbreite hab' ich nur einmal nachgeschaut: 20 MHz.
                              o2 Free M Boost & MagentaPrepaid M + o2 my Home L
                              Der Telekom-CEO persönlich: Also Deutschland kann Digitalisierung, wenn wir alle an einem Strick ziehen.
                              Der Ex-Vodafone-CEO persönlich: Why do Germans write letters and don’t call call centres, I don’t know, but that’s the reality.
                              Der Ex-Telefonica-DE-CEO persönlich: Wir haben das größte und leistungsfähigste Netz in Deutschland. Und es läuft stabil.

                              Kommentar


                              • Weniger wuerde auch keinen Sinn machen

                                Wieviel LTE2600 hat o2 den lauufen und auch ausserhalb der Grossstaedte ?

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X