Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von Kirkage


    Hauptsache die Großstädte ausbauen, wo die Internetversorung eh meist schon gut ist....
    Wo sie aber nicht gut bleiben würde, wenn nicht ausgebaut wird, weil die Kapazität nicht immer reichen würde.

    Grundsätzlich wird da ausgebau, wo die Kunden sind. Und diese Kudnenverteilung sieht bei Telefonica Kunden anders aus, als bei Telekom+Vodafone. Das hat auch der "Netzgewitter" Bericht in der Connect 2/2016 gezeigt, dass die Durchschnittskunden von Telefonica nicht so "Breitflächig" unterwegs bzw. verteilt sind wie die der anderen beiden.

    Dennoch kann und wird ja mit LTE800 mehr in die Fläche gegangen. Und je mehr das passiert, desto mehr kommen auch "nicht Urbane" Kunden.

    Kommentar


    • nunja, das ist ja ein Fass ohne Boden. Ist die Netzversorung schlecht, wandern Kunden ab. Ist die Netzversorgung gut, wandern Kunden zu.
      Mobil: MagentaMobil M
      ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
      Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

      Kommentar


      • Original geschrieben von Kirkage
        nunja, das ist ja ein Fass ohne Boden. Ist die Netzversorung schlecht, wandern Kunden ab. Ist die Netzversorgung gut, wandern Kunden zu.
        Nunja, das ist halt kundenspezifisch. Wer in Kleinkeckersheim 300 MBit/s möchte, für den ist die Telekom die richtige Wahl - das bezahlt der Kunde dann aber eben auch dementsprechend. Wer sich vorwiegend in "besiedelteren" Gebieten aufhält kann sehr viel Geld sparen, indem er z.B. einen Tarif im Telefónica Netz wählt.
        iPhone Xs im Netz von Bell Canada

        Kommentar


        • Original geschrieben von john-vogel
          Nunja, das ist halt kundenspezifisch. Wer in Kleinkeckersheim 300 MBit/s möchte, für den ist die Telekom die richtige Wahl - das bezahlt der Kunde dann aber eben auch dementsprechend. Wer sich vorwiegend in "besiedelteren" Gebieten aufhält kann sehr viel Geld sparen, indem er z.B. einen Tarif im Telefónica Netz wählt.
          Ich sag mal so, wenn ich geschäftlich auf gutes Netz angewiesen wäre und bundeweit unterwegs bin komm ich sicherlich nicht an der Telekom vorbei.
          Für meinen Bedarf, 30 Kilometer im Umkreis meiner Heimatgemeinde wo ich ab und an Edge habe ansonmsten H+ bzw. LTE ist das durchaus ein gangbarer Weg.

          Deswegen ist nicht ein Netz besser oder das andere schlechter. Es muss jeder individuell das beste Netz für sich finden. Das kann dan auch durchaus E+ oder D2 sein.

          Kommentar


          • Ich habe mal eine Frage. Weiß jemand wann weitere LTE-Stationen entlang der A7 Hamburg Richtung Flensburg (dieses Teilstück meine ich) zu erwarten sind oder online gehen?

            Ich fahre die Strecke fast jede Woche und es ist wirklich etwas nervig das ich z.B. in der Nähe von Bad Bramstedt mit meinem Honor 7, welches eigentlich sehr empfangsstark ist, teilweise kein Netz habe oder ich nur sehr sehr schwaches UMTS empfange.

            Gab es nicht die Bedingung bei der letzten Auktion, das Autobahnen versorgt werden müssen mit LTE?


            Vielen Dank schon einmal!

            Kommentar


            • Original geschrieben von Domingo123
              Ich habe mal eine Frage. Weiß jemand wann weitere LTE-Stationen entlang der A7 Hamburg Richtung Flensburg (dieses Teilstück meine ich) zu erwarten sind oder online gehen?

              Ich fahre die Strecke fast jede Woche und es ist wirklich etwas nervig das ich z.B. in der Nähe von Bad Bramstedt mit meinem Honor 7, welches eigentlich sehr empfangsstark ist, teilweise kein Netz habe oder ich nur sehr sehr schwaches UMTS empfange.

              Gab es nicht die Bedingung bei der letzten Auktion, das Autobahnen versorgt werden müssen mit LTE?


              Vielen Dank schon einmal!

              Konkretes kann ich auch nicht sagen, aber anhand anderen Autobahnstücke (A7 zwischen Hannover-Hamburg, A2 Braunschweig -Berlin, A9 Berlin- Leipzig) sieht man ganz gut, dass man gerade dabei ist Autobahnen die bisher nicht (3g)/4G versorgt sind mit 4G auszubauen. Von daher kommt da früher oder später sicherlich was. Höchst Notwenig erscheint mir das auch bei der A24 Hamburg-Berlin. Da hat man weite Strecken über EDGE only

              Kommentar


              • Original geschrieben von john-vogel
                Algorithmus für das beste Netzerlebnis: Telefónica Deutschland nutzt innovative Datenanalyse für effizienten Netzausbau

                "Mit dem neuen Algorithmus können die Datenspezialisten von Telefónica Deutschland die Nutzung mobiler Sprach- und Datendienste auch für kleinste regionale Bereiche vorhersagen. Neben der klassischen Erweiterung in der Fläche lässt sich der Netzausbau dank des neuen Verfahrens so planen, dass zusätzliche Kapazitäten dort entstehen, wo der Bedarf der Kunden am größten ist."

                "Bis zu 150 Kriterien gehen [...] in die Prognoseformel ein, unter anderem Bevölkerungsdichte, Altersdurchschnitt, Anzahl der monatlichen Telefongespräche oder der Netzausbau des Wettbewerbs. Das Verfahren greift auch auf anonymisierte und statistisch aufbereitete Daten aus dem Telefónica-Netz zurück."

                Bin skeptisch ob solche Algorythmen wirklich den Bedarf so genau erkennen wuerden.

                Denke am einfachsten tut man sich mit der Prognose dort wo es zumindest eine UMTS Grundversorgung gibt. Da sieht man dann ja wie gut UMTS genutzt wird. Und ueber die Tarife und IMEIs kan man wohl auch abschaetzen wieviele Kunden LTE nutzen koennen und wuerden.

                Aber dort wo es nur GSM gibt ist es wohl schwierig den Bedarf abzuschaetzen, weil die Leute dann wenn sie nur einen Punkt oder ein E im Display haben erst garnicht versuchen ueberhaupt online zu gehen weil sie wissen das es nichts bringt.

                Und entliche Kunden werden dort wohl auch schon den Glauben an einen o2 Ausbau aufgegeben haben und den Anbieter gewechselt haben.

                Kommentar


                • Original geschrieben von lakriz
                  Konkretes kann ich auch nicht sagen, aber anhand anderen Autobahnstücke (A7 zwischen Hannover-Hamburg, A2 Braunschweig -Berlin, A9 Berlin- Leipzig) sieht man ganz gut, dass man gerade dabei ist Autobahnen die bisher nicht (3g)/4G versorgt sind mit 4G auszubauen. Von daher kommt da früher oder später sicherlich was. Höchst Notwenig erscheint mir das auch bei der A24 Hamburg-Berlin. Da hat man weite Strecken über EDGE only

                  Ich hoffe auch das da sehr bald etwas kommt. Seit einem dreiviertel Jahr!!! tut sich dort gar nichts!

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von Note-User
                    Deswegen ist nicht ein Netz besser oder das andere schlechter. Es muss jeder individuell das beste Netz für sich finden. Das kann dan auch durchaus E+ oder D2 sein.
                    Das ist vollkommen richtig. Für meine Region ist es nunmal nicht (mehr) o2 und das zeigt mir u.a. auch mein Bekanntenkreis, in dem mittlerweile wirklich niemand mehr o2 hat.

                    Wenn ich natürlich unter einem gerade frisch neu angebundenen o2 LTE Strahler wohne, dann ist natürlich o2 die bessere Wahl. Wohnt man aber wie ich unter nen o2 EDGE Sender bzw. am gleichen Mast Telekom UMTS/LTE, dann fällt die Wahl halt zur Telekom. Was nützt mir da günstig, wenn das Netz nicht vorhanden ist.
                    Mobil: MagentaMobil M
                    ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
                    Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

                    Kommentar


                    • Genau so hab ich es auch gemeint. In deinem Fall würde ich auch wechseln.
                      Alles andere macht doch auch keinen Sinn.

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von Kirkage
                        Wenn ich natürlich unter einem gerade frisch neu angebundenen o2 LTE Strahler wohne, dann ist natürlich o2 die bessere Wahl. Wohnt man aber wie ich unter nen o2 EDGE Sender bzw. am gleichen Mast Telekom UMTS/LTE, dann fällt die Wahl halt zur Telekom. Was nützt mir da günstig, wenn das Netz nicht vorhanden ist.
                        Der Wohnort ist noch am ehesten der Ort wo GSMonly akzeptabel ist weil man WLAN nutzen kann

                        Am schlimmsten ist es wen man dort wo man sich regelmaessig aufhaelt aber kein WLAN nur GSMonly hat

                        Kommentar


                        • Naja, machen wir uns nichts vor. O2 hatte noch nie den Anspruch an sich gestellt die Landbevölkerung besonders gut Tu versorgen. Als Spätzünder und kleinster Netzbetreiber hatten sie schon vom Start weg Dur lukrativen urbanen Gebiete im Blick und haben mit innovativen Ideen pfiffig den etablierten Netzbetreibern die Kunden abgejagt. Siehe Genion. Nun ist günstiger LTE beim Discounter das Zugpferd. Während anderswo Datenvolumen wie Gold verkauft wird, ist es bei o2 ein Alltagsgut, das der moderne Stadtbewohner en masse braucht, nicht nur um sein urbanes Leben zu gestalten,sondern auch für den Zeitvertreib in der Stadt z B. Beim Warten auf die Straßenbahn oder den Bus.

                          Die o2-Kunden auf dem Land dürften daher vornehmlich ältere Menschen sein, die nur telefonieren wollen. Dafür reicht GSM und das ist mittlerweile auch bei o2 gut ausgebaut. Die anderen Kunden dürfte die Telekom längst abgegrast haben mit ihrem forcierten LTE-Ausbau. Nun lohnt es sich für o2 erst recht nicht da noch zu investieren, die Kunden sind ja eh schon weg Da es aber verglichen mit den Kunden in der Stadt nur wenige sind, ist es kein Wunder, dass o2 jetzt eher über LTE1800 nachdenkt, um die vielen Kunden in der Stadt weiter bei Laune zu halten.
                          Nach wie vor ist o2 unter Studenten sehr beliebt und tut viel dafür sie von Anfang an langfristig anddie eigene Marke zu binden. Uni-Standorte sind daher fast immer mit LTE ausgebaut.

                          Kommentar


                          • Großes Veto kein LTE auf dem Lande

                            Bei mir zu Hause funzt LTE 800 Mhz im O2 Netz wunderbar, und das DSL aus der Telefonbuchse kommt jetzt auch von O2. Und ja es ist Richtig habe ein O2 Discounter Vertrag wobei ich kaum noch Stellen ohne UMTS Empfang habe dank National Roaming und ab dem Sommer sogar LTE Roaming freigeschaltet Gut für die Bundesliga Spiele dann bei Uns hier im Stadion! Posten Whats App und SMS und Telefonie juchee

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von surfmobile
                              Nun lohnt es sich für o2 erst recht nicht da noch zu investieren, die Kunden sind ja eh schon weg.
                              Deiner Einschätzung widerspricht die Auflage der Bundesnetzagentur zur letzten Frequenzersteigerung: Demnach gibt es eine Ausbauverpflichtung bei Ersteigerung von 700 MHz-Frequenzen, sodass 98% der Bevölkerung sowie Verkehrsstrecken (Bahn und Autobahn) bis 2018 mit Breitband (min 50 Mbit) versorgt werden müssen.

                              Telefonica hat also gar keine andere Wahl als auszubauen, sonst drohen Sanktionen der Bundesnetzagentur.

                              Kurzfassung hier:
                              700 MHz-Versteigerung der Bundesnetzagentur

                              Kommentar


                              • Dann gibt es ne Strafzahlung die bestimmt günstiger ist als die Kosten für den Ausbau

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X