Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die möchten sicher gerne die Eplus LTE Sender behalten, aber die Frequenzen bekommt Vodafone wenn ich das richtig verstanden habe und die eigenen 1800er Frequenzen müssen erst vom GSM befreit werden wozu man die 900er GSM Frequenzen brauchen wird.
    Moto One Vision, Galaxy J5 2017
    WinSIM, CallYa, Freephone

    Kommentar


    • Genau richtig. Die sollten vielleicht in den Städten sogar prüfen, ob nicht ein GSM-Netz ausreicht, um 1800-er Frequenzen freizubekommen.

      Kommentar


      • hab gerade mal für meine Region die LTE Abdeckung von o2 und Vodafone verglichen. Vodafone hat hier und da nen LTE Strahler, aber wirklich was passiert ist hier in den letzten Monaten / Jahren nichts. Hier und da gibts zwar ne aktualisierte STOB, aber das war es dann auch.

        o2 zieht hier an Vodafone vorbei, das ist echt bemerkenswert. Die Telekom ist zwar meilenweit vorraus, auch weil sie einfach mehr Sendestandorte haben - aber gefühlt macht hier Vodafone gar nichts am Netzausbau, nichtmal EDGE läuft hier flächendeckend.

        o2 sollte zusehen, dass endlch (schreibe ich gefühlt schon seit Jahren) die GSM only Krücken verschwinden, da bringen auch ZWEI NETZE nichts, wenn beide nur mit GSM rumdümpeln oder gar kein NB überhautpt nicht versorgt. Das ist aus meiner Sicht das aktuelle Ranking fürs Münsterland, Kreis Steinfurt:
        1. Telekom
        2. Telefonica
        3. Vodafone
        Mobil: MagentaMobil M
        ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
        Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

        Kommentar


        • Original geschrieben von Kirkage
          o2 sollte zusehen, dass endlch (schreibe ich gefühlt schon seit Jahren) die GSM only Krücken verschwinden, da bringen auch ZWEI NETZE nichts, wenn beide nur mit GSM rumdümpeln oder gar kein NB überhautpt nicht versorgt.
          So ist es!!! Bin seit drei Monaten bei o2 bzw. Drillisch. In und um Hamburg ist alles perfekt, habe nix zu klagen. Fahre ich zu meinem Golfclub am Fleesensee (nebenan in MeckPomm), werde ich wahnsinnig. In der Fewo, die ich da standardmäßig miete (Untergöhren, direkt am See), gibt es schwaches Edge mit wahlweise geringem oder gar keinem Datendurchsatz. Um abends die neue FAZ runterzuladen, muss ich das Haus verlassen und ein paar hundert Meter laufen. Dort gibt es UMTS, aber mit bescheidenem Datendurchsatz. Wenn ich ein paar Filme bei Amazon Prime runterladen will, dauert das eine halbe Ewigkeit. LTE gibt es nirgends und ist auch - zumindest für dieses Jahr - nicht geplant. Weiß nicht, ob ich das noch allzu lange mitmache.

          Kommentar


          • also hab mal geschaut, das ist an der Südküste, wo es ein Funkloch gibt.

            Göhren-Lebbin (Untergöhren am See), 17213, Mecklenburgische Seenplatte

            Ich glaube die Gegend wurde bereits umgebaut, oder?




            Ergebnis für: Laschendorfer Weg, Göhren-Lebbin, MV, Mecklenburgische Seenplatte, 17213

            Eine Basisstation in der Nähe funktioniert im Moment nicht einwandfrei.

            In diesem Bereich kann es Probleme beim Telefonieren und Surfen geben. Wir arbeiten daran und bitten um Ihr Verständnis.

            Update um 09:01 (halbstündliche Aktualisierung). Vor Kurzem gemeldete Störungen werden möglicherweise noch nicht angezeigt.

            Kommentar


            • ja, da wurde/wird umgebaut - aber eben nicht ausgebaut. Erhoffe mir erst mal keine Verbesserung.

              Kommentar


              • Original geschrieben von Hsv-Tobi
                Das Lte Netz hier in Würzburg ist extrem überlastet (siehe Screenshot).
                Das sieht aber garnicht so wirklich nach Ueberlastung aus weil der Upstream noch niedriger ist. Meist ist bei Ueberlastung ja der Upstream hoeher als der Downstream.

                Original geschrieben von Hans_Vader
                UMTS 900 ist sowieso Bullshit jetzt noch auszubauen, LTE 900 wäre ja noch eine Überlegung wert, aber evtl. macht ja die Telefonica Marketingabteilung auch den Spruch jetzt auch in D-Netz Qualität. Weil D- und E-Netz beziehen sich ja auf GSM und die Abdeckung kann sich jetzt sehen lassen.
                LTE 700/900 ist aber eine ganz inkompatible Sache, also wenn LTE dann in den kompatiblen 800/1800/2100/2600 Baendern. Und 4 Baender duerften jetzt schon auf absehbare Zeit reichen.

                Und D-Netz Qualitaet bezieht sich mittlerweile kaum mehr auf GSM, sondern eher darauf das T-Mobile und Vodafone auch UMTS und LTE besser ausgabaut haben als E-Plus (okay, E-Plus hat in den letzten Jahren mit UMTS gut aufgeholt) und o2.

                Original geschrieben von xeno6
                Mit den ungenutzten 5MHz im 900-er Band ehemals nur o2 zugeteilt hat Telefonica noch einen Joker in der Hand. Am besten wären die aber bei GSM eingesetzt.
                Heute braucht man aber nicht mehr viel Kapazitaet im GSM Netz wenn man UMTS und LTE gut ausgebaut hat.

                Weil ins GSM Netz gehen dann ja nur noch absolute Einfachhandys die weder GSM und UMTS koennen, und M2M Devices.

                Da koennte man GSM dann ruhig "desektorisieren". Also zwar drei Antennen fuer 800/900/1800 MHz an einem Mast bauen, UMTS und LTE einzeln anschliessen, bei GSM aber eine einzigze (oder zwei, bei Dualband-GSM) Zelle ueber alle Sektoren aussenden.

                Kommentar


                • Warum haben sie dann deiner Meinung nach so viel Geld für 700 MHz ausgegeben? Aber da D-Netz für 900Mhz GSM steht im Gegensatz zu A-, B- und C-Netz die jeweils analog sind. E-Netz ist 1800Mhz GSM und UMTS und LTE sind im Gegensatz du D- und E-Netz auf Frequenzen im selben Band, keine direkte Trennung mehr. So sieht es ab 2017 aus: http://www.bundesnetzagentur.de/Shar...ationFile&v=3. Die haben Geld für jede Menge Frequenzbereiche ausgegeben, die momentan kein Endgerät kann 700Mhz und 900Mhz LTE können jede Menge Geräte.
                  Zuletzt geändert von Hans_Vader; 18.05.2016, 11:14.

                  Kommentar


                  • Ganz so viel war das auch nicht.
                    S10 mit O2 Free M Boost und Vodafone CallYa und Gigaset GS 170 mit Multicard im Auto,
                    FN DSL 16000 DTAG

                    Kommentar


                    • Original geschrieben von Hans_Vader
                      Warum haben sie dann deiner Meinung nach so viel Geld für 700 MHz ausgegeben?
                      LTE 700/900/1500/3500 koennte man fuer "WirelessDSL oder HybridDSL" verwenden, weil es da meist eh mehr oder weniger einen "Routerzwang" gibt.

                      Oder mal schauen ob man die Frequenzen vielleicht fuer 5G gebrauchen kann. Ganz wertlos sind sie nicht.

                      Aber so denke ich sind jetzt erstmal UMTS 900/2100 und LTE 800/1800/2100/2600 die Arbeitsstandards, die dann auch wirklich kompatibel sind.

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von Anja Terchova
                        LTE 700/900 ist aber eine ganz inkompatible Sache, also wenn LTE dann in den kompatiblen 800/1800/2100/2600 Baendern.
                        Also das stimmt so nicht. Mit LTE auf Band 8 (900 MHz) sind sehr viele Geräte kompatibel. Außerdem wird Band 8 auch schon von diversen Netzen genutzt.
                        iPhone Xs im Netz von Bell Canada

                        Kommentar


                        • Anja ist von der Angst getrieben, es könnte vielleicht doch kein UMTS 900 kommen.

                          Kommentar


                          • Wenn man an einer Station aber z.B. eh schon 10 MHz LTE800 und 15 MHz LTE1800 fuer die LTE Geraete laufen hat, dann macht es mehr sinn die 5 MHz 900 MHz Sprektrum eher fuer UMTS900 zu verwenden.

                            Weil dann ist so gut wie jedes Device versorgt

                            moderne Devices: alles
                            iPhone 5 und OnePlus One: LTE1800 und UMTS900
                            iPhone 4S, Samsung Galaxy S3 (mini), Nokia Lumia 720: UMTS900

                            Und man muss sich bei Sprachtelefonie nicht auf VoLTE verlassen oder ueber schlechtes GSM abwickeln, sondern kann das dann ueber UMTS900 machen.

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von Anja Terchova
                              Wenn man an einer Station aber z.B. eh schon 10 MHz LTE800 und 15 MHz LTE1800 fuer die LTE Geraete laufen hat, dann macht es mehr sinn die 5 MHz 900 MHz Sprektrum eher fuer UMTS900 zu verwenden.
                              Es macht keinen Sinn mehr noch einen dritten älteren Netzstandard dort aufzubauen, wo es schon zwei Netzstandards gibt. Den Luxus LTE jetzt schon auf 900MHz laufen zu lassen, kann sich allein die Telekom gönnen. Und warum soll verflixt der nach Zahlen grösste deutsche Netzbetreiber sich nicht ein Telekom und Vodafone gleichwertiges GSM-Netz bauen dürfen, welches immer noch das Rückgrat der Telefonie(Netzversorgung) bildet. Und natürlich LTE800 und ergänzend so schnell wie möglich LTE1800/2600 aufbauen, um beim eigentlichen Thema zu bleiben.

                              Kommentar


                              • In GSM wuerde ich nicht mehr viel Geld stecken.

                                Weil heutzutage ist die Smartphonenutzung fast 65% Datendieste und 35% Telefonie & SMS. Und fuer Datendienste bedeutet GSM Emfang das Gleiche wie garkein Empfang.

                                Rueckgrad der Smartphonenutzung finde ich ist heut und auch in den naechsten 5 Jahren noch UMTS. Weil ueber UMTS kann man telefonieren, sogar mit HD Voice und waehrend man Datendienste nutzt. Und man kann auch Datennutzung machen einem vernuenftigen Speed.

                                LTE ist eventuell die Zukunft, und hat bei Datendiensten durchaus seine Vorteile, wobei die bislang aber nicht weltbewegend sind. Und die Nachteile muss man schauen wie man die in den naechsten Jahren in Griff bekommt. LTE schadet auf keinen Fall und es immer gut wenn es zusaetzlich da ist.

                                Aber wie gesagt, das Wichtigste waere o2 baut ueberhaupt mal mehr als nur GSM allein in die Flaeche.

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X