Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • in bereich 26340 was geplant die Monate oder Jahre
    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen!
    Wer gut verdient, strengt sich nicht an! Wer sich anstrengt, verdient nicht gut!

    Kommentar


    • Ah, verstehe, muss ich mal schauen, ob sich mein iPhone in die am Alex beispielsweise auch einbucht. Ich hab da ja leider nicht viele Möglichkeiten außer LTE an/aus und schauen, in welchem Frequenzband ich mich befinde. Und das ist mit meinem iPhone 6 in Berlin fast immer LTE800. Aber kann natürlich auch daran liegen, dass sich das iPhone nicht besonders gerne umbucht, also den Frequenzbereich wechselt. Kann das Netz dem Endgerät eigentlich auch irgendwie "sagen", dass es jetzt besser auf 2,6 GHz geht?

      @sailing2capeside: der Optimismus gefällt mir - ich hoffe, der wird nicht enttäuscht werden.

      Kommentar


      • Original geschrieben von Pebble94
        Ah, verstehe, muss ich mal schauen, ob sich mein iPhone in die am Alex beispielsweise auch einbucht. Ich hab da ja leider nicht viele Möglichkeiten außer LTE an/aus und schauen, in welchem Frequenzband ich mich befinde. Und das ist mit meinem iPhone 6 in Berlin fast immer LTE800. Aber kann natürlich auch daran liegen, dass sich das iPhone nicht besonders gerne umbucht, also den Frequenzbereich wechselt. Kann das Netz dem Endgerät eigentlich auch irgendwie "sagen", dass es jetzt besser auf 2,6 GHz geht?
        Klar kann es das, siehe Vodafone, dort wird man sobald LTE2600 mit ca. -115 dBm empfangbar ist sofort hinübergeschoben. Bei O2 dauert das immer etwas und das Signal kommt mir bei O2 deutlich fragiler vor, da man schnell wieder in 800 fliegt wenn das Signal nicht ganz so stark ist...
        Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
        http://bit.ly/LTEeplusKarte
        Skype: hartiskarpi

        Kommentar


        • Original geschrieben von Matze-zetel1
          in bereich 26340 was geplant die Monate oder Jahre
          An der A29 direkt an der Abfahrt Varel/Bockhorn ist einmal LTE800 geplant. In Kranenkamp sollte seit April LTE800 On Air sein.
          Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

          Kommentar


          • Re: Rügen & Usedom

            Original geschrieben von MarcoNürnberg
            Göhren auf Rügen sowie Heringsdorf auf Usedom haben nun auch o2 LTE bekommen - je eine weitere LTE Node sind auch in bzw. Richtung Ahlbeck sowie links neben Heringsdorf an der B111 Ecke L266 ans Netz gegeangen.

            Da hat hier glaube ich jemand schon lange drauf gewartet...
            Jaaaaa, ich hab es gesehen :-) und die laufen echt alle 1a TOP!

            Ückeritz


            B111 (Schmollensee)


            B111 - Ostsee Therme (Heringsdorf/Ahlbeck)


            Heringsdorf (der Sender irgendwo in der Stadt)


            War nur spontan gerade hier oben. Bin mal gespannt, wie die laufen, wenn im Sommer Hochsaison ist. Trotz dem LTE läuft UMTS aktuell nicht wirklich berauschend. Teils 2Mbit/s down, 100ms Ping. Bestes UMTS Ergebnis bis jetzt war 8Mbit/s down und 60ms...

            Interessant ist, das ich nun an einem Fleck in Neu Sallenthin indoor LTE habe, aber kein UMTS oder GSM... -118dbm indoor LTE aus Heringsdorf, aber dank VoLTE Telefonie dort kein Problem. Vodafone und Telekom versorgen dort ebenfalls nicht oder nur ganz schwach...

            Ich hoffe noch, dass der große Sender in Heringsdorf (Neuhof), aktuell E-Plus UMTS Sender, irgendwann aufgerüstet wird. Denn Bansin und einige andere Orte haben weiterhin nur lahmes UMTS.

            Der beschnitte UL beim Ostsee Therme Sender ist eventuell einfach dem polnischen Server zu verdanken.

            LTE in Polen ist im Übrigen langsamer, trotz, zum Teil LTE1800. Dort hatte ich 10Mbit/s down und 14Mbit/s up im LTE Netz von Play.
            Telekom MagentaMobil M Young (2nd Gen, 6GB)

            Kommentar


            • Re: Genau auf die Grenze stellen?

              Original geschrieben von miniUSB
              Mal eine Frage als Laie, der nur die Schulphysik gelernt hat:
              Warum baut man die Funkmasten eigentlich nicht genau auf die Grenze und lässt sie dann ins Landesinnere strahlen? Die Masten könnten dann in Kooperation gebaut werden, vier statt drei Antennensektoren, zwei in das eine Land, zwei in das andere Land gerichtet.
              Vodafone interessiert das hier oben auf Usedom zur polnischen Landesgrenze kein bisschen. Die sitzen genau 10m hinter der Grenze mit einem eigenen GSM/UMTS Mast und ballert voll nach Polen rein. Aber dort ist die Sendeleistung doch etwas begrenzt, aber auf deutscher Seite hat man dort zumindest noch vollem Empfang.
              Telekom, eplus und o2 brechen dort komplett ab, etwa 1km vor der Grenze im Wald. Nur noch schwaches EDGE oder schon polnisches Netz im Display...

              Ist sowieso bekloppt. Das LTE von der Ostseetherme bei Ahlbeck reicht schon relativ weit, zumindest in der Relation zu den Telekom Sendern hier oben. Macht dort aber im Wald auch schlapp. Währenddessen hat man mit polnischen Netzen am o2 LTE Sender (also auch Wald, etc. zwischendurch) noch UMTS900 mit guter Feldstärke. Erst gegen Ortsausgang von Heringsdorf (2. Ortschaft nach Grenze), ist das Netz zu schwach und er bucht sich wieder in das Deutsche Netz ein.
              Telekom MagentaMobil M Young (2nd Gen, 6GB)

              Kommentar


              • Original geschrieben von sailing2capeside
                Direkt am Alex (auf der Sparkasse) ist schon LTE2600, weiter östlich am Kino International auch. Deswegen keine Planung ...
                und der am Alex läuft auch echt gut. Dort war ich letztens vermutlich eingebucht. Hatte dort glaube 19ms / 53Mbit DL (o2 Drossel, geht bestimmt noch mehr) / 35Mbit UL...

                Kann man echt nicht meckern.
                Telekom MagentaMobil M Young (2nd Gen, 6GB)

                Kommentar


                • Original geschrieben von flamesoldier
                  Klar kann es das, siehe Vodafone, dort wird man sobald LTE2600 mit ca. -115 dBm empfangbar ist sofort hinübergeschoben. Bei O2 dauert das immer etwas und das Signal kommt mir bei O2 deutlich fragiler vor, da man schnell wieder in 800 fliegt wenn das Signal nicht ganz so stark ist...
                  Wie sieht das bei Vodavone mit einem VoLTE Gespreach aus. Da waere es dann schon besser nicht unter -105 dBm LTE2600 zu nutzen sondern lieber staerkeres LTE800 bevorzugen.

                  Und so kann man den Handover von LTE800 auf LTE2600 auch lastabhaengig steuern - also das im Idle Mode generell das staerkste Band benommen wird, aber ein Wechsel von LTE800 auf LTE2600 gemacht wird, wenn >2s der Datenkanal >80% ausgelastet wird, also Breitbandstreams und groessere Downloads.

                  Technisch macht es nicht unbedingt Sinn, aber die Kunden sind meist gluecklicher wenn sie ihre 5 Balken oder Kreise haben, auch wenn die Zelle dann nur 5-8 MBit/s schafft, als wie wenn zwar vielleicht 60-85 MBit/s moeglich sind aber nur nur 2 Balken oder Kreise angezeigt werden.

                  Kommentar


                  • Re: Re: Genau auf die Grenze stellen?

                    Original geschrieben von lippmannmax
                    Vodafone interessiert das hier oben auf Usedom zur polnischen Landesgrenze kein bisschen. Die sitzen genau 10m hinter der Grenze mit einem eigenen GSM/UMTS Mast und ballert voll nach Polen rein.
                    Bei LTE800 sieht das aber anders aus da gibt es genau drei Frequenzbereiche (jeder deutsche Betreiber hat 10 MHz) und wenn der eigene Bereich durch einen Betreiber in Polen schon belegt ist kann ich dort kein eigenes LTE800 mehr aufbauen. Andersrum natürlich genauso.
                    Moto One Vision, Galaxy J5 2017
                    WinSIM, CallYa, Freephone

                    Kommentar


                    • Guten Abend aus Stuttgart,
                      Folgendes Problem: Meine Aldi-karte würde vor ein paar Tagen für das LTE National Roaming freigeschaltet. Da ich schon seit Monaten mit einer winsim flat liebäugelt, habe ich es mir nicht zweimal sagen lassen und mich ins o2 LTE eingebucht. Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen:
                      1. Das Signal ist an einigen Stellen der Maßen schwach, dass ich oft zu 3g zurückgebracht werde.(Meine Bekannte mit einer o2 Vertragskarte hat die Probleme nicht, akzeptabler bis sehr guter Empfang in meiner Gegend)
                      2. An den Stellen, an denen ich Vollausschlag habe springt das Handy ständig zwischen zwei Masten him und her welche Frequenz kann ich nicht sagen wie findet man das heraus? Jedenfalls habe ich von einem Moment auf den anderen 0 Balken (im Display steht LTE aber die Balken sind nicht ausgefüllt.

                      Hintergrundinformationen: ich benutze ein Xperia z2 mit o2 baseband lollipop und halte mich in und um Stuttgart Bad Cannstatt auf.

                      Kann mir jemand Tipps geben wie man das behebt?
                      Danke.schonmal

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von MarcoNürnberg
                        o2 wird sich schon überlegt haben, warum ausgerechnet dort LTE2600 hin soll...
                        Kann schon sein das o2 die Kapazitaet dort braucht

                        Kann aber auch sein das o2 einfach zu uebervorsichtig ist und nichts traut. Also dort nur LTE2600 und in der City oder direkt an der Grenze garnichts

                        o2 ist ja auch bei den Festnetzrufnummern und der Netzneutraliaet so uebervorsichtig - Telekom laesst die Kunden aber die Vorwahl bei der Festnetznummer aussuchen und hat die Spotify-Flat

                        Original geschrieben von meisterroerig
                        Passau liegt direkt an der Grenze zu Österreich. Somit kann man bestimmt nicht bauen wie man lustig ist. Da wird es mit Sicherheit Abstimmungen mit den Österreichern gegeben haben.
                        Passau sollte ueberhaupt kein Problem sein - auf der Oesterreich-Seite sind da nur Doerfer. Da ist es fraglich ob die Oesterreichischen Anbieter ueberhaupt LTE hinbauen und wenn dann stoert ein etwas hoeherer Interferrenzlevel auch nicht, weil man nicht soviel Netzkapazitaet braucht.

                        Wahrscheinlich waeren die Leute dort sogar froh ueber Netze aus Deutschland, damit sie auch aus Deutschland guenstig erreichbar sind.

                        Schwierig sind die Deutsch-Polnischen Doppelstaedte von Zittau-Bogatyna bis Heringsdorf-Swinemuende und die Haerte ist wohl Basel (CH) - Weil am Rhein (D) / Riehen (D) - Saint-Louis (F) / Ville-Neuf (F) Weil da braucht man ueberall Netzkapazitaet.

                        Original geschrieben von w.erik
                        oBei LTE800 sieht das aber anders aus da gibt es genau drei Frequenzbereiche (jeder deutsche Betreiber hat 10 MHz) und wenn der eigene Bereich durch einen Betreiber in Polen schon belegt ist kann ich dort kein eigenes LTE800 mehr aufbauen. Andersrum natürlich genauso.
                        So krass ist es nicht, weil UMTS und LTE sind relativ Interferrenzrobust.

                        Zwei LTE Nodes von unterschiedlichen Betreibern auf gleicher Frequenz in vielleicht 350m Abstand sind zwar nicht optimal, aber es geht. Statt sonst 25-40 MBit/s gehen dann zwar vielleicht nur 10-15 MBit/s durch, aber das ist immer noch besser als kein Empfang.

                        Kommentar


                        • Original geschrieben von Pebble94
                          Entschuldigt bitte, falls ich mich ein bisschen wiederhole, aber kann mir jemand von euch mehr zu den Plänen in Berlin sagen? Wie viel da so geplant ist und viel davon auf LTE2600, nehme ich mal an? Danke!
                          Hi. Ich habe mal einen Übersichtsplan des LTE-Ausbaus erstellt.
                          In den nächsten drei Monaten sollen in Berlin etwa 100 Standorte ans Netz genommen werden.

                          Orange ist LTE800, rot ist LTE2600 (praktisch immer in Kombi mit LTE800).

                          Kommentar


                          • Von 0 auf 100

                            Kommentar


                            • Könnte jemand im Umkreis von 51580 mal nachschauen? Danke!
                              iPhone 11 Pro, o2 Free M - 10GB

                              Kommentar


                              • Original geschrieben von MarcoNürnberg
                                In Passau tut sich wieder was... - am o2 UMTS Standort Neuburger Str./nähe Meraner Str. laufen nun neben o2 UMTS auch 3 Sektoren LTE2600 ! nicht weit davon ist auch der Messepark - auch wenn diese Station die Messe maximal Outdoor erreichen wird...
                                ui, nach knapp 1 Jahr mit 1 LTE Sender hat passau nun 2 lte sender, bravo telefonica

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X