Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von fabius_ac
    PS: aktueller eNodeB-Stand: 9889 Stationen laut MLS in den letzten 6 Monaten aktiv
    Ob sie die 10.000 wohl feiern. Klingt aber so nach - gut die Hälfte?
    Unterwegs auf Schienen mit:
    Zwei Samsung Galaxy A50: Vodafone Red M + Telekom MagentaMobil Prepaid S + o2 myPrepaid S /// Huawei M5 Lite: Vodafone CallYa /// div. Testsims für das Handymuseum.

    Kommentar


    • Das Ziel sind ~ 25.000.

      Kommentar


      • Original geschrieben von fabius_ac
        PS: aktueller eNodeB-Stand: 9889 Stationen laut MLS in den letzten 6 Monaten aktiv
        Das ist eine wirklich beachtliche Zahl - aber auf die Flaechenabdeckung waren die Auswirkungen trotzdem nur marginal

        Sogar in den letzten 15 Monaten seit November 2016 (das ist wegen der E-Plus Abschaltung fuer mich so ein Fixpunkt) hat sich eigentlich flaechenmaessig nicht wirklich viel getan

        Das Problem deshalb wohl doch die Tarife, weil die wegen der Leecher-Kunden erst einen so starken Ausbau in den Grossstaedten fordern, und es deshalb nicht in die Flaeche geht.
        aatt na ceste

        Kommentar


        • Original geschrieben von elchris
          Ob sie die 10.000 wohl feiern. Klingt aber so nach - gut die Hälfte?
          Die 10.000 hat man sicher längst überschritten, MLS erwischt ja nicht alle Stationen.
          @Anja: du immer mit deinen "Leecher"-Kunden. Der aktuelle Ausbau in den Städten findet statt, weil er von Anfang an geplant war. Mit der Freigabe von LTE für sämtliche E+ Kunden musste man die LTE-Kapazität in den Städten massiv erhöhen, weil das Netz mal eben doppelt soviele Kunden verkraften muss. Dazu steigt die Datennutzung in allen drei Netzen jedes Jahr um ca. 35-50 % an. Nur weil du immer noch mit einem 300 MB UMTS only Tarif auskommst, repräsentierst du noch lange nicht den durchschnittlichen User.
          Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
          http://bit.ly/LTEeplusKarte
          Skype: hartiskarpi

          Kommentar


          • Original geschrieben von FTTH
            Das Ziel sind ~ 25.000.
            Alle Basisstationen sollen LTE bekommen? Wo steht das?

            Kommentar


            • Original geschrieben von Gussi
              Alle Basisstationen sollen LTE bekommen? Wo steht das?
              https://www.teltarif.de/telefonica-o...ews/67908.html

              Kommentar


              • Da steht alle GSM900er sollen LTE800 bekommen, also nicht alle, aber ländliche Gegenden werden zumindest davon profitieren. Es fragt sich nur ob bzw. bis wann das passieren wird.

                Kommentar


                • Original geschrieben von antennenmann
                  Da steht alle GSM900er sollen LTE800 bekommen, also nicht alle, aber ländliche Gegenden werden zumindest davon profitieren. Es fragt sich nur ob bzw. bis wann das passieren wird.
                  Da zumindest langfristig sämtliche GSM1800 Standorte auf GSM900 umgebaut werden sollen, wird auch jeder Standort mit GSM am Ende LTE800 haben. Die Ausnahmen betreffen nur die Städte, wo Verdichter-Standorte mit U21/L18 oder U21/L18+26 vorgesehen sind.
                  Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                  http://bit.ly/LTEeplusKarte
                  Skype: hartiskarpi

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von flamesoldier
                    Da zumindest langfristig sämtliche GSM1800 Standorte auf GSM900 umgebaut werden sollen, wird auch jeder Standort mit GSM am Ende LTE800 haben. Die Ausnahmen betreffen nur die Städte, wo Verdichter-Standorte mit U21/L18 oder U21/L18+26 vorgesehen sind.
                    OK, wenn man alle 1800er auf 900 umbaut, bekommt jeder GSM Standort L8. Leider wird das wohl eine Weile dauern, aber man muss ja auch, egal was/wo/wie gebaut wird, alle noch nicht mit LTE ausgerüsteten GSM Standorte "anfassen". Nur passiert das Jahre zu spät, obwohl man schon spät dran war mit LTE hat man sich dann noch diese Netzzusammenlegung ans Bein gebunden, um am Ende doch ein komplett neues Netz zu bauen. Das ist nicht böse gemeint, ich hoffe sie schaffen es, aber wenn man sich überlegt wie viel noch zu tun ist und wie viel Zeit noch bleibt das ganze komplett abzuschliessen, dann ist heute noch relativ ungewiss was wirklich in den nächsten 5 Jahren umgesetzt wird.

                    Kommentar


                    • Original geschrieben von flamesoldier
                      Mit der Freigabe von LTE für sämtliche E+ Kunden musste man die LTE-Kapazität in den Städten massiv erhöhen, weil das Netz mal eben doppelt soviele Kunden verkraften muss. Dazu steigt die Datennutzung in allen drei Netzen jedes Jahr um ca. 35-50 % an. Nur weil du immer noch mit einem 300 MB UMTS only Tarif auskommst, repräsentierst du noch lange nicht den durchschnittlichen User.
                      Ich glaub nicht das die E-Plus Kunden wirklich das Problem waren, die meisten E-Plus Kunden sind ja eher mit Tarifen mit irgendwas zwischen 250MB und 5GB zu o2 gekommen. Und ausserdem haben sie ja ihr E-Plus Netz mit zu o2 gebracht, so das sich dadurch analog zu den Kundenzahlen die Netzkapazitaet erhoeht hat.

                      Ansonsten stand doch im letzten Quartalsbericht das das durchschnittle Datenvolumen bei allen Kunden mit LTE Tarif bei durchschnittlich 2.8GB liegt. Das finde ich ist ein realistsicher Wert. Solche Standardkunden waeren mit Tarifen zwischen 1GB und 5GB ganz gut bedienst. Den Bereich bis 10GB koennte man noch mit SpeedOn abdecken.

                      Aber wenn man jetzt einen Free M Kunden nimmt der nur seine 10GB nutzt, dann macht der schon fast 4x soviel Traffic wie ein Durchschnittskunde. Und wenn ich dann etwas lese von "so 40GB-70GB trotz Drosselung" dann ist das etwa 20x soviel wie ein Durchschnittskunde. Auf solche Kunden sollte man besser verzichten.

                      Original geschrieben von flamesoldier
                      Da zumindest langfristig sämtliche GSM1800 Standorte auf GSM900 umgebaut werden sollen, wird auch jeder Standort mit GSM am Ende LTE800 haben.
                      LTE800 waere doch an jedem Standort moeglich weil die 800 MHz noch nie anderweitig fuer Mobilfunk genutzt worden sind. Wobei ich finde das ein teurer LTE800 Ausbau mittlerweile garnicht mehr zwingend noetig waere.

                      GSM900 Standorte mit 3 MHz LTE900 und GSM1800 Standorte mit 5 MHz LTE1800 ausstatten, Dualband-GSM Standorte mit Beidem, wuerde schon reichen, zumindest fuer die Kleinstaedte und Grossdoerfer die nur GSMonly haben.
                      aatt na ceste

                      Kommentar


                      • Jetzt wo 5G in den Startlöchern steht, sollte lieber da gleich zu Anfang richtig mitgemischt werden.
                        Hoffentlich kein gleiches Desaster wie bei GSM und 3G (von LTE spreche ich lieber gar nicht erst).
                        Schreibe vom IPhone. Alle Rechtschreibfehler wurden nicht von mir verursacht ;)

                        Kommentar


                        • Original geschrieben von Anja Terchova
                          Ich glaub nicht das die E-Plus Kunden wirklich das Problem waren, die meisten E-Plus Kunden sind ja eher mit Tarifen mit irgendwas zwischen 250MB und 5GB zu o2 gekommen. Und ausserdem haben sie ja ihr E-Plus Netz mit zu o2 gebracht, so das sich dadurch analog zu den Kundenzahlen die Netzkapazitaet erhoeht hat.

                          Ansonsten stand doch im letzten Quartalsbericht das das durchschnittle Datenvolumen bei allen Kunden mit LTE Tarif bei durchschnittlich 2.8GB liegt. Das finde ich ist ein realistsicher Wert. Solche Standardkunden waeren mit Tarifen zwischen 1GB und 5GB ganz gut bedienst. Den Bereich bis 10GB koennte man noch mit SpeedOn abdecken.

                          Aber wenn man jetzt einen Free M Kunden nimmt der nur seine 10GB nutzt, dann macht der schon fast 4x soviel Traffic wie ein Durchschnittskunde. Und wenn ich dann etwas lese von "so 40GB-70GB trotz Drosselung" dann ist das etwa 20x soviel wie ein Durchschnittskunde. Auf solche Kunden sollte man besser verzichten.

                          LTE800 waere doch an jedem Standort moeglich weil die 800 MHz noch nie anderweitig fuer Mobilfunk genutzt worden sind. Wobei ich finde das ein teurer LTE800 Ausbau mittlerweile garnicht mehr zwingend noetig waere.

                          GSM900 Standorte mit 3 MHz LTE900 und GSM1800 Standorte mit 5 MHz LTE1800 ausstatten, Dualband-GSM Standorte mit Beidem, wuerde schon reichen, zumindest fuer die Kleinstaedte und Grossdoerfer die nur GSMonly haben.
                          Und wieder einmal kann ich nur den Kopf schütteln und denke mir: ganz schön viel Geschreibe für so wenig Ahnung. Darauf gehe ich nicht weiter ein, ist mir zu doof.
                          Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                          http://bit.ly/LTEeplusKarte
                          Skype: hartiskarpi

                          Kommentar


                          • ...

                            Aber wenn man jetzt einen Free M Kunden nimmt der nur seine 10GB nutzt, dann macht der schon fast 4x soviel Traffic wie ein Durchschnittskunde. Und wenn ich dann etwas lese von "so 40GB-70GB trotz Drosselung" dann ist das etwa 20x soviel wie ein Durchschnittskunde. Auf solche Kunden sollte man besser verzichten...
                            Wenn die Netzkapazitäten das nicht hergeben sollte man solche Tarife einfach nicht anbieten, dann braucht man auch keine Kunden rauszuschmeißen oder wegzuekeln was imagemäßig immer sehr problematisch ist (man erinnere sich an "Drosselkom", obwohl 90% der Kunden von der DSL Drosselung nicht betroffen gewesen wären gab das einen Shitstorm sondergleichen).

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von flamesoldier
                              Und wieder einmal kann ich nur den Kopf schütteln und denke mir: ganz schön viel Geschreibe für so wenig Ahnung. Darauf gehe ich nicht weiter ein, ist mir zu doof.
                              Ich bin ja schon froh, dass Martyn nicht mal wieder den Ausbau von UMTS fordert .

                              Etwas wahres ist an Martyns Kommentar dran:
                              TEF hat sich mittels Free die Vielnutzer und dazu noch zum Billigpreis ins Netz geholt.
                              Im Ergebnis quietscht das TEF-Netz an allen Ecken.
                              Das ist das, was ich mal mit „die TEF-Manager spielen doof“ bezeichnet hatte: Das Marketing kreiert auf dem Papier leistungsfähige Tarife, ohne überhaupt vorher zu prüfen, ob das schon vorher ausgelastete Netz damit klarkommen kann.

                              Andere Netzbetreiber bieten unlimitierten Traffic
                              -entweder für viel Geld (199€ monatlich)
                              -oder nur in Zellen mit ausreichender Kapazität (DT Hybrid) an.

                              TEF wirft die mobile Flatrate 1MBit/s für monatlich 7€ unter die Leute .

                              Kommentar


                              • Telefónica investiert in bessere LTE-Versorgung

                                https://www.golem.de/news/single-ran...02-133009.html

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X