Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Original geschrieben von fabius_ac
    ansonsten wäre die 98%-Regel bspw. nicht aufgetaucht ...
    welche Konsequenzen haben Mobilfunkanbieter zu befürchten, wenn sie das Ziel nicht erreichen?

    Kommentar


    • Original geschrieben von fabius_ac
      Ihr driftet hier schon wieder ab
      [...]
      Also bitte lagert die Diskussionen aus, ansonsten werde ich bspw. meine Erkenntnisse und die MLS-Karte nicht mehr hier offen teilen ... Was ist so schwer daran einen neuen Thread "Ideen zur Frequenzverteilung" zu eröffnen?
      Naja, Frequenzausstattung hat im weitesten Sinne auch was mit Netzausbau zu tun. Ich denke da sollte man jetzt nicht allzu streng sein, solange es sich im Rahmen hält, sich nicht über mehrere Seiten erstreckt und halbwegs mit dem Thema zu tun hat.

      Original geschrieben von fabius_ac
      Macht euch eines klar: bei der BNetzA arbeiten haufenweise Ings die wissen was sie tun (im Rahmen dessen, was die Politik so verzapft) - ansonsten wäre die 98%-Regel bspw. nicht aufgetaucht ...

      Verteilung ist Marktsache und das ist auch soweit gut - der Staat kann aber gerne mit gut ans Glasfasernetz angebundene Standorten nachhelfen, wenn es wirklich irgendwo trotz der o.g. Regeln klemmt ....
      Natürlich, aber das kann man ja auch anders gestalten als mit einer Versteigerung gegen Geld. Denn das entzieht dem Markt nunmal Geld, das man auch ins Netz investieren könnte. Bei der Frequenzauktion im Jahr 2015 hat jeder Netzbetreiber grob sein Jahresbudget für den Netzausbau ausgegeben - im Endeffekt "für Luft".

      Nur mal so als Beispiel könnte ich mir z.B. eine Ausschreibung vorstellen, so wie man es im Eisenbahnverkehr macht. Die Netzbetreiber gehen in Ihren "Bewerbungen" konkrete Verpflichtungen ein und geben Einblick wie man diese realistisch erreichen möchte. Gleichzeitig muss es Sanktionierungswerkzeuge der Bundesnetzagentur geben und eine stetige Überwachung des Fortschritts. Das ganze muss jetzt nicht vollständig "kostenfrei" erfolgen, aber z.B. mit fixen Beträgen, die realistisch für alle sind.
      iPhone Xs im Netz von Bell Canada

      Kommentar


      • Der Ausbau in Aachen geht weiter....

        eNB 60057 wurde von B20 auf B20+B7 mit 20MHz (B3 nicht geprüft) erweitert. Dauert nicht mehr lange bis TEF mehr Bandbreite (zumindest in der Theorie) als Vodafone hat.

        Band 3 läuft vielerorts nur mit 5MHz.

        Original geschrieben von Gussi
        welche Konsequenzen haben Mobilfunkanbieter zu befürchten, wenn sie das Ziel nicht erreichen?
        Die Konsequenzen könnte so hart werden wie die Konsequenzen der Autohersteller wegen Betrügereien beim Abgas.
        Zuletzt geändert von habehandy; 27.02.2018, 17:55.

        Kommentar


        • Original geschrieben von habehandy
          Der Ausbau in Aachen geht weiter....

          eNB 60057 wurde von B20 auf B20+B7 mit 20MHz (B3 nicht geprüft) erweitert. Dauert nicht mehr lange bis TEF mehr Bandbreite (zumindest in der Theorie) als Vodafone hat.

          Band 3 läuft vielerorts nur mit 5MHz.
          Da freue ich mich ja schon auf den nächsten Heimatbesuch der neue Richtfunkknoten scheint also zu laufen ...

          Laut MLS-Datenbank soll dort auch B3 aktiv sein - das Upgrade wurde schon gefunden - bin mal gespannt, wann der Sender am Markt nachgezogen wird ....
          Darüber hinaus ist's auch spannend, wann endlich der Norden mal neue Nodes bekommt - wurde echt Zeit, der Weihnachtsmarkt war ja mit Tef ein Totalausfall
          O2 Netzänderungen der letzten Tage:
          https://drive.google.com/open?id=1dTwYBsV3jAQM4soeax-1TmV70sE&usp=sharing
          (derzeit unregelmäßig aktualisiert // am Besten mit Chrome öffnen)

          Kommentar


          • Original geschrieben von fabius_ac
            Darüber hinaus ist's auch spannend, wann endlich der Norden mal neue Nodes bekommt - wurde echt Zeit, der Weihnachtsmarkt war ja mit Tef ein Totalausfall
            Vodafone war auch ein Reinfall (insbesondere eNB40301 nur B20 die den Weihnachtsmarkt versorgt) Immerhin die Indoor Versorgung im Aquis Plaza erreicht immer Topwerte.

            Kommentar


            • Telefónica: 95 Prozent LTE-Abdeckung bis 2020
              https://www.teltarif.de/telefonica-o...ews/71857.html

              Kommentar


              • Original geschrieben von mr999
                Telefónica: 95 Prozent LTE-Abdeckung bis 2020
                https://www.teltarif.de/telefonica-o...ews/71857.html
                Wäre letztendlich kein flächendeckender Ausbau.
                Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

                Kommentar


                • Muss man dann nicht 98% haben, oder möchte TEF die Frequenzen gezielt wieder loswerden?
                  o2 Free M Boost & MagentaPrepaid M + MagentaZuhause L + MagentaTV Plus
                  Der Vodafone-CEO persönlich: Why do Germans write letters and don’t call call centres, I don’t know, but that’s the reality.
                  Der Telefonica-DE-CEO persönlich: Wir haben das größte und leistungsfähigste Netz in Deutschland. Und es läuft stabil.
                  Beate Uhse: "Nicht der Größte frisst die Kleinen, sondern der Schnellste die Langsamen."

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von mr999
                    Telefónica: 95 Prozent LTE-Abdeckung bis 2020
                    https://www.teltarif.de/telefonica-o...ews/71857.html
                    Kennt jemand eine Zielsetzung von Vodafone? Vermutlich orientieren die sich eher am rosa Riesen.

                    Kommentar


                    • Original geschrieben von fabius_ac
                      Macht euch eines klar: bei der BNetzA arbeiten haufenweise Ings die wissen was sie tun (im Rahmen dessen, was die Politik so verzapft) - ansonsten wäre die 98%-Regel bspw. nicht aufgetaucht ...
                      Die Bundesnetzagentur hat aber auch schon wirklich viel verbockt - auch abgesehen von den Frequenzvergaben

                      Zum Beispiel haben so vergessen bei den 0700 und 032 Rufnummern die Preise zu regulieren, und weil die Anbieter nicht freiwillig vernuenftige Preise anbieten, sondern Wucherpreise verlangen, sind deshalb die 0700 und 032 Rufnummern quasi unbenutzbar.

                      Und die EMF-Seite taugt im Vergleich zu anderen Regulierungsbehoerden auch nicht viel, statt der Sicherheitsabstaende weaeren Angaben ueber Anbieter, Technologie, evtl. noch Erteilungsdatum, viel sinnvoller.

                      Original geschrieben von mr999
                      Telefónica: 95 Prozent LTE-Abdeckung bis 2020
                      Nur 95% Abdeckung ist wirklich wenig

                      E-Plus hat damals mit den ersten Euro-Tarifen 2002 mit 98% Netzabdeckung geworben und es war zwar okay aber noch lange nicht perfekt - und 95% waeren nochmal 3% weniger

                      Ausserdem ist fraglich was o2 ueberhaupt schafft: Der Zeitpunkt verschiebt sich immer mehr nach hinten "2018 -> 2019 -> 2022" und das Ziel immer weiter nach unten "Alle Stationen -> 98% -> 95%"

                      Am Ende sind wir dann eher bei 90% bis 2025
                      aatt na ceste

                      Kommentar


                      • Ach diese Jahres- und Prozentzahlen, die sollen statt solcher Meldungen lieber ihr Netz einfach entwickeln - sollten sie mit ihren Preisen nämlich die 95% schaffen, evtl. sogar binnen 2020 dann hat die Konkurrenz ein riesiges Problem. Denn wie mit VDSL50 und Aufwärts ist mit LTE eine neue Situation eingetreten: Das Netz bietet mehr als wie die Kunden fordern - d.h. man kann den Markt über den Preis steuern.
                        Unterwegs auf Schienen mit:
                        Zwei Samsung Galaxy A50: Vodafone Red M + Telekom MagentaMobil Prepaid S + o2 myPrepaid S /// Huawei M5 Lite: Vodafone CallYa /// div. Testsims für das Handymuseum.

                        Kommentar


                        • Original geschrieben von Anja Terchova
                          Nur 95% Abdeckung ist wirklich wenig
                          d. h. ca. 4 Mio. Deutsche werden links liegen gelassen. Das sind 400 Gemeinden à 10.000 Einwohner. Wenn sich das gleichmäßig über Deutschland verteilt, ist das ein schöner Flickenteppich. Mal gutes Netz mal schlechtes Netz.

                          Bei der Verpflichtung 98% zu erreichen, geht es doch darum, dass 98% mind 10 Mbit/s bekommen. Das muss ja nicht LTE sein. Denn mit UMTS ist das ja auch erreichbar. Und wie wird das gemessen und wer kontrolliert das?

                          Und die restlichen 2%? Immerhin 1,6 Mio Menschen, die kann man theoretisch völlig links liegen lassen. So viele wohnen z. B. in ganz Mecklenburg-Vorpommern (MVP). Da davon auszugehen ist, dass hauptsächlich dünnbesiedelte Regionen nicht ausgebaut werden, wird die Fläche, wo 2% der Bevölkerung wohnen, noch viel größer sein als MVP.

                          Wenn 98% der Fläche erschlossen werden müssen, wären das sinnvolle Ziele. Ich denke mal bei 5G wird es eine Flächenbezogene Bedingung geben bzw. werden die Anbieter schon von sich aus machen. Wie soll sonst z. B. autonomes Fahren funktionieren?

                          Kommentar


                          • 98% sind mit 50 MBit pro Antennensektor zu versorgen, das geht in Deutschland nur mit LTE.
                            OnePlus 5T Dual-Sim, Freenet FUNK & Roaming Cards , Unitymedia 2Play 400/40

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von marcometer
                              98% sind mit 50 MBit pro Antennensektor zu versorgen, das geht in Deutschland nur mit LTE.
                              Die geforderten 50Mbit erreicht man auch mit 15MHz UMTS.

                              Kommentar


                              • Original geschrieben von habehandy
                                Die geforderten 50Mbit erreicht man auch mit 15MHz UMTS.
                                Das wird immer wieder felsenfest von einigen Leuten hier im Forum behauptet, aber ob die Bundesnetzagentur das auch so sieht wisst ihr nicht. Für mich müssen die 50 Mbit/s pro Antennensektor auch gebündelt vorliegen, 3 Träger UMTS kann nämlich kein in Deutschland verkauftes Gerät gleichzeitig nutzen.
                                Das wäre so wie eine Ausbauvorgabe im Festnetz für mind. 50 Mbit/s und die Telekom bietet dir stattdessen an, dass sie dir 3 Leitungen mit 17 Mbit/s schaltet und das ja genau dasselbe wäre.
                                Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                                http://bit.ly/LTEeplusKarte
                                Skype: hartiskarpi

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X