Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehe ich wie flamesoldier.
    Das kann in .de nur mit 10 MHz LTE erreicht werden und somit in der Regel per LTE800 Ausbau.
    OnePlus 5T Dual-Sim, Freenet FUNK & Roaming Cards , Unitymedia 2Play 400/40

    Kommentar


    • Original geschrieben von flamesoldier
      Für mich müssen die 50 Mbit/s pro Antennensektor auch gebündelt vorliegen, 3 Träger UMTS kann nämlich kein in Deutschland verkauftes Gerät gleichzeitig nutzen.
      In der Entscheidung der Bundesnetzagentur steht dazu:

      "Die Auferlegung einer Versorgungsverpflichtung von 50 Mbit/s pro Antennensektor für jeden Netzbetreiber soll sicherstellen, dass in der Regel Übertragungsraten von 10 Mbit/s und mehr im Downlink bezogen auf die prozentualen Vorgaben für die Haushaltsabdeckung zur Verfügung stehen."

      Für mich klingt das so, dass 50 Mbit/s Gesamtkapazität pro Antennensektor im Downlink gefordert werden, aber nicht unbedingt als Übertragungsrate, die beim einzelnen Teilnehmer ankommen muss.

      Und übrigens beziehen sich die geforderten Abdeckungsquoten (98 % bundesweit, 97 % in jedem Bundesland) auf Haushalte, nicht auf Einwohner.

      Kommentar


      • Dann reicht UMTS aus und TEF kann den guten UMTS-Ausbau von ehemals E-Plus zum erfüllen der Vorgabe nutzen und sich erstmal auf Gebiete mit GSM-Only konzentrieren. Da zu der ~90% UMTS-Abdeckung noch einige LTE over GSM-Gebiete dazukommen sollte das Ziel erfüllbar sein.

        Wie hoch ist Abdeckung von UMTS+LTE?

        Kommentar


        • Original geschrieben von habehandy
          Dann reicht UMTS aus und TEF kann den guten UMTS-Ausbau von ehemals E-Plus zum erfüllen der Vorgabe nutzen und sich erstmal auf Gebiete mit GSM-Only konzentrieren. Da zu der ~90% UMTS-Abdeckung noch einige LTE over GSM-Gebiete dazukommen sollte das Ziel erfüllbar sein.

          Wie hoch ist Abdeckung von UMTS+LTE?
          Eben nicht. Es heißt ja:

          Die Auferlegung einer Versorgungsverpflichtung von 50 Mbit/s pro Antennensektor für jeden Netzbetreiber soll sicherstellen, dass in der Regel Übertragungsraten von 10 Mbit/s und mehr im Downlink bezogen auf die prozentualen Vorgaben für die Haushaltsabdeckung zur Verfügung stehen.
          Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

          Kommentar


          • Nach der Beschreibung der Bundesnetzagentur zählen die physikalischen Sektoren und nicht die logischen. Die 10Mbit je Haushalt sind auch mit UMTS machbar. Benötigt werden derartige Tricks nur in UMTS-Versorgten Gebieten ohne SingleRAN. Ein guter Rechtsverdreher (da hat TEF gute Fachkräfte) wird zum gleichen Schluss kommen.

            Wo steht exakt das es LTE sein muss und die Bandbreite je logischen Sektor erfüllt werden muss?

            Wenn deine Interpretation stimmt hat TEF offiziell angekündigt das sie die Vorgaben nicht erfüllen werden. Die angekündigten 95% bis 2020 sind drei Prozent zu wenig um die Vorgabe zu erfüllen.

            Kommentar


            • Original geschrieben von Freigeist
              "... dass in der Regel Übertragungsraten von 10 Mbit/s und mehr im Downlink bezogen auf die prozentualen Vorgaben für die Haushaltsabdeckung zur Verfügung stehen."
              prozentualen Vorgaben für die Haushaltsabdeckung zur Verfügung stehen? Kann man die Vorgaben nachlesen? Hört sich so an, als ob nicht jeder Haushalt in einem Sektor mindest 10 Mbit/s bekommen muss.

              Kommentar


              • Original geschrieben von Gussi
                prozentualen Vorgaben für die Haushaltsabdeckung zur Verfügung stehen? Kann man die Vorgaben nachlesen? Hört sich so an, als ob nicht jeder Haushalt in einem Sektor mindest 10 Mbit/s bekommen muss.
                https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=1

                III.4.4
                OnePlus 5T Dual-Sim, Freenet FUNK & Roaming Cards , Unitymedia 2Play 400/40

                Kommentar


                • Original geschrieben von habehandy
                  Wenn deine Interpretation stimmt hat TEF offiziell angekündigt das sie die Vorgaben nicht erfüllen werden. Die angekündigten 95% bis 2020 sind drei Prozent zu wenig um die Vorgabe zu erfüllen.
                  Die Bundesnetzagentur spricht von 98% der Haushalte, TEF von 95% der Bevölkerung. Wenn man davon ausgeht, dass in einem Haushalt in der Regel mehr als eine Person lebt (vor allem auf dem Land!) lassen sich die beiden Zahlen recht einfach in Einklang bringen.
                  iPhone Xs im Netz von Bell Canada

                  Kommentar


                  • Original geschrieben von marcometer
                    https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=1

                    III.4.4
                    "Der Zuteilungsinhaber muss eine flächendeckende Breitbandversorgung der
                    Bevölkerung mit mobilfunkgestützten Übertragungstechnologien sicherstellen,
                    die eine Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) pro
                    Antennensektor im Downlink erreichen."

                    Somit wäre endgültig geklärt, dass UMTS nicht als Teil zum Erreichen der Versorgungsverpflichtung genutzt werden kann, da in Deutschland nicht mehr als 2 Träger UMTS gleichzeitig genutzt werden können.
                    Karte ehemaliger E+ LTE Sender:
                    http://bit.ly/LTEeplusKarte
                    Skype: hartiskarpi

                    Kommentar


                    • TC-HSDPA ist spezifiziert, ob es dafür Endgeraete gibt oder nicht sollte Nebensache sein. Theoretisch muesste es nichtmal TC-HSDPA sein, sondern es wuerde vielleicht sogar schon DC-HSDPA reichen, wenn man wie bei LTE nochmal ein neues Release mit 256QAM Support machen wuerde.

                      Bevor man jetzt Doppelversorgungen mit UMTS und LTE aufbaut muessen schon als erstes mal die GSMonly Gebiete an die Reihe kommen!
                      aatt na ceste

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von Anja Terchova
                        TC-HSDPA ist spezifiziert......

                        Bevor man jetzt Doppelversorgungen mit UMTS und LTE aufbaut muessen schon als erstes mal die GSMonly Gebiete an die Reihe kommen!
                        Warum sollte heute noch jemand Geld in 3G investieren? Strategisch macht es doch nur Sinn auf 4G und 5G zu setzen. Von mir aus könnte O2 an jeder Station die sie anfassen müssen 3G gleich abschalten und die Frequenzen für LTE nutzen. Für CSFB sollte ein solides 2G Netz reichen. In ein paar Jahren sollte sich das Problem mit CSFB dank der weiteren Verbreitung von VoLTE erledigt haben einziger wunder Punkt ist noch VoLTE Roaming, da tun sich alle noch etwas schwer.

                        Hier ein paar Gedanken dazu:
                        https://blog.wirelessmoves.com/2018/...switching.html

                        Kommentar


                        • Seit heute Mittag, in 50858 Köln Marsdorf, Max Planck Straße 22 ,
                          wurde an der vor drei Wochen umgebauten, bzw. erneuerten ehem. E-Plus BTS,
                          LTE aktiviert.
                          Speedtest.net ergab:
                          Down: 40,32 Mbit
                          Up: 8,19 Mbit
                          Ping 21 ms

                          Vielleicht auch von Interesse für die Freitags-Liste von marcometer,
                          für neuen LTE Aktivierungen.

                          Gruß,
                          Frank

                          Kommentar


                          • Mal schauen ob der morgen bei mir auftaucht.
                            Heute kamen jedenfalls schon welche in Köln rein.
                            Wird also zumindest vertreten sein am Freitag.
                            OnePlus 5T Dual-Sim, Freenet FUNK & Roaming Cards , Unitymedia 2Play 400/40

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von Key78
                              Warum sollte heute noch jemand Geld in 3G investieren?
                              Ein HSDPA bestehender Stationen würde so gut wie nichts kosten, und trotzdem helfen die Forderungen der Bundesnetzagentur zu erfüllen.

                              Dann kann man sich beim LTE Ausbau erstmal auf die GSMonly Stationen konzentrieren.
                              aatt na ceste

                              Kommentar


                              • Neuer LTE Sender 23814:
                                Marzahner Str. 34, 13053 Berlin - L8/l18

                                Leider gab es hier aber schon bisher, einen "alten" O2 Sender - L8
                                22658
                                Also keine Flächengewinn, nur L18 dazu.
                                Gruß
                                Christian -

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X