Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Hotspot-Flat ist in mobilcom-debitel Vodafone Tarifen enthalten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Hotspot-Flat ist in mobilcom-debitel Vodafone Tarifen enthalten?

    Bei Vodafone selbst haben ja nichtmal die teuren RED Tarife eine Hotspot-Flat inklusive, allerdings hab ich gesehen das mobilcom-debitel bestimmte Vodafone Tarife mit einer Hotspot-Flat anbietet, wie z.B. den Real Allnet Tarif



    Auf welche Hotspots kann man dann mit dieser Hotspot-Flat zugreifen? Auf die Vodafone HotSpots? Oder auf ein anderes, vielleicht nur schwach ausgebautes HotSpot-Netz? Weil ja von weltweit die Rede ist.

    Ein anderes Manko des Tarif ist aber natuerlich das der Tarif keine LTE-Freigabe hat.

  • #2
    Re: Welche Hotspot-Flat ist in mobilcom-debitel Vodafone Tarifen enthalten?

    Original geschrieben von Anja Terchova
    Auf welche Hotspots kann man dann mit dieser Hotspot-Flat zugreifen? Auf die Vodafone HotSpots? Oder auf ein anderes, vielleicht nur schwach ausgebautes HotSpot-Netz? Weil ja von weltweit die Rede ist.
    Ne, auf die Vodafone Hotspots leider nicht, aber auf die der Telekom und auf sonst auch ziemlich viele andere. Von daher sicherlich attraktiver für 4,99€ (hatte die Flat für einen Monat zu einem Datentarif hinzugebucht) als das Angebot der Telekom.
    Aber: habe gestern nach dem Probemonat wieder gekündigt. Die App ist totaler Murks... Man kann sich größenteils nicht automatisch über die App verbinden, sondern muss manuell in den Einstellugen das Wlan Netz auswählen. Umständlicher geht es kaum. Du muss ständig im Handy hin- und herspringen. Das ist sicherlich nicht die Zukunft. Da gebe ich lieber mehr für einen Datentarif aus, als mich ständig in irgendwelche Wlan Netze einzuwählen.

    Kommentar


    • #3
      Hier gibt's die entsprechenden Information:

      https://www.mobilcom-debitel.de/tari.../hotspot-flat/

      ist leider nichts für mich da kein LTE.
      Gruß Oberlausitzer

      Kommentar


      • #4
        Leider gibt es immer noch einige Orte wo ueber Mobilfunk nur GSM verfuegbar ist aber es immerhin ein paar WLAN Hotspots gibt. Und der Tarif ist eben auch billig weil hoch subventioniert.

        Der Link sagt leider nur das man eine App braucht, die nur fuer Android und iOS verfuegbar ist (heisst man kann die Hotspot-Flat leider nicht auf dem Notebook nutzen) aber nicht welche Netze genutzt werden koennen.

        Und Kartensuche geht wohl nur aus der App heraus. Da muesste man schauen ob die Kartensuche auch funktioniert wenn man die App einfach so installiert.

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Anja Terchova
          Leider gibt es immer noch einige Orte wo ueber Mobilfunk nur GSM verfuegbar ist aber es immerhin ein paar WLAN Hotspots gibt. Und der Tarif ist eben auch billig weil hoch subventioniert.

          Der Link sagt leider nur das man eine App braucht, die nur fuer Android und iOS verfuegbar ist (heisst man kann die Hotspot-Flat leider nicht auf dem Notebook nutzen) aber nicht welche Netze genutzt werden koennen.

          Und Kartensuche geht wohl nur aus der App heraus. Da muesste man schauen ob die Kartensuche auch funktioniert wenn man die App einfach so installiert.
          Ist laut Beschreibung auch nur gedacht für Smartphone und Tablet( nur für Apple und Android):

          Gehe bei der Seite auf den Hotspotfinder und dann zeigt es dir ,
          die entsprechenden Spot an :
          Z.B. Telekom , mycloud (Kaufland) , m3connect (Rewe)
          Gruß Oberlausitzer

          Kommentar


          • #6
            Danke, jetzt hab ich es gefunden. Sind aber leider nur offizielle Hotspots und keine Homespots die die Karte da zeigt. Also nicht mit Telekom oder Vodafone KDG vergleichbar.

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von oberlausitzer
              Ist laut Beschreibung auch nur gedacht für Smartphone und Tablet( nur für Apple und Android):
              ...
              Genau das ist es, was mich stört. Wer ein Tablet mit gescheitem Betriebssystem nutzt (Windows und/oder ggf. Linux), bleibt zwangsläufig außen vor.

              Was ich schon einige Male überdacht habe:
              Weil nicht nur die MD-App, sondern auch andere Anwendungen (wie etwa meine WLAN-Steckdosen) auf Android als OS angewiesen sind, ziehe ich in Erwägung, Android unter Windows als virtuelles OS zu installieren. Hierzu existieren einige vorkonfigurierte Lösungen, von denen ich eine (weiß jetzt nicht konkret, wie sie heißt) für durchaus brauchbar halte.

              Die sich daraus ergebende Frage:
              Wäre es möglich, über ein virtuelles Android auf die Tablet-Hardware (in concreto WLAN-/Mobilfunkmodul) zuzugreifen, um etwa mit der MD-App Hotspots zu nutzen oder via LTE direkt ins Internet zugehen?
              WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
              - Saftladen 2015: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung)
              - Saftladen des Jahres 2016: Apotal.de (Versandapotheke für Medis, die man erst Wochen später benötigt)
              - Saftladen des Jahres 2017: THERMy (EUROtronic) Heizkörperregler (für alle, die es saukalt mögen)
              "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

              Kommentar

              Skyscraper

              Einklappen
              Lädt...
              X