Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frequenzauktion 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von 42407 Beitrag anzeigen

    Nur dass Roaming halt nicht so gut funktioniert wie ein normales Handover. Ein Anbieter hat LTE, alle anderen nur 2G. Was passiert?
    InterPLMN-Handover LTE ⇨ GSM sollte reibungslos funktionieren (während eines Gespräches), andersrum natürlich nicht.

    Kommentar


    • Die Autoindustrie träumt vom zentral über 5G Netze gesteuerten Autonomen Fahren. Bisher gibt es nur Tests, mit im Auto verbauter Hardware zum Autonomen Fahren. Meiner Meinung wird Autonomes Fahren Zentral über 5G nicht funktionieren, da Funkverbindungen dafür zu Störanfällig sind. Ohne 5G Verbindung muss der Verkehr weiter geregelt funktionieren. Ohne Hardware für Autonomes Fahren im Auto wird es nicht gehen und diese braucht diese hohen 5G Vorgaben der Politiker nicht. Die Politiker haben wohl weniger Interesse am Thema, interessieren sich nur für die Wünsche der Autoindustrie. Könnte sehr Problematisch werden, wenn die Netzbetreiber gegen Auktionsvorgaben rein für die Autoindustrie vor Gericht ziehen. Der Durchschnittskunde wird absehbar diese hohen Leistungen nicht brauchen und sicher nicht bezahlen wollen. Die Politiker wollen reines 5G Roaming quasi verpflichten machen, auch wenn eine LTE Verbindung möglich wäre. Die Politiker träumen wohl von so eine Art Staatliches 5G Netz, betrieben von Privaten Firmen, dass im Wettbewerb zu den 2G und LTE Netzen der 3 Netzbetreiber stehen wird.

      Kommentar


      • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
        Diese Prognosen finde ich aber schon arg uebertrieben, denn bei den meisten Nutzern ebbt da Wachstums des Datentraffics immer mehr ab. Es koennte sogar sein, das er sich wieder ruecklaeufig entwickelt.
        Das haben schon einmal viele gesagt. Es hat sich als falsch herausgestellt.

        Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
        Auf absehbare Zeit sehe ich ausserhalb von Grossstaedten und Ballungsraeumen keinerlei Bedarf fuer 5G - dafuer aber fuer 3G/4G Netze
        Gut, dass Du nicht die Netzplanung machst. Selbst Telefonica würde ich das nicht wünschen...

        Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
        Laendliche Regionen, Grossdoerfer und Kleinstaedte: 1-2 Traeger UMTS + 3-10 MHz LTE
        Mittelstaedte: 2-3 Traeger UMTS + 18-25 MHz LTE
        "ländliche Regionen": LTE 700 + LTE 800 + LTE 900
        "Großdörfer": LTE 700 + LTE 800 + LTE 900 + LTE 1800 + LTE 2100 (wenn 2100 MHz Antennen vorhanden sind)
        "Mittelstädte": LTE 700 + LTE 800 + LTE 1500 + LTE 1800 + LTE 2100

        Technologie könnte dank Single-RAN auch 5G sein, aber das spielt keine Rolle. Hauptsache kein 3G, da es einfach nur veraltet und ineffizient ist!

        Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
        Nur fuer Grossstaedte, vorallem an den Hotpots, muss mehr Kapazitaet her. Und bevor man da dann immer mehr LTE Baender in Betrieb nimmt und mit anderen Kniffen wie z.B. 6 Sektoren mit 60° Versatz und unterschiedlichem Downtilt arbeitet, ist es wohl schon zweckmaessiger gleich richtiges 5G im 3.500 MHz Bereich auszubauen.
        Die Diskussion hatten wir schon mal. In Ballungsräumen alles was geht!

        Kommentar


        • Zitat von Beebo99 Beitrag anzeigen
          Die Autoindustrie träumt vom zentral über 5G Netze gesteuerten Autonomen Fahren. Bisher gibt es nur Tests, mit im Auto verbauter Hardware zum Autonomen Fahren. Meiner Meinung wird Autonomes Fahren Zentral über 5G nicht funktionieren, da Funkverbindungen dafür zu Störanfällig sind. Ohne 5G Verbindung muss der Verkehr weiter geregelt funktionieren. Ohne Hardware für Autonomes Fahren im Auto wird es nicht gehen und diese braucht diese hohen 5G Vorgaben der Politiker nicht.
          Sehe ich auch so! Komplett zentral gesteuertes autonomes Fahren bräuchte wirklich absolut 100% Mobilfunkabdeckung, und wenn jedes Auto sämltliche Sensordaten an einen Server schicken wuerde, dann waeren die Datenmengen so exorbitant. Das kann eigentlich niemand zahlen.

          Sondern finde wenn dann muss autonomes Fahren so funktionieren, das die "Intelligenz" ueberwiegend im Auto sitzt, und das Auto auch Funkloecher von zwei, drei Minuten Dauer autonom durchfahren kann indem es sich auf seine eigenen Sensordaten und Warnsignale umliegender Fahrzeuge verlaesst. Dann ist es aber so das man wohl garkein 5G braucht sondern es auch ueber 3G/4G problemlos funktioniert.

          aatt na ceste

          Kommentar


          • Zitat von marcometer Beitrag anzeigen
            [*]Entlang der einzeln versorgten Bundes- und Landesstraßen die Kunden der anderen Anbieter in ihr Netz lassen ("lokales Roaming")
            Ob das ueberhaupt funktionieren kann und in den 5G Spezifikationen enthalten ist oder das nur ein Wunsch der Politik ist wie das mit den alterantiven EU-Roamingpartnern?

            Bis 4G kann man wohl Roaming nur LAC/TAC-weise freigeben.
            Zuletzt geändert von Anja Terchova; 08.11.2018, 21:17.
            aatt na ceste

            Kommentar


            • Das wäre ja dann umso besser für den User.
              Wie auch immer es ausgeht: Es sollte deutlich spürbar besser werden.
              Wobei es das seit der letzten Auktion ja wirklich auch schon wurde.
              OnePlus 5T Dual-Sim, o2 100GB & Roaming Cards , Unitymedia 2Play 400/40

              Kommentar


              • Zitat von marcometer Beitrag anzeigen
                Entlang der einzeln versorgten Bundes- und Landesstraßen die Kunden der anderen Anbieter in ihr Netz lassen ("lokales Roaming")
                Aus Kundensicht eine sehr gute Idee....hoffentlich werden die fleißigen Anbieter entsprechend entschädigt.

                Zitat von marcometer Beitrag anzeigen
                Entlang der Autobahnen und Bundesstraßen eine Latenz <10 ms erreichen (eigentlich nur via 5G machbar?)
                Das wird äußerst interessant.
                o2 & Cottbus sind zwei Dinge die nicht zusammen passen.

                Beste Grüße aus der Lausitz

                Kommentar


                • Zitat von userVF2k1 Beitrag anzeigen
                  "ländliche Regionen": LTE 700 + LTE 800 + LTE 900
                  "Großdörfer": LTE 700 + LTE 800 + LTE 900 + LTE 1800 + LTE 2100 (wenn 2100 MHz Antennen vorhanden sind)
                  "Mittelstädte": LTE 700 + LTE 800 + LTE 1500 + LTE 1800 + LTE 2100

                  Technologie könnte dank Single-RAN auch 5G sein, aber das spielt keine Rolle. Hauptsache kein 3G, da es einfach nur veraltet und ineffizient ist!
                  LTE1500 ist eigentlich nichts fuer Mittelstaedte, weil es seitens Smartphones und Tablets kaum unterstuetzt wird, sondern eher wo es als DSL Ersatz benoetigt wird.

                  UMTS hat eben den grossen Vorteil der Kompatibelitaet, vorallem bei Sprachtelefonie und Roaming.
                  aatt na ceste

                  Kommentar


                  • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen

                    Bis 4G kann man wohl Roaming nur LAC/TAC-weise freigeben.
                    Hm, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Das sind relativ große Gebiete, was wiederum angedachte Beschränkung (Bundes- und Landesstraßen) aufhebt, durch Zugriff auf eine höhere Anzahl an eNodeBs in der Tracking Area, vglb. anhand dieser Karte. Durch den Verlauf der Straßen hat das mit regionalem Roaming nix mehr zu tun, sondern wäre aus technischer Sicht eine Freischaltung für das gesamte Bundesgebiet.

                    Kommentar


                    • Grossstaedte und Ballungsraeume fuer Roaming sperren, aber im restlichen Bundesgebiet freigeben ginge schon, das wurde ja schon zu Viag Interkom Zeiten so gemacht.

                      Nur eben eine wirklich scharfe Begrenzung auf bestimmte Gebiete geht nicht. Zumindest bis zu 4G. Ob 5G da vielleicht neue Features bringt kann ich nicht ausschliessen.
                      aatt na ceste

                      Kommentar


                      • Zitat von Anja Terchova Beitrag anzeigen
                        LTE1500 ist eigentlich nichts fuer Mittelstaedte, weil es seitens Smartphones und Tablets kaum unterstuetzt wird, sondern eher wo es als DSL Ersatz benoetigt wird.

                        UMTS hat eben den grossen Vorteil der Kompatibelitaet, vorallem bei Sprachtelefonie und Roaming.
                        Das kann man so pauschal nicht sagen.

                        Endgeräte für LTE 1500/Band 32:

                        - neuer Hybridrouter
                        - iPhone Xs, Xs Max und Xr
                        - iPad Pro 2018
                        - Samsung Galaxy S8(+)/S9(+) bzw. Note 8/9
                        - Google Pixel (XL) 1/2/3
                        - Huawei Mate 20 Pro
                        - OnePlus 6/6T
                        - Huawei Mate 20
                        - Sony Xperia XZ
                        - Huawei Mate 10 Pro
                        - Asus ROG Phone
                        - LG G7 ThinQ
                        - HTC Exodus 1
                        - Asus Zenfone 5(z) ZS620KL
                        - Huawei Mate 20 RS Porsche Design
                        - Razer Phone 2
                        - HTC U12+
                        - Sony Xperia XZ Premium
                        - HTC U12 life
                        - Blackberry KEY2 LE
                        - HTC U11
                        - Blackberry Key 2
                        - Blackberry Motion
                        - HTC U11+
                        - Sony XZs
                        - Asus Zenfone 4 ZE554KL
                        - HTC U11 Eyes
                        - Huawei Mate 10 porsche Design
                        - HTC 10 Lifestyle
                        - Vodafones GIGA Cube-Router

                        Quelle: GSMarena.com

                        Man sieht folgendes: Alle "Verkaufshits" sind dabei. Wer ein ewig altes Endgerät nutzt, verbraucht eh kaum Daten, weil ihn oder sie das offensichtlich nicht interessiert.
                        Zuletzt geändert von userVF2k1; 10.11.2018, 00:52.

                        Kommentar


                        • Auf der Analysten-Konferenz gab es paar interessante Statements: https://www.telekom.com/resource/blo...kript-data.pdf

                          - Vierter Netzbetreiber wohl unwahrscheinlich, wenn dann United Internet
                          - Die Ausbauversprechen der Telekom bis 22 bzw. 25 beziehen sich auf 4G
                          - Regulatorisch erzwungenes Local Roaming ist doof

                          Letzteres ist ja auch völlig albern, weil dann ja ein Großhandelspreis von der BNetzA festgelegt werden müsste und nicht frei zwischen zwei kooperationswilligen Carriern ausgehandelt würde. Und die Kosten für einen Mobilfunkturm sind ja nun mal deutlich variabler je nach Standort. Also wird man sich jeden Einzelstandort anschauen und evtl. gerichtlich prügeln müssen, und das verzögert doch den ganzen Ausbau dann wieder um Jahre...

                          Der VDSL-Ausbau wäre ja ohne die ganzen Reseller sicherlich deutlich weiter gekommen. Nach 12 Jahren ist gerade mal jeder 2. DSL-Anschluss VDSL-fähig...
                          MagentaMobil M + MagentaZuhause L + MagentaTV Plus
                          Der Vodafone-CEO persönlich: Why do Germans write letters and don’t call call centres, I don’t know, but that’s the reality.
                          Der Telefonica-DE-CEO persönlich: Wir haben das größte und leistungsfähigste Netz in Deutschland. Und es läuft stabil.
                          Beate Uhse: "Nicht der Größte frisst die Kleinen, sondern der Schnellste die Langsamen."

                          Kommentar


                          • Zitat von sailing2capeside Beitrag anzeigen
                            Auf der Analysten-Konferenz gab es paar interessante Statements: https://www.telekom.com/resource/blo...kript-data.pdf

                            - Vierter Netzbetreiber wohl unwahrscheinlich, wenn dann United Internet
                            - Die Ausbauversprechen der Telekom bis 22 bzw. 25 beziehen sich auf 4G
                            - Regulatorisch erzwungenes Local Roaming ist doof

                            Letzteres ist ja auch völlig albern, weil dann ja ein Großhandelspreis von der BNetzA festgelegt werden müsste und nicht frei zwischen zwei kooperationswilligen Carriern ausgehandelt würde. Und die Kosten für einen Mobilfunkturm sind ja nun mal deutlich variabler je nach Standort. Also wird man sich jeden Einzelstandort anschauen und evtl. gerichtlich prügeln müssen, und das verzögert doch den ganzen Ausbau dann wieder um Jahre...

                            Der VDSL-Ausbau wäre ja ohne die ganzen Reseller sicherlich deutlich weiter gekommen. Nach 12 Jahren ist gerade mal jeder 2. DSL-Anschluss VDSL-fähig...
                            Ohne National-Roaming kann ein vierter Netzbetreiber doch gar nicht kommen. Bei den Frequenzen um 2,1 GHz bzw. 3,7 GHz braucht sich die Telekom doch gar keine Sorgen machen. Da muss sich ein Neuling echt anstrengen wenn er mit diesen Frequenzen über 50-60% der Bevölkerung versorgen wollen würde/müsste... Egal wie die Auktion ausgeht: Die Telekom hat schon jetzt gewonnen.

                            Kommentar


                            • Die haben sich bei den 5G Spezifikationen noch nicht einigen können. Trump hat ja auch 5G als Thema entdeckt, könnte länger dauern...

                              Die 1500 Mhz LTE Frequenzen sind reine Downlink Frequenzen und können nur in Verbindung mit anderen LTE Frequenzen genutzt werden. Unter anderem um höhere Download Geschwindigkeiten für Nutzer mit den richtigen Tarifen zu bieten.

                              Kommentar


                              • Zitat von userVF2k1 Beitrag anzeigen

                                Ohne National-Roaming kann ein vierter Netzbetreiber doch gar nicht kommen. Bei den Frequenzen um 2,1 GHz bzw. 3,7 GHz braucht sich die Telekom doch gar keine Sorgen machen. Da muss sich ein Neuling echt anstrengen wenn er mit diesen Frequenzen über 50-60% der Bevölkerung versorgen wollen würde/müsste... Egal wie die Auktion ausgeht: Die Telekom hat schon jetzt gewonnen.
                                In dem Bereich ist o2 auch nicht schlecht aufgestellt. Im 2 GHz und 3 GHz hat o2 doch auch Kapazitäten

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X