Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tipps fuer eine erfolgreiche Tarifberatung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tipps fuer eine erfolgreiche Tarifberatung

    Ich moechte hier eine kleine Anleitung fuer Hilfesuchende erstellen. Um Mithilfe wird gebeten


    Damit man dir sinnvolle Hinweise bei der Suche nach dem richtigen Tarif geben kann, solltest du einige Hinweise beachten.

    Nutzungsverhalten
    Beschreibe moeglichst ausfuehrlich, wie du die SIM nutzt. Idealerweise weisst du, wieviele Minuten du in welches Netz telefonierst, wieviele SMS du wohin verschickst und welches Datenvolumen du verbrauchst.

    Netzwahl
    Sofern du bestimmte Netze bevorzugst oder ausschliessen moechtest, gib dies an.

    Vertragsart
    Soll's Prepaid oder Postpaid sein, oder ist dir das egal?

    Rufnummerportierung
    Nicht zu jedem Anbieter ist die Mitnahme der Rufnummer moeglich. Wenn du deine Nummer portieren willst, gib dies an.

    Besondere Tarifmerkmale
    Brauchst du bestimmte Optionen oder Features? Beispiele hierfuer: Homezone, Flatrates, Multi-SIM.

    Sonderkonditionen
    Kannst du besondere Kondition erhalten? Beispielsweise durch Schueler-/Azubi-/Studentenstatus, du bist unter einer bestimmten Altersgrenze, du besitzt einen (Schwer-)Behindertenausweis, etc.
    Zuletzt geändert von harlekyn; 27.10.2010, 13:32.

  • #2
    Vorsicht bei Netzwechsel

    Achtung beim Netzwechsel!

    wechselt man den anbieter, wechselt man oft auch das netz. hier muss man darauf achten, dass alles, was vorher im eigenen netz telefoniert und gesimst wurde, jetzt in ein fremdes netz geht! dadurch können die kosten schnell explodieren!

    trotzdem kann sich ein wechsel lohnen!
    Handymakler - Tarifberatung und Vermittlung
    Handyforum

    Kommentar


    • #3
      Das kann dir nur bei Providern oder Reseller passieren. Netzbetreiber nutzen nur ein (- ihres) Netz.
      Wir brauchen alle Wachstum, sagte der Luftballon - und platzte.

      Kommentar


      • #4
        Wie Du den günstigsten Mobilfunktarif findest

        Folgendes ist bei der Wahl des richtigen Mobilfunkanbieters/-tarifs wichtig:

        Kurze Vertragslaufzeit erleichtert bei Unzufriedenheit raschen Wechsel

        Prüfe vor Vertragsabschluss Netzverfügbarkeit Deiner Aufenthaltsorte!

        Frage Freunde und Bekannte nach deren praktischer Erfahrung!

        Nutze kostenlose Vorkassekarten für unverbindlichen Qualitätstest des Mobilfunknetzes

        Vorkassetarife (Prepaid) mit professionellem Einzelverbindungsnachweis (EVN) bieten beste
        Kostenkontrolle und sind preisgünstiger als Laufzeitverträge!

        Prüfe bei Vorkassekarten Auflademöglichkeiten (Überweisung, Sofortaufladung per
        Onlinebanking/Geldautomat, in Geschäften, Tankstellen, Kiosken)

        Bleibt eingezahltes Guthaben ohne Nachladung unbegrenzt gültig und die Karte aktiv?
        Wenn nein, Finger weg! Insbesondere für Wenigtelefonierer wichtig!

        Ohne Einzelverbindungsnachweis hast Du keine wirklich vollständige Kostenkontrolle!
        Nur sehr wenige Vorkassetarife bieten einen vollständigen Einzelverbindungsnachweis,
        der als PDF abgespeichert und gedruckt werden kann und professionell aussieht!

        Der telefonische Kundendienst muss preisgünstig erreichbar sein (max. 15 Cent/Min.)

        Innerdeutsche Minutenpreise über 15 Cent/Min. sind nicht mehr zeitgemäß!
        Auch SMS-Preise über 15 Cent/SMS sind seit Jahren nicht mehr zeitgemäß!!

        Mailbox muss abschaltbar sein (per Handymenü oder telefonischen Kundendienst)

        Berücksichtige bei Preisvergleich unbedingt Sondernummern und Auslandsanrufe!

        Lies alle Fußnoten (Kleingedrucktes) in der Tarifbroschüre genau!
        Je weniger Kleingedrucktes, desto transparenter und fairer der Tarif!

        Prüfe auch die Allgemeine Geschäftsbedingungen sorgfältig!
        Auch hier gilt: je weniger Klauseln, desto besser!

        Mobilfunkvertrag immer ohne Handy abschließen!!!
        Ist wesentlich billiger als ein Vertrag mit subventioniertem Handy!

        Tarife mit monatlicher Rechnung (Postpaid) bieten mehr als Vorkassetarife:
        Anklopfen, individuelle Rufumleitung, Makeln, Konferenzschaltung, Homezone, Minutenpakete,
        SMS-Sparpakete, Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate, Multi-SIM/Multicard, Rufnummernmitnahme, kostenlose Hotline, persönliche Beratung im Ladengeschäft und Handykauf auf Raten sind mit guten preiswerten Vorkassetarifen nicht zu bekommen!
        Ciao
        IT-Hase

        Apple iPhone 11 Pro 512 GB Gold, iPhone Xs 512 GB Gold
        Nano-SIM: Telekom MagentaMobil XL Premium
        eSIM: Telefónica O2 Blue All-in Special

        Kommentar


        • #5
          re: Komfortmerkmale

          Original geschrieben von harlekyn
          Ich moechte hier eine kleine Anleitung fuer Hilfesuchende erstellen. Um Mithilfe wird gebeten
          (...)

          Besondere Tarifmerkmale
          Brauchst du bestimmte Optionen oder Features? Beispiele hierfuer: Homezone, Flatrates, Multi-SIM.
          Weitere Sonderkonditionen Deines Wunschtarifes könnten sogenannte Komfortdienste sein. Also z.B. die Dienste
          - Makeln
          - Konferenzen
          - Anklopfen
          - entgangene Anrufe per SMS (Handy ausgestellt; kein Netz)

          Nur bei wenigen Prepaid-Anbietern werden diese Dienste angeboten. Callya ist ein Beispiel dafür.

          Kommentar


          • #6
            Re: Wie Du den günstigsten Mobilfunktarif findest

            Original geschrieben von it-hase

            Tarife mit monatlicher Rechnung (Postpaid) bieten mehr als Vorkassetarife:
            Anklopfen, individuelle Rufumleitung, Makeln, Konferenzschaltung, Homezone, Minutenpakete,
            SMS-Sparpakete, Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate, Multi-SIM/Multicard, Rufnummernmitnahme, kostenlose Hotline, persönliche Beratung im Ladengeschäft und Handykauf auf Raten sind mit guten preiswerten Vorkassetarifen nicht zu bekommen!
            Die Zeiten mit Hotline kostenlos sind leider vorbei
            Alles Gute kommt von oben :-)

            Kommentar


            • #7
              Re: Wie Du den günstigsten Mobilfunktarif findest

              Original geschrieben von it-hase
              Tarife mit monatlicher Rechnung (Postpaid) bieten mehr als Vorkassetarife:
              Anklopfen, individuelle Rufumleitung, Makeln, Konferenzschaltung, Homezone, Minutenpakete,
              SMS-Sparpakete, Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate, Multi-SIM/Multicard, Rufnummernmitnahme, kostenlose Hotline, persönliche Beratung im Ladengeschäft und Handykauf auf Raten sind mit guten preiswerten Vorkassetarifen nicht zu bekommen!
              Daß Laufzeitverträge mehr bieten würden als Vorauszahl-Karten, mag in bestimmten Punkten stimmen. Daß es generell so wäre, ist dummes Geschwätz.

              Man schaue sich um: Festnetz-Flatrate und Internet-Flatrate werden für Nutzer von Vorauszahl-Karten in allen Netzen angeboten. Minutenpakete und SMS-Pauschale sowie SMS-Pakete ebenfalls. Rufnummermitnahme ebenfalls.

              Um auf die Komfortdienste einzugehen: Als Callya-Nutzer kann ich für 9,99€ eine FN-Flat buchen, kann mir einen Tarif mit Internetpauschale suchen, in diesen kostenlos(!) wechseln, kann
              - anklopfen
              - makeln
              - Konferenzen durchführen.
              Ich kann z.B. für 29 Cent pro Gespräch mit der Hotline telefonieren. Ich kann Minutenpakete und SMS-Pakete buchen.

              >> Callya OpenEnd Internet <<

              Lediglich die Punkte Multi-SIM und kostenlose, persönliche Beratung sowie Ratenkauf erfülle ich mit Callya nicht. Aber die brauche ich im allgemeinen nicht. Ich kaufe mir ein passendes Handy, zahle den Preis sofort und in voller Höhe und lege dann die Prepaidkarte meiner Wahl ein. Die kriege ich für 10 Euro (manchmal sogar gratis) und ich muß nichts abzahlen und ich binde mich nicht 24 Monate lang.

              Also nicht so ernst nehmen, was ein angeblicher IT-Hase so alles erzählt!

              Kommentar


              • #8
                Hm, ich mache es mittlerweile sowieso so, dass ich alle 2 Jahre den Anbieter wechsel. Als Neukunde bekommt man meist super Konditionen und ein billigeren Tarif. Wenn man Stammkunde ist, kann man meist in den billigeren Tarif gar nicht wechseln. Alles geht nur noch auf Neukundenwerbung....

                Kommentar


                • #9
                  Noch 2 Kriterien sind für mich inzwischen bei Tarifen wichtig:

                  Datenroaming mit günstigen bis kostenlosen Pauschalpaketen auch zwecks Kostenschutz
                  Ist bei Prepaid übrigens meistens nicht verfügbar, zumindest (leider) nicht für Daten!

                  Schufaanfragen und daraus resultierenden Datenmüll
                  Schufaanfragen sind an sich ja nicht das Problem - aber wenn man den Datenmüll von nicht mehr existenten Verträgen bei Vodafone und Mogelcom-Debiltel selbst löschen lassen muss, dann ist das ärgerlich.

                  Kommentar


                  • #10
                    LTE Unterstützung Ja/nein

                    wird auch noch sehr wichtig werden

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von MrMobiles
                      LTE Unterstützung Ja/nein

                      wird auch noch sehr wichtig werden
                      schneller mit Sicherheit. Ob wichtig, naja

                      ------------------------------------------------------
                      Linktipp: DSL Anbieter wechseln

                      Kommentar


                      • #12
                        re: EVN

                        Original geschrieben von it-hase
                        Folgendes ist bei der Wahl des richtigen Mobilfunkanbieters/-tarifs wichtig:

                        (...)

                        Ohne Einzelverbindungsnachweis hast Du keine wirklich vollständige Kostenkontrolle!
                        Nur sehr wenige Vorkassetarife bieten einen vollständigen Einzelverbindungsnachweis,
                        der als PDF abgespeichert und gedruckt werden kann und professionell aussieht!
                        Dieser Hinweis ist veraltet und teilweise falsch. Mittlerweile bieten die meisten Prepaid-Anbieter einen übersichtlichen und ausdruckbaren EVN. Vorreiter war simyo. Sämtliche Posten sind aufgelistet in einer PDF-Datei und nach Monaten geordnet.

                        Ein digitaler EVN, der mehrere Monate auf der Homepage des Prepaid-Anbieters archiviert wird, findet sich z.B. bei allmobil, BLAU.de, Klarmobil Prepaid oder congstar. Bei anderen "Billigheimern", die ihre SIM-Karten im Internet verkaufen und verwalten, kann zumindest eine Auflistung geführter Gespräche und versandter SMS im Kundenmenü der Anbieter-Webseite angesehen werden.

                        Bei simyo z.B. wird ein digital signierter EVN geboten, den das Finanzamt anerkennt.

                        Aber natürlich gibt es nach wie vor Anbieter, die keinen oder nur einen kostenpflichtigen EVN anbieten, der bspw. nach Anforderung auf dem Postweg versandt wird. Dies ist natürlich nicht akzeptabel. Wem eine Kostenkontrolle wichtig ist und wer seine Verbindungsdaten abheften will, der sollte sich auf den Webseiten der genannten Unternehmen informieren ("FAQ"-Seiten bzw. unter "Service"!).

                        Last but not least:
                        Anbieter, die sich "Prepaid" nennen, aber keine Guthabenabfrage per *100# zulassen, sind kein Prepaid!

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: re: EVN

                          Original geschrieben von skater
                          Last but not least:
                          Anbieter, die sich "Prepaid" nennen, aber keine Guthabenabfrage per *100# zulassen, sind kein Prepaid!
                          Demnach sind zB Lidl Mobile und Fonic kein "Prepaid", denn die Abfrage über *100# funktioniert nicht.
                          Im Netz von O² erfolgt die Guthabenabfrage bei Prepaid per *101#.
                          Dies nur als Ergänzung.
                          Fonic, Solomo Pro, Simyo, blau.de, Lidl-mobile, Simquadrat, Aldi Talk

                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist falsch. Wer mit o2 oder seinen Brands den USSD-Code *100# absendet, erhält die folgende Rückmeldung:
                            "Hauptmenü:
                            1 Guthabenkonto
                            2 Guthaben Verfügbarkeit
                            3 Gutschein einlösen
                            4 Pack Manager
                            8 Hilfe"


                            Wer dann bspw. mit "2" antwortet, fragt das Gültigkeitsdatum ab (äquivalent zu *102# ) Ich poste gern ein Handyfoto, wenn Du mir nicht glaubst. --

                            Ansonsten: Glückwunsch!! Ich verleihe Dir, Morla6, den Preis
                            "Korinthenkacker des Monats".

                            MfG,
                            skater

                            Kommentar


                            • #15
                              @ skater
                              Irgendwie muss ich etwas falsch machen. Gebe ich bei meinen Lidl-Sims den Code *100# ein, so kommt folgende Meldung:
                              "Zusatzdienste
                              Dieser Dienst steht in Ihrem Tarif nicht zur Verfügung."
                              Fonic, Solomo Pro, Simyo, blau.de, Lidl-mobile, Simquadrat, Aldi Talk

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X