Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vergleich "Magenta 1" <> "Giga Kombi" mit Zusatzkarten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vergleich "Magenta 1" <> "Giga Kombi" mit Zusatzkarten

    Hallo,

    es steht bei mir eine Erneuerung eines Vertrags an. Derzeit "Magenta Mobil S".
    Außerdem habe ich einen monatlich kündbaren O2-DSL (50MBit), der auch ersetzt werden kann. Kabel wäre auch möglich (200-400).
    Und zum dritten könnte u.U. meine Frau einen eventuellen Familienvertrag oder was sich da auch immer bietet, nutzen.

    Also: Ich bin der ideale Kunde für einen Bündeltarif (DSL/Kabel + MoFu + family MoFu).... nur: welcher ist der bessere?

    Hier mal die Vorteile der beiden Bündel-angebote. Habe ich das alles richtig verstanden? Habe ich was vergessen?

    Vodafone
    - Mobilfunk: 10 EUR Rabatt
    - Mobilfunk: 10 GB extra
    - Festnetz:Anschluss: Flat ins MoFu (stimmt das bei VF?)

    - Partner-Karte: Red+ Allnet 15,- EUR
    (TV haben wir nicht, das kann also aussen vor bleiben).
    Angebot MoFu siehe z.B. hier


    Telekom:
    - Mobilfunk: 10 EUR Rabatt
    - Festnetz:Anschluss: Flat ins MoFu
    - WiFi Call auch im Ausland (großes Plus für mich, könnte den Ausschlag geben)

    - Family Card Start L (12,- /4 Wochen)


    Insgesamt:
    Vorteil VF aufgrund des extra-Traffics. Aber: das WiFi-calling bei Telekom ist mir einiges wert.
    Und am Ende hängst ja auch am konkreten Angebot.

    Habe ich die Kombi-Vorteile oben alle richtig verstanden? Habe ich was vergessen?

  • #2
    Zitat von southy Beitrag anzeigen
    Vodafone
    - Festnetz:Anschluss: Flat ins MoFu (stimmt das bei VF?)
    Ja, bei der GigaKombi bekommst Du vom Festnetz eine Flatrate ins dt. Festnetz, die dt. Mobilfunknetze sowie die Festnetze der EU-Mitgliedsstaaten.

    Bedenke aber auch, dass das Extra-Datenvolumen bei Vodafone zum Teil wieder durch die Partnerkarte „aufgefressen“ wird. Bei Vodafone musst Du Datenvolumen der Hauptkarte an die Partnerkarte abgeben - da diese kein eigenes inkludiertes Datenvolumen hat!

    Das ist bei der Telekom anders, dort hat die FamilyCard L ganz normal 6GB...

    iPhone since 2007-07-04

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Infos. Sehr hilfreich!
      Da ist dann im Einzelfall zu prüfen ob es überhaupt Sinn macht, die Frau auf eine Partnerkarte zu buchen.
      Hmm.... Also eigentlich wäre ich schon gerne im Telekom-Netz geblieben, wenn der Unterschied im inclusiv-volumen nicht so irre groß wäre...

      Kommentar


      • #4
        Brauchst du das Mehr an Datenvolumen wirklich? Wieviel davon könntest du über StreamOn abdecken?

        Ich stand vor der gleichen Entscheidung und hab' mich in Sachen Mobilfunk wieder für die Telekom entschieden, trotz VF Kabelanschluss. Das bessere Netz ist mir die ~8 EUR mehr pro Monat wert.

        Kommentar


        • #5
          Das ist genau die Frage.
          Nein, StreamOn bringt mir nichts.

          Im Moment habe ich 'nen Magenta S und komme "manchmal" mit dem 1 GB aus.
          "Oft" buche ich 1 GB nach und es reicht.
          "Selten" reichen auch 2 GB nicht.

          Aber das ist heute, viel Luft für Wachstum ist da mit einem 2 GB-Tarif quasi nicht mehr drin.
          Oder ich nehm' halt gleich den "M", 4 GB sollten dicke Luft für Mehrverbrauch bieten.

          Ein paar EUR Mehrpreis zu VF sind es mir auf jeden Fall wert. (Wobei das ja jeweils auch vom konkreten Auszahlungs-Angebot abhängt).
          Die wären mir schon alleine das "WiFi Calling im Ausland" der Telekom wert.

          Nur die 10 GB extra, die haben mich schwach gemacht...

          Aber nachdem ich wie gesagt DSL/Kabel gleichzeitig mit dem Handyvertrag erneuern kann, würde ich dann halt gleich auch auf T-DSL gehen.

          Kommentar


          • #6
            Das Thema Family Card Start hast Du schon angesprochen.
            Ich möchte erwähnen (Du weißt das bestimmt schon), dass Du bei M1 die kleinste Family Card Start mit Flat nach DT und zu einer FN-Nr. 4x kostenlos dazu bestellen kannst. Dazu ne Datenoption buchen (z.B. 150MB 2€), und dann ist auch die Hotspotflatrate mit dabei. Mit den Hotspots kannst Du, falls Du in einer Großstadt wohnst, einigen Traffic von der SIM-Karte abhalten.

            Kommentar


            • #7
              southy kleiner Tipp: ich bin von Telekm direkt zu mobilcomdebitel gewechselt, was problemlos funktioniert hat. Der Magenta M kostet mich so effektiv etwa 22 Euro/Monat, Abschluss über Verivox (oder Check24, die hatten das gleiche Angebot).

              Kommentar


              • #8
                Hallo,
                Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
                Ich möchte erwähnen (Du weißt das bestimmt schon), dass Du bei M1 die kleinste Family Card Start mit Flat nach DT und zu einer FN-Nr. 4x kostenlos dazu bestellen kannst. Dazu ne Datenoption buchen (z.B. 150MB 2€),
                Danke für den Tipp. Ich hatte zwar bei einem Händler einen Hinweis auf kostenlose „Starts“ gesehen, dachte aber das sei eine Aktion Speziell von dem Händler.
                Das ist also ein allgemein erhältliches Telekom-Feature mit M1?
                Gut zu wissen, danke.
                Ja, 150MB + Hotspot würden für meine Frau reichen, mehr nutzt sie eh nicht. (Problem ist nur dass sie so sparsam ist, dass wenn ich ihr sage dass sie keine Flat mehr hat, dass sie dann nicht mehr telefonieren wird :-) ).

                Danke!

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  Zitat von harlekyn Beitrag anzeigen
                  southy kleiner Tipp: ich bin von Telekm direkt zu mobilcomdebitel gewechselt, was problemlos funktioniert hat. Der Magenta M kostet mich so effektiv etwa 22 Euro/Monat, Abschluss über Verivox (oder Check24, die hatten das gleiche Angebot).
                  Danke, aber das macht keinen Sinn: wie gesagt kann ich auch DSL neu abschließen, so dass ich entweder von M1 oder von GigaKombi profitieren könnte.
                  Zu Mobilcom zu wechseln, egal welches Netz, macht da keinen Sinn.
                  Denn man bekommt den Magenta M Original Telekom rechnerisch ja durchaus im Bereich 26€ oder so, und dann nochmal 10€ weg durch M1.

                  ich muss eben nen Monat in eine Callya zwischen-wechseln oder so. Das verkrafte ich schon.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von southy Beitrag anzeigen
                    Hallo,


                    Danke für den Tipp. Ich hatte zwar bei einem Händler einen Hinweis auf kostenlose „Starts“ gesehen, dachte aber das sei eine Aktion Speziell von dem Händler.
                    Das ist also ein allgemein erhältliches Telekom-Feature mit M1?
                    Gut zu wissen, danke.
                    Ja, 150MB + Hotspot würden für meine Frau reichen, mehr nutzt sie eh nicht. (Problem ist nur dass sie so sparsam ist, dass wenn ich ihr sage dass sie keine Flat mehr hat, dass sie dann nicht mehr telefonieren wird :-) ).

                    Danke!
                    Bis zu 4 Family Cards Start kosten mit M1 3€ weniger als sonst. Du hattest ja selber schon geschrieben dass der L 12€ kostet (sind ja sonst 15).

                    Man kann mit M1 an der Fritzbox den Start-Karten über Callthrough zu einer Allnetflat verhelfen (die komplette Einwahlsequenz inkl. Rufnummer lässt sich beim Kontakt speichern). Deine Frau kann dann weiter endlos mobil telefonieren, mit 0€ GG . Hole Dir deshalb unbedingt bei Bestellung von DT DSL alle 10 dann kostenlosen Festnetznummern. Auch wenn Du kein Callthrough nutzt: Dazu, um bei M1 per RUL im Telekom-Telefoniecenter allen Deinen Handynummern eine kostenlose Festnetznummer zu spendieren, reichen sie auf alle Fälle :-).

                    Ein paar Daten, und wenn es nur 150MB sind, sind vorteilhaft. Auch weil es nach den 150MB gebremst weiter geht, was für Messager und Email-Header reicht. Wenn dann jemand in der Stadt mit ÖPNV unterwegs ist, fährt er öfter durch Bereiche mit Telekom Hotspot (Bahnhof, Nähe von Telefonzellen), und kann dort z.B. Whatsapp-Bilder laden.

                    Es gibt hier jemand, dessen Wohnung neben einer Telefonzelle ist. Der braucht wegen Hotspotflatrate kein DSL mehr, und telefoniert über Call Through zu einer FritzBox kostenlos mit Allnetflat. Alles natürlich im besten Netz, mit Festnetznummer für seine Handynummer. Internet-Flat zu hause, Allnetflat nach DE EU-weit, für 2€ monatlich, wenn jemand anderes M1 bezahlt...
                    Zuletzt geändert von Goyale; 06.04.2018, 08:42.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
                      Man kann mit M1 an der Fritzbox den Start-Karten über Callthrough zu einer Allnetflat verhelfen (die komplette Einwahlsequenz inkl. Rufnummer lässt sich beim Kontakt speichern).
                      [...]
                      bei M1 per RUL im Telekom-Telefoniecenter allen Deinen Handynummern eine kostenlose Festnetznummer zu spendieren, reichen sie auf alle Fälle :-).
                      Hallo,
                      Danke, aber über solche Spielereien bin ich mittlerweile hinaus.
                      Meine Güte, was haben wir früher gebastelt: Ich hatte einen Asterisk auf einem billigen Vserver laufen, darüber alles outgoing geroutet, dial-rules und dann mehrere Provider, z.B. irgendwelche betamax-clones, damit konnte man so richtig sparen.
                      Ich war halt Student, es kam auf's Geld an und außerdem kann man so richtig viel lernen :-)

                      Aber man entwickelt sich weiter: heute habe ich Kinder und spiele eher Bauklötze statt Asterisk :-)

                      Und was die "call-routing selbstgemacht in einfach"-Lösung angeht, die Du vorschlägst:
                      Outgoing will ich das nicht, weil bei uns Kontakte und Adressen zentral an alle Familienmitglieder gepflegt und synchronisiert werden. Da möchte ich die gespeicherten Kontakte nicht durch präfixe verunstaltet haben, die ich dann alle zwei Jahre manuell an eine neue Situation anpassen muss.
                      Und incoming will ich das nicht, weil mir dann die Rufnummernübermittlung des Anrufers fehlt.

                      Und für das bisschen, was man heute noch telefoniert, lohnt das auch gar nicht mehr.
                      Man wird halt älter, nicht wahr: heute ist mir meine Zeit und der Komfort wichtiger.

                      Aber der Kollege mit der Telefonzelle, der hat natürlich das große Los, ganz klar.
                      Gibt nur leider immer weniger Telefonzellen :-)

                      Aber danke, gute Ideen! :-)

                      Wie auch immer, ich denke die Lösung ist klar: Ich werde auf T-DSL, M1 und Magenta S oder M setzen.
                      Mal schauen, was so an Angeboten vorbei schwimmt die nächsten Wochen.

                      Danke für Eure Hilfe!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von southy Beitrag anzeigen
                        Danke, aber das macht keinen Sinn: wie gesagt kann ich auch DSL neu abschließen, so dass ich entweder von M1 oder von GigaKombi profitieren könnte.
                        Wenn du nicht schon in einem Telekom-Vertrag steckst und DSL/Kabel bei beide vom Ausbau her akzeptabel sind, geht das natürlich auch.

                        Ich persönlich kam beim Mobilfunk von der Telekom, im Festnetz-Bereich sind sie hier mit 16 vs. 500 MBit leider in einer anderen Liga.

                        Kommentar


                        • #13
                          @southy:

                          Aus dem Studentenalter bin ich auch raus, und kein Extremsparer mehr. Asterisk und Flir waren mir jedoch schon damals zu umständlich. Ich habe call through über den „US military customer service“ bevorzugt .

                          Der minimale Aufwand, bei M1 allen Handynummern in der Familie per RUL im Telekom Telefonie-Center eine zusätzliche Festnetznummer zu spendieren, könnte sich aber lohnen. Denn dann können diese Personen von Dritten, welche nicht über eine Mobilfunk-Flatrate verfügen, preiswert angerufen werden.
                          Mit dieser RUL sehen Angerufene die Rufnummer des Anrufers (nicht die umgeleitete FN-Nummer)...

                          Da hast Du für 2€ monatlich SIM-Karten mit Mobilfunknummer, FN-Nummer, Hospotflat, Flat zu einer FN-Nr. und zu DT mobil und 150MB Traffic (danach mit gebremstem Tempo)...

                          Kommentar


                          • #14

                            Telekom:
                            - Mobilfunk: 10 EUR Rabatt
                            - Festnetz:Anschluss: Flat ins MoFu
                            - WiFi Call auch im Ausland (großes Plus für mich, könnte den Ausschlag geben)

                            - Family Card Start L (12,- /4 Wochen)
                            Bei Magenta Eins hast du eine komplette Flat in jedes Netz vom Festnetz.

                            Als Zweitkarte für die Partnerin würde ich eher eine Family Card S empfehlen, und nicht die Family Card Start.
                            Die Family Card S ist identisch mit dem Magenta Mobil S, Allnet Flat und 2 GB, und wird bereits zum reduziertem Preis angeboten.
                            Zur Zeit mit Onlinerabatt erhältlich für 21,.. Euro.

                            Sollte deine Frau öfters in Fremdnetze anrufen, wären alle Anrufe mit der Flat abgedeckt.

                            Das von dir gewünschte Extra Datenvolumen könntest du auch mit einer zusätzlichen Datenkarten Combi Card Data 10 GB zum vergünstigten Preis von ca. 15-17 Euro und einem Dual-Sim Handy realisieren.
                            Somit hättest du mit dem Magenta Mobil S 12 GB Daten zu Verfügung.


                            Telekom Business Mobil L - 4x Multi SIM - MagentaEINS Business
                            MagentaZuhause M - EntertainTV Plus - Telekom Sport

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
                              @southy:

                              Der minimale Aufwand, bei M1 allen Handynummern in der Familie per RUL im Telekom Telefonie-Center eine zusätzliche Festnetznummer zu spendieren, [...]

                              Mit dieser RUL sehen Angerufene die Rufnummer des Anrufers (nicht die umgeleitete FN-Nummer)...
                              Hallo,
                              oh, das war mir nicht klar. Interessant. Danke!

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X