Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschiede in der Netzqualität zwischen Vertragstarifen und Prepaid?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterschiede in der Netzqualität zwischen Vertragstarifen und Prepaid?

    Hallo,

    ich bin gerade am Überlegen ob ich meinen alten Vodafone Vertragstarif gegen eine Prepaid CallYa Karte tauschen soll. Die Möglichkeit zur Kündigung habe ich.

    Was mich etwas verwundert: Vodafone hat einen Prepaid Tarif für 9,99 im Monat welcher für mich völlig ausreichend wäre, der preiswerteste Vertragstarif liegt jedoch bei 14,99 im ersten Jahr, danach 19,99. Der Unterschied ist dass man 2 GByte kriegt anstatt 1,5, ausserdem darf man endlos telefonieren, mir reichen die 200 Einheiten des CallYa Tarifes aber locker.

    Wieso ist dem so?
    Gibt es Unterschiede die ich nicht sehe?
    Wird man evt. als CallYa Kunde irgendwie benachteiligt bei dem LTE Zugang gegenüber den Vertragskunden?


    Warum frage ich überhaupt: meine Frau und ich waren neulich in München unterwegs. Sie hat Congstar Prepaid (im Netz der Telekom) und sich beschwert, dass der Internetzugang so langsam wäre. Hat man genau hingesehen war sie im GSM Edge Modus. Mein Handy hingegen war im Vodafone LTE Netz und der Internetzugang gewohnt schnell. Kann man nun nicht wirklich vergleichen weil verschiedene Netze, aber dass die Telekom mitten in München kein LTE kann ist eher unwahrscheinlich. Vielleicht hat der Congstar Kunde halt keines gekriegt. Sind solche Gängelungen irgendwie bekannt?
    Und um der Frage gleich zuvor zu kommen: nein, das Congstar Datenvolumen war bei weitem noch nicht aufgebraucht, daran konnte es nicht liegen.

    Volker


  • #2
    Ist doch allgemein bekannt, dass man bei den normalen Prepaid-Karten von Congstar kein LTE hat. Das wird auch offen kommuniziert.

    Bei Vodafone bekommst du aber auch mit der CallYa Zugang zum LTE Netz.
    Zuletzt geändert von skyrimimi; 24.04.2018, 13:17.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von skyrimimi Beitrag anzeigen
      Ist doch allgemein bekannten, dass man bei den normalen Prepaid-Karten von Congstar kein LTE hat. Das wird auch offen kommuniziert.
      Na ja, mir war das so nicht bekannt. Auf deren Internetseiten stehen "nur" die MBit Zahlen, und ob das nun LTE ausschliesst oder nicht, das weiß ich erst mal nicht. Das würde bedeuten, dass es da wo wir waren kein 3G Netz gab und sie ins GSM "gefallen" ist. Ok soweit.

      Zitat von skyrimimi Beitrag anzeigen
      Bei Vodafone bekommst du aber auch mit der CallYa Zugang zum LTE Netz.
      Ok, aber weshalb gibt es bei Vodafone die doch extremen Preisunterschiede zwischen Prepaid und Vertragstarif?

      Und falls das Vodafone Prepaid taugt, dann werde ich das auch meiner Frau empfehlen. Eigentlich billiger als Congstar und vermutlich besser.

      Volker

      Kommentar


      • #4
        Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
        Ok, aber weshalb gibt es bei Vodafone die doch extremen Preisunterschiede zwischen Prepaid und Vertragstarif?

        Und falls das Vodafone Prepaid taugt, dann werde ich das auch meiner Frau empfehlen. Eigentlich billiger als Congstar und vermutlich besser.

        Volker
        Das musst du die Verantwortlichen bei Vodafone fragen. Es funktioniert jedenfalls einwandfrei.

        Kommentar


        • #5
          Vodafone CallYa ist genau so gut oder schlecht wie Vodafone Vertragskarten. Du hast also identisches Netz. Bei Congstar ist eben, wie schon geschrieben, das fehlende LTE schuld am schlechten Netz. Telekom ohne LTE ist auch eines der schlechtesten Netze in Deutschland.

          Und wenn man bei VF die Einstiegstarife vergleicht, dann sind die in der Tat sehr schlecht, wenn man die aber mit GigaKombi kombiniert, sieht die Sache schon anders aus. Aber wenn dir CallYa reicht, dann nimm es und werde glücklich damit. Du hast damit keinen Nachteil (was die Netzabdeckung angeht)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spacko007 Beitrag anzeigen
            Vodafone CallYa ist genau so gut oder schlecht wie Vodafone Vertragskarten. Du hast also identisches Netz.

            Und wenn man bei VF die Einstiegstarife vergleicht, dann sind die in der Tat sehr schlecht, wenn man die aber mit GigaKombi kombiniert, sieht die Sache schon anders aus. Aber wenn dir CallYa reicht, dann nimm es und werde glücklich damit. Du hast damit keinen Nachteil (was die Netzabdeckung angeht)
            ok, danke. Weiss zwar nicht was GigaKombi bedeutet, aber ich bin wirklich nur ein Gelegenheits-Internet-Nutzer, CallYa sollte also reichen.

            Eine Frage noch: wie sieht es im Ausland aus? Macht es beim internationalen Roaming oder Einwählen in die dortigen Netze einen Unterschied ob ich zu Hause einen Vertrags- oder Prepaid-Tarif habe?

            Volker

            Kommentar


            • #7
              Was man noch beachten muss, ist allerdings das viele Prepaid-Tarife und auch manche Vertragstarife zwar LTE Freigabe, aber keine VoLTE Freigabe haben. Das heisst zumindstest bei Sprachtelefonie faellte man dann dort wo es kein UMTS gibt auf GSM zurueck, und hat dann waehrend des Gespraechs keinen Internetzugriff mehr.

              Ansonsten gibt es bei Vodafone als Alterantive zu den teuren RED Tarifen auch noch die guenstigeren Smart Tarife. Da gibt es sehr oft ganz guenstige Haendlerangebote.

              aatt na ceste

              Kommentar


              • #8
                Gehört ein Telefonat via Skype auch zu VoLTE?
                Wäre mir egal, während einem Gespräch kann ich nicht auch noch gleichzeitig ins Internet, soweit bin ich nicht mehr multitasking fähig.
                Aber wie wäre es mit Video-Telefonie via Skype?? Tut die wenn kein LTE?


                Vergleichen wir mal die Vodafone Smart Tarife mit CallYa:

                Smart S: 250 MB, 50 min, 200 SMS: 14,99
                Smart M: 750 MB, 500 min, SMS flat: 21,99
                CallYa: 1.5 GByte 200 min oder SMS: 9,99

                Das ist ja was ich überhaupt nicht verstehen kann. Wer nimmt denn freiwillig so einen Smart Tarif wenn er Besseres günstiger kriegt? Soweit ich sehe lassen sich diese Smart auch gar nicht mehr buchen, sind nur noch für Bestandskunden.

                Ich schreibe vielleicht 10 SMS und quassel 50 min, wo es hapert ist am mickrigen Datenvolumen des Smart S, den ich gerade habe, allerdings zu günstigeren Konditionen (9,95). Ich könnte den weiter laufen lassen, aber ich bin ja nicht blöde. Außer die CallYa's hätten halt wieder irgendeine Einschränkung die ich nicht sehe oder verstehe.

                Es gäbe jetzt den Easy Tarif mit 2 GByte, aber der ist auch teurer als CallYa, und ich bin mir nicht mal sicher ob da LTE dabei ist, denn da steht bis max 42MBit, dasselbe wie bei Congstar. Das wäre für mich die einzigste sinnvolle Option bei Vodafone (falls LTE inklusive), nur als Smart-Kunde kann ich den gar nicht buchen (könnte man telefonisch versuchen, wenn man denn der Meinung wäre, 2 GByte ist den Aufpreis zu 1.5 GByte wert).


                Volker

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
                  Gehört ein Telefonat via Skype auch zu VoLTE?
                  Nein, das zählt als ganz normale Datenverbindung und funktioniert mit CallYa genauso.


                  Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
                  Vergleichen wir mal die Vodafone Smart Tarife mit CallYa:

                  Smart S: 250 MB, 50 min, 200 SMS: 14,99
                  Smart M: 750 MB, 500 min, SMS flat: 21,99
                  CallYa: 1.5 GByte 200 min oder SMS: 9,99
                  Die Vodafone Smart Tarife gibt es als Haendlerangebot deutlich billiger als sie bei Vodafone gelistet sind (die grossen Varianten sind ja nichtmal bei Vodafone direkt gelistet).

                  Besonders beliebt ist der groesste Vodafone Smart XL, eine Allnet-Flat mit 6GB fuer offiziell 41,99€, effektiv aber nur so ~20€ kostetet.

                  Auch beim Smart M gibt es oft gute Haendlerangebote, so das man effektiv nur ~5€ zahlt.

                  Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
                  Gehört ein Telefonat via Skype auch zu VoLTE?
                  Es gäbe jetzt den Easy Tarif mit 2 GByte, aber der ist auch teurer als CallYa, und ich bin mir nicht mal sicher ob da LTE dabei ist, denn da steht bis max 42MBit, dasselbe wie bei Congstar.
                  Die Vodafone Easy Tarife sind leider ohne LTE.


                  aatt na ceste

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
                    Ok, aber weshalb gibt es bei Vodafone die doch extremen Preisunterschiede zwischen Prepaid und Vertragstarif?
                    Wettbewerb! Bei Prepaid kann der Kunde jederzeit wechseln und muss daher mit guten Tarifen gebunden werden. Bei Verträgen wird idr. ein Smartphone mitfinanziert und man nutzt aus das der Kunde rechtzeitig kündigen muss um zu einen anderen Anbieter zu wechseln.

                    Bei Prepaid profitieren alle Kunden von Volumenerhöhungen während bei Verträgen idr. nur Neukunden profitieren.

                    Kommentar


                    • #11
                      OK, vielen Dank.

                      Das heist für mich erst mal, dass ich den bestehenden Vertrag kündigen werde.

                      Und vermutlich hole ich mir so eine Prepaid CallYa Karte, spricht nix dagegen, und sollte ich doch unzufrieden sein kann ich jederzeit wechseln.

                      Nun muss ich "nur noch" checken was zu tun ist, damit ich meine Nummer behalten kann. Wie geht das am einfachsten? Bei Vodafone anrufen und denen sagen, dass ich aus dem Vertrag raus und ins Prepaid rein will? Werden die vermutlich nicht so gerne machen, ist es daher sinnvoll diesen Weg überhaupt zu versuchen?

                      Volker

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen

                        Nun muss ich "nur noch" checken was zu tun ist, damit ich meine Nummer behalten kann. Wie geht das am einfachsten? Bei Vodafone anrufen und denen sagen, dass ich aus dem Vertrag raus und ins Prepaid rein will? Werden die vermutlich nicht so gerne machen, ist es daher sinnvoll diesen Weg überhaupt zu versuchen?
                        Normalerweise ist der wechsel zu Callya kein Problem. Schließlich will Vodafone dich als Kunde behalten und die Möglichkeit haben dir später wieder einen Vertrag anzubieten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wechsel von Laufzeit in Prepaid

                          https://www.vodafone.de/infofaxe/205.pdf

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von VolkerD Beitrag anzeigen
                            Eine Frage noch: wie sieht es im Ausland aus? Macht es beim internationalen Roaming oder Einwählen in die dortigen Netze einen Unterschied ob ich zu Hause einen Vertrags- oder Prepaid-Tarif habe?
                            Beim Einwählen eher nicht. Bei Gesprächen ist wichtig, ob der ausländische Provider in Echtzeit mit VF abrechnen kann. Denn hinterher abrechnen ist bei Prepaid blöd.
                            Ich bin jedoch nicht auf dem aktuellen Stand, wie hoch die Einschränkungen bei VF Prepaid im Roaming sind.

                            Für Dich ist Callya Flex ideal. Z.B. 50min/SMS 1,75GB 10€.
                            Nachbuchung von 1,75GB 5€.

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielen Dank, hat mir sehr geholfen.

                              Das mit dem Abrechnen im Ausland kann mir als Nutzer doch eigentlich egal sein, das ist doch deren Problem. Hauptsache es funktioniert.

                              Jetzt habe ich noch eine kleine Frage: mit dem Formular Infofax 205 kann man von Smart nach CallYa wechseln, es gibt aber nicht die Möglichkeit zu wählen, welchen CallYa Tarif ich möchte, man kann nur das Basis Talk&SMS auswählen und müßte dann die Optionen dazubuchen. Dieses wiederum wäre aber teurer als gleich in den CallYa Flex oder CallYa Smartphone zu wechseln.

                              Vermutlich kann man das auch im Nachhinein noch, oder?
                              Und, erhalte ich in so einem Fall eine neue SIM Karte oder wird die bestehende zum Tag X irgendwie "umprogrammiert"?

                              Volker

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X