Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hoher Datenverbrauch bei GMX-App

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoher Datenverbrauch bei GMX-App

    Hallo zusammen,

    ich nutze die offizielle GMX-APP, um während des Tages öfter E-Mails abzurufen; das kann mitunter schon 20 manuelle Abrufe pro Tag bedeuten. Ein automatischer Abruf etc. ist deaktiviert. Pro Tag gehen max. 20 E-Mails ein.

    Zwei Dinge fallen mir dabei extrem negativ auf:
    1. Ein einzelner Abruf bzw. das Abfragen nach neuen E-Mails kann schon einmal 20 Sekunden dauern und das unabhängig von der Anzahl der neuen E-Mails.

    2. Der Datenverbrauch ist m. E. viel zu hoch. Das sind pro Tag mind. 10 MB, die dabei sprichwörtlich verbraten werden. Im Wlan ist mir das egal, aber für die mobile Verbindung ist das viel zu viel und völlig inakzeptabel. Die E-Mails haben in der Regel keine Anhänge und sind oftmals maximal 100 KB groß, meistens jedoch wesentlich geringer. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb die GMX-App so viele Daten verbraucht. Vermutlich werden die Mails alle direkt abgerufen werden, weil es sich scheinbar um eine IMAP-Verbindung handelt. Aber selbst wenn die Mails abgerufen werden, wären das höchsten max. 2 MB pro Tag. Mittels Volumenzähler sehe ich, dass der Traffic eigentlich nur ganz gering ist, wenn keine neuen Mails da sind. Trotzdem kommt die Apop auf hohe Verbräuche, die mit der tatsächlichen Mailgröße nichts zu tun haben. Auch finde ich es blöd, dass die Mail überhaupt mittels IMAP abgerufen werden und dass man nicht einfach eine App programmieren konnte, bei denen die Mails "online" angezeigt werden, also so wie im Web-Browser.


    Kann sich jemand erklären, weshalb der Traffic so hoch? Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht? Oder kann das hier jemand gar nicht nachvollziehen, weil der Verbrauch bei ihm viel geringer ist?

    Allein meine Mails heute haben nur eine Gesamtgröße von insgesamt knapp 500 KB (durch Outlook ersichtlich). Die Mails wurden vielleicht 2-3 Mal abgerufen und der Volumenzähler zeigt mir einen Verbrauch von über 1,6 MB an. Dieser Wert geht ja noch, aber es gibt Tage, da sind es dann über 10 MB!
    Zuletzt geändert von Einige_Fragen; 29.11.2012, 19:14.

  • #2
    Wird bei deinem Volumenzähler die Blockrundung mitberechnen?
    Wenn Null besonders groß ist, ist es fast so groß wie ein bisschen Eins.

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Deifie
      Wird bei deinem Volumenzähler die Blockrundung mitberechnen?
      Watchdog ist auf 10 KB eingestellt. Aber auch der Wlan-Verbrauch ist so hoch und dieser rundet m. E. nicht auf. Ebenso messen alle anderen Verbrauchszähler den selben Wert, so z. B. der bei Avast integrierte Datenzähler und die runden meines Wissens nach alle nicht auf.

      Kommentar


      • #4
        Lädt denn die App möglicherweise jedes Mal die komplette Oberfläche mit, also z. B. die mobile Version der Web-Oberfläche von GMX?

        Vor dem Hintergrund, dass möglichst wenig Daten übertragen werden sollen, halte ich es für am sinnvollsten, eine "echte" Mail-App (AquaMail, K9-Mail, MailDroid etc.) einzurichten, weil die mit sehr geringem Datenaufwand über die entsprechenden Protokolle direkt mit den Servern kommuniziert und die Aufbereitung und Darstellung komplett lokal durch die App erfolgt. In diesem Fall werden also ausschließlich die reinen Mail-Daten übertragen, während bei einer solcher GMX-App u. U. ein ganz erheblicher Overhead dadurch entsteht, dass jedes Mal die kompletten Daten zur DARSTELLUNG der Mails übertragen werden müssen.

        Kommentar

        Skyscraper

        Einklappen
        Lädt...
        X