Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Android mit Google synchronisieren?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Android mit Google synchronisieren?

    Hallo!

    mitten hinein in unsere AppleGang bekommt mein Sohn morgen einen Androiden. Ein GoogleMail-Konto hat er schon. Er hat einige Adressen über das Konto eingegeben, da ich gesagt habe, dass er diese dann mit dem Handy synchronisieren kann. Ist das der übliche Weg der Cloud-Synchronisation von Adressen und Terminen, oder gibt es was besseres/anderes?
    ich bin bei Fragen zur Android-Welt etwas ahnungslos...

    Danke,
    Gruss
    Jens

  • #2
    Re: Android mit Google synchronisieren?

    Original geschrieben von Jay
    Hallo!

    mitten hinein in unsere AppleGang bekommt mein Sohn morgen einen Androiden. Ein GoogleMail-Konto hat er schon. Er hat einige Adressen über das Konto eingegeben, da ich gesagt habe, dass er diese dann mit dem Handy synchronisieren kann. Ist das der übliche Weg der Cloud-Synchronisation von Adressen und Terminen, oder gibt es was besseres/anderes?
    ich bin bei Fragen zur Android-Welt etwas ahnungslos...
    ...
    Doch, das ist schon richtig. Bei der Ersteinrichtung fragen die Androiden u.a. schon nach einem eventuell vorhandenen Googlekonto. Dann wird synchronisiert. Natürlich kann man später das auch nachholen (oder weitere Googlekonten hinzufügen) und bei den Konten-Einstellungen die einzelnen Rubriken der Synchronisation zu- und abwählen.
    LG: V30
    Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
    Sony: Xperia X Compact;

    Kommentar


    • #3
      Der übliche Weg ist der Google-Sync schon, wie immer an dieser Stelle werden die Datenschützer Schnappatmung bekommen. Wer keine Datenschutzbedenken gegenüber Google hat, genießt einige praktische Vorteile: autom. Sync von Adressen, Telefonnummern, Adressen etc, eine autom. Kalendersynchronisation uswusf.


      Gruß Kai
      www.pfand-gehoert-daneben.de

      Geist ist geil

      Kommentar


      • #4
        Super, danke. Dann machen wir das so. Datenschutzbedenken sehen wir eher weniger. Oder sagen wir so: es gibt 1.000 Dinge, die mir mehr Sorgen machen würden, als das Sammeln von Adressen und Terminen durch ein US-Unternehmen. Ausserdem sind wir eh schon verAppled, also diesbezüglich schon versaut..... ;-)

        Kommentar

        Skyscraper

        Einklappen
        Lädt...
        X