Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SIP- Android- App schaltet sich mit in Standby- Modus. Wie umgehen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SIP- Android- App schaltet sich mit in Standby- Modus. Wie umgehen?

    Ich möchte mobil unter einer Festnetznummer erreichbar sein, und habe dazu unter Android 2.3 eine SIP- App (von Sipgate) installiert, und bin über UMTS/EDGE (WLAN nutze ich nicht) auf der Sipgate- Festnetznummer erreichbar.
    Blöd ist nur, daß sich die App zusammen mit dem Smartphone nach ein paar Minuten Nichtnutzung in den Standby- Modus schaltet. Dann ist die Sipgate- Telefonnummer nicht auf diesem Smartphone erreichbar.

    Meine Frage:
    Gibt es dafür einen Workaround? Kann man einzelne Apps so konfigurieren, daß sie nie in Standby gehen?
    Oder gibt es eine andere SIP- App, die nicht zusammen mit Android einschläft?

    Danke für alle Tipps!

  • #2
    Hast Du bereits Android 3 bzw. 4 probiert? In den Versionen hat sich einiges getan, weil Google die Rückmeldungen vom eigenen SIP-Client ausgewertet hat. Oder: Hast Du den eingebauten Client probiert?

    Die sind lediglich Denkanstöße, weil ich sipgate über UMTS noch nicht probiert habe. Welchen Netz-Anbieter nutzt Du, Vodafone, E-Plus oder Deutsche Telekom?
    Zuletzt geändert von Abi99; 19.01.2013, 14:56.

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Abi99 Hast Du den eingebauten Client probiert?
      DANKE für den Tipp! Ich habe gar nicht daran gedacht, daß selbst im Android 2.3 schon ein SIP- Client dabei ist.
      Man kann bei dem integrierten Client auch ein Häkchen setzen, daß eingehende Anrufe empfangen werden sollen, auf Kosten der Akkulaufzeit. Scheinbar schläft dann der Client nicht ein, wenn fast der gesamte Rest vom Android einschläft.

      Ich gehe davon aus, daß mein Problem gelöst ist. Ansonsten poste ich hier nochmal.

      UPDATE:
      Ich habe herausgefunden, daß ich bei Andoid 2.3 "keep alive" aktivieren muß. Scheinbar verliert Android ansonsten nach 5min oder so die Verbindung zum Sipgate- Server. Die Datenverbindung muß natürlich ebenfalls auf "always on" geschaltet sein.

      UPDATE:
      Android verliert trotzdem nach einiger Zeit den Kontakt zum Sipgate- Server. Damit ist die bisherige Lösung für mich nicht brauchbar.

      Noch irgendwelche Ideen?
      Zuletzt geändert von Truthahn; 19.01.2013, 15:43.

      Kommentar


      • #4
        Das Problem ist hier schlicht und einfach die verwendete Technologie. Im Mobilfunk erhalten mehrere Nutzer dieselbe IP-Adresse, d.h. du sitzt im Grunde hinter einem großen Router und es wird geNATet. Damit es bei dir klingelt, müssen im Router entsprechende Ports geöffnet bzw. auf dein Telefon weitergeleitet werden. Da du keinen Zugriff auf den Router deines Mobilfunkproviders hast, kannst du die Ports in der Firewall nur von innen öffnen. Bei SIP erfolgt das durch die Registrierung beim Provider.

        Jetzt kommt das Problem. SIP verwendet das UDP-Protokoll. UDP-Ports bleiben i.d.R. nur wenige Minuten in der Firewall geöffnet, was bedeutet, dass Anrufe, die mehr als 3 oder 5 Minuten nach der Registrierung eintreffen, nicht bei deinem Smartphone klingeln, da der Port bereits wieder geschlossen ist. Es gibt hier nur zwei Möglichkeiten der Abhilfe:

        1) Dein Smartphone registriert sich alle 90 Sekunden bei deinem Provider, was dazu führt, dass dein Akku innerhalb weniger Stunden leer ist.

        2) Du verwendest TCP-Ports, denn die bleiben 1 Stunde und länger geöffnet. Leider aktzeptieren die meisten SIP-Provider nicht das TCP-Protokoll. Dazu gehört leider auch Sipgate.

        Eine Möglichkeit, die funktionert, ist der Umweg über pbxes.org und die Verwendung der Sipdroid App. Statt pbxes.org geht das auch mit einem eigenen Asterisk, also einer eigenen Telefonanlage, was aber sehr aufwendig ist. Ich würde dir also den Umweg über pbxes.org empfehlen.

        Kommentar


        • #5
          Danke!

          Kommentar


          • #6
            sipgate macht von sich aus ein Refresh der UDP-Verbindung. Truthahn, wenn Du uns Deinen Netzbetreiber nennst, können wir vielleicht weiter helfen. Einige bieten öffentliche IPs, andere habe auf bestimmten Zugangspunkten (APN) keine UDP-Unterstützung.

            Kommentar


            • #7
              Danke, Abi99.
              Der Netzbetreiber ist O2 (Lidl/Fonic, und original O2).

              Kommentar


              • #8
                Bei Vertrag, probier mal „surfo2“ als APN. Nur der kann UDP.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Abi99
                  Bei Vertrag, probier mal „surfo2“ als APN. Nur der kann UDP.
                  Danke!

                  Und bei der Prepaid- Karte kann ich also UDP vergessen...

                  Immerhin wurde mit pbxes.org ein Umweg aufgezeigt. Das probiere ich mal in Ruhe aus.

                  Kommentar

                  Skyscraper

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X