Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Windows 10 Mobile

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jetzt ist die Katze aus dem Sack und ich habe ein Deja Vu ...

    "Ein wichtiger Aspekt darf allerdings bezüglich Contiuum auf Windows-10-Smartphones nicht unerwähnt bleiben: Laut Microsoft wird der Kauf neuer Hardware nötigt sein, um das Feature wie demonstriert verwenden zu können."

    Allerdings soll dies wohl nur das Feature "Continuum" betreffen. Da bin ich mal gespannt ...

    Kommentar


    • Schade, Windows 10 (Phone) verspätet sich wohl leider...

      Link
      Honor 8

      Kommentar


      • Original geschrieben von Merlin
        Jetzt ist die Katze aus dem Sack und ich habe ein Deja Vu ...

        "Ein wichtiger Aspekt darf allerdings bezüglich Contiuum auf Windows-10-Smartphones nicht unerwähnt bleiben: Laut Microsoft wird der Kauf neuer Hardware nötigt sein, um das Feature wie demonstriert verwenden zu können."

        Allerdings soll dies wohl nur das Feature "Continuum" betreffen. Da bin ich mal gespannt ...
        Ja, darum geht es. Das wurde ja auch deutlich gesagt, dass die neuere Snapdragon-Chips in der Lage sind, zwei Bildschirme anzusprechen.

        Kommentar


        • "Die neuen Prozessoren können zwei Bildschirmen ansprechen."
          Kommt mir aber bekannt vor. Das ging auch schon mit dem 808 und dem N8.
          X

          Kommentar


          • Original geschrieben von Merlin
            Jetzt ist die Katze aus dem Sack und ich habe ein Deja Vu ...
            Warum? Weil Microsoft das Heil in der naechsten OS-Version verspricht? Sag' bloss, das haben die schon mal gemacht...

            Eine Sache hat sich zwischenzeitlich aber geaendert: Frueher war das MS-"Oekosystem" nur auf den eigenen Geraeten nutzbar. Inzwischen hat sich MS da aber deutlich geoeffnet und bietet die beste Mobile Experience auf iOS. Siehe auch Paul Thurrott:
            And if you are a Microsoft guy, there are good reasons to choose iPhone over Android … and even over Windows Phone. Microsoft mobile apps generally appear on iPhone before they do so elsewhere, and certain Microsoft mobile apps are only available on iPhone, at least for now. In several cases, you will see finished Microsoft apps appear on iPhone, whereas Android receives a rougher preview release instead. In many ways, iPhone—or iOS more generally—is the place to be if you’re interested in Microsoft’s mobile solutions.
            Interessant im Zusammenhang mit den aktuellen Ankuendigungen bzgl. Unterstuetzung von iOS/Android mittels Visual Studio ist auch, dass man zuerst nur auf iOS-Kompatibilitaet setzen wollte. Erst im Nachhinein kam dann auch noch Android mit ins Boot. Dementsprechend unterschiedlich ist auch die Art/Qualitaet der Unterstuetzung, so wie ich das bisher lesen konnte.
            Zuletzt geändert von harlekyn; 01.05.2015, 11:01.

            Kommentar


            • Nein, weil bestimmte Features neue Hardware voraussetzen.

              Aber trotzdem netter Trollversuch.

              Kommentar


              • Original geschrieben von Gag Halfrunt
                Ja, darum geht es. Das wurde ja auch deutlich gesagt, dass die neuere Snapdragon-Chips in der Lage sind, zwei Bildschirme anzusprechen.
                HDMI-Out ist bei Android-Geraeten doch quasi Standard.

                Was spricht dagegen, das interne Display abzuschalten, wenn ich das Geraet nur als "PC" verwende und damit einen externen Monitor sowie externe Eingabegeraete nutze?

                Kommentar


                • Die technischen Gründe kann ich dir nicht sagen, sondern nur das wiedergeben, was ich in den Videos und Artikeln zur Build gesehen habe.

                  Ich gebe dir völlig Recht, dass es für "Continuum light" völlig ausreichen würde, die Ausgabe dann nur auf das externe Display zu schicken und das interne abzuschalten. Dürfte ja hauptsächlich die Frage nach den unterschiedlichen Auflösungen sein.

                  Kommentar


                  • Wie dem auch sei, wirklich Sinn (performance-seitig) macht das tatsaechlich nur mit neuer, leistungsfaehigerer Hardware mit ausreichend RAM.

                    Fuer meinen Geschmack ist Microsoft da ein bisschen zu ambitioniert. Die Leistung eines Smartphones duerfte fuer Desktop-Zwecke nur bei aeusserst geringen Anforderungen ausreichen. Aufgrund des Akku- und Waerme-Budgets aendert sich daran auch so schnell nichts.

                    Kommentar


                    • ... wenngleich sich diese Akkubudgets so langsam auflösen könnten.
                      iMac 27 5K 2015, 1TB SSD, i7, 32GB, M395X
                      iPad Pro 12.9 2G LTE 512GB, mini5 LTE 256GB
                      iPhone Xs Max 512GB, Watch 4 44mm Edelstahl
                      49x in den V-Listen; folgt mir auf Instagram

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von harlekyn
                        Aufgrund des Akku- und Waerme-Budgets aendert sich daran auch so schnell nichts.
                        Da kann man doch prima eine Dockingstation mit Kühlung und Stromversorgung dazu verkaufen .

                        Wenn in der Dockingstation, dann wird die volle Leistung gebracht und im Akkubetrieb wird entsprechend zurückgeschraubt. Dann braucht man im normalen Smartphone-Betrieb auch keine Kühlung. Dazu noch ein Portextender und/oder HDD in der Dockingstation und man hat seinen PC immer dabei.

                        Kommentar


                        • Das sorgt dann dafuer, dass der Smartphone-SOC permament an seiner Leistungsgrenze arbeiten kann. Die ist aber immer noch deutlich unter dem, was man von einem Rechner (Desktop oder Laptop) gewohnt ist.

                          So eine Dockingstation ist natuerlich sinnvoll (wenn nicht gar notwendig), damit die Experience nicht vollkommen degradiert. Niemand will erst mal 5 Kabel an das mobiles Endgeraet stecken, bevor man es an einem grossen Bildschirm nutzen kann.

                          Kommentar


                          • Im Grunde genommen so was?:

                            http://www.telefon-treff.de/showthre...38#post5141338

                            Original geschrieben von derAL in 09/2013
                            ...
                            Eine Innovation wäre für mich ein modularer hochleistungsfähiger PC auf Basis bisher bekannter Module (Smartphone/Tablet). Die Module bieten jeweils eine Basisleistung an. Steckt man z. B. iPhone in eine Art Dockingstation (die HighEnd-Chipsätze etc. enthält), werden damit Funktionen eines Hochleistungs-PC's aktiviert, der ota mit diversen Bildschirmen ein Desktoperlebnis ermöglicht. Solche Dockings kann man an diversen Plätzen stellen (Auto/Windschutzscheibe dann Display; Schlafzimmer oder Badspiegel wird zum Cinema-Display; im Wohnzimmer wird eine riesengroße matte Scheibe ein Multimedia-, Kommunikations- oder Cinema-Cockpit). Ist man unterwegs, dann fungieren Smartphone oder Tablet als mobile Einheiten, die Arbeitsergebnisse darstellen können oder mobile Basisfunktionen bereithalten oder die Verbindung zu einer Hochleistungs-Cloud (die im Hintergrund für Dich rechnet, da Du die Chips mobil nicht dabei hast). Besuchst Du Freunde und möchtest in einem Meeting was zeigen, steckst Du Dein Smartphone in ihre Docking und sofort ist Dein modularer Hochleistungsdesktop vor Ort aktiv. Alternativ kannst Du Dich über einen Gastzugang auch online in Deinen PC einloggen, falls Du Dein Smartphone nicht dabei hast.
                            ...
                            iMac 27 5K 2015, 1TB SSD, i7, 32GB, M395X
                            iPad Pro 12.9 2G LTE 512GB, mini5 LTE 256GB
                            iPhone Xs Max 512GB, Watch 4 44mm Edelstahl
                            49x in den V-Listen; folgt mir auf Instagram

                            Kommentar


                            • Original geschrieben von harlekyn
                              Fuer meinen Geschmack ist Microsoft da ein bisschen zu ambitioniert. Die Leistung eines Smartphones duerfte fuer Desktop-Zwecke nur bei aeusserst geringen Anforderungen ausreichen. Aufgrund des Akku- und Waerme-Budgets aendert sich daran auch so schnell nichts.
                              Täusch dich da mal nicht. Für den Großteil der "Büroarbeiten" brauchst du keine große Leistung. Es ist ja nicht die Rede davon, dass das einen PC ersetzen soll, sondern es eben ermöglichen, dass du auch unterwegs arbeiten kannst.

                              Die Akkukapazität spielt in dem geschilderten Szenario keine Rolle. Wenn du das Smartphone schon an einen externen Monitor anschließt, dann wirst du auch eine Stromversorgung haben.

                              Und was die Performance angeht: Schau dir nur mal die aktuellen Windows-Tablets an. Da bekommst du sogar eine Win32-Desktop-Umgebung flüssig zum Laufen, auch wenn da nur ein 1,2-GHz-Atom mit 2GB drin ist.

                              Aber wir sprechen hier ja noch nicht einmal von Win32, sondern "nur" von Windows-Apps, was früher unter Windows RT gehandelt wurde.

                              Kommentar


                              • Also ich finde es gut. Und das man nicht auf die Idee kommen wird CPU hochfrequentierte Adobe Programme zum laufen zu bringen sollte doch wohl auch klar sein.
                                X

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X