Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft stellt Tablet "Surface" vor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bin ein Mutiger. Surface wurde vorgestern geliefert. Bisher begeistert. Tolle Verarbeitung/Materialien. Dass keine x86 Programme drauf laufen wusste ich vorher schon, dafür ist Office 2013 mit den Paketen OneNote, Word, Excel und PowerPoint vorinstalliert.

    Als sehr positive Überraschung hat sich das Touch Cover entpuppt. Kann da sehr schnell drauf schreiben. Was hier gut ist, man braucht im Gegensatz zur Onscreen Tastatur etwas Druck. Sprich 10 Finger Tipper werden das zu schätzen wissen, da man ja die Finger auf die Tastatur legt. Der Mauspfeil blendet sich überdies automatisch ein, sobald man das im TouchCover integrierte Touchpad benutzt. Der Pfeil verschwindet sofort wieder bei On-Screen Tätigkeit.

    Das Gerät reagiert sehr schnell auf Nutzer Eingaben, selbst wenn 2 Full HD Video Streams parallel dekodiert werden. Flash scheint grundsätzlich sowohl im Metro Browser als auch im Desktop Browser zu funktionieren.

    XBox streamt aktuell wie auch unter Windows 8 völlig kostenlos aus der Zune Bibliothek (30+ Mio Songs) Das soll im Laufe aber auf 8 Stunden pro Monat reduziert werden.

    Split Screen/Snap View Feature funktioniert genau wie unter Windows 8, sprich kann 2 Apps gleichzeitig im Vordergrund haben. Äußerst praktische Funktion verglichen mit meinem Ipad. Das klappt auch mit Spielen.

    Die Charm-Bar ist generell ne geniale Sache, besonders "Teilen" und "Suchen", da beide Funktionen durch neue Apps die man installiert erweitert werden können. Habe beispielsweise die Wikipedia Apps installiert und die ist nun bei der Sucher auch auswählbar.

    DLNA klappt zumindest für Videos. Im Video Player kann man dazu einfach "Wiedergeben auf" anwählen. Hierzu muss ich sagen, dass es meinen PC gefunden hat meinen TV aber nicht.

    Screen ist, wie zu erwarten war, weniger scharf als auf iPad 3 dafür mMn. mehr Farbtreue.

    Sound ist auf Surface besser als auf iPad, da Stereo. Ansonsten sollte man sich davon nicht allzu viel erwarten, obwohl der Stereo Effekt nochmal bischen was rausreissen kann. Laufstärke ist bei beiden etwa gleich beim Maximum.

    Drucker wurde vorerst als inkompatibel dargestellt. Nachdem ich dann aber manuell einen Konica/Minolta PS Driver installiert habe klappt auch das Drucken wunderbar. War schon cool vom Tablet mal eben nen paar PowerPoint Slides zu drucken. Der Drucker selbst war aber nicht in der Kompatibilitätsliste.

    HDMI Ausgang konnte ich noch nicht testen. Gibt aber unter Audio ein HDMI Audio Device, so dass ich davon ausgehe, dass auch der Ton übertragen wird oder man möglicherweise nur den Ton ausgeben kann. Ist unter Umständen interessant für Leute mit AV Receiver.

    Akku Laufzeit ist auch sehr gut, und eines meiner Hauptgründe für RT. Habs bisher noch nicht gegen iPad antreten lassen, aber sollte in der gleichen Region liegen.

    Soviel mal zu meinem kleinen Bericht. Wenns Fragen gibt, nur zu. Habe ein iPad3 zum Vergleich jedoch kein Android Gerät.

    Kommentar


    • Das hört sich erst einmal gut an. Welche Tastatur hast Du genommen? Ich habe in Erinnerung, dass es für RT und Pro jeweils zwei zur Auswahl geben soll.

      Eine Frage, die ich mir außerdem noch stelle:

      Das RT soll kein Outlook haben und es soll auch nicht nachrüstbar sein. Wenn ich nun auf allen anderen Rechnern Outlook nutze - was habe ich als Pendant auf dem RT und wie wird die Ersatzanwendung mit Outlook synchronisiert?

      Irgendwas muss doch gehen - nicht umsonst bevorzuge ich Lösungen nach der Maxime "Alles aus einer Hand".

      Frankie


      Edit:
      Ach ja ... wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit aus? Etwa mit der Nutzung in Flieger und Bahn. Entsteht zwischen Tablet und Tastatur etwas stabiles wie ein Noebook? Ich frage, weil das Tablet bei meinem W501 nur lose im Tastaturdock steckt, so dass an einen mobilen Einsatz mit Tastatur überhaupt nicht zu denken ist.

      Das gesamte Genre der Multifunktionstablets ist ja noch neu, so dass sich wohl erst im Laufe der Zeit zeigen wird, welche der aktuellen Lösungen tatsächlich praxisgerecht sind.
      Zuletzt geändert von frank_aus_wedau; 16.11.2012, 00:18.
      WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
      - Saftladen 2015: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung)
      - Saftladen des Jahres 2016: Apotal.de (Versandapotheke für Medis, die man erst Wochen später benötigt)
      - Saftladen des Jahres 2017: THERMy (EUROtronic) Heizkörperregler (für alle, die es saukalt mögen)
      "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

      Kommentar


      • Das hört sich erst einmal gut an. Welche Tastatur hast Du genommen? Ich habe in Erinnerung, dass es für RT und Pro jeweils zwei zur Auswahl geben soll.
        Habe das TouchCover genommen, also das mit Tasten ohne Hub, dafür trägt es nur 3mm auf. Kann man im Prinzip die ganze Zeit am Surface lassen, da es sich auch auf die Rückseite klappen läßt.

        Das RT soll kein Outlook haben und es soll auch nicht nachrüstbar sein. Wenn ich nun auf allen anderen Rechnern Outlook nutze - was habe ich als Pendant auf dem RT und wie wird die Ersatzanwendung mit Outlook synchronisiert?
        Synchronisiere mit Exchange und Hotmail. Damit sind meine PC Outlooks immer synchron mit dem Surface (und auch dem iPad). Der Mailclient ist die von Windows 8 bekannte MailApp. Die MailApp selbst (und auch der Kalender) sind nichts besonderes und hinken den iPad Pendants noch hinterher.

        Ach ja ... wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit aus? Etwa mit der Nutzung in Flieger und Bahn. Entsteht zwischen Tablet und Tastatur etwas stabiles wie ein Noebook? Ich frage, weil das Tablet bei meinem W501 nur lose im Tastaturdock steckt, so dass an einen mobilen Einsatz mit Tastatur überhaupt nicht zu denken ist.
        Verstehe die Frage nicht ganz. Allein aus statischen Gesichtspunkten kann die Tastatur das Tablet nicht aufrecht halten wie bei einem Notebook (wo die Tastatur schwerer ist als das Display). Deshalb wird das Tablet selbst vom ausklappbaren Kickstand aufrecht gehalten. Da der Kickstand über die komplette Breite geht, funktioniert das auch auf dem Schoss.
        Ansonsten ist das TouchCover magnetisch verbunden und sogar so stabil, dass man das ganze Gerät nur an der Tastatur halten kann ohne dass sich die Verbindung löst.

        Das gesamte Genre der Multifunktionstablets ist ja noch neu, so dass sich wohl erst im Laufe der Zeit zeigen wird, welche der aktuellen Lösungen tatsächlich praxisgerecht sind.
        Das ist richtig. Jedoch hat mich diese TouchCover Idee so überzeugt, dass es einfach ein Surface werden musste Das TouchCover (daher auch der Name, es ist prinzipiell ein Displayschutz mit eingebauter Tastatur) nimmer praktisch keinen Platz weg, so dass die Vorteile eines Tablets jederzeit erhalten bleiben.

        Kommentar


        • Original geschrieben von Tala
          Screen ist, wie zu erwarten war, weniger scharf als auf iPad 3 dafür mMn. mehr Farbtreue.
          Da taeuscht dich die subjektive Wahrnehmung, der Bildschirm deckt nur ca. 57% des Farbraums ab. Die Kalibrierung ist gut, fast auf Niveau des iPad 3.

          http://www.displaymate.com/Surface_RT_ShootOut_1.htm

          Kommentar


          • Original geschrieben von Tala
            ...
            Ansonsten ist das TouchCover magnetisch verbunden und sogar so stabil, dass man das ganze Gerät nur an der Tastatur halten kann ohne dass sich die Verbindung löst.
            ...
            Vielleicht hatte ich mich ein wenig ungeschickt ausgedrückt - darauf kommt es mir an.

            Dank Dir.

            @harlekyn:
            Für mich und Gleichgesinnte täte es vielleicht sogar ein (sicher extrem stromsparendes) SW-Display, wenn die Auflösung stimmt.
            WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
            - Saftladen 2015: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung)
            - Saftladen des Jahres 2016: Apotal.de (Versandapotheke für Medis, die man erst Wochen später benötigt)
            - Saftladen des Jahres 2017: THERMy (EUROtronic) Heizkörperregler (für alle, die es saukalt mögen)
            "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

            Kommentar


            • @Harlekyn danke für den Link, sehr gute und umfangreiche Untersuchung zum Display.

              Was den Stromverbrauch des Displays angeht steht auch was im Artikel.

              Running Time
              At the Maximum Brightness Setting
              Display always On at the Maximum setting with
              Airplane Mode and no running applications.


              4.8 hours Galaxy Tab 10.1
              8.1 hours Surface
              5.8 hours iPad3
              Das erklärt vermutlich auch, warum ich mit dem Surface auf etwas gleiche oder größere Akkulaufzeit als mit dem iPad3 komme, obwohl der Akku kleiner ist.

              Kommentar


              • Wenn es nicht um die Darstellung feiner, kontrastreicher Linien geht, kann das Surface die geringere Auflösung durch das lt. Bericht implementierte Sub-Pixel-Rendering (das von den anderen einbezogenen Geräten nicht unterstützt wird) zum Teil wieder wettmachen.

                Wenn man bei verschiedener Rendering-Technik nur die zahlenmäßige Pixelzahl gegenüberstellt, landet man wieder bei den berüchtigten Äpfeln und Birnen.

                Frankie
                WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
                - Saftladen 2015: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung)
                - Saftladen des Jahres 2016: Apotal.de (Versandapotheke für Medis, die man erst Wochen später benötigt)
                - Saftladen des Jahres 2017: THERMy (EUROtronic) Heizkörperregler (für alle, die es saukalt mögen)
                "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

                Kommentar


                • Das Display ist einfach schlecht, wie kann man das diskutieren. Clear Type und Co. reißt das überhaupt nichts raus. Ich habe auf Arbeit mit etlichen Tablets unterschiedlicher Hersteller zu tun und das Display des Surface (mal abgesehen vom Rest der mir nicht zusagt) ist echt schlecht. Das letzte Update einspielen hat über eine Stunde gedauert, fast jeden Tag gibt es Updates für die mitgelieferten Apps aber besser wird irgendwie nichts.
                  -> Tristan @ Work <-
                  --

                  Kommentar


                  • Das Display ist einfach schlecht, wie kann man das diskutieren.
                    Nun, weil es vermutlich DAS beste Display in der 150ppi Klasse ist, drum wird es diskutiert. Wenn du dir die von Harlekyn verlinkten Messwerte mal anschaust, sticht es z.B. was die Reflektionen oder den Schwarzwert und Kontrast angeht alle anderen Displays aus.

                    Zur Schärfe wird folgendes gesagt:

                    Surface RT and all Windows displays use Sub-Pixel Rendering (called ClearType in Microsoft’s implementation) that in our tests significantly improved the visual sharpness of text over standard Pixel Rendering that is used in most mobile displays – see the comparisons below

                    Kommentar


                    • Dann hab ich einen Knick in der Optik und die anderen Tablets verblenden mich einfach entweder mit ihren lebendigeren Farben oder ihrer Schärfe. Wenn ein Profi das Display über alles lobt, muss das Problem ja bei mir liegen.
                      -> Tristan @ Work <-
                      --

                      Kommentar


                      • Original geschrieben von McTristan
                        Wenn ein Profi das Display über alles lobt, muss das Problem ja bei mir liegen.
                        Oder einfach an den anderen Gewohnheiten. Wenn man eine hoehere Aufloesung gewohnt ist, wirken Displays mit deutlich niedrigerer Aufloesung einfach schlecht. Wie subjektiv das ist sieht man auch schoen im iPad-Mini-Thread.

                        Ich hab' das Display des Surface bisher noch nicht gesehen, aber nach allem was ich bisher gelesen habe scheint es durchaus ordentlich zu sein. Zwar kein Hi-PPI-Display, aber auch kein Schrott.

                        Moeglicherweise verbaut Microsoft aber auch Displays unterschiedlicher Zulieferer, und bei deinem Surface steckt ein "schlechteres" Display drin als in dem Testgeraet oben.

                        Kommentar


                        • Im direkten Vergleich mit einem Note 10.1 fällt auf, dass die Farben total flau sind - Text sieht dank ClearType irgendwie unscharf aus - die Kacheln machen den Rest.
                          -> Tristan @ Work <-
                          --

                          Kommentar


                          • Moeglicherweise verbaut Microsoft aber auch Displays unterschiedlicher Zulieferer, und bei deinem Surface steckt ein "schlechteres" Display drin als in dem Testgeraet oben.
                            Das wär in der Tat bitter. Das würde aber früher oder später hochkommen, denk ich.
                            Allerdings klang es für mich nicht so, dass Tristan ein Surface hat, sondern es lediglich auf der Arbeit mal gesehen hat.

                            Kommentar


                            • Ich spiele täglich mehrere Stunden damit! Beweisfotos kann ich machen
                              -> Tristan @ Work <-
                              --

                              Kommentar


                              • Ich spiele täglich mehrere Stunden damit! Beweisfotos kann ich machen
                                Nicht nötig, war für mich aus deinen Aussagen oben nicht klar zu verstehen Es ist aber dennoch nicht dein privates Surface oder?

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X