Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft stellt Tablet "Surface" vor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Microsoft stellt Tablet "Surface" vor

    Hier ein Liveblog der Vorstellung des 10,6 Zoll Tablets "Surface":

    http://live.theverge.com/microsoft-l...-announcement/

    Und hier die passende News der selben Seite:

    http://www.theverge.com/2012/6/18/30...windows-tablet

    Windws RT und (3 Monate später) 8 Pro
    Multitouch Keyboard
    integrierter Kick-Stand

    weitere Infos und Videos auf http://www.microsoft.com/surface
    Zuletzt geändert von undwegisser; 19.06.2012, 01:01.
    undnuisserweg

    Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

    Suche leere, nicht mehr benutzte SIM-Karten. Einfach PN schicken.

  • #2
    Re: Microsoft stellt Tablet "Surface" vor

    Original geschrieben von Spiegel Online

    Doch selbst dann, so muss man Microsofts Mitteilung lesen, sollen beide Varianten ausschließlich über Microsofts Ladengeschäfte in den USA sowie "ausgewählte Microsoft-Online-Stores" verkauft werden. http://www.microsoft.com/surface
    Microsoft scheint ja kein besonders großes Interesse zu haben die Hardware zu vertreiben.
    Apple iPhone 5 @ Telekom Complete Mobil L mit Handy DTAG | Music Streaming | Speed Option LTE
    Apple iPad mini/ Nokia Lumia 820 @ Telekom MultiSIM
    Speedport LTE @ Telekom MultiSIM
    Samsung Galaxy Note II LTE @ Telekom BFMIC
    Speedport W723V @ Call & Surf Basic IP 5.1

    Kommentar


    • #3
      Wie man das Produkt dann wohl in Deutschland nennen wird? "Microsoft Oberfläche"?

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von harlekyn
        Wie man das Produkt dann wohl in Deutschland nennen wird? "Microsoft Oberfläche"?
        Natürlich wird es Microsoft Oberfläche heissen, schließlich bietet Apple sein iPad in Deutschland auch als iPolster an...

        Ich bin angenehm überrascht, das könnte tatsächlich der erste ernsthafte iPad-Konkurent werden. Zwar werde ich so schnell nicht zurück in die Windows-Welt wechseln, aber ordentliche Konkurrenz hat noch keinem geschadet - bin sehr gespannt wie die Qualität der Hardware ausfällt.
        Android hat mich eine vierstellige Summe gekostet. Never again!

        Kommentar


        • #5
          Re: Re: Microsoft stellt Tablet "Surface" vor

          Original geschrieben von Der Schakal
          Microsoft scheint ja kein besonders großes Interesse zu haben die Hardware zu vertreiben.

          Zugeständnis an die Hersteller. Schliesslich wildert MS im Kundensegment. Stört aber nicht, dann fällt der Preisverfall weg den wir bei WP7 Geräten beobachten durften.
          Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

          Kommentar


          • #6
            Mal schauen was die Akkuleistung so hergibt. Ansonsten finde ich eine echte Tastatur wirklich gut. Dann kann ich endlich wieder "blind" schnell Texte schreiben.
            Ausserdem sollte ja mit den Win8 keinerlei Beschränkung existieren. Z.B. Flash etc. Wenn dann die hardware mitspielt ist es ja ok.

            Kommentar


            • #7
              Geil, geil und nochmals geil!
              Mir sagt dieses Microsoft "Surface" sehr sehr zu - allerdings auch nur die Pro Variante.

              Ich bin auf den Preis gespannt. Max. 800,- € und es definitiv meins.

              Das mit der Tastatur ist bspw. nur genial!
              Programming is like sex:
              One mistake and you have to support it for the rest of your life.

              Kommentar


              • #8
                Ich finde es klasse. Wenn es preislich passt und Windows 8 stabil läuft wird das der Nachfolger für meinen iPad erste Generation.

                Sieht für mich aus wie eine Art iPad, mit der man auch arbeiten kann. Das soll jetzt kein rumgetrolle sein, ich bin hochzufrieden mit dem iPad, aber mehr als surfen und ein paar Apps sind im Alltag nicht wirklich drinnen. Der Anschluss für's Docking sitzt an der falschen Stelle, Office bleibt Office was die Leistungsfähigkeit angeht und wenn ich dann sehe, dass ich sogar Lightroom nutzen kann, muss ich sagen: Geilomat

                Das könnte die Zukunft sein...

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Majoko
                  Max. 800,- € und es definitiv meins.
                  Das duerfte eng werden. Rechne eher mal mit rund 1000 EUR, ggf. plus Zubehoer.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also laut Microsoft gestern soll die RT-Variante in der gleichen Preisregion liegen wie ein ARM-Tablet.
                    Was immer das auch heissen mag.
                    Die Win8-Pro-Variante soll dann teurer werden.
                    undnuisserweg

                    Vertrauensliste: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

                    Suche leere, nicht mehr benutzte SIM-Karten. Einfach PN schicken.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von undwegisser
                      Die Win8-Pro-Variante soll dann teurer werden.
                      Ja, und sich an (Premium-)UltraBooks orientieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von harlekyn
                        Ja, und sich an (Premium-)UltraBooks orientieren.
                        Okay - dann werde ich wohl zwei mal 800,- € hinlegen - dann werde ich es aber nicht blind kaufen
                        Programming is like sex:
                        One mistake and you have to support it for the rest of your life.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich behaupte mal, dass sich bei dortigen Preisen der Absatz im überschaubaren Rahmen halten dürfte.

                          Kommentar


                          • #14
                            Irgendwo muss noch ein Haken sein.

                            Denn:
                            Tablets mit Windows 7 hatten

                            - entweder eine mehr als Lausige Performance bei noch halbwegs zu ertragender Akkulaufzeit oder
                            - bei guter Performance ziemlichen Energiehunger verbunden mit kurzen Laufzeiten.

                            Wie man plötzlich einen vernünftigen Prozessor mit einem extrem kompakten Akku eine ausreichende Zeit betreiben will, ist für mich ein schieres Rätsel. Meinem gegenwärtigen Kenntnisstand entsprechend hätte MS das Rad kurzfristig neu erfinden müssen, um derartiges zu realisieren.

                            Mich erinnert das ganze ein wenig an die Einführung des HP Slate. Auch ein Alleskönner-Tablet mit guter Performance für den Business-Bereich (Windows 7 Pro). Komisch nur, dass es bei der aufwändigen Markteinführung schon überall vergriffen und auch nicht nachlieferbar war.

                            Nicht, dass das MS-Surface nachher auch eher den Charakter eines Phantoms hat ...

                            Frank
                            WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
                            - Saftladen 2015: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung)
                            - Saftladen des Jahres 2016: Apotal.de (Versandapotheke für Medis, die man erst Wochen später benötigt)
                            - Saftladen des Jahres 2017: THERMy (EUROtronic) Heizkörperregler (für alle, die es saukalt mögen)
                            "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von frank_aus_wedau
                              Wie man plötzlich einen vernünftigen Prozessor mit einem extrem kompakten Akku eine ausreichende Zeit betreiben will, ist für mich ein schieres Rätsel.
                              [x] Du willst Moore's Law googlen.

                              Leistungsfaehige Hardware ist inzwischen genuegsam genug, damit man daraus attraktive kleine Pakete schnueren kann. Schau dir das Macbook Air an, das zeigt wie's geht.

                              Bei den Smartphones sieht man die Entwicklung genauso. Nur wird dort der geringere Energiebedarf nicht fuer laengere Ausdauer, sondern kompaktere/duennere Geraete oder mehr Leistung eingesetzt.

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X